Spielbericht vom 13.04.2019

1. Rheinlandliga

SV Windhagen – SG Sinzig/Ehlingen 6:9

Edeljoker Tobias Krieger führt die SG Sinzig/Ehlingen zum Sieg

 

Nachdem die Erste in der Hinrunde mit 1:9 das Nachsehen hatten, rechneten sie sich beim schon feststehenden Meister keine großen Chancen aus.  Auf Seiten der SG fiel Henrik Euteneuer leider krankheitsbedingt aus; für ihn sprang Tobias Krieger ein. Da aber auch die Gastgeber mit drei Ersatzleuten antraten, war der Spielausgang wieder völlig offen.

 

Die Doppel Damke/Ehlers und Sonntag/Hippchen hatten kaum Probleme und gewannen souverän ihre Spiele. Dagegen mussten Guse/Krieger die Stärke des gegnerischen Spitzendoppels anerkennen und ihnen zum Sieg gratulieren. Somit lag man nach den Doppeln mit 2:1 in Führung.

 

Am oberen Paarkreuz zeigten Nils Damke und Philip Guse starke Leistungen; letztendlich reichte es aber zu keinem Punktgewinn. Am mittleren Paarkreuz unterstrich Christian Ehlers seine gute Form und gewann beide Spiele recht deutlich mit 3:0. Auch Jonas Sonntag konnte einen Punkt beisteuern. Dieses 3:1 Übergewicht am mittleren Paarkreuz war am Ende ausschlaggebend für den Sieg der SG.

 

Am unteren Paarkreuz gewann Marcel Hippchen beide Spiele sicher und souverän mit 3:0. Auch Ersatzmann Tobias Krieger spielte nach anfänglichen Schwierigkeiten immer sicherer und holte ebenfalls 2 Punkte.

 

Insgesamt stand damit ein 9:6 Sieg zu Buche, der den Sinzigern in der Abschlusstabelle einen hervorragenden und sehr zufriedenstellenden 3.Tabellenplatz beschert. Nachdem man am Anfang der Saison noch im unteren Tabellendrittel stand, steigerten sich alle Spieler der SG im Verlauf der Saison und zeigten am Ende starke Leistungen. Ein großer Dank geht an die zahlreichen Zuschauer, die die 1.Mannschaft immer lautstark unterstützten.

Spielbericht vom 23.03.2019

1. Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen - TuS Waldböckelheim 9:4

Im letzten Heimspiel der Saison war die TuS Waldböckelheim zu Gast in Sinzig.

Nach der hohen Hinspielniederlage wollte man dieses mal mit einem Sieg aus dem Spiel hervor gehen.

 

Zu Anfang verlor Damke/Ehlers unerwartet mit 3:1.

Die Doppel Guse/Sonntag und Euteneuer/Hippchen gewannen ihre Spiele beide im vierten Satz, sodass mit einer 2:1 Führung in die Einzel gestartet werden konnte.

Im Gegensatz zu letzter Woche haben sich Nils Damke und Philip Guse deutlich gesteigert und beide konnten ihr erstes Spiel souverän gewinnen. Im mittleren Paarkreuz war es deutlich knapper. Sowohl Henrik Euteneuer als auch Christian Ehlers lagen nach dem dritten Satz zurück, kämpften sich aber stark zurück und haben im fünften Satz die Nerven behalten und konnten beide als Sieger aus dem ersten Einzel hervor gehen.

Im unteren Paarkreuz war das Glück auf der Seite des Gegners. Jonas Sonntag und Marcel Hippchen mussten beide nach schwerem Kampf dem Gegner nach dem fünften Satz zum Sieg gratulieren.

Nach der ersten Einzelrunde lagen die Gastgeber aus Sinzig mit 6 : 3 vorne.

Im zweiten Spiel zeigte Nils Damke wieder seine gewohnte Stärke und entschied auch das zweite Spiel für sich. Für Philip Guse sah es nach den ersten beiden Sätzen nicht gut aus, welche er deutlich verlor. Doch er ließ sich nicht unterkriegen, kämpfte sich Punkt für Punkt wieder ran und konnte nach weiteren drei anschaulichen Sätzen das Spiel doch noch für sich entscheiden.

Leider musste Henrik Euteneuer trotz guter Leistung im zweiten Einzel seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Im zweiten Spiel sah es für Christian Ehlers zu Anfang nicht gut aus, jedoch konnte auch er das Spiel drehen und durch eine starke Leistung an diesem Tag seinen zweiten Sieg im fünften Satz feiern.

 

 

Somit konnte das letzte Heimspiel der Saison mit einen Sieg beendet werden. Im letzten Spiel der Saison müssen die Sinziger dann noch zum Spitzenreiter nach Windhagen.

Spielbericht vom 16.03.2019

Rheinlandliga
SG Sinzig/Ehlingen – TTF Konz 3:9
Unerwartet deutlich hohe Niederlage für die Erste

 

Im vorletzten Heimspiel der Saison war die TTF Konz zu Gast in Sinzig. Im Verlauf der Saison hatten die Gäste häufig Personalprobleme und traten mit Ersatz an. An diesem Tag traten sie jedoch in Bestbesetzung an.

 

Dies spiegelte sich auch in den Doppeln wider. Damke/Ehlers gewannen gewohnt souverän ihr Doppel. Guse/Sonntag verloren erwartungsgemäß gegen das Spitzendoppel der Gegner und Euteneuer/Hippchen verloren ärgerlich nachdem sie 4 Matchbälle nicht nutzen konnten.

 

Das obere Paarkreuz erwischte einen schlechten Tag gegen die starken Spitzenspieler der Gegner. Nils Damke und Philip Guse konnten leider keinen Punkt verbuchen und mussten die Stärke der Gäste anerkennen.

 

Am mittleren Paarkreuz spielte Christian Ehlers stark auf und verbuchte einen Sieg in fünf Sätzen für die SG. Henrik Euteneuer zeigte phasenweise gute Leistungen, erwischte aber nicht seinen besten Tag. Er unterlag einmal glatt und einmal in Entscheidungssatz.

 

Jonas Sonntag erwies sich wieder als Punktegarant am unteren Paarkreuz und konnte trotz Krankheit einen Sieg erringen und seine Einzelbilanz auf 8:0 erhöhen. Marcel Hippchen unterlag seinem Gegner nach Kampf unglücklich.

 

 

Im letzten Heimspiel der Saison am 23.03.19 hofft die SG auf viele Zuschauer, um den dritten Tabellenplatz der 1. Rheinlandliga gegen Waldböckelheim zu verteidigen.

Spielbericht vom 10.03.2019

1.Rheinlandliga:

SG Sinzig/Ehlingen - SG Lahnbrück Fachbach 9:5

 

DieAusgangssituation konnte vor dem Spiel in der 1. Rheinlandliga nichtunterschiedlicher sein. Während die Sinziger noch Chancen auf den 2.Tabellenplatz haben, stehen die Fachbacher bereits mit 3 Punkten Rückstand aufdem Relegationsplatz nach unten. Zudem mussten beide Teamsersatzgeschwächt in der Sinziger Jahnhalle antreten. Bei den Gästen aus Fachbach fehlte Dennis Breitenbach. Bei den Sinzigern Jonas Sonntag. Für diesen trat der ehemalige Spieler der 1. Mannschaft Jonas Morschhausen an.

 

Der Start ins Spiel verlief wie so oft in dieser Saison mit einem 1:1. Damke/Ehlers gewannen mit 3:1 und die nicht eingespielte Paarung Guse/Morschhausen verlor glatt. Das Doppel 3 Euteneuer/Hippchen konnte danach einen hauchdünnen 3:2 Erfolg verzeichnen.

 

In den anschließenden Einzeln bestätigte Nils Damke seine derzeit sehr starke Form mit zwei Siegen. Philip Guse musste sich nach starker Leistung im ersten Spiel knapp geschlagen geben und fand im zweiten Spiel nicht mehr zu seinem Rhythmus.Henrik Euteneuer ging in beiden Spielen über die volle Distanz, wobei er im ersten Spiel nach 4 Matchbällen noch dem Gegner gratulieren musste und im zweiten Spiel einen 0:2 Satzrückstand noch drehen konnte. Christian Ehlers gewann das erste Spiel ebenso deutlich wie er das zweite verlor. Am unteren Paarkreuz konnten Marcel Hippchen und Jonas Morschhausen dagegen eine saubere 3:0 Bilanz verbuchen.

 

Damit war der erste Sieg überhaupt gegen die SG Lahnbrück Fachbach perfekt. In der kommenden Woche erwarten die Sinziger die starken Gäste des TTF Konz. Wir hoffen wieder den ein oder anderen Zuschauer begrüßen zukönnen.

 

Spielbericht vom 24.02.2019

1. Rheinlandliga

 

SG Sinzig/Ehlingen gegen TuS Weitefeld-Langenbach II 9 : 5

 

Die erste Mannschaft konnte einen 9:5 Sieg im Topspiel des Spieltags erringen und bleibt so dicht dran an der Mannschaft aus dem Westerwald. Dabei musste man zunächst nach den Doppeln noch einen 1:2 Rückstand in Kauf nehmen. Dabei konnte nur das Spitzendoppel Ehlers/Damke der SG siegen. Euteneuer/Hippchen und Sonntag/Guse mussten leider dem Gegner gratulieren. Wobei Sonntag/Guse sich gegen das gegnerische Spitzendoppel sehe stark präsentierten und sich erst im 5. Satz geschlagen geben mussten.

 

Weiter ging es dann am vorderen Paarkreuz wobei Nils Damke eine grandiose Leistung zeigte und beiden sehr starken Gegnern kaum eine Chance ließ. Wie stark diese Gegner waren musste Philip Guse erfahren, der immer noch Probleme mit seinem Fuß hat und sich gegen beide Kontrahenten am vorderen Paarkreuz geschlagen geben musste. Die Punkte mussten nun also am mittleren und hinteren Paarkreuz geholt werden und das tat man auch. In der Mitte gewann Henrik Euteneuer, der langsam wieder zur gewohnten Form findet, beide Spiele souverän mit 3:0. Ehlers bezwang seinen ersten Kontrahenten, die Nummer 3 der Gegner , musste sich allerdings der Nummer 4 knapp geschlagen geben, zeigte jedoch dennoch eine gute Leistung.

 

Unten machten Marcel Hippchen und Jonas Sonntag dann den Sack zu. Wobei Jonas Sonntag, wie schon so oft, beide möglichen Punkte zum Sieg beisteuerte und auch Marcel ungeschlagen blieb. Somit konnte man durch eine starke, geschlossene Mannschaftsleistung die Gäste ohne Punkte zurück in den Westerwald schicken Und guckt nun gespannt auf die letzten verbleibenden Duelle. Ein ganz großer Dank geht dabei auch an unseren 7. Mann.

 

Die SG wurde durch etliche Zuschauer unterstützt, die diesen Sieg auch durch ihre Unterstützung möglich gemacht haben. Weiter geht‘s dann am 8. März zu Hause gegen Fachbach, wo wieder spannende Spiele erwartet werden und das Team wieder auf die lautstarke Unterstützung hofft, um auch diesen Gegner zu bezwingen.

Spielbericht vom 09.02.2019

Herren 1.Rheinlandliga

TTG Mündersbach/Höchstenbach

Knappe Niederlage für die Erste

 

Wie bei dem Unentschieden in der Hinrunde, versprach es ein enges Spiel zu werden.

 

In den Doppeln hatte man gute Chancen mit einer Führung ins Spiel zu starten. Damke/Ehlers gewannen wie gewohnt ihr Doppel souverän mit 3:0. Guse/Sonntag hatten wenig Chancen im Spiel und mussten sich 3:0 geschlagen geben. Durch die gute Leistung von Hippchen/Euteneuer starte man mit einer 2:1 Führung in die Einzel.

 

Am oberen Paarkreuz erwischte Nils Damke einen super Tag und holte zwei Punkte. Im Gegensatz dazu hat Philip Guse einen eher schlechten Tag erwischt. Beiden Gegnern musste er zum Sieg gratulieren. Äußerst ärgerlich war das zweite Einzel, nachdem er sich nach einem 0:2 Rückstand stark zurück gekämpft hatte, verlor er den fünften Satz knapp mit 11:9.

 

Henrik Euteneuer hatte ebenfalls einen schlechten Tag erwischt und konnte leider im Einzel keinen Punkt der SG beisteuern. Henrik hatte ebenfalls ein Spiel knapp im fünften Satz verloren. Christian Ehlers konnte bei seinem ersten Einzel trotz 2:0 den Sack nicht zu machen und musste nach dem fünften Satz seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Sein zweites Einzel gewann er souverän mit 3:1.

 

Marcel Hippchen begann sein erstes Einzel stark, jedoch konnte er nach der taktischen Umstellung des Gegners nicht mehr so gut mithalten und musste ebenfalls nach dem fünften Satz dem Gegner gratulieren. Jonas Sonntag gewann beide Spiele und steuerte zwei Punkte bei.

 

Somit stand es vor dem Schlussdoppel 8:7 für den Gegner. Das qualitativ hochwertige Schlussdoppel konnten Damke/Ehlers nach schwerem Kampf leider nicht gewinnen und somit verlor die SG denkbar knapp mit 9:7.

 

Am 23.2 erwartet man die Gäste aus Weitefeld-Langenbach. Über zahlreiche Zuschauer würde sich die Erste freuen.

Spielbericht vom 26.01.2019

Herren 1. Rheinlandliga

VfL Kirchen -  SG Sinzig/Ehlingen 5:9

Wichtiger Sieg für die Erste

 

Mit dem VfL Kirchen hatte die Erste zum Rückrundenstart direkt ein Schlüsselspiel auf dem Plan. Die Gastgeber sind aktuell Tabellenletzter, sodass ein Sieg in diesem Spiel besonders wichtig für den Klassenerhalt war. Dabei standen die Zeichen vor dem Spiel alles andere als gut. Henrik Euteneuer musste aufgrund seines Studiums für das Spiel absagen. Als Ersatz sprang dafür Moritz Obliers aus der Kreisliga-Mannschaft der SG ein.

 

In den Doppeln hatte man gute Chancen mit einer Führung ins Spiel zu starten. Damke/Ehlers steuerten wie gewohnt einen Punkt bei. Die Doppel Guse/Obliers und Sonntag/Hippchen hatten jeweils Matchbälle und mussten am Ende trotzdem den Gegnern zum Sieg gratulieren. Somit lag man etwas unnötig bereits mit 1:2 zurück.

 

Am oberen Paarkreuz erwischte Nils Damke einen super Tag und holte zwei Punkte. Philip Guse war teilweise noch anzumerken, dass er an einer Fußverletzung laborierte. Trotzdem konnte er einen Punkt zum Sieg der SG beisteuern.

 

Im mittleren Paarkreuz gab es ebenfalls eine positive Ausbeute für die Spielgemeinschaft. Drei von vier Spielen konnten Ehlers und Sonntag gewinnen, wobei besonders die Leistung von Sonntag hervorzuheben ist. Er rückte für den fehlenden Euteneuer auf und gewann auf Anhieb beide Spiele souverän mit 3:0.

 

Das untere Paarkreuz komplettierte die geschlossene Mannschaftsleistung. Moritz Obliers konnte phasenweise zeigen, dass er im offensiven Spiel mithalten kann, musste am Ende aber klar anerkennen, dass der Gegner stärker war. Es waren erste Erfahrungen, die er in der Spielklasse sammeln durfte. Marcel Hippchen gewann mit einer guten Leistung beide Einzel, sodass der Sieg am Ende verdient mit 9:5 an die SG ging.

 

Am 02.02.19 erwartet man nun im ersten Heimspiel der Rückrunde die Gäste aus Mülheim. Über zahlreiche Zuschauer würde sich die Erste freuen, um gegen einen starken Gegner die gute Tabellensituation weiter auszubauen.