Spielbericht vom 05.03.2022

Verbandsliga Rheinland Nord/Ost  

SG Sinzig/Ehlingen – TTF Oberwesterwald 4:9 

Ernüchternde Niederlage  

 

Nach der knappen Niederlage gegen Wirges hatte sich die erste Mannschaft für das erste Heimspiel  in der Rückrunde einiges vorgenommen. Mit Euteneuer und Guse trat man in Bestbesetzung gegen  die TTF Oberwesterwald an. 

 

Nach den Doppeln war die Zuversicht weiterhin groß. Sowohl Damke/Hippchen als auch  Guse/Ehlers gewannen souverän mit 3:0. Einzig Sonntag/Euteneuer mussten sich dem gegnerischen Spitzendoppel geschlagen geben. Somit stand es 2:1 für die SG. 

 

Im weiteren Verlauf konnten allerdings nur noch Hippchen und Ehlers am unteren Paarkreuz Siege  einfahren. Die anderen Partien am oberen und mittleren Paarkreuz waren geprägt von viel Pech,  aber auch von starken Leistungen der Gegner. Besonders bitter waren die Niederlagen am oberen  Paarkreuz von Damke und Guse gegen die Nummer 2 der Gäste, bei denen beide Spieler der SG  Matchbälle liegen ließen. Am mittleren Paarkreuz konnten Sonntag und Euteneuer in ihren Spielen  nie ihr maximales Leistungsvermögen abrufen, sodass relativ klare Niederlagen zustande kamen. 

 

Mit dieser deutlichen 4:9-Niederlage hat im Vorfeld keiner gerechnet. Nun befindet sich die erste  Mannschaft mitten im Abstiegskampf und hofft auf eine Leistungssteigerung gegen Andernach in 2  Wochen.

Spielbericht vom 19.02.2022

Verbandsliga Rheinland Nord/Ost

TTC Wirges II – SG Sinzig/Ehlingen 9:6

Knappe Niederlage trotz Personalproblemen

 

Im ersten Rückrundenspiel ging es für die erste Mannschaft gegen die Reserve des TTC Wirges. Dabei musste das Team auf Guse und Euteneuer verzichten, die durch Möhren und Krieger vertreten wurden.

 

In den Doppeln konnten Damke/Ehlers sowie Hippchen/Möhren Punkte für die SG sammeln. Sonntag/Krieger unterlagen dem gegnerischen Spitzendoppel.

 

Am vorderen Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Damke und Sonntag konnten jeweils gegen die gegnerische Nummer 2 gewinnen, mussten sich aber dem starken Spitzenspieler der Gegner geschlagen geben.

 

Am mittleren Paarkreuz konnte Hippchen sein erstes Spiel mit 3:0 gewinnen und Ehlers unterlag knapp mit 1:3. In der zweiten Einzelrunde mussten sich beide mit 2:3 geschlagen geben, was sich als spielentscheidend erweisen sollte.

 

Am hinteren Paarkreuz gewann Möhren mit Routine gegen ein Nachwuchstalent der Gastgeber. Die weiteren Partien gingen relativ deutlich verloren.

 

 

In der Endabrechnung steht somit ein knappes 9:6 für den TTC Wirges II. Im kommenden Spiel gegen Oberwesterwald wird man punkten müssen, um sich von den unteren Rängen wieder absetzen zu können.

Spielbericht vom 04.12.2021

Verbandsliga Rheinland Nord/Ost

TTF Oberwesterwald - SG Sinzig/Ehlingen 9:6

Knappe Niederlage für die erste Mannschaft der SG Sinzig/Ehlingen

 

Nach dem Sieg und der Niederlage am letzten Wochenende gegen die Zweit- und Erstvertretung von Mündersbach/Höchstenbach, stand an diesem Wochenende das letzte Spiel der Hinrunde im Westerwald gegen den TTF Oberwesterwald an. Da es ein Duell der direkten Tabellennachbarn war, wurde ein offenes Spiel erwartet.

 

Da das Doppel Guse/Ehlers zuletzt ungewohnt schwächelte, entschied man sich dazu, Damke/Hippchen als Doppel 1 zu melden. Die Doppel Sonntag/Frings sowie Guse/Ehlers kämpften aufopferungsvoll, aber verloren am Ende leider ihre Spiele. Einzig Damke/Hippchen gewannen mit 3:1. So ging die SG mit einem 1:2-Rückstand in die Einzelpartien.

 

Am oberen Paarkreuz zeigten Sonntag und Guse starke Leistungen und konnten jeweils ein Spiel für sich entscheiden. Besonders der Sieg von Sonntag gegen die Nummer 1 der Gastgeber, die bislang in der Hinrunde nur ein einziges Einzel verloren hatte, muss hervorgehoben werden.

 

Am mittleren Paarkreuz zeigte Damke wieder sein ganzes Können und fuhr zwei Siege ein, wobei er im zweiten Einzel über die volle Distanz von 5 Sätzen gehen musste. Hippchen verlor knapp sein erstes Spiel, steigerte sich aber zusehends und gewann schließlich sein zweites Einzel gegen den starken Jugendspieler der Oberwesterwälder.

 

Am unteren Paarkreuz zeigten Ehlers und Frings in allen Einzeln Kampfgeist, der aber am Ende nicht mit einem weiteren Sieg für die SG belohnt wurde.

 

Somit stand letztendlich die 6:9-Niederlage fest. Nach der Hinrunde steht die erste Mannschaft nun auf dem 6. Tabellenplatz mit 9:11 Punkten.

Spielbericht vom 27.11.2021

Verbandsliga Rheinland Nord/Ost

TTG Mündersbach/Höchstenbach - SG Sinzig/Ehlingen 9:5

TTG Mündersbach/Höchstenbach II - SG Sinzig/Ehlingen 3:9

Auf knappe Niederlage folgt souveräner Sieg

 

Am vorletzten Spieltag reiste die erste Mannschaft nach Höchstenbach, wo sie zuerst gegen die Erste Mannschaft der Gegner antreten musste. Aus den Doppeln startete man wie so oft mit einer 2:1 Führung. Sowohl Sonntag/Dietl als auch Hippchen/Damke konnte ihr Doppel souverän mit 3:1 gewinnen. Lediglich das Doppel 1 Guse/Ehlers mussten dem Gegner zum Sieg gratulieren.

 

Am oberen Paarkreuz war dieses mal nicht viel zu holen. Sonntag unterlag in seinem ersten Einzel klar mit 0:3, währenddessen Guse in einem engen Match mit 2:3 verlor. Dafür lief es in mittleren Paarkreuz besser. Hippchen gewann sein Spiel mit 3:2 und auch Damke gewann mit 3:1. Sowohl Ehlers als auch Dietl kämpften sich jeweils bis in den fünften Satz, konnten diesen aber nicht für sich gewinnen.

 

Auch das zweite Einzel konnten Sonntag und Guse nicht für sich entscheiden. Wie gewohnt konnte Damke den nächsten Sieg einfahren. Hippchen verlor sein zweites Einzel mit 0:3 und Ehlers musste sich auch im zweiten Einzel im Entscheidungssatz mit 9:11 geschlagen geben.

 

Somit verlor die erste Mannschaft denkbar unglücklich mit 5:9 gegen die erste Mannschaft von Mündersbach/Höchstenbach. Im Anschluss ging es gegen die zweite Mannschaft.

 

Wie auch im ersten Spiel gewannen Sonntag/Dielt als auch Hippchen/Damke ihr Doppel. Diesesmal starte man am oberen Paarkreuz besser und sowohl Sonntag als auch Guse konnten ihr Einzel gewinnen. Guse konnte ebenfalls sein zweites Einzel für sich entscheiden.

 

Im mittleren Paarkreuz ließen Damke und Hippchen nichts anbrennen und Damke konnte mit zwei Siegen und Hippchen mit einem Sieg wieder insgesamt drei Punkte dazu steuern. Am unteren Paarkreuz konnte lediglich Ehlers sein Spiel gewinnen.

 

Somit gewann die erste Mannschaft ihr zweites Spiel mit 9:3. Am kommenden Samstag steht dann das letzte Vorrundenspiel gegen denn TTF Oberwesterwald an, wo man versuchen wird, die Hinrunde mit einen Sieg zu beenden.

Spielbericht vom 20.11.2021

Verbandsliga Rheinland Nord/Ost

SG Sinzig/Ehlingen - TTG Torney/Engers 7:9

Starke Leistung gegen den Tabellenführer wird nicht belohnt

 

In den Doppeln konnten die Sinziger durch Siege von Guse/Ehlers (3:2) und Damke/Hippchen (3:0) erneut eine 2:1 Führung erspielen. Sonntag/Obliers hatten mit 1:3 das Nachsehen gegen das gegnerische Spitzendoppel.

 

Am vorderen Paarkreuz spielten die Gäste aus Torney ihre Überlegenheit aus. Jonas Sonntag hatte in beiden Spielen mit 0:3 das Nachsehen. Philip Guse verlor ebenfalls mit 0:3 gegen die gegnerische Nummer eins Illi, machte aber dann gegen Campailla das Spiel des Tages, welches er mit 13:11 im Entscheidungssatz gewinnen konnte. 

 

Nils Damke und Marcel Hippchen konnten in der Mitte ihre Spiele ausgeglichen gestalten. Marcel überrollte im ersten Spiel Borhardt mit 3:0 während Nils knapp mit 12:10 im fünften Satz gewann. Beide hatten gegen Güllüm das Nachsehen, wobei sie besonders mit den starken Aufschlägen nicht zurecht kamen.

 

Am hinteren Paarkreuz zeigte Nachwuchsspieler Moritz Obliers im ersten Spiel eine bärenstarke Leistung, verlor dennoch knapp mit 2:3 gegen Steinberg. Im zweiten Einzel gegen Rothkopf konnte er nicht mit mehr an die Leistung anknüpfen und verlor mit 0:3. Christian Ehlers zeigte eine konzentrierte Leistung und siegte zweimal mit 3:1.

 

Im Schlussdoppel fingen Guse/Ehlers stark an und führten mit 1:0. Anschließend steigerten sich die Gäste von Satz zu Satz und gewannen schließlich mit 3:1.

 

Insgesamt eine bärenstarke Leistung die leider nicht mit einem Punktgewinn belohnt wurde. Das war nun das letzte Heimspiel der ersten Mannschaft in diesem Jahr. Es folgen kommende Woche zwei Auswärtsspiele in Höchstenbach und Mündersbach. Ein großer Dank geht an die zahlreichen Zuschauer die uns Woche für Woche bei unseren Heimspielen unterstützen.