Spielbericht vom 09.02.2019

Herren 1.Rheinlandliga

TTG Mündersbach/Höchstenbach

Knappe Niederlage für die Erste

 

Wie bei dem Unentschieden in der Hinrunde, versprach es ein enges Spiel zu werden.

 

In den Doppeln hatte man gute Chancen mit einer Führung ins Spiel zu starten. Damke/Ehlers gewannen wie gewohnt ihr Doppel souverän mit 3:0. Guse/Sonntag hatten wenig Chancen im Spiel und mussten sich 3:0 geschlagen geben. Durch die gute Leistung von Hippchen/Euteneuer starte man mit einer 2:1 Führung in die Einzel.

 

Am oberen Paarkreuz erwischte Nils Damke einen super Tag und holte zwei Punkte. Im Gegensatz dazu hat Philip Guse einen eher schlechten Tag erwischt. Beiden Gegnern musste er zum Sieg gratulieren. Äußerst ärgerlich war das zweite Einzel, nachdem er sich nach einem 0:2 Rückstand stark zurück gekämpft hatte, verlor er den fünften Satz knapp mit 11:9.

 

Henrik Euteneuer hatte ebenfalls einen schlechten Tag erwischt und konnte leider im Einzel keinen Punkt der SG beisteuern. Henrik hatte ebenfalls ein Spiel knapp im fünften Satz verloren. Christian Ehlers konnte bei seinem ersten Einzel trotz 2:0 den Sack nicht zu machen und musste nach dem fünften Satz seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Sein zweites Einzel gewann er souverän mit 3:1.

 

Marcel Hippchen begann sein erstes Einzel stark, jedoch konnte er nach der taktischen Umstellung des Gegners nicht mehr so gut mithalten und musste ebenfalls nach dem fünften Satz dem Gegner gratulieren. Jonas Sonntag gewann beide Spiele und steuerte zwei Punkte bei.

 

Somit stand es vor dem Schlussdoppel 8:7 für den Gegner. Das qualitativ hochwertige Schlussdoppel konnten Damke/Ehlers nach schwerem Kampf leider nicht gewinnen und somit verlor die SG denkbar knapp mit 9:7.

 

Am 23.2 erwartet man die Gäste aus Weitefeld-Langenbach. Über zahlreiche Zuschauer würde sich die Erste freuen.

Spielbericht vom 26.01.2019

Herren 1. Rheinlandliga

VfL Kirchen -  SG Sinzig/Ehlingen 5:9

Wichtiger Sieg für die Erste

 

Mit dem VfL Kirchen hatte die Erste zum Rückrundenstart direkt ein Schlüsselspiel auf dem Plan. Die Gastgeber sind aktuell Tabellenletzter, sodass ein Sieg in diesem Spiel besonders wichtig für den Klassenerhalt war. Dabei standen die Zeichen vor dem Spiel alles andere als gut. Henrik Euteneuer musste aufgrund seines Studiums für das Spiel absagen. Als Ersatz sprang dafür Moritz Obliers aus der Kreisliga-Mannschaft der SG ein.

 

In den Doppeln hatte man gute Chancen mit einer Führung ins Spiel zu starten. Damke/Ehlers steuerten wie gewohnt einen Punkt bei. Die Doppel Guse/Obliers und Sonntag/Hippchen hatten jeweils Matchbälle und mussten am Ende trotzdem den Gegnern zum Sieg gratulieren. Somit lag man etwas unnötig bereits mit 1:2 zurück.

 

Am oberen Paarkreuz erwischte Nils Damke einen super Tag und holte zwei Punkte. Philip Guse war teilweise noch anzumerken, dass er an einer Fußverletzung laborierte. Trotzdem konnte er einen Punkt zum Sieg der SG beisteuern.

 

Im mittleren Paarkreuz gab es ebenfalls eine positive Ausbeute für die Spielgemeinschaft. Drei von vier Spielen konnten Ehlers und Sonntag gewinnen, wobei besonders die Leistung von Sonntag hervorzuheben ist. Er rückte für den fehlenden Euteneuer auf und gewann auf Anhieb beide Spiele souverän mit 3:0.

 

Das untere Paarkreuz komplettierte die geschlossene Mannschaftsleistung. Moritz Obliers konnte phasenweise zeigen, dass er im offensiven Spiel mithalten kann, musste am Ende aber klar anerkennen, dass der Gegner stärker war. Es waren erste Erfahrungen, die er in der Spielklasse sammeln durfte. Marcel Hippchen gewann mit einer guten Leistung beide Einzel, sodass der Sieg am Ende verdient mit 9:5 an die SG ging.

 

Am 02.02.19 erwartet man nun im ersten Heimspiel der Rückrunde die Gäste aus Mülheim. Über zahlreiche Zuschauer würde sich die Erste freuen, um gegen einen starken Gegner die gute Tabellensituation weiter auszubauen.