Spielbericht vom 09.12.2019

1. Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen – TTG Daun-Gerolstein 2:9

Deutliche Niederlage zum Hinrundenabschluss.

Beim letzten Spiel der Hinrunde hatte die Erste keinen geringeren Gegner als den Tabellenführer zu Gast. In den Doppeln konnte man zunächst mit 2:1 in Führung gehen. Guse/Ehlers waren erneut erfolgreich und das Doppel Eutener/Morschhausen konnten in ihrem ersten gemeinsamen Doppel einen starken 3:2 Erfolg erzielen. Im oberen Paarkreuz setzten Damke und Ehlers ihren Gegnern in der ersten Einzelrunde einiges an Gegenwehr entgegen, mussten sich jedoch mit 1:3 bzw. 2:3 geschlagen geben. In der zweiten Einzelrunde lief dann leider weniger zusammen, sodass am oberen Paarkreuz kein Punkt geholt werden konnte. Henrik Euteneuer spielte sehr stark und holte einen 0:2 Rückstand auf, konnte aber auch keinen Einzelsieg für die SG verbuchen. Sowohl Ehlers als auch Hippchen verloren danach recht deutlich mit jeweils 0:3. Für den verhinderten Jonas Sonntag half Jonas Morschhausen aus. Trotz enormem Trainingsrückstand zeigte er eine gute Leistung. Aber auch in diesem Spiel sollte der Punkt nicht zu Gunsten der Heimmannschaft fallen. In der Endabrechnung steht damit eine 2:9 Niederlage, die deutlicher als der Spielverlauf aussieht, jedoch vollkommen in Ordnung geht. Zum Abschluss der Hinrunde überwintert die Erste auf dem vierten Tabellenplatz und hat bereits wichtige Punkte gesammelt.

 

Herren  Kreisliga  Staffel 1

TuS/PSV II - SG Sinzig/Ehlingen IV   9:4  

 

Leider ein sehr unerfreulicher Abschluss der Vorrunde beim bisher sieglosen Tabellenletzten in Ahrweiler. Eigentlich war ein Sieg eingeplant. Allerdings mussten wir auf unseren Spitzenspieler Kraus verzichten, während die Gastgeber in stärkster Besetzung antreten konnten. Nach den Doppeln durch Körner/Wendt 1:3, Kess/Zwicker 0:3 und Füllmann/Brambeer 3:2, lagen wir mal wieder mit 1:2 zurück. In den Einzeln konnte dann lediglich Füllmann seine Leistung abrufen und beide Spiele klar 3:0 gewinnen. Bei einem 2:3 und einem 3:0 erzielte Brambeer den letzten Punkt für uns. Körner 2 x 0:3, Kess 0:3 und 2:3 sowie Zwicker 2:3 und Wendt 0:3 spielten teilweise etwas unter Form. Somit war die unerwartet hohe 4:9 Niederlage nach 2,5h  besiegelt. Der Abstand als 7. der Tabelle beträgt anstatt möglich gewesener 7 Punkte jetzt nur magere 3 Punkte! Die Rückrunde wird also nicht einfacher, sondern eher schwerer werden.

Spielberichte vom 08.12.2019

1 Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen – TTG Daun-Gerolstein 2:9.

 

Deutliche Niederlage zum Hinrundenabschluss. Beim letzten Spiel der Hinrunde hatte die Erste keinen geringeren Gegner als den Tabellenführer zu Gast. In den Doppeln konnte man zunächst mit 2:1 in Führung gehen.

Guse/Ehlers waren erneut erfolgreich und das Doppel Eutener/Morschhausen konnten in ihrem ersten gemeinsamen Doppel einen starken 3:2 Erfolg erzielen. Im oberen Paarkreuz setzten Damke und Ehlers ihren Gegnern in der ersten Einzelrunde einiges an Gegenwehr entgegen, mussten sich jedoch mit 1:3 bzw. 2:3 geschlagen geben.

In der zweiten Einzelrunde lief dann leider weniger zusammen, sodass am oberen Paarkreuz kein Punkt geholt werden konnte. Henrik Eutener spielte sehr stark und holte einen 0:2 Rückstand auf, konnte aber auch keinen Einzelsieg für die SG verbuchen. Sowohl Ehlers als auch Hippchen verloren danach recht deutlich mit jeweils 0:3. Für den verhinderten Jonas Sonntag half Jonas Morschhausen aus. Trotz enormem Trainingsrückstand zeigte er eine gute Leistung. Aber auch in diesem Spiel sollte der Punkt nicht zu Gunsten der Heimmannschaft fallen.

In der Endabrechnung steht damit eine 2:9 Niederlage, die deutlicher als der Spielverlauf aussieht, jedoch vollkommen in Ordnung geht. Zum Abschluss der Hinrunde überwintert die Erste auf dem vierten Tabellenplatz und hat bereits wichtige Punkte gesammelt.

 

 

Herren Kreisliga Staffel 1

TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler II - SG Sinzig/Ehlingen IV 9:4

 

Leider ein sehr unerfreulicher Abschluss der Vorrunde beim bisher sieglosen Tabellenletzten in Ahrweiler.

Eigentlich war ein Sieg eingeplant. Allerdings mussten wir auf unseren Spitzenspieler Kraus verzichten, während die Gastgeber in stärkster Besetzung antreten konnten.

Nach den Doppeln durch Körner/Wendt 1:3, Kess/Zwicker 0:3 und Füllmann/Brambeer 3:2, lagen wir mal wieder mit 1:2 zurück. In den Einzeln konnte dann lediglich Füllmann seine Leistung abrufenund beide Spiele klar 3:0 gewinnen. Bei einem 2:3 und einem 3:0 erzielte Brambeer den letzten Punkt für uns. Körner 2 x 0:3, Kess 0:3 und 2:3 sowie Zwicker 2:3 und Wendt 0:3 spielten teilweise etwas unter Form. Somit war die unerwartet hohe 4:9 Niederlage nach 2,5h besiegelt. Der Abstand als 7. der Tabelle beträgt anstatt möglich gewesener 7 Punkte jetzt nur magere 3 Punkte!

Die Rückrunde wird also nicht einfacher, sondern eher schwerer werden.

Spielbericht vom 01.12.2019

1.Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen – TTG Mündersbach/Höchstenbach 8:8

Ein echtes Spitzenspiel der Rheinlandliga, erlebten die rund 30 Zuschauer am Samstag Abend in der Sinziger Jahnhalle. Als drittplatzierter hatten die Sinziger den Tabellenführer aus Mündersbach zu Gast. Es entwickelte sich von Anfang an ein hochklassiges und enges Match. Die Sinziger rotierten erneut mit ihrer Doppelformation und stellten den leicht angeschlagenen Christian Ehlers ins Doppel 2 mit Henrik Euteneuer. Auch wenn diese knapp mit 1:3 unterlagen, zahlte sich die Umstellung aus, denn die anderen beiden Doppel triumphierten. Nils Damke/Philip Guse nach 2:0 Führung knapp mit 3:2 und Jonas Sonntag/Marcel Hippchen klar mit 3:0. In den anschließenden Einzelrunden waren besonders die Spiele am vorderen Paarkreuz auf unglaublich hohem Niveau. In der ersten Einzelrunde sprang noch nichts zählbares heraus. Nils unterlag seinem jungen Kontrahenten mit 2:3, Philip deutlich mit 0:3. In der zweiten Einzelrunde machten sie es besser und konnten beide mit 12:10 im Entscheidungssatz gewinnen. In der Mitte zeigte sich dann, wie bisher im gesamten Verlauf der Saison viel Licht und Schatten. Henrik erwischte einen guten Tag und schlug erstmals Olaf Weigold mit 3:1. Auch im zweiten Einzel hatte er den Sieg bei einer 2:1 und 10:7 Führung bereits auf dem Schläger, konnte diesen Vorsprung aber nicht ins Ziel bringen und unterlag mit 2:3. Auch Christian hatte Chancen sein erstes Einzel zu gewinnen, unterlag aber hauchdünn mit 2:3. Im zweiten Spiel war er beim 0:3 dann chancenlos. Am unteren Paarkreuz setze Jonas seinen Siegeszug fort und schlug seine beiden Gegner jeweils mit 3:1. Da er nächste Woche nicht mitspielen kann, beendet Jonas die Hinrunde mit einer wahnsinnigen Bilanz von 13:0! Marcel spielt ebenfalls eine bärenstarke Hinrunde, musste gegen Benjamin Breiten aber seine dritte Saisonniederlage einstecken. Sein anderes Einzel konnte er mit 3:1 gewinnen und steht somit 9:3. So ging es mal wieder ins Schlussdoppel, wo Nils und Philip stark begannen und mit 2:0 in Führung gingen. In der Folge kamen ihre Gegner allerdings immer besser ins Spiel und gewannen schließlich die folgenden drei Sätze zu einem, letztlich gerechten 8:8 Unentschieden. Zum Abschluss der Hinrunde geht es in der kommenden Woche gegen einen weiteren Aufstiegskandidaten. Bereits um 15 Uhr ist die TTG Daun-Gerolstein zu Gast in der Jahnhalle

 

Herren Kreisliga  Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTSG Kempenich/Spessart   9:3  

Im vorletzten Spiel der Vorrunde endlich der (erhoffte) dritte Sieg. Erstmals mit Markus Füllmann an Brett 2 und neu formierten Doppeln fing es auch gut an. Füllmann/Brambeer gewannen 3:2 und Körner/Wendt 3:1. Lediglich Kraus /Kess mussten sich mit 1:3 dem Spitzendoppel der Gäste geschlagen geben. Dieser positive Start setzte sich auch in den folgenden 4 Einzeln fort. Kraus und Füllmann mit je 3:1 sowie Körner und Brambeer mit je 3:0 erhöhten auf 6:1. Kess mit 1:3 gegen den Jugendlichen Klaes stand leider bei seinem 0:3 auf verlorenem Posten. Anschließend erhöhten Wendt mit 3:1 und Kraus mit einem 12:10 im 5. Satz auf 8:2. Die folgende Niederlage von Füllmann mit 2:3 fiel nicht mehr weiter ins Gewicht, da fast zeitgleich Körner mit 3:2 den Sieg für uns sicher stellen konnte.

 

Jugend  5. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen VI - FC Luzencia Niederlützingen   8:2

Nach 2 Unentschieden und 2 knappen Niederlagen endlich der 1. Sieg des jungen Teams. Bereits die Doppel mit Preis/Zepp und Choucair/Oesterreich verliefen mit je 3:1 sehr erfolgreich. In den folgenden 8 Einzeln konnte lediglich Becker, die Nr. 1 der Gäste, 2 Erfolge für sich verbuchen. Die übrigen 6 Einzel gingen an uns. Choucair und Preis gewannen je 1x und Oesterreich und Zepp je 2x. Somit war der etwas unerwartet hohe 8:2 Erfolg bereits nach 1,5h unter Dach und Fach.

Spielbericht vom 24.11.2019

1.Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen – TuS Waldböckelheim  9:4 

Ein weiterer Sieg für die erste Mannschaft der SG Sinzig/Ehlingen. Die seit dem letzten Spiel gegen Kirchen neu formierten Doppel konnten auch diesmal wieder mit einer guten Leistung überzeugen. Guse/Ehlers gewannen ihr Doppel mit 3:1, Damke/Hippchen schlossen sich mit einem souveränen 3:0-Sieg an. Einzig das Doppel 3 mit Sonntag und Fellmann  J., der für den erkrankten Euteneuer eingesprungen war, musste sich mit 3:1 geschlagen geben. Am oberen Paarkreuz konnten sich die zahlreichen Zuschauer an vielen langen und guten Ballwechseln erfreuen. Guse spielte überragend und gewann beide Spiele; Damke, der zweimal über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen musste, konnte ein Spiel für sich entscheiden. Am mittleren Paarkreuz zeigte Sonntag wieder sein ganzes Können und ließ seinen Gegnern keine Chance. Ehlers verlor denkbar knapp sein erstes Spiel, steigerte sich aber zusehends und gewann schließlich sein zweites Einzel. Am unteren Paarkreuz zeigte Hippchen über fünf Sätze Kampfgeist und sorgte für einen weiteren Punkt für die SG. Füllmann musste sich trotz starker Leistung am Ende geschlagengeben. Mit diesem 9:4-Sieg war die erste Mannschaft hochzufrieden und steht nun auf Platz 4 der Tabelle mit 10:4 Punkten. Am 30.11. erwarten die Sinziger das Team aus Höchstenbach/Mündersbach, die im Moment den zweiten Platz in der Tabelle innehaben. Die SG freut sich schon sehr darauf, sich dieser Herausforderung zu stellen und ein gutes Ergebnis zu erzielen.

 

Kreisliga Staffel 1

TTC Karla III - SG Sinzig/Ehlingen IV   9:4

Nachdem wir vor 4 Wochen überraschend hoch mit 9:2 gegen Karla II gewannen, verloren wir diesmal ebenso unerwartet klar mit 4:9 gegen Karla III. Bereits nach den Doppeln durch Kraus/Brambeer und Körner/Zwicker mit je 1:3 und Kess/Wendt mit 2:3  befanden wir uns auf der Verlierer Straße. Die nächsten 4 Einzel konnte wir dann ausgeglichen gestalten. Körner 0:3, Kraus 3:0, Kess 3:1 und Brambeer 1:3. Somit 2:5. Nachdem im hinteren Paarkreuz Zwicker mit 2:3 und Wendt  mit 1:3 nicht punkten konnten, war das Spiel gelaufen. Zwar gelang Kraus bei seinem 2. Erfolg mit 3:1 und Körner mit 3:1 eine Resultats Verbesserung, aber Brambeer mit 0:3 und Kess mit 1:3 besiegelten die 4:9 Niederlage auf der Grafschaft.

 

Jugend  2. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen III - TTC Dohr   8:1   

 

Nach bisher 2 Niederlagen gelang uns nun gegen die Gäste von der Mosel der 2. Sieg. Auch erwartet, da Dohr bisher noch keinen Punkt holen konnte. Lediglich Jakobs musste sich dann gegen Brauns mit 1:3 geschlagen geben. Die restlichen Spiele gingen alle mehr oder weniger deutlich an uns. Im Doppel gewannen Jakobs/Bendel und Sehic Preis mit jeweils 3:1. Die folgenden 6 Einzel für uns gingen auf das Konto Sehic und Bendel mit je 2 Siegen und von Jakobs und Preis mit je 1 Sieg. Also am Ende ein klarer 8:1 Erfolg.

Spielbericht vom 17.11.2019

Rheinlandliga
VfL Kirchen – SG Sinzig/Ehlingen 6:9
Knappes Spiel gegen geschwächte Kirchener

 

Beim Auswärtsspiel gelang der Ersten in den Doppeln ein blitzsauberer Start. Die neuformierten Paarungen Guse/Ehlers und Damke/Hippchen sowie das Doppel Euteneuer/Sonntag konnten ihre Spiele nach Hause bringen. Somit stand es 3:0 nach den Doppeln.

 

Da die Nummer Zwei der Gastgeber verletzt abschenken musste, gingen am oberen Paarkreuz zwei Punkte kampflos an die SG. Der gegnerische Spitzenspieler war sehr gut aufgelegt an diesem Tag. Guse musste nach mächtig Gegenwehr seinem Gegner zu einem 3:2 gratulieren und Nils Damke konnte bei seiner 3:0 Niederlage wenig entgegensetzen.

 

Im mittleren Paarkreuz lieferten Ehlers und Euteneuer sich knappe Spiele mit ihren Kontrahenten, schafften es aber in keinem der vier Einzel sich abzusetzen und einen Punkt zu holen.

 

Sonntag und Hippchen holten am unteren Paarkreuz vier sichere Siege gegen die gegnerische Nummer 5 und einen Ersatzspieler und besiegelten den 9:6 Auswärtssieg in Kirchen.

 

 

Am 23.11 geht es nun in der heimischen Halle gegen Waldböckelheim. Über zahlreiche Zuschauer würde sich die Erste gegen diesen starken Gegner freuen.

Spielbericht vom 10.11.2019

Jugend  4. Kreisklasse

SV Eintracht Mendig II - SG Sinzig/Ehlingen IV   8:4

Beim Auswärtsspiel in Mendig war eigentlich ein Sieg eingeplant. Nachdem aber der ursprüngliche Termin vom 18.10. auf Wunsch von Mendig verlegt wurde, trafen wir nun auf sehr starke Gastgeber. Nach einem 1:1 in den Doppeln: Youssif Choucair/Lars Rustenbach gewannen 3:1, Kristian Küpper/Celine Königs verloren o:3, konnten wir trotzdem mit 3:1 in Führung gehen. Dann war leider der Faden gerissen. Rustenbach mit 0:3, sowie Königs und Choucair mit jeweils 1:3 mussten die Überlegenheit der Mendiger anerkennen. Stand 3:4. Mit einem klaren 3:0 sorgte Küpper noch für den 4:4 Gleichstand. Danach ging aber nichts mehr. Königs, Rustenbach und Choucair mit jeweils 0:3 und nochmals Königs mit 1:3 sorgten für die etwas überraschende 4:8 Niederlage in Mendig.

 

Jugend  5. Kreisklasse

TTF Remagen - SG Sinzig/Ehlingen VI  8:5

Ausnahmsweise an einem Sonntag führte uns die Fahrt zum bisher ungeschlagenen Tabellenführer nach Remagen. Folglich waren wir eindeutig der Außenseiter. Nach den Doppeln stand es 1:1. Elias Choucair/Ben Oesterreich verloren klar 0:3, Adrian Preis/Nils Zepp gewannen extrem Knapp im 5. Satz mit 17:15. Die ersten 4 Einzel führten dann zur 4:2 Führung der Remagener. Choucair, Preis und Zepp verloren jeweils 0:3, Oesterreich gewann 3:1. Die zweiten 4 Einzel verliefen ausgeglichen. Preis gewann im 5. Satz, Choucair verlor im 5. Satz, Zepp spielte 3:0 und Oesterreich 0:3. Stand 6:4 für Remagen. Preis verkürzte mit einem klaren 3:0 noch auf 5:6, aber Zepp und Oesterreich mussten sich mit jeweils 1:3 geschlagen geben. Somit war die 5:8 Niederlage besiegelt. Trotzdem ein sehr gutes Spiel unseres Teams. Denn es war der bisher knappste Sieg der Remagener mit dem sie die Meisterschaft besiegeln konnten. Herzlichen Glückwunsch.

Spielberichte vom 10.11.2019

Jugend 4. Kreisklasse:

SV Eintracht Mendig II - SG Sinzig/Ehlingen IV 8:4

 

BeimAuswärtsspiel in Mendig war eigentlich ein Sieg eingeplant. Nachdem aber der ursprüngliche Termin vom 18.10. auf Wunsch von Mendig verlegt wurde, trafen wir nun auf sehr starke Gastgeber.

Nach einem 1:1 in den Doppeln: Youssif Choucair/Lars Rustenbach gewannen 3:1, Kristian Küpper/Celine Königs verloren 0:3, konnten wir trotzdem mit 3:1 in Führung gehen. Dann war leider der Fadengerissen.

Rustenbach mit 0:3, sowie Königs und Choucair mit jeweils 1:3 mussten die Überlegenheit der Mendiger anerkennen. Stand 3:4. Mit einem klaren 3:0 sorgte Küpper noch für den 4:4 Gleichstand. Danach ging aber nichts mehr.

Königs, Rustenbach und Choucair mit jeweils 0:3 und nochmals Königs mit 1:3 sorgten für die etwas überraschende 4:8 Niederlage in Mendig.

 

 

Jugend 5. Kreisklasse:

TTF Remagen - SG Sinzig/Ehlingen VI 8:5

 

Ausnahmsweise an einem Sonntag führte uns die Fahrt zum bisher ungeschlagenen Tabellenführer nach Remagen. Folglich waren wir eindeutig der Außenseiter.

Nach den Doppeln stand es 1:1. Elias Choucair/Ben Oesterreich verloren klar 0:3, Adrian Preis/Nils Zepp gewannen extrem Knapp im 5. Satz mit 17:15. Die ersten 4 Einzelführten dann zur 4:2 Führung der Remagener. Choucair, Preis und Zepp verloren jeweils 0:3, Oesterreich gewann 3:1. Die zweiten 4 Einzel verliefen ausgeglichen. Preis gewann im 5. Satz, Choucair verlor im 5. Satz, Zepp spielte3:0 und Oesterreich 0:3.

Stand 6:4 für Remagen. Preis verkürzte mit einem klaren 3:0 noch auf 5:6, aber Zepp und Oesterreich mussten sich mit jeweils 1:3 geschlagen geben. Somit war die 5:8 Niederlage besiegelt. Trotzdem ein sehr gutes Spiel unseres Teams. Denn es war der bisher knappste Sieg der Remagener mit dem sie die Meisterschaft besiegeln konnten.

Herzlichen Glückwunsch.

Spielbericht vom 03.11.2019

1. Rheinlandliga

TTC Mülheim/Urmitz - SG Sinzig Ehlingen 8:8

TTG Torney/Engers - SG Sinzig Ehlingen 9:4

Doppelspieltag wird zur Kraftprobe.

 

Am vergangenen Samstag kam es für die erste Mannschaft zum Doppelspieltag gegen die TTC Mülheim/Urmitz und die TTG Torney/Engers.


In Mülheim hat sich ein richtiger Krimi entwickelt. In den Doppeln hat man versucht wieder positiver in das Spiel zu starten, in dem man alte Kombinationen wieder aufleben lassen wollte. Leider konnte keines der drei Doppel einen Erfolg beisteuern. Das obere Paarkreuz zeigte eine solide Leistung und hatte ein 3:1 Übergewicht. Während Damke ein Einzel gewann, konnte Guse endlich wieder mit 2 Siegen überzeugen.


Das mittlere Paarkreuz war mit einem Sieg und drei Niederlagen leider weniger Erfolgreich. Den Sieg steuerte Euteneuer mit einen sehenswerten Spiel bei. Spielerisch aber vor allem Nervenstark war das untere Paarkreuz. 3 von 4 Spielen gingen in den Entscheidungssatz und konnten alle gewonnen werden, sodass insgesamt Hippchen und Sonntag, trotz mehrerer Matchbälle für den Gegner, in diesem Spiel ungeschlagen blieben.


Das Abschlussdoppel wurde nochmal zu einem intensiven Kampf um einen Sieg für Sinzig oder einem Unentschieden für Mülheim. Leider war auch hier das Doppel der Heimmannschaft sehr stark, sodass sich die Mannschaften am Ende mit einem absolut gerechtem 8:8 trennten.  

 

Am Abend ging es dann gegen den Aufsteiger aus Torney. Es war bereits von Anfang an zu spüren, dass die Doppelbelastung für die erste Mannschaft noch sehr ungewohnt ist. Auch hier war man mit 1:2 aus den Doppeln gestartet. Nur Damke/Ehlers konnten diesmal überzeugen.


Zum ersten Mal seit langer Zeit kam es auch zu einem 0:4 des oberen Paarkreuzes. Hier war gegen die aufsehenerregende Darbietung der Nummer 1 und die fast fehlerfreie Spielweise der Nummer 2 von Torney nicht viel zu holen.


Das mittlere Paarkreuz konnte diesmal mehr überzeugen als im ersten Spiel und sowohl Ehlers als auch Euteneuer konnten einen Sieg beisteuern. Genauso bleibt der Spieler Sonntag ungeschlagen, nur Hippchen musste seine zweite Saisonniederlage hinnehmen. Insgesamt stand so ein 4:9 am Ende auf dem Spielergebnis. Im zweiten Spiel ist klar hervorgegangen wie viel Kraft so ein Doppelspieltag kosten kann. Ausgeruht wäre hier sicherlich mehr drin gewesen, so geht der Sieg an Torney.

 

Spielbericht vom 27.10.2019

Herren Kreisliga Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTC Karla II   9:2

Im 2. Heimspiel der Saison empfingen wir die Gäste aus Lantershofen. Aufgrund der QTTR-Werte waren wir leider Außenseiter. Als aber Karla mit 3-fachem Ersatz antrat, stiegen natürlich unsere Chancen. Somit konnten wir nach den Doppeln auch 2:1 in Führung gehen. Kraus/Brambeer gewannen 3:1 und Kess/Wendt knapp mit 3:2. Lediglich Körner/Zwicker mussten sich dem Spitzendoppel mit 1:3 geschlagen geben. Teils gegen höher eingestufte Gäste Spieler gewannen wir dann völlig überraschend die folgenden 5 Einzel: Kraus, Körner und Brambeer mit je 3:1. Kess und Wendt je 3:2. Stand 7:1 für uns. Zwicker gestattete anschließend Karla den einzigen Einzel Erfolg. Den Schlusspunkt zum eigentlich zu hohen 9:2 Sieg setzten Kraus und Körner mit jeweils 3:1 Erfolgen. Bei einem Spielverhältnis von 28:18 und nur 432:414 Bällen hätte es leicht auch erst 7:4 oder gar 6:5 stehen können. 

 

Herren Kreisliga Staffel 1

TTF Remagen I - SG Sinzig/Ehlingen IV   9:3

Unser 3. Auswärtsspiel führte uns zum Absteiger aus der 2. Bezirksliga und Meisterschaft Favoriten nach Remagen. Folglich war eine Niederlage fest eingeplant. Und so kam es auch. Lediglich das Doppel Kraus/Brambeer konnte 3:1 gewinnen. Kess/Wendt verloren klar 0:3 und Körner/Zwicker knapp 2:3 gegen Müller/Jaquemien. In den folgenden 4 Einzeln gegen Brett 1 bis 4 der Gastgeber gab es dann nichts zu holen. Kraus und Kess je 0:3, Körner 1:3 und Brambeer mit 2:3 Sätzen mussten die Gastgeber mit 6:1 ziehen lassen. Zwar konnte das hintere Paarkreuz mit Zwickers 3:1 und Wendt mit 3:2 auf 3:6 verkürzen, aber mehr war nicht drin. Denn Brett 1 bis 3 von Remagen ließen Kraus und Brambeer beim jeweiligen 0:3, sowie Körner beim 2:3 keine Chance auf einen weiteren Spielgewinn. Somit war nach 2:30h die erwartete 3:9 Niederlage besiegelt. In den letzten 4 Vorrunden Spielen müssten wir dann noch einige Punkte für den angestrebten Platz im Mittelfeld sammeln können.

Spielbericht vom 20.10.2019

1. Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen – TTV Alexandria Höhn 8:8

Nach einmonatiger Pause gab es für die Sinziger einen echten Kracher im Heimspiel am Samstagabend. Gegen die Gäste aus Höhn spielte man zuletzt in der Saison 2014/2015, damals die Meistersaison in der 2. Rheinlandliga.

 

Gleich zu Beginn zeigte sich, dass es das erwartet enge Aufeinandertreffen zweier Spitzenmannschaften werden würde. Die neu formierten Doppel der Sinziger schlugen erneut zu und gingen durch einen ungefährdeten Sieg von Nils Damke/Philip Guse, sowie einem knappen 3:2 Sieg von Henrik Euteneuer/Jonas Morschhausen mit 2:0 in Führung. Christian Ehlers/Marcel Hippchen mussten eine klare 3:0 Niederlage hinnehmen.

 

In den Einzeln zeigte sich auf Seiten der Heimmannschaft dann Licht und Schatten. Nils konnte seine Spiele am vorderen Paarkreuz ausgeglichen gestalten, wobei er gegen Jannik Venter seine erste Saisonniederlage einstecken musste. Philip unterlag im ersten Einzel nur knapp im Entscheidungssatz und fand in der zweiten Einzelrunde gar nicht ins Spiel und verlor mit 0:3.

 

In der Mitte hatte Henrik im ersten Einzel den Sieg bei einer 9:7 Führung im fünften Satz bereits auf dem Schläger, unterlag nach vier Fehlern aber noch bitter. Christian machte es anders und gewann das erste Spiel knapp im fünften Satz. In der zweiten Einzelrunde spielten beide nicht ihr bestes Tischtennis und verloren deutlich mit 0:3 Sätzen.

 

Am unteren Paarkreuz erwischte Marcel Hippchen einen guten Tag und schlug den Ersatzspieler der Gäste deutlich und anschließend auch den starken Fünfer der Gegner mit 3:1 Sätzen. Auch Edeljoker Jonas Morschhausen konnte einen wichtigen Punkt gegen den Sechser beisteuern.

 

Im anschließenden Abschlussdoppel zeigten beide Spitzendoppel dann hervorragendes Tischtennis mit einigen starken Ballwechseln, was den zahlreichen Fans, die nach 3,5 Stunden Spielzeit noch auf den Bänken saßen, hoffentlich ein schöner Abschluss war. Nach einem 1:2 und 6:9 Rückstand kämpften sich Philip und Nils noch in den Entscheidungssatz, in dem sie dann von Beginn an führten und schlussendlich mit 11:8 den Ausgleich holten.

 

In zwei Wochen geht es dann zum ersten Doppelspieltag der Saison nach Torney und Mülheim, wo es zwei spannende Spiele zu erwarten gibt. Danke erneut an die zahlreichen Zuschauer, die wieder für eine fantastische Stimmung gesorgt haben!

 

0 Kommentare

Spielbericht vom 22.09.2019

Herren Kreisliga Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen IV - FC Niederlützingen   3:9 

Auch der zweite Aufsteiger aus Niederlützingen war für uns nicht zu knacken. Anstatt 0:3 lagen wir diesmal nach den Doppeln nur 1:2 zurück. Kraus/Brambeer gewannen etwas glücklich mit 14:12 im 5. Satz, Körner/Rosenmüller verloren 0:3 und Kess/Wendt mit 2:3. Die nächsten 4 Einzel gingen dann leider an die Gäste. Berthold mit 0:3 und Körner, Brambeer und Kess jeweils in engen Spielen mit 2:3. Anstatt 1:6 hätte es auch nur 3:4 stehen können. Zwar konnte Wendt auf 2:6 verkürzen, aber durch ein jeweiliges 0:3 von Rosenmüller und Kraus lagen die Gäste uneinholbar mit 8:2 vorn. Im spannendsten Spiel des Abends gelang es Körner mit 12:10, 11:13, 9:11, 11:9 und 14:12 unseren 3. Punkt zu erzielen. Den 9. Punkt für Niederlützingen konnte Brambeer dann leider nicht mehr verhindern. Nach den bisherigen 3 Vorrunden Spielen 2:4 Punkte entspricht aber den Erwartungen mit dem Ziel gesichertes Mittelfeld.

 

Jugend 4. Kreisklasse

TTC Karla IV - SG Sinzig/Ehlingen IV   2:8 

Von der stärksten Aufstellung beider Teams ausgehend, sollten wir im Auswärtsspiel in Lantershofen kaum Chancen haben. Wir waren komplett, Karla musste aber mit mehrfachem Ersatz antreten. Und diesen glücklichen Umstand wussten wir für uns zu nutzen. Bereits die beiden Doppel durch Christian Küpper/Nils Rustenbach und Youssif Choucair/Celine Königs konnten wir klar mit jeweils 3:0 für uns entscheiden und somit 2:0 in Führung gehen. In den folgenden 8 Einzeln war lediglich Florian Hohenschurz zu stark für uns und sorgte im Alleingang für die 2 Punkte von Karla. Auf unserer Seite spielten somit in den Einzeln Choucair und Küpper je 1:1 und Königs und Rustenbach  gewannen je beide Einzel. Folglich konnten wir am Ende einen unerwartet hohen 8:2 Erfolg aus Lantershofen mit nach Hause nehmen.

 

Jugend  5. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen VI - SV Oedingen III   7:7 

Unsere Jüngsten machten es auch im 3. Meisterschaftsspiel wieder spannend und ließen erneut kein Einzel aus. Nach den Doppeln durch Elias Choucair/Ben Oesterreich mit 0:3 und Adrian Preis/Raban Mylo mit 3:1 stand es 1:1. In den folgenden 4 Einzeln konnten wir uns mit 4:2 leicht absetzen. Mylo verlor 0:3. aber Preis, Choucair und Oesterreich gewannen je 3:0. Die zweiten 4 Einzel gingen dann mit 3:1 an Oedingen und es stand 5:5. Dabei verloren Preis und Mylo mit je 0:3, Choucair etwas unglücklich mit 9:11 im 5. Satz und Oesterreich gewann 3:0. Die letzten 4 Einzel verliefen dann wieder ausgeglichen. Choucair mit 0:3, Preis mit 3:2, Mylo mit 3:0 und Oesterreich mit 1:3. Somit ein völlig ausgeglichenes Ergebnis mit 7:7 bei 24:24 Sätzen bei welchem erneut jeder Spieler sein Erfolgserlebnis hatte. 

Spielbericht vom 15.09.2019

1.Rheinlandliga:

SG Sinzig/Ehlingen – TuS Dichtelbach 9:5

 

Erneut ein Sieg für die erste Mannschaft der SG Sinzig/Ehlingen. Zu ungewohnt früher Stunde traf man auf den Aufsteiger TuS Dichtelbach in heimischer Halle. Die zu Testzwecken neu zusammengestellten Doppel der SG Sinzig/Ehlingen zeigten starke Leistungen und man ging mit einer 2:1-Führung in die Einzel.

Damke/Guse und Euteneuer/Sonntag gewannen souverän ihre Spiele mit 3:0, Ehlers/Hippchen mussten sich hingegen nach fünf Sätzen geschlagen geben. Am oberen Paarkreuz hatte Damke wieder einen guten Tag erwischt und überzeugte mit zwei Siegen, und auch Guse spielte stark auf und konnte ein Spiel für sich entscheiden.

Mit dieser 3:1- Bilanz war man einigermaßen zufrieden. Am mittleren Paarkreuz musste Euteneuer im ersten Einzel zwar etwas kämpfen, steigerte sich aber zunehmend und bezwang schließlich seine Gegner. Ehlers konnte an diesem Tag nicht an seine gewohnte Stärke anknüpfen und musste sich zweimal geschlagen geben.

Am unteren Paarkreuz gewann Sonntag souverän seine Spiele, Hippchen hingegen fand keine Mittel, um seinen mit Noppen spielenden Gegner zu bezwingen. Insgesamt stand ein 9:5-Sieg zu Buche, mit dem man alles in allem zufrieden sein konnte. Nach mehr wöchiger Pause erwarten die Sinziger am 19.10. die Gäste aus Höhn und freuen sich wieder auf spannende und unterhaltsame Spiele.

 

 

HerrenKreisliga Staffel 1:

Oberahrtaler Sportfreunde - SG Sinzig/EhlingenIV 9:4

Zweites Auswärtsspiel beim hoch eingeschätzten Aufsteiger aus Oberahrtal. Und das bewahrheitete sich auch. Denn alle 3 Doppel durch Noah Körner/Lars Zwicker, sowie Berthold Kraus/Stefan Brambeer und Ralf Kess/Mirja Wendt gingen klar verloren. Die nächsten 4 Einzel verliefen dann ausgeglichen.

Noah verlor 2:3, Berthold gewann 3:2, Ralf verlor 1:3 und Stefan gewann 3:0. Also noch Hoffnung trotz 2:5 Rückstand. Nachdem aber Lars mit 2:3, Mirja mit 1:3 und Berthold mit 2:3 das Nachsehen hatten, lagen wir hoffnungslos mit 2:8 zurück. Zwar konnten Noah und Stefan mit je 3:1 Erfolgen noch auf 4:8 verkürzen, aber Ralf in seinem ersten Einsatz nach Krankheit konnte seine zweite Niederlage nicht verhindern. Somit stand nach knapp 3 Stunden der etwas zu hohe Sieg der Gastgeber mit 9:4, bei eigentlich sehr guten 31:23 Sätzen, fest.

 

 

Jugend 2. Kreisklasse:

SV Oedingen II - SG Sinzig/Ehlingen IV 8:3

Erneutes Auswärtsspiel, diesmal bei einem der Meisterschafts Favoriten, dem SV Oedingen II. Zwar konnte Oedingen aufgrund von Krankheit nur 3 Spieler aufbieten, die sich aber durchgehend zu stark für unser junges Team erwiesen. Somit konnten wir nur 1 Doppel und 2 Einzel kampflos für uns verbuchen. Im gespielten Doppel und den folgenden 7 Einzeln waren wir mehr oder weniger chancenlos. Lediglich Silas Bendel hatte bei seiner unglücklichen Niederlage mit 9:11 im 5. Satz gute Chancen zu gewinnen. 2 weitere Satzgewinne beim jeweiligen 1:3 gab es durch Manuel Jakobs.

In den übrigen Einzeln von Lamija Sehic und Nils Rustenbach (als Ersatz für Niklas Preis eingesprungen) war uns kein Satzgewinn mehr vergönnt. Somit verdienter 8:3 Erfolg der Heimmannschaft.

Spielbericht vom 08.09.2019

1.Rheinlandliga

VfR Simmern II - SG Sinzig/Ehlingen 5:9
Zum Saisonauftakt reiste das Team zum Aufsteiger aus Simmern in den Hunsrück.
Dort erhoffte man sich, direkt die ersten Punkte holen zu können.
Zu Beginn konnte man eine 2:1 Führung nach den Doppeln einfahren.
Nachdem das Spitzendoppel um Christian Ehlers und Nils Damke souverän mit 3:0 ihren Kontrahenten keine Chance ließen, konnten auch Philip Guse und Jonas Sonntag einen Punkt für das Konto der SG verbuchen. Mit einer starken Leistung bezwangen diese das gegnerische Spitzendoppel mit 3:2. Am oberen Paarkreuz konnte Nils wie gewohnt eine sehr gute Leistung abliefern und konnte beide Akteure der Gegner mit 3:1 besiegen. Philip musste leider trotz guter Leistung zwei Knappe Niederlagen hinnehmen. Henrik und Christian konnten sich jeweils einmal in die Siegerliste eintragen und spielten somit eine ausgeglichene Bilanz im mittleren Paarkreuz. Somit musste es das untere Paarkreuz richten. Dies schafften Jonas und Marcel jedoch sehr souverän und ließen den Gegnern kaum eine Chance. Dabei ließen sie ihren Gegnern nicht einmal einen Satzgewinn.
Insgesamt konnte man sich also durch eine gute Mannschaftsleistung über 2 Punkte und einen optimalen Start in die Saison freuen.
Am kommenden Wochenende geht es dann am Samstag um 14:30 in der Jahnhalle um die nächsten beiden Punkte. Dabei fordert ein weiterer Aufsteiger, der TuS Dichtelbach, die Sinziger heraus.

 

Jugend - 5. Kreisklasse

DJK Müllenbach - SG Sinzig/Ehlingen VI   7:7

Erstes Auswärtsspiel unserer Jüngsten bei der ebenfalls neu gegründeten Mannschaft der DJK Müllenbach IV. Seinen ersten Einsatz hatte diesmal Nils Zepp. Durch die erfolgreichen Doppel von Yannick Gorba/Ben Oesterreich knapp mit 3:2 und Elias Choucair/Nils Zepp mit 3:0 führten wir schnell 2:0. Doch in den ersten 4 Einzeln machten die Gastgeber einen wesentlich stärkeren Eindruck und wir konnten nur durch Ben einen Erfolg verbuchen. Stand 3:3. Die zweiten 4 Einzel verliefen dann ausgeglichen. Elias und Nils gewannen, Yannick und Ben verloren. Somit 5:5 und die letzten 4 Einzel mussten über Sieg oder Niederlage entscheiden. Während Yannick gewann und Nils verlor, suchten die anderen zwei die Entscheidung jeweils im 5. Satz. Ben gewann nach 0:2 noch etwas glücklich etwas 3:2. Elias führte 2:1 und verlor knapp 2:3. Somit hatten beide Teams mit dem gerechten 7:7 Unentschieden, bei 28:26 Sätzen für Müllenbach, ihren ersten Punkt gewonnen.  

 

 

Spielbericht vom 01.09.2019

Herren Kreisliga Staffel 1

SC Niederzissen II - SG Sinzig/Ehlingen IV   3:9 

Das erste Meisterschaftsspiel der neuen Saison 2019/2020 führte uns zum SC Niederzissen II. Wie in den Jahren zuvor war auch diesmal ein spannendes Spiel mit knappem Ausgang zu erwarten. Allerdings hatten beide Teams große Probleme ihre stärkste Mannschaft an die Tische bringen zu können. Wir mussten 2 Stammspieler ersetzen, Niederzissen sogar 4. Somit lag die Favoritenstellung bei uns. Nach den Doppeln führten wir dann auch erwartungsgemäß 2:1. Berthold Kraus/Stefan Brambeer und Lars Zwicker/Franz Rosenmüller gewannen, Noah Körner/Johannes Neiser verloren. Im 1. Paarkreuz konnte anschließend Noah knapp 3:2 gewinnen, Berthold verlor. Das 2. Paarkreuz mit Lars 3:0 und Stefan 3:1 baute unsere Führung auf 5:2 aus. Das 3. Paarkreuz spielte ausgeglichen. Franz 3:0 und Johannes 0:3. Somit stand es 6:3. Die endgültige Entscheidung zu unseren Gunsten brachten dann 2 extrem knappe Erfolge von Berthold und Noah mit jeweils 11:9 im 5. Satz. Der Schlusspunkt für den etwas zu hohen 9:3 Auswärtssieg blieb Stefan mit einem 3:1 vorenthalten. Bleibt zu hoffen, dass wir für den weiteren Verlauf der Saison weniger Aufstellungsprobleme haben werden.

 

Jugend,  2. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen II - SG Sinzig/Ehlingen III   8:0 

Auch im ersten Punktspiel der 2. Kreisklasse ein vereinsinternes Duell, und ebenfalls mit klarer Favoriten Stellung. Team II mit Julius Nickel, Luca Jan Surges, Daniel Sani, Maxim Thaysen und Daniel Schwedhelm ließ dann auch nichts anbrennen. Team III mit Geburtstagskind Manuel Jakobs, (Lamija Sehic war leider verhindert), Silas Bendel, Niklas Preis und Youssif Choucair als Ersatz aus Team 4 konnte lediglich 5 Sätze gewinnen. Nur Silas gegen Luca Jan hatte reelle Gewinnchancen und verlor unglücklich mit  10:12 im 5. Satz. Trotz der klaren Niederlage aber auch für Team 4 ein gelungener Nachmittag der Lust auf mehr macht.

 

Jugend,  4. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen V - SG Sinzig/Ehlingen IV   1:8 

Das erste Meisterschaftsspiel, und gleich ein vereinsinternes Duell. Beide Teams komplett und sehr aufgeregt. Sinzig IV mit Youssif Choucair, Christian Küpper, Celine Königs und Nils Rustenbach (Bruder Lars war leider verhindert) gegen das neu gegründete Team V mit Till Flechter, Rene Weber, Daniel Thewes, Paul Kasper und Noah Henry Schmitz. Somit lag die Favoritenstellung eindeutig bei Team IV. Und das bewahrheitete sich auch. Lediglich Daniel konnte mit 3:1 gegen Youssif einen Erfolg verbuchen und somit für den Ehrenpunkt zum 1:8 sorgen. In den Doppeln siegten Christian/Nils  gegen Daniel/Till und Celine/Youssif gegen Paul/Noah Henry mit jeweils 3:0. Anschließend gewannen Christian und Celine je 2 Einzel und Youssif und Nils je eines. Trotz der hohen 1:8 Niederlage hat sich Team V mit meist knappen Satzergebnissen in seinem 1. Punktspiel sehr gut geschlagen.

 

Jugend,  5. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen VI - TTC Kripp III   6:8 

Das erste Meisterschaftsspiel unserer zweiten und jüngsten neu gegründeten Truppe, der Jugend VI. Und gleich ein schweres Auftaktspiel gegen den TTC Kripp III. Etwas unerwartet wurde es eine sehr spannende Angelegenheit. Wir spielten mit Adrian Preis, Yannik Gorba, Raban Mylo, Elias Choucair und Ben Oesterreich. Die Doppel verliefen ausgeglichen: Adrian/Mylo verloren 0:3, Yannik/Elias gewannen 3:2. Die ersten 4 Einzel verliefen ebenfalls ausgeglichen. Adrian und Raban jeweils 1:3, Elias 3:0 und Ben 3:2. Somit Zwischenstand 3:3. Nachdem wir in den nächsten 4 Einzeln nur durch Ben mit 3:0 einen Punkt verbuchen konnten, lagen wir vorentscheidend mit 4:6 zurück. Der letzte Durchgang verlief dann mit 2:2 erneut ausgeglichen. Somit lautete das Endergebnis 8:6 für die Gäste aus Kripp. Aber zusammenfassend ein sehr gelungener Auftakt des jungen Teams bei dem jeder mindestens einen Erfolg für sich verbuchen konnte. Weiter so.!

 

 

Verbandsentscheid der Minimeisterschaften

SG Sinzig/Ehlingen: Verbandsentscheid der Minimeisterschaften - Qualifikation zum Bundesfinale in Berlin

 

Am vergangenen Sonntag fanden in Neuwied-Engers dieVerbandminimeisterschaften Qualifikation zum Bundesfinale in Berlin statt. Von der SG Sinzig/Ehlingen hatten sich Elias Choucair und Sophie Füllmann für Ihre Altersklasse bis 10 Jahre qualifiziert. In einem super Wettkampf spielten die 33 Jungs und 28 Schülerrinnen gegeneinander. Jeder startete für seine Altersklasse.

Es wurde zuerst in Gruppen gespielt. Sophie wurde 6. in der Gruppe. Während Elias den 5 Platz belegte. In der sogenannten Platzierungsrunde wurde wieder jeder Platz ausgespielt. Sophie spielte mit 8 Jahren in der jüngsten Altersklasse und musste meistens gegen 2 Jahre ältere Kinder spielen. Nach einem langen Wettkampftag belegte sie den 23. Platz. Elias Choucair spielte sich in den Platzierungsspielen bis auf den 18. Platz nach vorne.

 

Die Betreuer Joachim Franz und Markus Füllmann waren begeistert und freuten sich darüber, dass sie es bis dorthin geschafft hatten. Auch die Familien begleiteten die Beiden. Allen Beteiligten nochmals Vielen Dank.

Den Beiden Gratulation zum Erfolg und für die Zukunft alles Gute.

mehr lesen

Spielbericht vom 13.04.2019

1. Rheinlandliga

SV Windhagen – SG Sinzig/Ehlingen 6:9

Edeljoker Tobias Krieger führt die SG Sinzig/Ehlingen zum Sieg

 

Nachdem die Erste in der Hinrunde mit 1:9 das Nachsehen hatten, rechneten sie sich beim schon feststehenden Meister keine großen Chancen aus.  Auf Seiten der SG fiel Henrik Euteneuer leider krankheitsbedingt aus; für ihn sprang Tobias Krieger ein. Da aber auch die Gastgeber mit drei Ersatzleuten antraten, war der Spielausgang wieder völlig offen.

 

Die Doppel Damke/Ehlers und Sonntag/Hippchen hatten kaum Probleme und gewannen souverän ihre Spiele. Dagegen mussten Guse/Krieger die Stärke des gegnerischen Spitzendoppels anerkennen und ihnen zum Sieg gratulieren. Somit lag man nach den Doppeln mit 2:1 in Führung.

 

Am oberen Paarkreuz zeigten Nils Damke und Philip Guse starke Leistungen; letztendlich reichte es aber zu keinem Punktgewinn. Am mittleren Paarkreuz unterstrich Christian Ehlers seine gute Form und gewann beide Spiele recht deutlich mit 3:0. Auch Jonas Sonntag konnte einen Punkt beisteuern. Dieses 3:1 Übergewicht am mittleren Paarkreuz war am Ende ausschlaggebend für den Sieg der SG.

 

Am unteren Paarkreuz gewann Marcel Hippchen beide Spiele sicher und souverän mit 3:0. Auch Ersatzmann Tobias Krieger spielte nach anfänglichen Schwierigkeiten immer sicherer und holte ebenfalls 2 Punkte.

 

Insgesamt stand damit ein 9:6 Sieg zu Buche, der den Sinzigern in der Abschlusstabelle einen hervorragenden und sehr zufriedenstellenden 3.Tabellenplatz beschert. Nachdem man am Anfang der Saison noch im unteren Tabellendrittel stand, steigerten sich alle Spieler der SG im Verlauf der Saison und zeigten am Ende starke Leistungen. Ein großer Dank geht an die zahlreichen Zuschauer, die die 1.Mannschaft immer lautstark unterstützten.

Spielbericht vom 23.03.2019

1. Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen - TuS Waldböckelheim 9:4

Im letzten Heimspiel der Saison war die TuS Waldböckelheim zu Gast in Sinzig.

Nach der hohen Hinspielniederlage wollte man dieses mal mit einem Sieg aus dem Spiel hervor gehen.

 

Zu Anfang verlor Damke/Ehlers unerwartet mit 3:1.

Die Doppel Guse/Sonntag und Euteneuer/Hippchen gewannen ihre Spiele beide im vierten Satz, sodass mit einer 2:1 Führung in die Einzel gestartet werden konnte.

Im Gegensatz zu letzter Woche haben sich Nils Damke und Philip Guse deutlich gesteigert und beide konnten ihr erstes Spiel souverän gewinnen. Im mittleren Paarkreuz war es deutlich knapper. Sowohl Henrik Euteneuer als auch Christian Ehlers lagen nach dem dritten Satz zurück, kämpften sich aber stark zurück und haben im fünften Satz die Nerven behalten und konnten beide als Sieger aus dem ersten Einzel hervor gehen.

Im unteren Paarkreuz war das Glück auf der Seite des Gegners. Jonas Sonntag und Marcel Hippchen mussten beide nach schwerem Kampf dem Gegner nach dem fünften Satz zum Sieg gratulieren.

Nach der ersten Einzelrunde lagen die Gastgeber aus Sinzig mit 6 : 3 vorne.

Im zweiten Spiel zeigte Nils Damke wieder seine gewohnte Stärke und entschied auch das zweite Spiel für sich. Für Philip Guse sah es nach den ersten beiden Sätzen nicht gut aus, welche er deutlich verlor. Doch er ließ sich nicht unterkriegen, kämpfte sich Punkt für Punkt wieder ran und konnte nach weiteren drei anschaulichen Sätzen das Spiel doch noch für sich entscheiden.

Leider musste Henrik Euteneuer trotz guter Leistung im zweiten Einzel seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Im zweiten Spiel sah es für Christian Ehlers zu Anfang nicht gut aus, jedoch konnte auch er das Spiel drehen und durch eine starke Leistung an diesem Tag seinen zweiten Sieg im fünften Satz feiern.

 

 

Somit konnte das letzte Heimspiel der Saison mit einen Sieg beendet werden. Im letzten Spiel der Saison müssen die Sinziger dann noch zum Spitzenreiter nach Windhagen.

Spielbericht vom 16.03.2019

Rheinlandliga
SG Sinzig/Ehlingen – TTF Konz 3:9
Unerwartet deutlich hohe Niederlage für die Erste

 

Im vorletzten Heimspiel der Saison war die TTF Konz zu Gast in Sinzig. Im Verlauf der Saison hatten die Gäste häufig Personalprobleme und traten mit Ersatz an. An diesem Tag traten sie jedoch in Bestbesetzung an.

 

Dies spiegelte sich auch in den Doppeln wider. Damke/Ehlers gewannen gewohnt souverän ihr Doppel. Guse/Sonntag verloren erwartungsgemäß gegen das Spitzendoppel der Gegner und Euteneuer/Hippchen verloren ärgerlich nachdem sie 4 Matchbälle nicht nutzen konnten.

 

Das obere Paarkreuz erwischte einen schlechten Tag gegen die starken Spitzenspieler der Gegner. Nils Damke und Philip Guse konnten leider keinen Punkt verbuchen und mussten die Stärke der Gäste anerkennen.

 

Am mittleren Paarkreuz spielte Christian Ehlers stark auf und verbuchte einen Sieg in fünf Sätzen für die SG. Henrik Euteneuer zeigte phasenweise gute Leistungen, erwischte aber nicht seinen besten Tag. Er unterlag einmal glatt und einmal in Entscheidungssatz.

 

Jonas Sonntag erwies sich wieder als Punktegarant am unteren Paarkreuz und konnte trotz Krankheit einen Sieg erringen und seine Einzelbilanz auf 8:0 erhöhen. Marcel Hippchen unterlag seinem Gegner nach Kampf unglücklich.

 

 

Im letzten Heimspiel der Saison am 23.03.19 hofft die SG auf viele Zuschauer, um den dritten Tabellenplatz der 1. Rheinlandliga gegen Waldböckelheim zu verteidigen.

Spielbericht vom 10.03.2019

1.Rheinlandliga:

SG Sinzig/Ehlingen - SG Lahnbrück Fachbach 9:5

 

DieAusgangssituation konnte vor dem Spiel in der 1. Rheinlandliga nichtunterschiedlicher sein. Während die Sinziger noch Chancen auf den 2.Tabellenplatz haben, stehen die Fachbacher bereits mit 3 Punkten Rückstand aufdem Relegationsplatz nach unten. Zudem mussten beide Teamsersatzgeschwächt in der Sinziger Jahnhalle antreten. Bei den Gästen aus Fachbach fehlte Dennis Breitenbach. Bei den Sinzigern Jonas Sonntag. Für diesen trat der ehemalige Spieler der 1. Mannschaft Jonas Morschhausen an.

 

Der Start ins Spiel verlief wie so oft in dieser Saison mit einem 1:1. Damke/Ehlers gewannen mit 3:1 und die nicht eingespielte Paarung Guse/Morschhausen verlor glatt. Das Doppel 3 Euteneuer/Hippchen konnte danach einen hauchdünnen 3:2 Erfolg verzeichnen.

 

In den anschließenden Einzeln bestätigte Nils Damke seine derzeit sehr starke Form mit zwei Siegen. Philip Guse musste sich nach starker Leistung im ersten Spiel knapp geschlagen geben und fand im zweiten Spiel nicht mehr zu seinem Rhythmus.Henrik Euteneuer ging in beiden Spielen über die volle Distanz, wobei er im ersten Spiel nach 4 Matchbällen noch dem Gegner gratulieren musste und im zweiten Spiel einen 0:2 Satzrückstand noch drehen konnte. Christian Ehlers gewann das erste Spiel ebenso deutlich wie er das zweite verlor. Am unteren Paarkreuz konnten Marcel Hippchen und Jonas Morschhausen dagegen eine saubere 3:0 Bilanz verbuchen.

 

Damit war der erste Sieg überhaupt gegen die SG Lahnbrück Fachbach perfekt. In der kommenden Woche erwarten die Sinziger die starken Gäste des TTF Konz. Wir hoffen wieder den ein oder anderen Zuschauer begrüßen zukönnen.

 

Spielbericht vom 24.02.2019

1. Rheinlandliga

 

SG Sinzig/Ehlingen gegen TuS Weitefeld-Langenbach II 9 : 5

 

Die erste Mannschaft konnte einen 9:5 Sieg im Topspiel des Spieltags erringen und bleibt so dicht dran an der Mannschaft aus dem Westerwald. Dabei musste man zunächst nach den Doppeln noch einen 1:2 Rückstand in Kauf nehmen. Dabei konnte nur das Spitzendoppel Ehlers/Damke der SG siegen. Euteneuer/Hippchen und Sonntag/Guse mussten leider dem Gegner gratulieren. Wobei Sonntag/Guse sich gegen das gegnerische Spitzendoppel sehe stark präsentierten und sich erst im 5. Satz geschlagen geben mussten.

 

Weiter ging es dann am vorderen Paarkreuz wobei Nils Damke eine grandiose Leistung zeigte und beiden sehr starken Gegnern kaum eine Chance ließ. Wie stark diese Gegner waren musste Philip Guse erfahren, der immer noch Probleme mit seinem Fuß hat und sich gegen beide Kontrahenten am vorderen Paarkreuz geschlagen geben musste. Die Punkte mussten nun also am mittleren und hinteren Paarkreuz geholt werden und das tat man auch. In der Mitte gewann Henrik Euteneuer, der langsam wieder zur gewohnten Form findet, beide Spiele souverän mit 3:0. Ehlers bezwang seinen ersten Kontrahenten, die Nummer 3 der Gegner , musste sich allerdings der Nummer 4 knapp geschlagen geben, zeigte jedoch dennoch eine gute Leistung.

 

Unten machten Marcel Hippchen und Jonas Sonntag dann den Sack zu. Wobei Jonas Sonntag, wie schon so oft, beide möglichen Punkte zum Sieg beisteuerte und auch Marcel ungeschlagen blieb. Somit konnte man durch eine starke, geschlossene Mannschaftsleistung die Gäste ohne Punkte zurück in den Westerwald schicken Und guckt nun gespannt auf die letzten verbleibenden Duelle. Ein ganz großer Dank geht dabei auch an unseren 7. Mann.

 

Die SG wurde durch etliche Zuschauer unterstützt, die diesen Sieg auch durch ihre Unterstützung möglich gemacht haben. Weiter geht‘s dann am 8. März zu Hause gegen Fachbach, wo wieder spannende Spiele erwartet werden und das Team wieder auf die lautstarke Unterstützung hofft, um auch diesen Gegner zu bezwingen.

Spielbericht vom 09.02.2019

Herren 1.Rheinlandliga

TTG Mündersbach/Höchstenbach

Knappe Niederlage für die Erste

 

Wie bei dem Unentschieden in der Hinrunde, versprach es ein enges Spiel zu werden.

 

In den Doppeln hatte man gute Chancen mit einer Führung ins Spiel zu starten. Damke/Ehlers gewannen wie gewohnt ihr Doppel souverän mit 3:0. Guse/Sonntag hatten wenig Chancen im Spiel und mussten sich 3:0 geschlagen geben. Durch die gute Leistung von Hippchen/Euteneuer starte man mit einer 2:1 Führung in die Einzel.

 

Am oberen Paarkreuz erwischte Nils Damke einen super Tag und holte zwei Punkte. Im Gegensatz dazu hat Philip Guse einen eher schlechten Tag erwischt. Beiden Gegnern musste er zum Sieg gratulieren. Äußerst ärgerlich war das zweite Einzel, nachdem er sich nach einem 0:2 Rückstand stark zurück gekämpft hatte, verlor er den fünften Satz knapp mit 11:9.

 

Henrik Euteneuer hatte ebenfalls einen schlechten Tag erwischt und konnte leider im Einzel keinen Punkt der SG beisteuern. Henrik hatte ebenfalls ein Spiel knapp im fünften Satz verloren. Christian Ehlers konnte bei seinem ersten Einzel trotz 2:0 den Sack nicht zu machen und musste nach dem fünften Satz seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Sein zweites Einzel gewann er souverän mit 3:1.

 

Marcel Hippchen begann sein erstes Einzel stark, jedoch konnte er nach der taktischen Umstellung des Gegners nicht mehr so gut mithalten und musste ebenfalls nach dem fünften Satz dem Gegner gratulieren. Jonas Sonntag gewann beide Spiele und steuerte zwei Punkte bei.

 

Somit stand es vor dem Schlussdoppel 8:7 für den Gegner. Das qualitativ hochwertige Schlussdoppel konnten Damke/Ehlers nach schwerem Kampf leider nicht gewinnen und somit verlor die SG denkbar knapp mit 9:7.

 

Am 23.2 erwartet man die Gäste aus Weitefeld-Langenbach. Über zahlreiche Zuschauer würde sich die Erste freuen.

Spielbericht vom 02.02.19

Herren 1.Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen – TTC Mülheim-Urmitz/Bhf  9:2

Unerwartet deutlicher Sieg für die 1.Mannschaft

 

Nach dem wichtigen Sieg gegen den Vfl Kirchen letzte Woche konnte die 1.Mannschaft diese Woche dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung erneut 2 Punkte erobern. Dies war umso überraschender, da sich der Gegner im Gegensatz zur Hinrunde an drei Positionen verstärkt hatte. Alle Doppel zeigten eine starke Leistung und somit lag die SG seit Langem mal wieder mit 3:0 in Führung. Nachfolgend konnte man mit etwas mehr Entspanntheit in die Einzel starten. Am oberen Paarkreuz schlug sich Philip Guse grandios und gewann beide Spiele souverän mit 3:0. Auch Nils Damke steuerte einen Punkt bei. Am mittleren Paarkreuz machte es Henrik Euteneuer etwas spannender, gewann aber schließlich in fünf Sätzen; Christian Ehlers hingegen musste seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Am unteren Paarkreuz unterstrich Jonas Sonntag seine gute Form und gewann sicher mit 3:0. Marcel Hippchen startete nach einem 0:2 Satzrückstand eine fulminante Aufholjagd und konnte seinen Gegner doch noch bezwingen. Insgesamt stand ein 9:2 Sieg zu Buche, der den Sinzig/Ehlingern weiterhin den 2.Tabellenplatz sichert. Am 09.02. steht das nächste Spiel gegen Mündersbach/Höchstenbach an.

Spielbericht vom 26.01.2019

Herren 1. Rheinlandliga

VfL Kirchen -  SG Sinzig/Ehlingen 5:9

Wichtiger Sieg für die Erste

 

Mit dem VfL Kirchen hatte die Erste zum Rückrundenstart direkt ein Schlüsselspiel auf dem Plan. Die Gastgeber sind aktuell Tabellenletzter, sodass ein Sieg in diesem Spiel besonders wichtig für den Klassenerhalt war. Dabei standen die Zeichen vor dem Spiel alles andere als gut. Henrik Euteneuer musste aufgrund seines Studiums für das Spiel absagen. Als Ersatz sprang dafür Moritz Obliers aus der Kreisliga-Mannschaft der SG ein.

 

In den Doppeln hatte man gute Chancen mit einer Führung ins Spiel zu starten. Damke/Ehlers steuerten wie gewohnt einen Punkt bei. Die Doppel Guse/Obliers und Sonntag/Hippchen hatten jeweils Matchbälle und mussten am Ende trotzdem den Gegnern zum Sieg gratulieren. Somit lag man etwas unnötig bereits mit 1:2 zurück.

 

Am oberen Paarkreuz erwischte Nils Damke einen super Tag und holte zwei Punkte. Philip Guse war teilweise noch anzumerken, dass er an einer Fußverletzung laborierte. Trotzdem konnte er einen Punkt zum Sieg der SG beisteuern.

 

Im mittleren Paarkreuz gab es ebenfalls eine positive Ausbeute für die Spielgemeinschaft. Drei von vier Spielen konnten Ehlers und Sonntag gewinnen, wobei besonders die Leistung von Sonntag hervorzuheben ist. Er rückte für den fehlenden Euteneuer auf und gewann auf Anhieb beide Spiele souverän mit 3:0.

 

Das untere Paarkreuz komplettierte die geschlossene Mannschaftsleistung. Moritz Obliers konnte phasenweise zeigen, dass er im offensiven Spiel mithalten kann, musste am Ende aber klar anerkennen, dass der Gegner stärker war. Es waren erste Erfahrungen, die er in der Spielklasse sammeln durfte. Marcel Hippchen gewann mit einer guten Leistung beide Einzel, sodass der Sieg am Ende verdient mit 9:5 an die SG ging.

 

Am 02.02.19 erwartet man nun im ersten Heimspiel der Rückrunde die Gäste aus Mülheim. Über zahlreiche Zuschauer würde sich die Erste freuen, um gegen einen starken Gegner die gute Tabellensituation weiter auszubauen.

Spielbericht vom 09.12.2018

Herren, Kreisliga Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTG Kalenborn/Altenahr II 9:6 

Gelungener Abschluss der Vorrunde mit einem völlig überraschendem Sieg gegen den Herbstmeister aus Kalenborn/Altenahr. Da wir ohne unseren Spitzenspieler Berthold Kraus, sowie ohne Joachim Franz und Birgit Jöbges antreten mussten, rechneten wir uns keine allzu großen Chancen aus. Dies schien nach den etwas

unglücklich verlaufenden Doppeln auch einzutreffen. Lediglich Markus Füllmann/Iris Koglin konnten klar 3:0 gewinnen. Ralf Kess/Mirja Wendt und Tobias Krieger/Moritz Obliers verloren jeweils knapp im 5. Satz. Somit lagen

wir 1:2 zurück. Aber mit einem überragendem Markus an Brett 1, der bei seinen 2 Siegen sogar Uli Kreuzberg die erste Saison Niederlage beibringen konnte, und den sehr gut aufgelegten Stammspielern Iris, Ralf und Mirja konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten. Das entscheidende Übergewicht erzielten dann die

starken Ersatzleute aus der 5. Mannschaft (Glückwunsch von unserer Seite zur Herbstmeisterschaft in der 2. Kreisklasse Staffel 1). Tobias Krieger erzielte 2 Erfolge und Moritz Obliers einen. Somit stand der überraschende

Gesamterfolg mit 9:6 fest und wurde anschließend bis ca. 01:00 beim Griechen gefeiert. Mit sensationellen 13:5 Punkten belegen wir nun den 4. Tabellenplatz. Und da der Herbstmeister aus Kalenborn/Altenahr 14:4 Punkte auf seinem Konto hat, schnuppern wir sogar an einem noch höheren Platz. Absolut sensationell.!!

 

Jugend, 4. Kreisklasse

DJK Müllenbach II - SG Sinzig/Ehlingen V 6:8

Im letzten Spiel der Hinrunde der 1. Sieg für unser jüngstes und neu gegründetes Team. Beim direkten Tabellen Nachbarn mussten wir gewinnen um die rote Laterne abgeben zu können. Nach ausgeglichenen Doppeln, Lamija Sehic/Celine Königs gewannen 3:0, Lars Rustenbach/Youssif Choucair verloren 0:3, stand es 1:1.

Anschließend ging es ausgeglichen weiter. Celine 0:3, Lamija 3:0, Youssif 0:3 und Lars mit 3:2 ergaben den 3:3 Gleichstand. Im 2. Durchgang konnten wir ein 3:1 Übergewicht erzielen. Lamija, Celine und Youssif gewannen jeweils 3:0, Lars verlor knapp 2:3. Somit führten wir mit 6:4. Der letzte Durchgang verlief wieder ausgeglichen. Lamija mit ihrem 3. Sieg, diesmal extrem knapp mit 17:15 im 5. Satz, Celine mit ihrem 2. Sieg mit 3:0, sowie Lars mit 0:3 und Youssif mit 1:3, führten zu unserem 1. Mannschaftserfolg und bescherten uns den 6. Tabellenplatz. Ein schöner Abschluss zum Ende der Hinrunde.

 

 

Spielbericht vom 01.12.2018

1.Rheinlandliga

SG Lahnbrück Fachbach – SG Sinzig/Ehlingen 8:8

Erste Mannschaft spielt Unentschieden gegen SG Lahnbrück Fachbach

 

Die Tabellensituation sprach für einen Sieg an diesem Wochenende, leider sollte es wieder einmal nicht sein. Schon die Doppel liefen nicht optimal. Damke/Ehlers spielten wie gewohnt recht souverän ihren Sieg ein

während die anderen beiden Doppel Euteneuer/Hippchen und Guse/Sonntag ihren Gegnern gratulieren mussten.

 

Das obere Paarkreuz zeigte eine gute Leistung mit einem Übergewicht von 3:1. Hierbei blieb Damke bei einer steigenden Leistungskurve ungeschlagen und Euteneuer konnte seine Spiele ausgeglichen gestalten.

 

Die Mitte blieb gegen den Gastgeber an diesem Abend auch im Vorteil durch 2 Siege von Guse und einen Sieg im zweiten Spiel von Ehlers.

 

Unser unteres Paarkreuz mit Sonntag und Hippchen hatte leider einen schwarzen Tag erwischt. In den entscheidenden Situationen konnten beide Spieler nicht ihr bestes Tischtennis zeigen und spielten somit 0:4.

Gerade in der ersten Runde verlieren beide Sinziger knapp im fünften Satz.

 

Im Schlussdoppel wurde es nochmals spannend, nachdem Damke/Ehlers die ersten beiden Sätze klar gewinnen konnten, kämpfte sich das Doppel von der Lahn nochmal ran, sodass die erste Mannschaft der SG Sinzig/Ehlingen das Unentschieden im fünften Satz klar machte.

 

Die Hinrunde ist nun vorbei und wir landen am Ende, nach dem Zurückziehen der Mannschaft aus Feldkirchen, auf dem dritten Platz. Bis auf Windhagen, die derzeit klar vorne weg gehen, kann dieses Jahr in der 1.Rheinlandliga jeder jeden schlagen. Der Klassenerhalt ist noch nicht in den trockenen Tüchern, aber mit einer ähnlichen Leistung wie in der Hinrunde sollte es frühzeitig klar gemacht werden.

Spielbericht vom 12.11.2018

Kreisliga Herren Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTSG Kempenich/Spessart 9:3

Überraschend hoher Sieg der Herren IV. Vielleicht lag es am Hallenwechsel nach Heimersheim, am ungewohnten Samstag oder am etwas müden Gegner? Denn Kempenich hatte bereits am Abend zuvor 4h Spielzeit gegen Ahrweiler hinter sich. Nach den beiden siegreichen Doppeln von Berthold Kraus/Ralf Kess und Iris Koglin/Birgit Jöbges mit jeweils 3:0 und der Niederlage von Joachim Franz/Mirja Wendt führten wir 2:1. Nach dem anschließenden 3:0 von Berthold und einem 0:3 von Joachim stand es wie gehofft 3:2 für uns. Überraschend konnten wir jetzt die folgenden 5 Spiele mehr oder weniger klar bis zum 8:2 gewinnen. Iris mit 3:1, Ralf mit 3:0, Birgit mit 3:0, Mirja mit 3:1 und erneut Berthold mit 3:1. Lediglich Joachim mit 1:3 gönnte den Kempenichern nun eine kleine Korrektur zum 8:3. Aber Iris mit einem 3:1 stellte postwendend den klaren 9:3 Sieg sicher. Da die Aussichten in den letzten beiden Spielen der Vorrunde gegen Bad Breisig und Kalenborn/Altenahr II eher gering sind, werden wir wohl mit 9:9 Punkten im gesicherten Mittelfeld auf Tabellenplatz 5 überwintern.

Regionsmeisterschaften Ahrweiler/Mayen/Cochem in Sinzig

v.l.n.r.: Celine Königs (3. Platz B-Schülerinnen), Marisa Schürer (1. Platz Mädchen) und Lamija Sehic (2. Platz B-Schülerinnen)
v.l.n.r.: Celine Königs (3. Platz B-Schülerinnen), Marisa Schürer (1. Platz Mädchen) und Lamija Sehic (2. Platz B-Schülerinnen)
mehr lesen 0 Kommentare

Spielbericht vom 08.09.2018

1. Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen - TTG Mündersbach/Höchstenbach 8:8

Unentschieden in einem Tischtennis-Krimi

 

Nach dem ernüchternden Saisonstart in Waldböckelheim, wollte man es gegen Mündersbach/Höchstenbach besser machen. Zu Beginn sah es jedoch erneut düster aus. Nach den Doppeln lag die SG erneut mit 1:2 zurück und musste sich in beiden Partien am oberen Paarkreuz, gegen starke Gegner, geschlagen geben. Zwischenstand: 1:4.

 

In den folgenden Einzeln der ersten Runde punkteten dann Guse, Sonntag und Hippchen, sodass man auf 4:5 aufgeholt hatte. In der zweiten Einzelrunde konnte man sogar das erste Mal in Führung gehen. Euteneuer und Damke gewannen in ansehnlichen Partien, sodass die SG mit 6:5 in Führung ging.

 

Ehlers und Sonntag steuerten zwei weitere wichtige Punkte bei. Hippchen war bei einer 8:6 Gesamtführung in einem starken Spiel knapp mit 2:3 unterlegen. Im Abschlussdoppel musste man die Stärke der Gegner anerkennen und konnte sich trotz verhaltenem Start über einen wichtigen Punkt durch ein Remis freuen.

 

Besonders hervorzuheben ist Jonas Sonntag, der diese Saison aus der zweiten Mannschaft in das Team gerückt ist und erneut ungeschlagen blieb.

Spielbericht vom 25.08.2018

1. Rheinlandliga

TuS Waldböckelheim - SG Sinzig/Ehlingen 9:3

Der Start in die neue Saison verlief für die SG mit einer großen Enttäuschung. Beim Auswärtsspiel in Waldböckelheim wurde man von den stark aufspielenden Gastgebern überrumpelt.

 

Bereits bei den Doppeln musste man einen 1:2 Rückstand hinnehmen. Lediglich das neue Doppel Guse/Sonntag konnte einen Punkt für die SG erzielen.

 

Dies sollte auch erstmal der einzige Punkt bleiben, denn am oberen Paarkreuz musste sich Henrik Euteneuer, der einen Tag zuvor nach mehrmonatiger Tischtennisabstinenz wieder ins Training einsteigen konnte, deutlich geschlagen geben. Nils Damke konnte am oberen Paarkreuz immerhin einen Punkt holen.

 

Philip Guse, den zuvor noch Probleme mit seinem Arm plagten, musste sich nach hartem Kampf zweimal im fünften Satz geschlagen geben. Auch Christian Ehlers, der zur neuen Saison in das mittlere Paarkreuz aufgerückt ist, geriet gegen einen stark aufspielendem Gegner ins Hintertreffen, so dass ihm nichts anderes übrigblieb, als diesem zu gratulieren.

 

Ähnlich erging es dann am unteren Paarkreuz Marcel Hippchen, der gegen seinen sicher aufspielenden Kontrahenten nicht genug entgegensetzen konnte. So konnte letzten Endes im ersten Durchgang nur der wieder in die 1. Mannschaft zurückgekehrte Jonas Sonntag einen Punktgewinn erzielen.

 

Im Endeffekt musste man somit mit einer schwachen 9:3 Niederlage die Heimreise antreten. In zwei Wochen empfängt die Mannschaft in Sinzig das Team aus Höchstenbach. Dann, so hofft man, sollen vor heimischem Publikum die ersten Punkte der neuen Saison erkämpft werden.

0 Kommentare

Trainingswochenende 2018

Am 11.08.2018 fand in der Ehlinger Grundschulhalle das jährliche Trainingswochenende statt. Dieses wird traditionell genutzt als Saisonvorbereitung.

 

Erfreulich war, dass 13 Kinder an diesem Tag teilgenommen haben. Begonnen wurde mit einem Aufwärmprogramm und kleinen Spielen.

 

Vormittags wurden unter der Aufsicht der Trainer Jonas Sonntag, Joachim Franz und Marcel Hippchen Übungen bzw. Balleimertraining durchgeführt.

 

Nach der Mittagspause konnten die Kinder sich in verschiedenen Spielen und Wettkampfformen miteinander messen.

 

Abgerundet wurde der Tag durch ein gemeinsames Essen (Pizza).

0 Kommentare

Mitgliederversammlung SG Sinzig/Ehlingen

Zur Mitgliederversammlung, am Freitag den 25.05.2018 um 20:00 Uhr in der alten Schule Ehlingen, sind alle Mitglieder der SG Sinzig/Ehlingen herzlich eingeladen. Viele Grüße vom Vorstand der SG!

mehr lesen

Maibaumaufstellen in Ehlingen

mehr lesen

Spielbericht vom 22.04.2018

Herren Kreisliga Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTV Oberwinter 6:9

Zum letzten Punktspiel der Saison mussten wir leider ohne unsere Stammkräfte Berthold Kraus und Iris Koglin antreten. Da Oberwinter sogar mit dreifachem Ersatz antrat, waren unsere Aussichten eigentlich sehr gut. Aber schon in den Doppeln kam die Ernüchterung. Tobias Krieger/Ralf Kess verloren knapp in 5 Sätzen, Noah Körner/Mirja Wendt und Birgit Jöbges/Joachim Franz waren sogar mit je 0:3 völlig chancenlos. Durch die folgenden 3 Einzelsiege von Noah mit 3:0 und Tobias und Ralf mit jeweils 3:2  Sätzen gelang uns der sofortige 3:3 Ausgleich. Leider verlor dann Birgit unglücklich mit 9:11 im 5. Satz sowie Mirja in 4 Sätzen. Zwischenstand 3:5. Zwar konnte Joachim auf 4:5 verkürzen, aber Noah und Tobias mussten sich mit jeweils 1:3 geschlagen geben. Somit 4:7. Hoffnung keimte noch mal auf als Ralf mit 3:2 und Birgit mit 3:0 auf 6:7 verkürzen konnten. Leider schafften danach Mirja mit 2:3 und Joachim mit 1:3 nicht mehr die noch erhoffte Wende. Und somit stand die etwas überraschende 6:9 Heimniederlage fest. Glücklicherweise konnte Kempenich/Spessart gegen Kalenborn/Altenahr II nicht punkten. so dass der 8. Tabellenplatz gesichert war und wir somit mit etwas Glück die Abstiegs-Relegation vermeiden konnten. Noch mal gut gegangen. Aber in der nächsten Saison wird es wohl noch schwerer werden einen möglichen Abstieg zu vermeiden.

 

Jugend 4. Kreisklasse

TuS Kehrig III - SG Sinzig/Ehlingen VIII   3:8

Im letzten Punktspiel mussten unsere Jüngsten zum Tabellennachbarn nach Kehrig. Leider mit nicht so guten Aussichten, da wir Peter Koppen  als Ersatz an die Jugend VII abtreten mussten. Aber wir hatten Glück. Kehrig musste ebenfalls einen Spieler an die eigene 2. Mannschaft abgeben und dadurch konnten sie nur 3 Spieler an die Tische bringen. Silas Bendel/Manuel Jakobs konnten ihr Doppel nach 1:2 Satz Rückstand noch mit 11:8 im 5.Satz gewinnen, Yannik Gorba/Lars Rustenbach gewannen kampflos. Somit starteten wir verheißungsvoll mit 2:0. Die nächsten 4 Einzel verliefen ausgeglichen. Manuel verlor unglücklich im 5.Satz mit 10:12, Silas gewann mit 3:0, Lars verlor 1:3 und Yannik gewann kampflos. Somit 4:2 für uns. Die nächsten 4 Einzel brachten die Vorentscheidung zu unseren Gunsten. Silas gewann 3:1, Manuel 3:0, Yannik verlor knapp 0:3 (jeweils mit 2 Punkten Differenz) und Lars gewann kampflos. Folglich 7:3 für uns. Den Abschluss zum 8:3 erzielte Silas mit seinem dritten Sieg des Tages. Mit zwei Unentschieden und einem Sieg ein erfolgreicher Start des Teams in ihre erste TT Saison.

Spielbericht vom 15.04.2018

Jugend Kreisliga
DJK Mayen gegen SG Sinzig/Ehlingen III 4:8
Unerwarteter Auswärtssieg beim Tabellendritten
Jonas Spehr mit makelloser Bilanz


Das vorletzte Spiel der Saison führte die dritte Jugendmannschaft der SG
Sinzig/Ehlingen nach Mayen. Eigentlich ein gutes Pflaster, denn dort hatte man auch das Pokalviertelfinale schon für sich entscheiden können. Doch die DJK Mayen stand vor dieser Partie auf dem dritten Tabellenplatz, man war also gewarnt.

 

Für den erkrankten Maximilian Elbe rückte Pascal Blees ins Team und an der Seite von Jonas Spehr hatte er gleich das erste Doppel zu spielen (siehe Foto). Mit 13:11, 11:8 und 14:12 entschieden die Beiden die Partie für sich und machten den ersten Punkt. Das eingespielte Mädchendoppel Marisa Schürer/Mara Schabo tat es den Jungs gleich und gewann ebenfalls sicher in drei Sätzen. So konnte man die folgenden Einzel mit einem Zweipunktevorsprung angehen.

 

Der an diesem Tag überragende Spehr gewann gegen Mayens Nr. 1 Yannik Schmitt in fünf hart umkämpften Sätzen und profitierte gleichermaßen von seiner Nervenstärke und dem Trainingsrückstand
des lange verletzten Mayeners. Marisa Schürer hatte gegen Diana Becker keine Chance, die Gastgeber verkürzten auf 1:3. Als Pascal Blees gegen Peter Milles in 1:3 Sätzen und Mara Schabo gegen Linus Bertram gar mit 0:3 den Kürzeren zog, war der Ausgleich zum 3:3 da.

 

Doch Schmitt musste sein Spiel gegen Schürer kampflos abgeben, da er nicht mehr antreten konnte. Spehr machte es gegen Becker erneut spannend und rang die Gegnerin nach 1:2 Satzrückstand doch noch nieder. Als Schabo dann plötzlich zu alter Form auflief und Milles im fünften Satz das Nachsehen gab, waren die Gäste auf 6:3 davon gezogen.

 

Diesen Vorsprung gab man nun nicht mehr aus der Hand und fuhr am Ende mit 8:4 einen nicht ganz erwarteten Auswärtssieg ein. Mit 7:7 Punkten und einem gesicherten Platz im vorderen Tabellenfeld kann man nun der letzten Partie in Kehrig gelassen entgegen sehen.

mehr lesen

Spielbericht vom 18.03.2018

1. Rheinlandliga

VfL Kirchen - SG Sinzig/Ehlingen 9:4

Die erste Niederlage im vierzehnten Meisterschaftsspiel konnte die erste Mannschaft ohne ihre krankheitsbedingt fehlende Nummer eins, Nils Damke nicht verhindern.

 

Gegen die in der Rückrunde stark aufspielenden Westerwälder startete man mit veränderten Doppeln etwas unglücklich mit 1:2. Henrik Euteneuer und Philip Guse gewannen als einzige. Besonders knapp unterlagen Marcel Hippchen und Oliver Schumacher gegen eines der besten Doppel der Liga mit 11:9 im fünften Satz.

 

Vorne wurden sämtliche Spiele mit 2 Punkten Unterschied im fünften entschieden, wobei Henrik und Philip jeweils eins gewinnen konnten. In der Mitte erwischte Marcel keinen guten Tag und unterlag zweimal mit 0:3. Christian Ehlers gestaltete seine Spiele zwar knapper, konnte aber im ersten Einzel keinen seiner fünf Matchbälle nutzen. Auch sein zweites Spiel ging mit 3:2 verloren. Am unteren Paarkreuz spielte Steven Schneider stark und hatte den Sieg im vierten Satz schon in Reichweite, aber unterlag schlussendlich auch im Entscheidungssatz. Stark spielte Oliver der sich mit einem Sieg im fünften Satz belohnte.

 

Bei nur drei Siegen aus neun Fünf-Satz Spielen könnte man sagen das es auch enger hätte ausgehen können. Der Sieg für Kirchen geht aber vollkommen in Ordnung. Ohne Nummer eins ist es gegen jedes Team der Liga schwierig zu punkten.

 

TTF Konz - SG Sinzig/Ehlingen 5:9

TTG GR Trier/Zewen - SG Sinzig/Ehlingen 9:4

Diesen Samstag trat die Sinziger "Erste" ihre Auswärtsreise im Mannschaftsbus nach Trier an. Eigentlich zu zwei Spitzenspielen im Kampf um den Aufstieg. Doch nach der Niederlage in Kirchen bestand nur noch eine minimale Chance auf den Aufstieg und dazu musste man 4 Punkte aus Trier mitbringen.

 

Im ersten Spiel wurde die Pflicht erfüllt. Denn Konz musste mit drei Ersatzleuten antreten, während die Sinziger wieder komplett antreten konnten.

 

Nach dem 2:1 Start in den Doppeln konnte vorne nur einmal Nils Damke gegen den besten Spieler der Liga Max Reinert gewinnen. Gegen Thomas Bruckmann mussten beide eine Niederlage einstecken. Philip Guse hatte in der Mitte keine Probleme und siegte zweimal 3:0. Marcel Hippchen verlor bereits sein viertes Spiel im fünften Satz in der Rückrunde und gewann das andere klar 3:0. Hinten machten Steven Schneider und Christian Ehlers mit einer 3:0 Bilanz alles klar.

 

Beim Meisterschaftsfavoriten Trier/Zewen stand es nach drei engen Doppelspielen 1:2. Vorne konnten Henrik Euteneuer und Nils Damke gegen Marco Reinsbach gewinnen aber gegen den sehr stark spielenden Leon Seiler war für beide nix zu holen. Marcel Hippchen spielte gegen Timo Meiser phasenweise sehr stark musste aber erneut dem Gegner nach dem fünften gratulieren. Gegen Malte Herold war für ihn im zweiten Spiel dann nix zu holen. Christian Ehlers hatte ebenso wenig Chancen gegen Christian Weber. Steven Schneider spielte gegen den vermutlich stärksten Spieler des hinteren Paarkreuzes taktisch clever, verlor aber dennoch mit 1:3.

 

Das Spiel des Tages machte Philip Guse. Nachdem er im ersten Spiel Malte Herold mit 3:1 schlagen konnte, zwang er trotz großer Probleme Timo Meiser in den Entscheidungssatz und hatte sogar Matchball. Leider ging auch das letzte Fünf-Satz-Spiel des Abends an die Gastgeber und so war das Spiel mit 9:4 entschieden.

 

Das wars dann endgültig mit dem Thema Aufstieg worüber aber niemand so richtig traurig ist. Jetzt heißt es für die Sinziger in den zwei abschließenden Spielen noch die bestmögliche Platzierung raus zu holen. Bei drei Punkten aus den beiden letzten Spielen wäre der dritte Platz gesichert.

 

Kreisliga, Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTC Karla III   3:9

Zum letzten Heimspiel vor den Osterferien empfingen wir die Gäste aus Lantershofen. Leider verliefen die 3 Doppel sehr unglücklich für uns. Berthold Kraus/Tobias Krieger verloren knapp im 5. Satz mit 9:11, Noah Körner/Mirja Wendt ebenfalls im 5. Satz mit 8:11 und Iris Koglin/Birgit Jöbges bei ihrem 1:3 den 1. und 3. Satz jeweils in der Verlängerung. Als auch Berthold im 5. Satz das Nachsehen hatte, Noah gegen Brett 1 beim 0:3 überfordert war und Iris ebenfalls im 5. Satz verlor, lagen wir hoffnungslos mit 0:6 im Rückstand. Obwohl bis dahin eigentlich gut gespielt und schon 9 Sätze gewonnen. Etwas mehr Glück auf unserer Seite und es hätte locker 3:3 stehen können. Iris und Birgit konnten jetzt jeweils mit 3:1 Sätzen punkten und auf 2:6 verkürzen. Mirja mit 1:3 und Berthold mit unserem ersten 5 Satz Sieg führten zum 3:7 Rückstand. Jetzt folgte die fünfte 5 Satz Niederlage durch Noah und ein glattes 0:3 durch Iris. Somit war nach spannenden Spielen und 3:10h Spielzeit die viel zu hohe 3:9 Niederlage bei knappen 21:31 Sätzen und noch knapperen 496:516 Bällen besiegelt.

 

4. Kreisklasse, Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen VII – TuS Oberwinter III 8:6

Mit 2. knappen Siegen von je 8 : 6 gelang es der 7. Seniorenmannschaft sich ins Mittelfeld der 4. Kreisklasse zu retten.

 

Am Mittwoch sollte eine Revanche gegen TuS Oberwinter 3 in Heimersheim gelingen. Das Spiel begann wie in der ganzen Saison schon mit 2 Doppelniederlagen. In der Folgezeit kam man aber in jedem Einzel besser ins Spiel. Besonders hervor tat sich der Jugendliche Jonas Speer, welcher mit 3 Siegen Matchwinner wurde. Er konnte auch das letzte Spiel unter der Begeisterung der Mitspieler gegen den an Nummer 2 gesetzten Spieler aus Oberwinter zwar äußerst knapp mit 3:2 Sätzen gewinnen. Die weiteren Einzelsiege gelangen: Günter Fuhrmann 2 x Hubert Füllmann 2 x und Reiner Nelles 1 x. Somit war die Hinspielniederlage wettgemacht.

 

DJK Müllenbach II – SG Sinzig/Ehlingen VII  6:8

Ganz anders startete das Nachholspiel in Müllenbach. Hier gewann die 7. zum ersten mal in dieser Saison die beiden Eingangsdoppel. Wer nun dachte das Spiel läuft ganz locker nach Hause sollte sich getäuscht sehen. Die ersten 4 Einzel wurden allesamt verloren und der Gegner führte plötzlich 4:2. Aber die 7. steckte nicht auf und kämpfte sich Spiel für Spiel wieder an den Gegner heran. Man lag zwar noch 6:5 vor den letzten 3 Spielen zurück, konnte diese aber alle 3 gewinnen und das gleiche Kunststück wie beim Mittwochspiel gelang auch diesmal mit einem 8:6 Erfolg. Die Einzelsiege kamen wie folgt zustande Günter Fuhrmann 2, Hubert Füllmann 2, Peter Strang 1 und Ernst Füllmann 1. Die Begeisterung bei den beiden Siegen war bei der 7. sehr groß.

 

Jugend, 4. Kreisklasse

TTC Kripp II - SG Sinzig/Ehlingen VIII   7:7

Zum 1. Auswärtsspiel der Frühjahrsrunde musste unser neues Team nach Kripp. Aufgrund von Klassenfahrt und Krankheit konnte Kripp leider nur mit 3 Spielern antreten. Bei stärkster Besetzung chancenlos, sah das natürlich für uns jetzt viel besser aus. Silas Bendel/Nils Rustenbach verloren 0:3, Celine Königs/Yannik Gorba gewannen ihr Doppel kampflos. Somit 1:1. Im ersten Einzel Durchgang verlor Nils in 5 Sätzen mit 2:3, Silas gewann 3:1, Yannik knapp 3:2 und Celine kampflos. Somit 4:2 für uns. Der zweite Einzel Durchgang verlief für uns negativ. Silas verlor 2:3, Nils 1:3, Celine 2:3 und Yannik gewann kampflos. Somit 5:5, ein Unentschieden deutete sich an. Und so kam es dann auch. Silas gewann 3:0, Celine und Yannik verloren jeweils 1:3 und Nils gewann kampflos. Somit hatten wir unerwartet in unserem fünften Punktspiel das zweite 7:7 Unentschieden erreicht.

Spielbericht vom 11.03.2018

Herren, Kreisliga Staffel 1

TTG Kalenborn/Altenahr - SG Sinzig/Ehlingen IV   2:9

Nach 5 sieglosen Spielen in der Rückrunde musste beim Tabellenletzten unbedingt gewonnen werden, um nicht noch in akute Abstiegsgefahr zu gelangen. Ohne Iris Koglin und nach dem knappen 9:5 im Heimspiel wussten wir um die schwere Aufgabe.

 

Nach den Doppeln durch Noah Körner/Mirja Wendt mit 0:3, Berthold Kraus/Ralf Kess mit 3:1 und Birgit Jöbges/Joachim Franz mit 3:2 konnten wir etwas beruhigt mit 2:1 in Führung gehen. Nach Bertholds klarem 3:0 gegen Brett 2 und Noahs etwas überraschendem 3:2 gegen Brett 1 sah es mit 4:1 schon sehr gut für uns aus.

 

Birgit mit 3:1 und Ralf mit 1:3 hielten den 3 Punkte Vorsprung zum 5:2. Durch 2 weitere Erfolge von Mirja mit 3:0 und Joachim mit 3:1 erhöhten wir vorentscheidend auf 7:2. Erneut Berthold mit einem klaren 3:0 und wiederum Noah in 5 umkämpften Sätzen sicherten den doch überraschend hohen 9:2 Auswärtserfolg.

 

Endgültig gerettet sind wir aber noch nicht. Aus nicht allzu weiter Entfernung (nur 4 Punkte Abstand) winkt immer noch Platz 9 und somit die Relegation.

 

Jugend Kreisliga

SG Sinzig/Ehlingen III gegen SV Oedingen 7:7

Hart erkämpftes Unentschieden

Schlusslicht erwies sich als ebenbürtiger Gegner

 

Wer gedacht hatte, das Heimspiel gegen die SV Oedingen am vergangenen Samstag sei eine leichte Aufgabe, sah sich getäuscht.

Denn zum einen braucht das momentane Schlusslicht der Tabelle jeden Punkt. Und zum anderen war Oedingens Nr. 1 Tobias Hasenknopf erstmals aufgeboten.

 

Zwar gewann das eingespielte Mädchendoppel Marisa Schürer/Mara Schabo die ersten beiden Sätze, doch dann kamen die Gäste besser ins Spiel und entschieden die drei folgenden Durchgänge mit 11:6 für sich. Und Maximilian Elbe mit dem eingesprungenen Julian Vogt an seiner Seite war im zweiten Doppel chancenlos und unterlag in drei Sätzen glatt.

 

Zwar konnte Schürer ihr Einzel gegen Marvin Sonntag mit 3.1 gewinnen, doch Elbe unterlag gegen Hasenknopf deutlich mit 0:3. Als dann noch Schabo gegen Tim Schumacher etwas überraschend mit 0:3 den Kürzeren zog, stand es schon 4.1 für die Gäste.

 

Vogt gewann sein erstes Einzel gegen Aaron Jung dann knapp in 3:2 Sätzen, die Gastgeber kamen also auf 2:4 heran. Doch als Hasenknopf im Spitzenspiel Schürer dann im fünften Satz mit 13:11 niederrang, war der Dreipunkteabstand wieder hergestellt.

 

Mancher hätte auf die dritte Jugend aus Sinzig/Ehlingen nun keinen Pfifferling mehr gewettet, doch die Kampfeslust erwachte noch. Elbe, Schabo und Vogt behielten in den drei folgende Einzeln jeweils klar die Oberhand, der Ausgleich war geschafft. Hasenknopf gewann zwar auch sein drittes Einzelspiel, doch auch Schürer und Elbe siegten erneut und so stand es vor dem entscheidenden vierzehnten Spiel 7:6 für die Heimmannschaft.

 

Doch nun behielten die Gäste mit Marvin Sonntag die Nerven und bezwang Julian Vogt glatt in drei Sätzen. So stand am Ende eine gerechte Punkteteilung, die sich die Oedinger redlich verdient hatten.

 

Jugend, 3. Kreisklasse

TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler II - SG Sinzig/Ehlingen VII   8:5 

Im 4. Spiel der Frühjahrsrunde mussten wir in Ahrweiler antreten. Nachdem wir in der Hinrunde das Spiel mit 8:5 gewinnen konnten, rechneten wir uns natürlich  auch im Rückspiel ganz gute Chancen aus. Und das Spiel verlief auch ähnlich spannend und ausgeglichen.

 

Nach dem 1:1 in den Doppeln durch ein 1:3 von Niklas Preis/Peter Koppen und ein 3:1 von Kai Siebertz/Luca Surges ging es bis zum 4:4 wie folgt ausgeglichen weiter: Luca 1:3, Kai 3:0, Peter 3:1, Niklas 0:3, Kai 0:3 und Luca 3:0. Das jetzt folgende 2:3 von Niklas und das 0:3 von Peter führten leider zum vorentscheidenden 4:6 Rückstand. Zwar konnte Kai mit 3:0 noch auf 5:6 verkürzen, aber Niklas mit 0:3 gegen Brett 1 und Peter mit 1:3 gegen Brett 2 waren chancenlos.

 

Somit konnte Ahrweiler seinen Heimvorteil nutzen und das 5:8 aus der Hinrunde verdient mit 8:5 umkehren.

 

Pokalrunde Jugend A - Region AW/MY/COC

DJK Mayen gegen Sinzig/Ehlingen III 3:4

Mit Sieger zum Sieg

Ersatzmann macht entscheidenden Punkt zum Einzug ins Halbfinale

 

Das Viertelfinale der Pokalrunde 2017(18 führte die dritte Jugendmannschaft der SG Sinzig/Ehlingen zur DJK nach Mayen, keine leichte Aufgabe.

 

Doch das Spiel am vergangene Donnerstagabend begann verheißungsvoll für die Gäste. Jonas Spehr gewann sein Einzel gegen Diana Becker klar mit 3:0 und Marisa Schürer siegte mit demselben Ergebnis gegen Alexander Schultheis. Mit dem 2:0 Vorsprung im Rücken trat Ersatzmann David Sieger gegen Peter Milles an und gewann den ersten Satz mit 13:11. Als er den zweiten aber mit 11:13 abgab und den dritten ebenfalls verlor, dieses Mal mit 10:12, resignierte er und gab das Match noch ab.

 

Das folgende Doppel sollte ein Krimi werden: Schürer/Spehr verloren den ersten Durchgang mit 16:18, gewannen die Sätze zwei und drei deutlich, verloren dafür den vierten wieder klar. Am Ende behielten die Gastgeber Becker/Milles aus Mayen mit 11:9 die Oberhand, der Ausgleich war geschafft.

 

Als dann in den beiden folgenden Einzeln Schürer im Mädchenduell gegen Becker 1:3 unterlag, dafür Spehr aber Milles in fünf Sätzen niederrang, stand es 3:3 nach Spielen.

 

Also musste das siebte Match quasi als Endspiel die Entscheidung bringen. Hier zeigte David Sieger keinerlei Nerven und dominierte seinen Gegner Schultheis klar.

 

Die Gastmannschaft gewann also letztlich mit 4:3 und zog damit ins Halbfinale ein, wo es gegen Hatzenport geht.

Spielbericht vom 04.03.2018

Jugend, 2. Rheinlandliga Nord/Ost

SG Sinzig/Ehlingen - TTG Mündersbach/Höchstenbach II   8:4

Unsere letzten beiden Auswärtsspiele der Saison führten uns nach Norken zu den TTF Oberwesterwald. Im 1. Spiel traten wir als Heimmannschaft auf. Wir durften uns berechtigte Hoffnungen auf einen Sieg machen, denn die Gäste waren im Gegensatz zu uns (lediglich Lars Zwicker fehlte wegen Krankheit) komplett mit Ersatz angetreten. Die Doppel Noah Körner/Jonas Kirchhoff gewannen 3:0, Tomas Frings/Moritz Obliers 3:1, und im Einzel Tomas mit 3:0 und Noah 3:1. Somit eine beruhigende 4:0 Führung und das 5:0 war eingeplant. Leider verlor Moritz überraschend 1:3 und unser Ersatzspieler Jonas in seinem 1. Rheinlandliga Einsatz (eingeplant) 1:3. Nur noch 4:2. Aber Tomas mit 3:2 und Noah mit 3:1 stellten den 4 Punkte Abstand mit 6:2 wieder her. Erneut spielte Moritz bei seinem 2:3 weit unter seinen Möglichkeiten, und Jonas verlor 1:3 in 4 knappen Sätzen. Folglich 6:4. Jetzt endlich zeigte Moritz seine wahre Stärke und gewann gegen Brett 1 mit 3:2 Sätzen. Tomas mit einem glatten 3:1 sicherte dann unseren 8:4 Erfolg.

 

TTF Oberwesterwald - SG Sinzig/Ehlingen   8:0

Im 2. Spiel gegen die Heimmannschaft von Oberwesterwald (in stärkster Aufstellung) waren unsere Chancen sehr gering. Und so verlief dann auch das Spiel. Wir konnten bei unserer 0:8 Niederlage lediglich 4 Sätze gewinnen. Diese erzielten Tomas/Moritz im Doppel beim 2:3, sowie Noah und Tomas mit 1:3 bei ihrem jeweils 1. Spiel. Trotzdem ein erfolgreicher und wieder sehr langer Sonntag von 09:00 bis 17:30.

 

Jugend, 4. Kreisklasse

TTC Karla IV - SG Sinzig/Ehlingen VII   5:8

Das zweite Meisterschaftsspiel führte uns nach Lantershofen zum TTC Karla IV. Da Karla schwerer mit Aufstellungs Problemen belastet war als wir (es fehlte uns lediglich Geraldo Krahm), standen unsere Chancen nicht schlecht. Nach den beiden Doppeln führten wir auch etwas überraschend mit 2:0. Kai Siebertz/Luca Surges gewannen mit 3:0 Sätzen und Niklas Preis/Manuel Jakobs mit 3:2 (11:9 im 5. Satz). Die nächsten 4 Einzel verliefen ausgeglichen. Luca verlor 2:3, Kai gewann 3:0, unser Ersatzspieler Manuel verlor 2:3. Niklas gewann 3:0. Somit 4:2 für uns. Und abwechselnd ging es weiter. Kai 0:3, Luca 3:0, Niklas erneut 3:0 und Manuel 0:3. Den 2 Punkte Vorsprung mit 6:4 gehalten. Eigentlich sollten wir nun 8:6 gewinnen können. Kai mit 3:1 und Niklas mit 0:3 gegen die heute von uns unbezwingbare Sina Biernath, sicherten den Vorsprung zum 7:5. Etwas überraschend gewann jetzt auch Manuel mit 3:1 und führte uns vorzeitig mit 8:5 zum 1. Sieg der Frühjahrsrunde. Das 3:0 von Luca kam folglich nicht mehr in die Wertung.

 

SG Sinzig/Ehlingen VIII - TTV Oberwinter  7:7

Die Aufstellung für unser 3. Punktspiel wurde durch Krankheit bestimmt. Gegen die ebenfalls neu gegründete Mannschaft aus Oberwinter standen von den 8 gemeldeten Spielern erst im letzten Moment die erforderlichen 4 zur Verfügung. Die beiden Anfangsdoppel verliefen ausgeglichen. Adrian Preis/Celine Königs verloren 0:3, Silas Bendel/Manuel Jakobs gewannen 3:0. In den folgenden 4 Einzeln konnte sich nun kein Team absetzen. 2 Erfolge von Silas und Adrian, bei 2 Niederlagen von Manuel und Celine, führten zum 3:3.  Und ebenfalls ausgeglichen verliefen die nächsten 4 Einzel bis zum 5:5. Diesmal durch 2 Erfolge von Manuel und Celine, bei 2 Niederlagen  von Silas und Adrian. Somit deutete sich das Unentschieden vor den letzten 4 Einzeln bereits an. Und so kam es glücklicherweise auch. Silas knapp mit 3:2 und Manuel mit 3:0 holten die erforderlichen 2 Punkte gegen Brett 3 und 4. Adrian und Celine waren erwartungsgemäß gegen Brett 1 und 2 überfordert. Somit konnte jeder seine Punkte zum gerechten 7:7 beitragen.

Spielbericht vom 25.02.2018

1. Rheinlandliga

TTC 1960 Schwirzheim - SG Sinzig/Ehlingen 3:9

SG Sinzig/Ehlingen - TTG Torney/Engers 8:8

Zwei Spiele gegen Mannschaften

aus dem unteren Tabellendrittel, zwei Spiele ohne Henrik Euteneuer. Drei

Punktgewinne oder ein Punktverlust!?

 

In der vergangenen Woche konnten die Sinziger gegen ebenfalls ersatzgeschwächte Schwirzheimer noch beide Punkte entführen. Durch den Gewinn aller drei Doppel hatte man sich gleich eine

gute Ausgangslage erspielt. In der Folge trugen sich Nils Damke (2), Philip Guse (1), Christian Ehlers (1) und Steven Schneider (1) in die Siegerliste ein, ehe Marcel Hippchen mit einem 3:0 Erfolg den sicheren 9:3 Sieg perfekt machte.

 

Eine Woche später kam es zum unbequemen Duell mit der TTG Torney/Engers, bei der man leider nie voraussehen kann in welcher Aufstellung sie antreten. Schlussendlich traten beide Teams mit

Ersatz an, wobei die Torneyer im Vergleich zum Hinrundenspiel eher verstärkt waren.

 

Nach den Doppeln erspielten sich die Gäste auch gleich ein 2:1 Führung

die sie so schnell nicht abgeben sollten. In der ersten Einzelrunde lief nicht viel zugunsten der Sinziger.

 

Nils Damke und Marcel Hippchen mussten jeweils eine knappe Niederlage im fünften hinnehmen. Philip Guse der ans vordere Paarkreuz aufrückte hielt die SG mit einem 3:0 Erfolg im Spiel. Christian Ehlers und Edeljoker Dennis Möhren verloren dann relativ deutlich ehe Steven Schneider mit einem klaren 3:0 über Altmeister Fiedhelm Paus punktete.

3:6 aus Sicht der Heimmannschaft.

 

Die zweite Runde sollte dann besser verlaufen. Das nächste knappe Spiel konnte in Person von Philip Guse diesmal ein Sinziger holen. Nils und Christian gewannen ihre zweiten Einzel klar mit 3:0. Marcel Hippchen der derzeit etwas seiner Form hinterher läuft verlor auch in der zweiten Runde mit 1:3. Steven hatte wie bereits in der Hinrunde gegen Aaron Steinberg wenig Chancen. Somit ging es mit 6:8 in die letzten beiden Spiele.

 

Während das letzte Einzel zwischen den Ersatzspielern Dennis Möhren und Friedhelm Paus nicht gerade ein Angriffsspektakel war gab es im Schlussdoppel zwischen Damke/Ehlers und Campailla/Ziolkowski einige attraktive Ballwechsel. Das letzte Einzel ging dann auch ohne Zeitspiel einigermaßen zügig und mit 3:0 deutlich für Dennis Möhren aus.

 

Im Schlussdoppel bewiesen Christian und Nils erneut dass sie zu den besten Doppeln der Liga gehören und holten mit 3:1 doch noch den Punkt für die SG. Erneut ein 8:8. Bereits das 6!! Unentschieden in der laufenden Saison. Mit 6 Minuspunkten wird es im Duell im die Spitzenplätze aber immer enger. Trier und Gerolstein führen derzeit mit 4

und 5 Minuspunkten die Tabelle an. Dahinter die Sinziger mit 6 Minuspunkten, aber dem nach wie vor leicht besseren Spielverhältnis.

Kommende Woche geht es mit dem Auswärtsspiel in Kirchen direkt weiter.

Spielbericht vom 18.02.2017

Herren Kreisliga Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen IV - SG Bad Breisig I 3:9

Im 2. Heimspiel der Rückrunde empfingen wir die starken Gäste aus Bad Breisig, den 4. der Tabelle. Nach dem 2:9 in der Vorrunde wollten wir es natürlich diesmal besser machen. Aber leider mussten wir unsere Stammkräfte Iris Koglin und Birgit Jöbges als Ersatzspieler an unsere Herren III abtreten.

 

Folglich lagen wir nach den Doppeln auch 1:2 zurück. Lediglich Berthold Kraus/Ralf Kess konnten gewinnen. Noah Körner/Mirja Wendt und Joachim Franz/Lars Zwicker waren chancenlos. Durch jeweils 3:0 Erfolge von Berthold und Noah konnten wir nun 3:2 in Führung gehen. In den folgenden 7 Einzeln reichte es dann leider zu keinem Sieg mehr.

 

Vier relativ klare Niederlagen von Ralf, Mirja, Berthold und Noah, sowie drei extrem knappe und teils unglückliche Niederlagen (jeweils im 5. Satz) von Joachim, Lars und Ralf, führten zum verdienten aber etwas zu hohen 9:3 Erfolg der Breisiger. Es hätte zu dem Zeitpunkt auch 4:8, 5:7 oder sogar 6:6 stehen können.

Spielbericht vom 04.02.2018

Jugend Kreisliga

SG Sinzig/Ehlingen III - SC Niederzissen 8:4

Im dritten Spiel der erste Sieg

Heimpremiere gelungen

 

Im dritten Spiel der FR am vergangenen Samstag stand das erste Heimspiel gegen den SC Niederzissen auf dem Programm. Die dritte Jugend der SG Sinzig/Ehlingen konnte in Bestbesetzung antreten und wollte endlich die ersten Punkte einfahren. Doch man war gewarnt, das Spiel der HR hatte man gegen denselben Gegner noch verloren.

 

Jonas Spehr und Maximilian Elbe, diesmal als Doppel 1 gesetzt, siegten souverän in drei Sätzen. Auch das Mädchenteam Marisa Schürer/Mara Schabo gewann sicher mit 3.1. Also führte man rasch 2:0.

 

Als jedoch sowohl Schürer gegen Alexej Oligschläger als auch Spehr gegen Niklas Kaiser in 1:3 Sätzen im Einzel unterlagen, war der Vorsprung schon dahin.

 

Nun war das hintere Paarkreuz dran: Maximilian Elbe erwischte wieder einen bärenstarken Tag und kämpfte Johannes Gasber nach 0:1 Satzrückstand noch mit 12:10, 12.10 und 11:8 nieder.

 

Mara Schabo gab dann aber eine 2:1 Satzführung gegen Lukas Fleischer noch ab und unterlag in fünf Sätzen. Bei Zwischenstand von 3:3 folgten zwei weitere, umkämpfte Fünfsatzspiele. Marisa Schürer führe gegen Kaiser ebenfalls 2:1, ehe sie am Ende doch noch verlor.

 

Nervenstärker war Spehr, der auch 2:1 vorne lag, den Satzausgleich hinnehmen musste, aber am Ende doch die Nase vorn hatte.

Nach acht Spielen stand es 4:4, ausgeglichener kann ein Match nicht sein.

 

Nun schlug die Stunde von Elbe, der erst gegen Fleischer mit 3:0 Sätzen klar Herr an der Platte war und dann noch den allerdings durch eine Verletzung etwas gehandicapten Kaiser in fünf Sätzen niederrang. Eine tolle Partie beider Spieler, die häufig Szenenapplaus der Zuschauer bekam.

 

Schabo machte es parallel dazu wieder spannend, führte schon klar mit 2:0, musste noch den Ausgleich hinnehmen um am Ende dann doch mit 12.10 zu siegen.

 

Den letzten Punkt zum hart umkämpften 8:4 errang dann Schürer nach fast drei Stunden Spielzeit.

 

Erleichtert feierte das Team mit einem einhelligen "Geht doch!" den ersten Sieg.

 

Jugend  4. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen VIII - DJK Müllenbach 1:8

In unserem 2. Meisterschaftsspiel hatten wir es erneut mit einem starken Gegner zu tun, der DJK Müllenbach. Nach den beiden Doppeln durch Yannick Gorba/Adrian Preis (0:3 Sätze) und Peter Koppen/Manuel Jakobs (3:1 Sätze) stand es verheißungsvoll 1:1.

 

Aber in den folgenden 7 Einzeln waren unsere Jungs dann doch mehr oder weniger überfordert. Es reichte leider nur noch zu einem Satzgewinn durch Manuel und zu einer knappen 2:3 Niederlage durch Peter. So war leider relativ schnell die 1:8 Niederlage besiegelt.

 

In dieser Frühjahrsrunde soll das neue Team aber auch nur die ersten Erfahrungen sammeln, damit in der Saison 2018/2019 dann der ein oder andere Sieg eingefahren werden kann.

Spielbericht vom 28.01.2018

1. Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen – SG Lahnbrück Fachbach 8:8

Unentschieden im Spitzenspiel

 

Nach großer Aufholjagd gelingt der SG ein Unentschieden gegen die SG Lahnbrück Fachbach. Mit 2:7 hatte man bereits zurückgelegen.

 

In den Doppeln konnten nur Damke/Ehlers gewinnen, wobei Euteneuer/Schneider denkbar knapp im 5. Satz verloren. Guse/Hippchen verloren deutlich gegen das Spitzendoppel der Gäste.

 

Am oberen Paarkreuz erwischte Damke einen sehr guten Tag und konnte beide Einzel gewinnen. Euteneuer steuerte ebenfalls einen Punkt bei und komplettierte damit das 3:1 Übergewicht am oberen Paarkreuz, das sich als wichtig erweisen würde

 

Im mittleren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Guse siegte gegen die 3 der Gäste und musste sich der 4 geschlagen geben. Hippchen hingegen gewann gegen die 4 und verlor gegen die 3.

 

Am unteren Paarkreuz konnte lediglich Christian einen Punkt gegen die starke Nummer 6 der Gegner gewinnen und ermöglichte somit noch ein potenzielles Remis im Schlussdoppel.

 

Diese Chance ergriffen Damke/Ehlers dann mit einem Sieg gegen das Spitzendoppel der Gäste. Im 5. Satz entschieden sie diesen Krimi für sich und belohnten die Mannschaft mit einem zwischenzeitlich unmöglich scheinenden Unentschieden.

 

Jugend Kreisliga (FR):

TTC Karla gegen SG Sinzig/Ehlingen III 8:2

In Unterzahl chancenlos

 

Im zweiten Spiel der FR am vergangenen Samstag ging es hinaus nach Lantershofen zum TTC Karla. Durch Ausfälle konnte die dritten Jugend der SG Sinzig/Ehlingen nur mit 3 Spielern antreten. Das sollte gegen die gut ausgestellten Gastgeber nicht reichen.

 

Zwar waren im Doppel alle drei Sätze eine enge Angelegenheit, doch letztlich verlor das Mädchenteam Marisa Schürer/Mara Schabo gegen Moritz Ulrich/Philip Hansen mit 11:13, 9:11 und 8:11.

 

Maximilian Elbe war im ersten Einzel gegen Moritz Ulrich ebenfalls ein ebenbürtiger Gegner, verlor zwar den ersten Satz 9:11, gewann aber den zweiten 15:13, verlor dann wieder 8:11. Im vierten Satz stand das Match auf Messers Schneide, am Ende gewann die Nr. 1 von Karla denkbar knapp mit 17:15.

 

Als Marisa Schürer dann gegen Philip Hansen deutlich mit 0:3 unterlag stand es durch die kampflos verlorenen Spiele 5:0 für die Gastgeber und der Käse schien gegessen.

 

Doch Mara Schabo gewann ihr Einzel gegen Matheo Harwardt sicher mit 3:0 und sorgte für den ersten Punkt.

 

Dann kam es im Spitzenspiel der beiden Teams zum Aufeinandertreffen von Ulrich und Schürer. Zunächst sah es nach einer klaren Angelegenheit für Karla aus, doch die Spielerin der SG Sinzig/Ehlingen kämpfte sich jeweils ins Match zurück und glich zum 1:1 und 2:2 aus, sodass ein fünfter Satz gespielt werden musste. Dort lag Marisa Schürer bereits mit 10:0 vorn, wackelte dann doch noch, hatte am Ende aber mit 11:7 die Nase vorn.

 

Nun kam es auf Maximilian Elbe an, sollte er sein Spiel gegen Philip Hansen gewinnen, hätte man auf 3:5 verkürzen können.

Elbe begann stark und sicherte sich den ersten Satz mit 11:8. Doch Hansen glich mit demselben Ergebnis aus. Im dritten Satz dann wieder ein enges und Nerven aufreibendes Spiel, das schließlich mit 12:10 an den Spieler aus Karla ging, der am Ende mit 3:1 gewann.

Damit war das Match gelaufen, Karla behielt am Ende mit 8:2 die Oberhand, zu dritt hatte man bei einem derart kompakten Gegner letztlich keine Chance.

 

Jugend 4. Kreisklasse
SG Sinzig/Ehlingen VIII - SV Hatzenport-Löf II   2:8

In ihrem 1. Meisterschaftsspiel empfing unsere neu formierte 8. Mannschaft die Gäste vom SV Hatzenport-Löf II. Folglich waren alle sehr aufgeregt und nervös. Für Hatzenport-Löf war es aufgrund der der Hinrunde schon ein wenig Routine.

 

Vor allem das Wechseln in den Doppeln ist noch sehr ungewohnt und führte folgerichtig zur 2:0 Führung der Gäste. Unsere beiden Kombinationen Silas Bendel/Nils Rustenbach und Peter Koppen/Yannick Gorba waren jeweils chancenlos.

 

Bei den folgenden Einzeln schlugen wir uns dann wesentlich besser. Silas verlor in 3 knappen Sätzen, Peter konnte knapp mit 11:8 im 5. Satz gewinnen. Somit 1:3. Anschließend spielte Nils 1:3, Celine Königs 0:3 und Silas 1:3. Stand 1:6. Danach konnte Peter durch ein 3:1 in 4 knappen Sätzen auf 2:6 verkürzen. Celine mit 0:3 und Nils mit einem unglücklichen 9:11 im 5. Satz stellten das Endergebnis auf 8:2 für die Gäste. Fazit: gut gespielt, aber aller Anfang ist schwer.

Spielbericht vom 14.01.2018

1.Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen - TTC Wirges III 9:1

Sicherer Heimsieg der ersten Mannschaft gegen Tabellenschlusslicht Wirges!

 

Mit dem 3:0 Start in den Doppeln war der Grundstein für den Sieg bereits gelegt. Philip Guse und Marcel Hippchen, die in der Rückrunde gegen das Doppel 1 der Gegner spielen müssen, hatten bei ihrem 3:2 Erfolg die meiste Mühe. Nils Damke und Christian Ehlers gewannen gewohnt souverän mit 3:1 und auch Henrik Euteneuer und Steven Schneider waren mit 3:1 im Doppel 3 erfolgreich.

 

Im Anschluss eröffnete Nils mit einem 3:0 Erfolg die Einzelrunde und beendete diese dann später auch mit einem 3:1 gegen Michel Müller.

Dazwischen konnten sich noch Henrik, Philip, Christian und Steven je einmal in die Siegerliste eintragen.

 

Lediglich Marcel erwischte keinen guten Tag und musste seinem stark aufspielenden Kontrahenten Bastian Aller nach drei Sätzen gratulieren.

In der kommenden Woche ist erstmal Spielpause in der Liga, dafür treten einige Spieler der SG bei den Verbandsmeisterschaften in Mülheim an.

Das nächste Spiel findet am 27.1 um 18 Uhr in der Jahnhalle gegen den Tabellenzweiten SG Lahnbrück Fachbach statt!

 

Ein richtungsweisendes Spiel, in dem die erste Mannschaft auf große Zuschauerunterstützung hofft!

 

Herren Kreisliga Staffel 1

TTSG Kempenich/Spessart - SG Sinzig/Ehlingen IV 9:7

Im 1. Spiel der Rückrunde waren wir bei TTSG Kempenich/Spessart, dem direkten Tabellen Nachbarn, zum Spiel um den Anschluss an das Mittelfeld gleich voll gefordert.

 

Nach einer 2:1 Führung in den Doppeln durch Berthold Kraus/Ralf Kess und Iris Koglin/Birgit Jöbges, bei einer 1:3 Niederlage von Noah Körner/Mirja Wendt, fing es auch gut an für uns.

 

Leider folgten nun im oberen Paarkreuz 2 Niederlagen  von Berthold und Noah. Letzterer sehr unglücklich im 5. Satz mit 11:13. Somit 2:3 Rückstand. Klare 3:0 Erfolge von Iris und Birgit, bei klaren Niederlagen von Ralf und Mirja, führten zum 4:5 bei Halbzeit. Die Vorendscheidung im gesamten Spiel und zur 7:4 Führung der Gastgeber fiel leider im vorderen Paarkreuz. Diesmal verlor Berthold sehr unglücklich in 5 Sätzen und Noah 0:3.

 

Die Mitte spielte wieder unentschieden. Iris gewann erneut 3:0. Ralf verlor erneut. Somit 5:8. Durch den 2. Erfolg von Birgit und dem ersten von Mirja konnten wir zwar auf 7:8 verkürzen, aber im Abschluss Doppel waren Berthol und Ralf bei ihrem 0:3 chancenlos. Also 7:9 und wieder Blick nach unten anstatt gesichertes Mittelfeld. Bei einem Satzverhältnis von 28:29 und sogar 537:529 gewonnenen Bällen wäre aber ein 8:8 verdient gewesen und sogar mit etwas Glück ein 9:6 Sieg herausgesprungen.

 

Jugend Kreisliga

SV Hazenport-Löf gegen SG Sinzig/Ehlingen III 8:1

Erst kein Glück, dann kam Pech hinzu

 

Alle fünf Fünfsatzspiele gingen an der Mosel verloren

Beim ersten Spiel der FR am vergangenen Samstag beim SV Hazenport-Löf ging bei der dritten Jugend der SG Sinzig/Ehlingen alles daneben.

Dabei hatte sich die neu formierte Mannschaft für das Auswärtsmatch an der Mosel so viel vorgenommen.

 

Beide Doppel - sowohl die eingespielte Mädchenpaarung Marisa Schürer/Mara Schabo als auch das neue Jungenteam Jonas Spehr/Maximilian Elbe - verloren denkbar knapp in fünf Sätzen.

Als Luca Schwartz im ersten Einzel Spehr klar mit 3:0 das Nachsehen gab, Marisa Schürer gegen Lorenz Schrader wiederum in fünf Sätzen unterlag und auch Mara Schabo gegen Niklas Kranz 2:3 verlor führten die Gastgeber schon mit 5:0.

 

Maximilian Elbe konnte in seinem ersten Einzel mit starker Leistung gegen Dana Perkert zwar auf 1:5 verkürzen, doch das sollte er einzige Punkt bleiben.

 

Es wollte den Gästen an diesem Tag einfach nichts gelingen, hinzu kamen haufenweise Netzbälle und Kantenbälle für Hazenport.

Die clever und souverän agierende Heimmannschaft gewann die drei nächsten Einzel und stand am Ende mit einem 8:1 als deutlicher Sieger an der Platte.

 

Sinnbildlich die letzte Partie des Tages, als Elbe nach dem entscheidenden Ball zum 13:15 im fünften Satz den Schläger in die Ecke warf, worauf dieser zerbrach.

 

Jugend  3. Kreisklasse

SV Oedingen III - SG Sinzig/Ehlingen VII 8:4

Unser 1. Spiel der Frühjahrsrunde führte uns erneut zum SV Oedigen III. Leider konnte Niklas Preis nicht teilnehmen. Aber in seinem allerersten Einsatz in einem Jugend Team hatten wir in Peter Koppen einen würdigen Vertreter dabei.

 

Oedingen hatte ebenfalls  3 gleiche Spieler wie in der Hinrunde im Einsatz. Damals lagen wir nach den Doppeln 0:2 zurück und gewannen, teils glücklich, noch hoch mit 8:3. Diesmal stand es nach dem Erfolg von Kai Siebertz/Juca Surges und der Niederlage von Geraldo Krahm/Peter Koppen 1:1. Besserer Anfang, dafür schlechtere Fortsetzung in den Einzeln, denn wir verloren 4:8.

 

Die Gastgeber wirkten frischer, spielten beweglicher und risikoreicher und führten durch 5 Einzelsiege gegen Kai (2), Luca, Geraldo und Peter schnell mit 6:1. Luca konnte auf 2:6 verkürzen, aber postwendend  folgte durch Geraldo das 2:7. Peter und Kai durch jeweils 3:1 Erfolge verkürzten nochmals auf 4:7, aber die verdiente 4:8 Niederlage durch den heute unbesiegten Max Schmahl war nicht mehr zu verhindern.

Vereinsmeisterschaften 2018

Traditionell am ersten Wochenende des neuen Jahres veranstaltete die SG Sinzig/Ehlingen ihre Vereinsmeisterschaften. Auch in diesem Jahr fanden wieder viele Sportler den Weg in die Heimersheimer Sporthalle, um sich zu messen und um die vielen Preise aber vor allem um den Titel „Vereinsmeister“ zu spielen. Es wurden viele spannende Spiele ausgetragen und den Zuschauern wurde einiges geboten.

 

Bei den jüngsten Spielern, den Bambinis, erkämpfte sich Peter Koppen den ersten Platz. Bei den Mädchen siegte Marisa Schürer vor Chantal Bless. Niklas Preis gewann den Titel bei den Schülern B. In der Schülerklasse A hieß der Sieger Vincent Schneider. Er  sicherte sich den Titel vor MaximThaysen, Roman Sani und Peter Koppen. Noah Körner, der neue Vereinsmeister in der Jungenklasse, setzte sich im Finalspiel gegen Thomas Frings durch. In der Klasse C der Damen und Herren gewann Herbert Möhren. Die  Klasse B wurde vom Altmeister Wolfgang Schäfer dominiert. Iris Koglin gewann zusammen mit Dennis Möhren die Vereinsmeisterschaft im Doppel. In der höchsten Klasse A setzte sich in einem spannenden Finale Phillip Guse durch und verwies seinen Teamkollegen Nils Damke auf den zweiten Platz. Das Podium komplettierte Jonas Sonntag und Dennis Möhren. Die Sieger wurden mit Pokalen, Urkunden und Sachpreisen belohnt.

 

Familie Körner und Joachim Franz erhielten eine Anerkennung für die hervorragende Jugendarbeit samt Mittagsverpflegung. Marisa Schürer wurde der Mädchen-Leistungspokal der Region Ahrweiler-Mayen-Cochem von Regions-Jugendwart Frank Ortmeier überreicht. Vor allem den vielen Helfern mit ihrem unermüdlichen Einsatz ist es zu verdanken dass diese Vereinsmeisterschaft wieder ein voller Erfolg wurde.

mehr lesen

Spielbericht vom 10.12.2017

Herren 1.Rheinlandliga

TTG Gerolstein-Daun - SG Sinzig/Ehlingen 8:8

HERBSTMEISTER!

 

Mit einem erneuten Unentschieden sichern sich Sinziger in einem hochklassigen und hochspannenden Krimi die Herbstmeisterschaft in der 1. Rheinlandliga!

 

Nach den Eröffnungsdoppeln gab es erstmals einen Rückstand (1:2) zu verzeichnen. Während Christian Ehlers und Nils Damke ihr Doppel mit 11:9 im fünften Satz gewinnen konnten mussten sich Steven Schneider und Henrik Euteneuer knapp in vier Sätzen geschlagen geben. Erstmals relativ chancenlos waren diesmal auch Marcel Hippchen und Philip Guse die mit 0:3 unterlagen.

 

Am vorderen Paarkreuz zeigte Nils dann eine bärenstarke Leistung und bezwang mit Dirk Petzold einen der stärksten Spieler der Liga in vier Sätzen. Auch bei Henrik Euteneuer war im Vergleich zu den vergangenen Wochen eine Leistungssteigerung zu erkennen. Gegen John Voßkämper lag er bereits mit 1:0 und 9:7 vorn. Nachdem dieser Satz aber verloren ging, war dee Faden gerissen und Henrik verlor schließlich mit 1:3.

 

Ganz stark trumpfte dann unsere Mitte auf. Marcel Hippchen trat gegen Gunnar Große-Meininghaus an der ihn mit seinem Angriffsfeuerwerk zunächst zwei klare Sätze abnahm. Mit veränderten Aufschlägen und aggressiverer Taktik kam Marcel aber immer besser rein und konnte mit 14:12 im fünften Satz einen Punkt verbuchen. Zu dieser Zeit war Philips 3:0 Erfolg über Fabian Brill längst eingetütet.

 

Hinten folgte dann in Christians Spiel gegen Jan Lerch der nächste Krimi den Christian mit einigem Glück im letzten Satz gewinnen konnte. Steven unterlag währenddessen am Nebentisch Christian Betcher mit 3:1.

5:4 Führung zur Halbzeit.

 

Diese Führung mussten die Sinziger allerdings am vorderen Paarkreuz wueder abgeben, da Henrik mit seinem Gegner Petzold nicht zurecht kam. Nils konnte in einem Wahnsinnsspiel gegen Voßkämper zwar einen 0:2 Rückstand aufholen, unterlag aber schließlich dem spektakulär aufspielendem Dauner.

 

Die Mitte holte mit zwei 3:1 Erfolgen die Führung direkt wieder, denn sowohl Philip als auch Marcel konnten auch ihr zweites Einzel gegen die starke Mitte der Gastgeber gewinnen.

 

Unten spielte Christian dann gegen Betcher und war in den entscheidenden Momenten stets einen Tick aggressiver und konnte so drei knappe Sätze einfahren.

 

Bei einer 8:6 Führung für die Sinziger starteten die letzten Spiele.

Steven musste hier gegen Jan Lerch eine relativ klare 0:3 Niederlage hinnehmen.

 

Also musste erneut das Schlussdoppel über Punkteteilung oder Sieg entscheiden. Hier waren Nils und Christian im ersten Satz konzentrationslos und hektisch und gaben ihn schnell mit 11:1 ab. Gegen Petzold/Große-Meininghaus kämpften sie sich allerdings zurück, gewannen den zweiten Satz und führten auch im dritten. Als dieser dann jedoch verloren ging waren die Dauner schon auf der Siegesstraße. Doch im vierten Durchgang konnten Nils und Christian einen 6:9 Rückstand doch noch in einen 11:9 Erfolg umwandeln.

 

Der fünfte Satz musste also entscheiden. Hier waren die Sinziger bis zum 3:5 noch dran, nach dem Seitenwechsel lief dann aber nix mehr und die Gastgeber konnten schließlich mit 11:4 das Unentschieden perfekt machen.

 

Insgesamt ein gerechtes Unentschieden das beide Teams auf einen Punktestand von 14:4 bringt. Da auch Fachbach und Trier 14:4 Punkte haben verspricht es eine äußerst spannende Rückrunde zu werden.

Die SG Sinzig/Ehlingen steht dabei mit +31 Spielen knapp vor der SG Lahnbrück/Fachbach mit +28.

 

Kreisliga Herren, Staffel 1:  

TTV Oberwinter - SG Sinzig/Ehlingen IV   8:8 

Im letzten Spiel der Vorrunde mussten wir als 7. der Tabelle zum 9., dem Aufsteiger nach Oberwinter. Durch den Ausfall von Ralf Kess und Mirja Wendt waren unsere Erfolgs Aussichten natürlich geringer geworden. Aber in Tobias Krieger und Helmut Wendt hatten wir 2 gute Vertreter gefunden. Durch die erforderliche Umstellung von Doppel 1 und 2 gerieten wir leider mit 1:2 in Rückstand. Lediglich das Stamm Doppel Iris Koglin/Birgit Jöbges konnte einen 3:0 Erfolg verbuchen. Berthold Kraus/Tobias Krieger verloren 1:3 und Noah Körner/Helmut Wendt mit 0:3. Die folgenden 6 Einzel verliefen in jedem Paarkreuz ausgeglichen. Berthold gewann 3:0, Birgit 3:1 und Iris 3:2. Noah und Tobias verloren 1:3 und Helmut knapp im 5. Satz mit 8:11. Zwischenstand 4:5. Durch 2 Siege im vorderen Paarkreuz durch Berthold zum zweiten und Noah konnten wir 6:5 in Führung gehen. Diesen Vorsprung verteidigten wir im mittleren Paarkreuz zum 7:6. Iris erspielte sich mit 3:1 den 2. Einzelsieg, Tobias verlor 1:3. Leider folgten nun 2 Niederlagen im hinteren Paarkreuz von Birgit und Helmut zum 7:8, so dass ein ein 7:9 Endergebnis drohte. Aber etwas unerwartet gewannen Berthold und Tobias das Abschluss Doppel 3:0 und bescherten uns somit das verdiente 8:8 Unentschieden. Das bedeutet nach der Hinrunde den 7. Tabellen Platz bei 7:11 Punkten. Ein gutes Ergebnis, denn mehr hatten wir zu Beginn der Saison auch nicht erwartet.

 

Jugend Kreisklasse (HR):

SG Sinzig/Ehlingen III gegen SV Hatzenport-Löf 7:7

Dezimiert zum Unentschieden

 

Versöhnlicher Saisonabschluss gegen Tabellenzweiten

Beim Spiel der Saison am vergangenen Samstag trat die dritte Jugend der SG Sinzig/Ehlingen zu Hause gegen den SV Hatzenport-Löf an.

Die Gäste von der Mosel kamen ersatzgeschwächt, noch schlimmer erwischte es die Gastgeber, die krankheitsbedingt nur drei Spieler aufbieten konnten. So waren von vorn herein vier Punkte kampflos verloren, keine gute Ausgangsposition gegen den Tabellenzweiten.

 

Doch so leicht gaben sich die Nachwuchskräfte in Heimersheim nicht geschlagen. Marisa Schürer , diesmal mit Chantal Blees an ihrer Seite, behielt im einzigen Doppel mit 3:0 Sätzen die Oberhand. Hatzenports Nr. 1 Luca Schwartz war zwar nicht zu schlagen und gewann alle seine Einzel.

 

Doch alle anderen Spiele, die durchgeführt werden konnten, gingen mit jeweils 3:0 an das Heimteam. So stand am Ende ein leistungsgerechtes 7:7 Unentschieden.

Ein versöhnlicher Ausklang für eine Saison, die mit drei Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen auf Platz 5 endete.

 

Jugend, 3. Kreisklasse

DJK Ochtendung II - SG Sinzig/Ehlingen VI   6:8

 Am Freitag mussten wir zum Nachholspiel, das auf unseren Wunsch hin verlegt worden war, in Ochtendung antreten. Und es entwickelte sich wie erwartet ein sehr spannendes Spiel. Nach ausgeglichenen Doppeln, Niklas Preis/Geraldo Krahm verloren knapp 1:3, Luca Surges/Kai Siebertz gewannen glatt 3:0, stand es 1:1. Die anschließenden 4 Einzel verhalfen uns dann zu einem vorentscheidendem 4:2 Vorsprung. Dabei verlor Kai gegen die heute ungeschlagene Kim Bornschein, Luca und Niklas gewannen je 3:0 und Geraldo 3:2.  Nun ging es ausgeglichen weiter. Luca verlor ebenfalls 2:3 gegen Kim, Geraldo 1:3, während Kai und Niklas 3:0 gewannen. Somit 6:4 für uns. In den letzten 4 Einzeln erzielten Luca mit 3:1 und Kai mit 3:0 ihren jeweils 2. Sieg, bei 2 knappen Niederlagen von Niklas und Geraldo. Somit mit 8:6 unser 4. Sieg, bei nur 2 Niederlagen, unter Dach und Fach. Die Belohnung dafür: ein sehr guter 4. Tabellenplatz.

Spielbericht vom 03.12.2017

Herren Kreisliga Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTSG Kempenich/Spessart 9:6

Am Freitag empfingen wir den direkten Tabellen Nachbarn aus Kempenich/Spessart. Somit war nicht nur Spannung garantiert, es ging auch um den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle. Nach einem 0:3 von Noah Körner/Mirja Wendt und zwei knappen 3:2 Erfolgen von Berthold Kraus/Ralf Kess und Iris Koglin/Birgit Jöbges führten wir nach den Doppeln mit 2:1. Zwei Siege von Berthold und Iris, bei zwei Niederlagen von Noah und Ralf führten 4:3. Ein energischer Zwischenspurt von Birgit, Mirja, Kraus zum zweiten und Noah brachte uns uneinholbar mit 8:3 in Front. Iris hatte sogar das 9:3 auf dem Schläger, aber leider verlor sie knapp mit 10:12 im 5. Satz. Somit 8:4 und das Spiel begann nochmals spannend zu werden. Ralf und Birgit verloren jeweils mit 1:3 Sätzen und es drohte sogar ein Unentschieden. Glücklicherweise konnte Mirja mit ihrem zweiten Sieg den verdienten 9:6 Erfolg sichern. Verdienter Lohn für uns der 6. Tabellen Platz.

 

Jugend Kreisklasse (HR)

SG Sinzig/Ehlingen III gegen DJK Mayen 8.4

Deutlicher Sieg mit Wacklern

 

Beim zweitletzten Heimspiel am vergangenen Samstag war die DJK Mayen bei der dritten Jugend der SG Sinzig/Ehlingen zu Gast.

Nach den beiden Doppeln sah es zunächst nach einer klaren Angelegenheit aus. .

Marisa Schürer und Mara Schabo spielten gewohnt stark und behielten ebenso mit 3:0 Sätzen die Oberhand wie Chantal Blees, an deren Seite dieses Mal Hannah Schmieding agierte.

Als Schürer auch das erste Einzel gegen Linus Bertram gewann, schien die Partie schon fast gelaufen. Doch die Mayener hatten ihre Nr. 1 Yannick Schmitt dabei, der in dieser Hinrunde verletzungsbedingt noch gar nicht im Einsatz war. Er gewann gegen Blees und verkürzte auf 1:3.

Schabo behielt gegen Saad Aldeen Al Sbeiti deutlich und erhöhte auf 4:1 für die Gastgeber.

Doch als Maximilian Elbe etwas überraschend gegen Milles in fünf hart umkämpften Sätzen unterlag, betrug der Abstand wieder nur zwei Punkte.

Schürer, die an diesem Tag nicht zu schlagen war, drehte einen 0.1 Satzrückstand gegen den am Ende resignierenden Schmitt zu einem 3:1 Sieg um.

Als dann aber sowohl Blees gegen Bertram als auch Schabo gegen Milles mit 1:3 den kürzeren zogen, wurde es noch einmal eng, der Zwischenstand betrug nur noch 5:4.

Nun fightete Elbe sich nach 0:1 Rückstand ins Match zurück, fand seine Form und gewann 3:1 gegen Al Sbeiti.

Schabo ließ dem angeschlagenen Schmitt mit einem deutlichen 3:0 keine Chance, Schürer holte den Siegpunkt gegen Melles ebenfalls ohne Satzverlust.

Am Ende stand ein deutlicher 8:4 Sieg, der zwischendurch aber wackelte.

Nun gilt es im letzten saisonspiel, kommenden Samstag in Heimersheim gegen Hatzenport, die momentan gute Form zu halten und noch einmal zu punkten.

Gegen die Gäste von der Mosel gibt es noch eine alte Rechnung zu begleichen.

 

Jugend, 3. Kreisklasse

SV Oedingen III - SG Sinzig/Ehlingen VI 3:8

Zum zweiten Mal innerhalb von 2 Wochen mussten wir in Oedingen antreten. Diesmal aber als Favorit gegen die 3. Mannschaft. Überraschenderweise stand es aber nach den beiden Doppel 0:2 gegen uns. Luca Surges/Kai Siebertz verloren etwas unglücklich im 5. Satz mit 12:14, Niklas Preis/Geraldo Krahm sogar glatt mit 0:3 Sätzen. Zwei spannende Spiele im vorderen Paarkreuz führten dann zum 1:3. Kai siegte in 4 Sätzen, Luca verlor in 3 Sätzen. Danach platzte aber der Knoten bei uns und wir gaben kein Spiel mehr ab. Kai gewann sein 2. Einzel erneut in 4 Sätzen, Luca siegte 1x im 4. Satz und 1x im 3. Satz. Geraldo machte es ihm nach mit 2 Siegen im 4. Satz und im 3. Satz, und Niklas gewann seine beiden Spiele jeweils glatt mit 3:0 Sätzen. Somit stand nach großen Startschwierigkeiten der eingeplante Sieg mit 8:3 fest.

Spielbericht vom 26.11.2017

1. Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen – TTF Konz 8:8

Gegen ersatzgeschwächte Gäste, die in voller Besetzung ein Kandidat für die vorderen Tabellenränge sind, bahnte sich ein knapperer Spielverlauf, als man vor dem Spiel gedacht hätte.

 

Nach den Doppeln lagen wir erneut mit 2:1 in Führung. Sowohl Damke/Ehlers als auch Guse/Hippchen gewannen ihre Spiele und Euteneuer/Schneider mussten sich dem starken Spitzendoppel der TTF Konz geschlagen geben.

 

Am vorderen Paarkreuz hatten es die aktuell gut aufgelegten Spitzenspieler der SG sehr schwer. Besonders Weiß drehte gegen Euteneuer und Damke extrem auf. Lediglich Damke konnte einen Sieg für das vordere Paarkreuz mit einem Sieg gegen den gegnerischen Spitzenspieler Reinert verbuchen.

 

Im mittleren Paarkreuz folgte dann eine Punkteteilung. Guse und Hippchen gewannen jeweils gegen Brengel und mussten dafür beide dem Abwehrspezialisten Bruckmann zum Sieg gratulieren.

 

Schneider lieferte an diesem Tag eine Topleistung und gab gegen seine beiden Gegner keinen Satz ab! Ehlers tat sich dagegen schwerer. Gegen Follmann konnte er mit 3:0 gewinnen, musste sich aber dem mehrfachen deutschen Meister im Rollstuhl-Tischtennis Jörg Didion geschlagen geben.

 

Im Schlussdoppel verloren Damke und Ehlers ihr erstes Doppel in der laufenden Saison und konnten Reinert und Weiß nur phasenweise etwas entgegensetzen.

 

Im letzten Saisonspiel geht es dann in 2 Wochen gegen den Tabellenführer TTG Gerlostein-Daun. Mit einem Punkteverhältnis von 13:3 stehen wir somit aktuell auf einem sehr guten zweiten Tabellenplatz.

Spielbericht vom 19.11.2017

1.Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen - TTG GR Trier/Zewen 8:8

Das nächste Heimspiel gegen einen der Favoriten um den Aufstieg endet nach kuriosem Spielverlauf mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

 

Dabei fingen die ersten Doppel noch wie gewohnt an. Nils und Christian gewannen gewohnt souverän mit 3:1, während Henrik und Steven gegen das starke Spitzendoppel mit demselben Ergebnis verloren. Etwas seltsam lief dann das Doppel 3. Philip und Marcel, die bis hierhin ungeschlagen im Doppel waren, hatten im ersten Satz bereits einen Satzball liegen, konnten in aber nicht nutzen und verloren anschließend in der Verlängerung. Die nächsten beiden Sätze drehten sie mächtig auf und gewannen diese mit 11:4 und 11:5. Den vierten Satz verloren sie dann wieder knapp in der Verlängerung. Im Entscheidungssatz hatten sie dann bei 10:9 einen Matchball. Marcel zieht einen Topspin, der Gegner trifft die Schlägerkante. Alle denken das Spiel sei rum, doch der Ball segelt in hohem Bogen auf die Tischkante: 10:10. Dadurch aus dem Konzept gebracht, verlieren sie den Satz und somit ihr erstes Doppel in der laufenden Saison.

 

Währenddessen hatte sich Henrik Euteneuer am Nebentisch eine klare 2:0 Führung gegen Marco Reinsbach erspielt. Doch sein Gegner kam besser und besser ins Spiel und war im fünften Satz schließlich nicht mehr zu stoppen. Auch Nils Damke hatte gegen seinen erst 17-jährigen Gegner Leon Seiler mit 3:1 das Nachsehen. Und das obwohl er einen Satz sogar mit 11:0 gewinnen konnte.. Philip Guse der nun gegen Daniel Best an den Tisch ging, hatte heute nicht seinen besten Tag erwischt. Als klarer Favorit ins Spiel gestartet fand er sich zu häufig in der Defensive und musste das Spiel schließlich mit 1:3 abgeben.

Zwischenstand: 1:5!

 

Davon unbeeindruckt gingen nun Marcel Hippchen und Christian Ehlers an die Tische, die mit zwei klaren 3:0- Erfolgen gegen Malte Herold und Thomas Fischer die SG wieder ins Spiel brachten. Steven Schneider hatte anschließend gegen Herbert Fusenig klar mit 0:3 das Nachsehen.

3:6!

 

Am vorderen Paarkreuz lag die Entscheidung für die Gäste aus Trier bereits in der Luft. Doch sowohl Henrik als auch Nils konnten in der Folge einen 0:2- Rückstand wettmachen und mit der richtigen Taktik die ersten fünf-Satz Erfolge an diesem Tag verbuchen.

 

Philip tat sich erneut schwer gegen Malte Herold. Die Vorhand die ihm in den letzten Wochen immer wieder seine Punkte lieferte kam einfach nicht. Beim Stand von 10:11 im Entscheidungssatz hatte Herold den Sieg bereits auf dem Schläger, zog eine gute Vorhand die Philip mit viel Glück auf die Tischkante blocken konnte. Ähnlich wie bereits im Doppel 3 gewann anschließend der "glücklichere" und Philip konnte zum ersten Mal an diesem Tag ausgleichen.

6:6!

 

Anschließend siegte der an diesem Tag stark aufgelegte Marcel auch sein zweites Einzel als "Underdog" gegen Daniel Best mit 3:1. Christian hatte mit Herbert Fusenig einen ganz starken Gegner auf der anderen Tischseite, doch er legte los wie die Feuerwehr. Beim Stand von 10:6 schien der Faden jedoch gerissen. Er ließ sich vom Spiel am Nebentisch ablenken und verlor schließlich den Satz. Auch im zweiten Satz erneut eine schnelle Führung, doch wieder ging es von 8:4 auf 8:7. Diesmal sollte jedoch ein Time-Out helfen, zumindest diesen Satz zu sichern und es gelang. 1:1

 

In den nächsten beiden Sätzen das gleiche Spiel, 6:0 und 5:1 hießen die Führungen doch keinmal konnte Christian seinen starken Beginn noch mit einem Satzgewinn krönen. Somit ging das Spiel mit 1:3 verloren. Er hätte kindestens noch ein weiters Time-Out gebraucht.

7:7!

Steven Schneider spielte im letzten Einzel schließlich gegen Thomas Fischer, kam aber mit dem Linkshänder und dessen tiefen Blockbälle nur schlecht parat und musste schlussendlich eine knappe 1:3 Niederlage einstecken.

 

Das Schlussdoppel sollte der SG schließlich den Punkt sichern. Doch nachdem Nils Damke und Christian Ehlers die ersten beiden Sätze ganz klar gewinnen konnten, brachten ihre Gegner sie nochmal zum Grübeln. Zu sicher schienen die Sinziger ihrer Sache im dritten Satz der schnell verloren war. Auch im vierten wurde es eng, doch beim Stand von 10:8 hatten sie zwei Matchbälle. Beide nicht genutzt: Verlängerung. Und die war dann an Spannung kaum zu überbieten. Der Aufschläger machte fast immer den Punkt. Bis sich Nils beim Stand von 16:16 schließlich ein Herz nahm und statt tief in die Rückhand zu schupfen einen Vorhand-Flip in die tiefe Vorhand zum direkten Punktgewinn spielte. Auch den nächsten Punkt bei eigenem Aufschlag konnte Nils mit einem Vorhand Topspin machen.

8:8!

 

Dem Spielverlauf nach ein gerechte Punkteteilung. Dies zeigt auch das Satzverhältnis von 33:33. Danach ging man mit der geamten Gästemannschaft noch im Restaurant Laguna am Kirchplatz vernünftig essen.

 

Nun folgt in der kommenden Woche der nächste Kracher. Im letzten Heimspiel der Hinrunde wartet mit der TTF Konz der Absteiger aus der Verbandoberliga auf die Sinziger Truppe.

Um 19 Uhr gehts in der alten Jahnhalle in Sinzig los. Die Jungs hoffen erneut auf die bislang hervorragende Unterstützung ihrer treuen Fans!

 

Herren Kreisliga Staffel 1:

SG Sinzig/Ehlingen IV - TUS/PSV Ahrweiler II 9:7

Zum Lokalderby empfingen wir am Freitag in der Jahnhalle den TUS/PSV Ahrweiler II. Wie in den letzten Jahren war ein spannendes Spiel mit knappem Spielausgang zu erwarten. Das die Gäste ohne Brett 1 und 3 antreten mussten, erhöhte natürlich unsere Erfolgsaussichten. Trotzdem lagen wir nach den Doppeln mit 1:2 zurück, da lediglich Mirja Wendt/Noah Körner knapp im 5. Satz mit 14:12 gegen Doppel 1 gewinnen konnten. Zwei weitere Niederlagen von Berthold Kraus und Noah Körner bescherten uns sogar das 1:4. Iris Koglin leitete dann mit einem 13:11 im 5. Satz die Aufholjagd zum 4:4 ein, denn auch Ralf Kess und Birgit Jöbges konnten ihre Spiele mit 3:1 gewinnen. Ein kleiner Rückschlag durch die 1:3 Niederlage von Mirja führte kurzzeitig zum 4:5. Denn jetzt drehten Berthold und Noah den Spieß um holten 2 Siege im Spitzen Paarkreuz. Iris gewann auch ihr zweites Einzel und wir führten 7:5. Die Gäste gaben sich natürlich noch lange nicht geschlagen und glichen durch Siege gegen Ralf und Birgit zum 7:7 aus. Das letzte Einzel von Mirja und das Doppel Kraus/Kess sicherten dann durch jeweils 3:1 Erfolge den etwas überraschenden aber verdienten 9:7 Heimsieg nach einer Spielzeit von 3h40min. Jetzt heißt es in den letzten beiden Spielen gegen die direkten Tabellen Nachbarn aus Kempenich/Spessart und Oberwinter nachlegen, um einen gesicherten Mittelfeld Platz zu erreichen.

 

Jugend 3. Kreisklasse:

SG Sinzig/Ehlingen V - TUS/PSV Ahrweiler II 8:5

Unsere Jugend 5 empfing am Samstag zum Lokalderby ebenfalls den TUS/PSV Ahrweiler II. Auch wir hatten das Glück das die Gäste ohne Brett 1 und 2 antreten mussten. Durch 2 Doppel Erfolge von Kai Siebertz/Luca Surges und Niklas Preis/Geraldo Krahm konnten wir mit 2:0 in Führung gehen. Luca konnte sogar auf 3:0 erhöhen, aber 3 Niederlagen von Kai, Niklas und Geraldo führten postwendend zum 3:3 Ausgleich. Luca und Kai brachten uns wieder mit 5:3 in Front. Jetzt verlor Niklas und Geraldo gewann, somit 6:4. Leider hatte Niklas heute einen schlechten Tag erwischt. so das Ahrweiler nochmal auf 6:5 verkürzen konnte. Durch den dritten Sieg von Luca und den zweiten von Kai konnten dann doch noch sicher mit 8:5 gewinnen. Geraldo gewann zum Schluss ebenfalls sein zweites Einzel das aber leider nicht mehr in die Wertung kam.

Spielbericht vom 02.11.2017

1.Rheinlandliga

SG-Sinzig/Ehlingen - TTG Mündersbach/Höchstenbach 9:2

Mit dem vierten 9:2 Erfolg aus sechs Spielen festigt die erste Mannschaft der SG auf souveräne Art und Weise die Tabellenspitze.

 

Beim 3:0 Start in den Doppeln überraschten vor allem Henrik Euteneuer und Steven Schneider, die das starke Einserdoppel der Gäste mit 3:1 schlugen. Philip Guse und Marcel Hippchen gewannen gewohnt souverän mit 3:0 und auch Nils Damke und Christian Ehlers konnten einen knappen 3:2 Erfolg bejubeln.

 

Am vorderen Paarkreuz folgte dann eine kleine Machtdemonstration von Henrik und Nils die jeweils beide Spiele souverän gewinnen konnten. Philip musste gegen den Materialspieler Thomas Schlangen eine bittere Niederlage einstecken, nachdem er im ersten Satz eine 10:6 Führung nicht hatte nutzen können. Somit ist auch er nicht mehr ungeschlagen. Marcel hatte in der Folge keine Probleme mit Moritz von Streng und gewann ebenso souverän wie Christian am unteren Paarkreuz. Die zweite Niederlage des Tages musste Steven Schneider hinnehmen, der im Spiel gegen Christian Schäfer chancenlos war.

 

Mit nunmehr 11:1 Punkten sieht die Tabellensituation sehr gut aus! Die letzten drei Spiele haben es aber in sich. In der kommenden Woche folgt zunächst um 18 Uhr das Heimspiel gegen die TTG GR Trier/Zewen.

 

Jugend Kreisklasse (HR):

SV Oedingen gegen SG Sinzig/Ehlingen III 7:7

Hart erkämpftes Unentschieden beim Schlusslicht

 

Wer gedacht hatte, das letzte Auswärtsspiel der Hinrunde am vergangenen Freitag sei für die dritte Jugend der SG Sinzig/Ehlingen ein Selbstläufer, sah sich getäuscht.

Der Tabellenletzten SV Oedingen wehrte sich nach Kräften und das am Ende gerechte Unentschieden wurde in den beiden letzten Spielen hart erkämpft.

Im ersten Doppel begannen Marisa Schürer und Mara Schabo stark, gewannen den ersten Satz mit 11:8. Doch die beiden nächsten Durchgänge gingen verloren. So musste das eingespielte Mädchenteam all seine Erfahrung in die Waagschale werfen, um die beiden nächsten Sätze mit 11:5 für sich entscheiden, der erste Punkt war gemacht.

Knapp ging es auch im zweiten Doppel zu: Chantal Blees und Maximilian Elbe gewannen zwar den ersten Satz, gaben aber die folgenden drei mit 10:12 und zweimal mit 9:11 ab.

So stand es nach den Doppeln 1:1, doch Oedingens Nr. 1 Tobias Hasenknopf schlug Chantal Blees klar mit 3:0 und auch die Nr. 2, Marvin Sonntag, besiegte Marisa Schürer etwas überraschend mit 3:1. Also war das hintere Paarkreuz gefragt - und lieferte: Maximilian Elbe, der an diesem Tag alle Einzel gewann, ließ Aaron Jung keine Chance, Mara Schabo zeigte Jan Kowalski seine Grenzen auf. Bis zum Zwischenstand von 3:3 lief also alles planmäßig. Als dann aber nacheinander Schürer, Blees und Schabo ihre nächsten Einzel mit 1:3 bzw. 2:3 abgaben, stand es plötzlich 6:3 für die Gastgeber. Da stemmte sich das Jugendteam aus Sinzig/Ehlingen gegen die drohende Niederlage und kämpfte sich zurück ins Match.

Nur Hasenknopf konnte noch einmal punkten, alle übrigen Einzel wurden gewonnen, sodass am Ende nach fast zweieinhalb Stunden ein 7:7 Unentschieden stand.

Damit steht das Team im gesicherten Mittelfeld.

 

Spielbericht vom 29.10.2017

1.Rheinlandliga Herren

SG Sinzig/Ehlingen - TTC 1960 Schwirzheim 9:2

In dem um eine Woche verschobenen Heimspiel gegen die Gäste aus Schwirzheim wurden einige zu-Null Serien beendet. So starteten wir in den Doppeln erstmals mit einem 3:0. Dabei konnten Henrik Euteneuer und Steven Schneider ihren ersten Sieg gegen ein gegnerisches Spitzendoppel verbuchen. Und diesen direkt mit einem deutlichen 3:0. Ebenso deutlich gewannen Philip Guse und Marcel Hippchen im Doppel 3. Nils Damke und Christian Ehlers siegten mit 3:1.

 

Am vorderen Paarkreuz gewann dann Henrik trotz einem 0:8 Rückstand im zweiten Satz, sein Einzel mit 3:0 gegen Joachim Klein. Im Spiel von Nils gegen Rainer Meyer bekamen die ca. 20 anwesenden Zuschauer einen Vorgeschmack auf das was an diesem Tag noch häufiger kommen sollte. Angriff gegen Abwehr. Nils zog sich über fünf Sätze den Arm müde , aber konnte schlussendlich trotz einer 2:0 Satzführung den Sack nicht zu machen und musste seinem Gegner gratulieren.

 

Im Duell der beiden bisher ungeschlagenen Spieler zeigte Philip gegen Rainer Seliger erneut eine ganz starke Leistung und holte einen weiteren Punkt für die SG. Marcel gewann nach 2:0 Satzführung am Ende knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Willi Meyer.

 

Auch Christian konnte endlich seine "schwarze Serie" beenden. Doch zunächst musste er einem 0:2 Rückstand hinterher laufen. Anschließend lief es mit der richtigen Taktik besser und er konnte, auch dank der Unterstützung seines Teams endlich seinen ersten Sieg gegen Udo Backes bejubeln. Steven hatte unterdessen weniger Probleme mit Winfried Meyer und gewann seine Sätze dreimal mit 11:8.

 

Im Duell der Einser endete die nächste zu-Null Serie. Der bis dahin ungeschlagene Henrik spielte zunächst unerwartet gut gegen das von ihm gefürchtete Abwehrspiel. Doch nachdem er im zweiten Durchgang eine 10:8 Führung nicht nutzen konnte, schien der Faden gerissen und er kam nicht mehr ins Spiel. Der Schwirzheimer Meyer holte somit den zweiten Punkt für die Gäste. Doch dieser war auch schon der letzte, denn Nils machte anschließend den Sack mit einem 3:1 Erfolg zu.

 

Der dritte 9:2 Erfolg in Serie! Erneut eine starke Teamleistung in der jeder im Einzel und im Doppel erfolgreich war. Lediglich der starke Einser der Gäste war an diesem Tag nicht zu bezwingen. Insgesamt für die Zuschauer ein sicherlich sehr ansehnliches Spiel, da durch die Angriff gegen Abwehr Konstellation viele lange Ballwechsel zustande kamen.

 

Erneut ein großes Dankeschön an die Zuschauer! Auch die Schwirzheimer Gäste waren von der großen Anteilnahme am Tischtennissport in Sinzig angenehm überrascht. Großartig feiern konnten die Sinziger Spieler aber noch nicht, denn um 20 Uhr ging es im nächsten Spiel bei der TTG Torney/Engers schon weiter.

 

TTG Torney/Engers - SG Sinzig/Ehlingen 6:9

Im zweiten Spiel des Tages bei der sehr stark eingeschätzten Truppe der TTG Torney/Engers musste man sich zunächst auf die veränderten Bedingungen einstellen. Insbesondere der Wechsel vom in Sinzig gespielten Nittaku Plastikball auf den Andro Zelluloidball mit dem in Torney gespielt wird bereitete den Sinzigern Probleme. Schade, dass es hierfür keine einheitliche, von der Staffel vorgeschriebene, Regelung gibt. Dennoch starteten die Sinziger wie fast schon gewohnt mit 2:1 in den Doppeln. Sowohl Nils/Christian als auch Philip/Marcel gewannen ihre Doppel mit 3:0 und 3:1. Lediglich Henrik/Steven hatten keine Chance und verloren mit 0:3.

 

Auch wenn die Gastgeber mit dreifachem Ersatz antraten sollte sich ein enger Spielverlauf entwickeln. Denn die Nummer Eins der Torneyer, Mac Munk erwischte einen guten Tag und gewann sowohl gegen Nils Damke (3:1) als auch gegen Henrik Euteneuer (3:2). Dabei hatte Henrik den Sieg bereits auf dem Schläger, führte er doch mit 10:7 im fünften Satz. Leider musste er seinem früheren Teamkollegen mit 15:13 am Ende zum Sieg gratulieren. Sowohl Henrik als auch Nils konnten jedoch ihr zweites Einzel gegen Eduard Knaub mit 3:0 gewinnen.

 

In der Mitte bleibt Philip Guse nach seinen Siegen über Abdullah Gülüm (3:1) und Carmelo Campailla (3:0) weiterhin ungeschlagen! Marcel (und sein Schläger) erwischten keinen guten Abend. Im ersten Spiel gegen Campailla zeigte Marcel zunächst eine ganz starke Leistung musste aber seinem Kontrahenten, der im vierten und fünften Satz bärenstark spielte zum verdienten Sieg gratulieren. Im Spiel gegen Gülüm hatte er mit den Aufschlägen seines Gegners Probleme und verlor auch dieses mit 3:2.

Zum Glück war an diesem Abend erstmals auf Christian Ehlers Verlass, der im ersten Einzel gegen Altmeister Friedhelm Paus gar keine Probleme hatte (3:0), sich aber im Spiel gegen Aaron Steinberg mächtig strecken musste um am Ende mit 3:2 zu gewinnen.

 

Den Schlusspunkt holte schließlich Steven Schneider der im ersten Spiel gegen Steinberg absolut chancenlos war (0:3) und auch im zweiten Spiel gegen Paus schnell mit 0:2 zurück lag. Doch mit einem Taktikwechsel und ganz langsamen aber dafür sicher ausgespielten Bällen konnte Steven sein Einzel noch mit 11:9 im Entscheidungssatz gewinnen.

 

Ein großes Lob an die vier mitgereisten Zuschauer, die es trotz der warmen Halle geschafft haben nicht einzuschlafen und den 9:6 Sieg um ca. 0 Uhr frenetisch bejubelt haben!

Mit nunmehr 9:1 Punkten und einem Spielverhältnis von +24 stehen die Sinziger sogar an der Tabellenspitze. Wer hätte das gedacht, nachdem man in den vergangenen zwei Jahren nur knapp dem Abstieg entrinnen konnte.

 

In der kommenden Woche stehen die Regionsmeisterschaften in Ringen in der Grafschaft an. Anschließend geht‘s mit dem nächsten Heimspiel, am Samstag 11.11, 18 Uhr weiter. Gegen die Gäste aus Mündersbach/Höchstenbach haben die Sinziger sich in der Vergangenheit immer schwer getan. Deshalb hoffen sie erneut auf die Unterstützung ihrer treuen Fans!

 

Kreisliga Staffel 1

SG Bad Breisig - SG Sinzig/Ehlingen IV 9:2

Zu einem schweren Auswärtsspiel mussten wir am Freitag nach Bad Breisig fahren. Im Gegensatz zum vorigen Jahr wurden wir diesmal völlig kalt erwischt. Drei glatte Doppel Niederlagen durch Berthold Kraus/Ralf Kess, Iris Koglin/Birgit Jöbges und Mirja Wendt/Joachim Franz führten zu einem schnellen 0:3 Rückstand. Hoffnung keimte auf als im vorderen Paarkreuz Berthold und Iris mit ihren 2 Siegen auf 2:3 verkürzen konnten. Aber das war es dann leider schon. Die folgenden 6 Einzel durch Birgit, Ralf, Joachim, Mirja, Berthold und Iris gingen alle an die Gastgeber. Somit stand bereits nach 2h die etwas überraschend klare 2:9 Niederlage fest.

 

Jugend, 3. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen VI - TTC Karla IV 8:2

In unserem 2. Saisonspiel empfingen wir den TTC Karla IV aus Lantershofen. Zwar mussten wir aus privaten Gründen auf Geraldo Krahm verzichten, aber in Pablo Henschke aus unserer Jugend VII stand uns ein würdiger Vertreter zur Verfügung. Karla musste sogar mit 3 Ersatzspielern antreten, was unsere Chancen natürlich schlagartig erhöhte. Nach ausgeglichenen Doppeln stand es dann 1:1. Luca Surges/Pablo Henschke verloren1:3, Kai Siebertz /Niklas Preis gewannen 3:0. Durch Siege in den folgenden 4 Einzeln durch Luca, Kai, Niklas und Pablo konnten wir mit 5:1 in Führung gehen. Zwar musste Luca sein 2. Einzel abgeben, aber erneut Kai, Niklas und Pablo sicherten und einen überraschend hohen 8:2 Erfolg.

0 Kommentare

Spielbericht vom 22.10.2017

Herren Kreisliga, Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTG Kalenborn/Altenahr II 7:9

Zur Halbzeit der Hinrunde empfingen wir die Gäste aus Kalenborn/Altenahr, den Tabellendritten der letzten Saison. Also eine sehr schwierige Aufgabe. Etwas Überraschend führten wir nach den Doppeln 2:1, es hätte sogar 3:0 stehen können. Noah Körner/Mirja Wendt und Iris Koglin/Birgit Jöbges gewannen jeweils 3:1, Berthold Kraus/Ralf Kess verloren knapp 2:3. Diese Führung hielt bis zum 4:3. Noah und Iris gewannen, Berthold und Ralf verloren. Leider musste nun das hintere Paarkreuz mir Birgit und Mirja seine Spiele abgeben, somit 4:5. Berthold erzielte zwar noch das 5:5, aber durch die folgenden 3 Niederlagen von Noah, Iris und Ralf gerieten wir vorentscheidend mit 5:8 in Rückstand. Jetzt belohnten sich Birgit und Mirja für ihren Kampfgeist und verkürzten auf 7:8. Ein Unentschieden lag in der Luft, aber leider mussten Berthold und Ralf auch ihr zweites Doppel abgeben. Somit stand nach 3:45h Spieldauer eine unglückliche 7:9 Niederlage zu Buche.

 

 

Jugend Kreisliga (HR):

FC Luz. Niederlützingen gegen SG Sinzig/Ehlingen III 2:8

Mit Auswärtserfolg auf den dritten Tabellenrang

Mit einem erwarteten Erfolg im dritten Auswärtsspiel konnte die dritte Jugend der SG Sinzig/Ehlingen am vergangenen Samstag aufwarten.

Der Gegner FC Luz. Niederlützingen hatte zwar bisher kein einziges seiner Spiele gewinnen können.

Wer aber gedacht hatte, die Gastgeber würden sich kampflos geschlagen geben, sah sich getäuscht.

Im ersten Doppel siegten Marisa Schürer und Mara Schabo souverän mit 3:0.

Doch in der zweiten Partie müssten Chantal Blees und Maximilian Elbe einen 0:1 bzw. 1:2 Satzrückstand noch drehen, ehe sie nach fünf umkämpften Sätzen doch noch als Sieger von der Platte gingen. Gegen Niederlützingens Nr. 1 Marin Lingansch war kein Kraut gewachsen, sowohl Schürer als auch Blees verloren 0:3 bzw. 1:3.

Alle übrigen Einzel wurden aber mehr oder weniger deutlich gewonnen, sodass nach knapp zwei Stunden ein verdienter 8:2 Erfolg stand.

Mit dem zweiten Sieg im vierten Spiel kletterte das Team mit 4:4 Punkten auf den dritten Tabellenrang.

 

Jugend, 3. Kreisklasse(HR)
SG Sinzig/Ehlingen VI - TTV Andernach IV 0:8

Gleich das 1. Saison Spiel bescherte uns mit den Andernachern einen der Meisterschafts Favoriten. Trotz guten Spiels mussten die beiden Doppel Kai Siebertz/Geraldo Krahm und Luca Surges/Niklas Preis ihren Gegnern gratulieren. Ähnlich verliefen auch die folgenden 6 Einzel. Wir waren oft an dem einen oder anderen Satzgewinn dran, aber in den entscheidenden Momenten hatten die Andernacher immer etwas mehr Routine oder Clevernis. So reichte es im Endeffekt nur zu 3 gewonnenen Sätzen durch das Doppel Luca/Niklas und im Einzel 2x durch Luca.

Spielbericht vom 01.10.2017

1. Rheinlandliga

TTC Wirges 3 – SG Sinzig/Ehlingen 2:9

Bei ersatzgeschwächten Gegner bestritten wir gegen Wirges unser drittes Saisonspiel. Wie in den letzten beiden Spielen konnten wir mit einem 2:1 In Führung gehen. Lediglich das Doppel Euteneuer/Schneider muss sich noch an die Spielstärke der gegnerischen Spitzendoppel gewöhnen.

 

Ebenso gut ging es in den Einzeln weiter. Am oberen Paarkreuz wurde erneut kein Spiel verloren. Damit haben wir bis jetzt 11 von 12 möglichen Einzeln am oberen Paarkreuz gewonnen!

 

In der Mitte hatte Marcel Hippchen mit dem gegnerischen Materialspieler zu kämpfen. In einem knappen Spiel drehte er nach einem Time-Out im fünften Satz noch das Spiel. Philip Guse gewann erneut souverän und ist somit in der Mitte noch ungeschlagen!

 

Der Neuzugang Steven Schneider steigerte seine Leistung vom letzten Spiel und konnte in einem guten Spiel mit 3:1 gewinnen. Lediglich Christian Ehlers hat seine Normalform noch nicht erreicht und muss sich in den kommenden Wochen wieder reinbeißen. Mit 0:3 musste er einem starken Jugendspieler der Wirgeser gratulieren.

 

In 3 Wochen steht das nächste Heimspiel an, zu dem die Mannschaft sich wieder zahlreiche Zuschauer wünscht, um die gute Tabellensituation zu bestätigen.

 

Spielbericht vom 24.09.2017

1.Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen – VfL Kirchen 9:2

Trotz einiger spannender Begegnungen in der Vergangenheit, konnte die SG diesmal mit einem eindeutigeren Ergebnis überzeugen. Die ersten beiden Doppel gingen hochmotiviert an die Tische. Damke/Ehlers hatten mit ihren Gegnern keinerlei Probleme und gewannen souverän mit 3:0. Das zweite Doppel mit Euteneuer/Schneider musste sich trotz einer ordentlichen Leistung mit 0:3 geschlagen geben. Dafür steuerte das Doppel Guse/Hippchen einen Punkt bei und brachte die SG wieder in Führung. Das obere Paarkreuz zeigte sich in ausgezeichneter Spiellaune und gewann alle vier Einzel. Dabei knüpfte Euteneuer nahtlos an seine starke Leistung gegen Fachbach an, und freudigerweise war auch bei Nils Damke eine Steigerung zu beobachten. Weil die tiefstehende Sonne den VfL Kirchen zunehmend in seiner Spielgestaltung behinderte, wurden kurzerhand die Tische verstellt, was zu einer kleinen Spielunterbrechung führte. Aber die SG konnte an diesem Tag nichts aus der Ruhe bringen. Hippchen, der sonst immer Probleme mit Materialspielern hatte, konnte sich diesmal klar durchsetzen. Guse hatte am Nebentisch größere Probleme mit seinem Gegner, zeigte aber Nervenstärke und gewann mit 3:2. Am unteren Paarkreuz steuerte der stark spielende Schneider einen weiteren Punkt zum Sieg bei, Ehlers hingegen musste leider seinem Gegner gratulieren. Aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte sich die SG Sinzig/Ehlingen letztendlich über einen gelungenen 9:2-Sieg freuen.

 

Bei der Begegnung gegen Wirges III am kommenden Samstag werden die nächsten zwei Punkte erhofft.

 

Herren Kreisliga Staffel 1

TTF Remagen - SG Sinzig/Ehlingen IV 9:4

Unser 4. Spiel führte nach Remagen zum starken Absteiger aus der 2. Bezirksliga. Die Erfolgsaussichten waren gering, verbesserten sich aber erheblich, da die Remagener ohne ihren Spitzenspieler Kevin Müller antreten mussten. Aber bereits nach einem 1:2 in den Doppeln, durch nur einen knappen Sieg im 5. Satz von Tobias Krieger/Birgit Jöbges, wussten wir das es extrem schwer werden würde. Als dann die nächsten 3 Einzel verloren gingen und es 1:5 stand war an einem Sieg nicht mehr zu denken. Zwar konnten Tobias Krieger und Mirja Wendt auf 3:5 verkürzen, durch 3 weitere Niederlagen von Birgit Jöbges, Berthold Kraus und Noah Körner

 

gerieten wir jedoch hoffnungslos mit 3:8 in Rückstand. Mit seinem 2. Sieg verkürzte Tobias Krieger noch auf 4:8, die 4:9 Niederlage konnte jedoch von Ralf Kess nicht mehr verhindert werden.

 

 

 

Jugend Kreisklasse (HR):

SC Niderzissen gegen SG Sinzig/Ehlingen III 8:4

Gemischtes Team stemmt sich zu spät gegen vermeidbare Niederlage

Das zweite Auswärtsspiel führte die dritte Jugend der SG Sinzig/Ehlingen am vergangenen Samstag nach Niederzissen.

Die Gäste mussten dieses Mal Chantal Blees ersetzen, dafür trat erneut ihr Bruder Pascal an.

Das zahlte sich zunächst aus, denn an der Seite von Maximilian Elbe drehte das zweite Doppel einen 0:2 Satzrückstand noch um und siegte . Das schaffte das etatmäßige Doppel 1 mit Marisa Schürer und Mara Schabo, die nach langer Pause wieder zum Einsatz kam, leider nicht. Trotz 1:0 Satzführung ging das Match verloren.

So stand es nach den Doppeln 1:1.

Am erste Paarkreuz fiel dann schon die Vorentscheidung. Mara Schabo war gegen Niklas Kaiser chancenlos. Und Marisa Schürer unterlag Alexey Oligschläger nach 2:0 Satzführung unglücklich.

Als Lukas Fleischer Pascal Blees mit 3:0 schlau, war die Messe gelesen.

Der erneut bärenstarke Maximilian Elbe verkürzte gegen Johannes Gasper zwar auf 2:4. Doch als Schürer gegen Kaiser erneut eine 2:0 Satzführung vergab und Schabo gegen Oligschläger mit 0:3 den Kürzeren zog, stand es 6:2 für die Gastgeber. Nun erwachte zwar der Kampfgeist des gemischten Teams, Elbe punktete erneut gegen Fleischer und Schürer kämpfte Fleischer in fünf Sätzen nieder. Aber zu spät. Niederzissens Nr. 1 Kaiser besiegelte in einem engen letzten Match Elbe ebenfalls in fünf Sätzen die 4:8 Niederlage.

Mit etwas mehr Biss und einem Quäntchen Glück wäre ein Unentschieden drin gewesen.

mehr lesen

Spielbericht vom 17.09.2017

Herren Kreisliga Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen IV - SG Sinzig/Ehlingen III 2:9

Wie "immer" stand im 1. Punktspiel das vereinsinterne Duell auf dem Terminplan. Und wie 2x im letzten Jahr ging der verdiente Sieg wieder an die dritte Mannschaft. Trotz teils knapper Ergebnisse reichte es nur zu 2 Punkten durch das Doppel Noah Körner/Mirja Wendt gegen Michael Unger/Stefan Brambeer mit 13:11 im 5. Satz und durch einen Erfolg von Birgit Jöbges gegen Tobias Krieger.

 

TTC Karla III - SG Sinzig/Ehlingen IV 9:4

Auch im 2. Punktspiel, diesmal in Lantershofen gegen den TTC Karla III, erzielten wir den "gleichen Erfolg" wie in der letzten Saison. Eine 4:9 Niederlage bei guten 21:32 Sätzen. Aber nach einem 0:3 Start in den Doppeln sind die Erfolgsaussichten immer ziemlich gering. Für uns punktete Iris Koglin gegen Klaus Scholz, Birgit Jöbges gegen Holger Schmitz und Berthold Kraus gegen Friedhelm Sebastian und Andreas Lafontaine. Wobei in den Einzeln durchaus mehr als ein 4:6 möglich gewesen wäre. Somit gilt es an der aktuellen Doppel Schwäche zu arbeiten um demnächst Punkte einfahren zu können.

 

Herren 2. Kreisklasse Staffel 2

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTG Kalenborn/Altenahr III 9:5

Im dritten Spiel der 1. Sieg. Aber auch ein unbedingt erforderlicher Pflichtsieg, um nicht schon frühzeitig in Abstiegsnot zu kommen. Zwar mussten die Gäste mit 5-fachem Ersatz!!! antreten, sie ergaben sich aber keinesfalls kampflos. Glücklicherweise konnten wir diesmal, im Gegensatz zur Vorwoche, alle 3 Doppel durch Berthold Kraus/Ralf Kess, Noah Körner/Mirja Wendt sowie Iris Koglin/Birgit Jöbges gewinnen. Somit waren wir eigentlich auf der Siegerstraße. Diese frühe 3:0 Führung beflügelte uns jedoch nicht, im Gegenteil. Durch teils unerwartete Niederlagen von Berthold, Noah und Iris stand es plötzlich 3:3. Anschließende Erfolge von Ralf und Birgit, bei einer Niederlage von Mirja, brachten uns schließlich nach der Hälfte der Einzel mit 5:4 in Führung. Jetzt lief es endlich besser für uns, denn lediglich Noah musste seinem Gegner noch gratulieren. Berthold und Iris, sowie Ralf und Birgit mit ihrem jeweils 2. Sieg sicherten den unseren letztendlich verdienten 9:5 Erfolg.

 

Jugend Kreisklasse

TTG Kalenborn/Altenahr II gegen SG Sinzig/Ehlingen 5:8

Auswärtssieg mit Verzögerung - gemischtes Team dreht 0:3 Rückstand

Die Jugend III der SG Sinzig/Ehlingen musste zum ersten Auswärtsspiel am vergangenen Samstag nach Altenburg, wo man auf die zweite Mannschaft der TG Kalenborn/Altenahr traf.

 

Die Gäste mussten erneut Mara Schabo ersetzen und setzen dieses Mal Pascal Blees aus der dritten Jugendmannschaft ein. Das rächte sich zunächst, denn beide nicht eingespielten Doppel gingen verloren. Auch im erste Einzel hatte Chantal Blees gegen den bärenstarken Marius Lüdiger, der alle seine Spiele gewann, keine Chance. So stand es zu Beginn 3:0 für das Heimteam, ein schwieriger Auftakt.

 

Doch nun erwachte der Kampfgeist des Jugendteams. Marisa Schürer gewann ihr Einzel gegen Lena Graf sicher mit 3:0, Pascal Blees dreht sein Match gegen Noah von Stetten nach 0:1 Satzrückstand noch und siegte mit 3:1, Maximilian Elbe behielt gegen Nicholas Heinrich ebenfalls sicher mit 3:0 die Oberhand. Also war der Ausgleich erreicht.

 

Kalenborn/Altenahr ging zwar durch Lüdiger erneut in Führung, doch dann drehte das gemischte Team aus Sinzig/Ehlingen die Partie endgültig. Chantal Blees, Max Elbe und Marisa Schürer dominierten jeweils mit 3:0, Pascal Blees machte es erneut spannend und musste einen 0:2 Satzrückstand aufholen. Das vorentscheidende 7:4 war im Sack. Zwar verkürzten die Gastgeber noch auf 5:7, doch Ersatzmann Pascal Blees durfte schließlich den Siegpunkt zum 8:5 nach zweieinhalb Stunden einfahren.

 

Spielbericht vom 10.09.2017

 1.Rheinlandliga:

SG Lahnbrück Fachbach - SG Sinzig/Ehlingen 8:8

Mit einem Punktgewinn gegen Fachbach startet die 1. Mannschaft in die neue Saison. War man bisher immer mit einer Niederlage gegen die Spieler von der Lahn nach Hause gefahren, so konnte am gestrigen Abend der erste Punktgewinn verbucht werden.

 

Bereits zu Beginn des Spiels konnte mit zwei gewonnenen Doppeln eine Führung erzielt werden. Dabei hatten Nils und Christian bei ihrem 3:1 Erfolg deutlich mehr Probleme als Philip/Marcel im Doppel 3 (3:0). Chancenlos war hingegen das neu formierte Doppel Henrik/Steven gegen das Spitzendoppel der Gastgeber (0:3). In den Einzeln ging es sehr ausgeglichen weiter.

 

Am vorderen Paarkreuz erwischte Neuzugang Henrik Euteneuer einen "Sahnetag" bei seinem Einstand und konnte nicht nur Dennis Breitenbach (3:1), sondern auch die gegnerische Nr. 1 Markus Mandry (3:2) schlagen. Nils Damke der nun an Position 2 startet begann ebenfalls stark und führte gegen Mandry bereits mit 1:0, konnte aber im zweiten Satz trotz ca. 8 Satzbällen "den Sack" nicht zu machen und verlor diesen schließlich denkbar knapp mit 21:19. Anschließend fand er nicht mehr zurück in die Spur und verlor schließlich mit 1:3. Im zweiten Einzel lief es fast genau andersherum. Mit 0:2 gestartet drehte Nils, mit geänderter Taktik, das Spiel noch zu einem 3:2 Erfolg.

 

Philip Guse, der vom vorderen Paarkreuz nun an Position 3 gerückt ist hatte in seinen beiden Einzeln nur wenig Probleme zu bewältigen und konnte zwei sichere 3:0 Erfolge verbuchen. Marcel Hippchen dagegen musste zum ersten mal gegen Björn Wallroth eine Niederlage einstecken gegen den er bisher immer gewinnen konnte (1:3). Auch im zweiten Einzel lief es nicht so wie gewünscht. In einem hochklassigen Spiel mit einigen langen Ballwechseln konnte Marcel trotz zwei zwischenzeitlich klar gewonnener Sätze und einer 2:1 Führung am Ende das Spiel nicht gewinnen (2:3).

 

Am hinteren Paarkreuz trat nun der aus der Mitte nach unten gerückte Christian Ehlers gegen Nico Wollschlag an. Nach gewonnenem ersten Durchgang wurde Christian zunehmend hektisch und nervös und musste in diesem wenig ansehnlichen Spiel seinem Gegner am Ende mit 2:3 zum Sieg gratulieren. Im nächsten Einzel gegen den vermeintlich stärker einzuschätzenden Marc Baulig lag Christian sogar mit 2:1 in Front. Im Spiel zweier nahezu identischen Spielsysteme hatte aber am Ende erneut der Fachbacher das glücklichere Ende (mit 11:9 im Entscheidungssatz) auf seiner Seite.

 

Nun ging auch Steven Schneider zum ersten Mal für die SG im Einzel an den Tisch. Gegen seinen Gegner Baulig (der vermutlich nur dieses Wochenende für die Fachbacher zum Einsatz kommt) war Steven klarer Außenseiter. Trotzdem zeigte er eine gute Leistung und konnte nach anfänglich verlorenem Satz zum 1:1 ausgleichen. Doch zu einem Matchgewinn reichte es am Ende nicht (1:3). Im letzten Einzel des Tages gegen Wollschlag fand er nicht ins Spiel und musste dieses Duell zwischen zwei Linkshändern schließlich klar mit 0:3 abgeben.

So kam es beim Stand von 7:8 aus Sinziger Sicht zum Schlussdoppel in dem die Fachbacher klarer Favorit waren.

 

Doch Nils und Christian zeigten sich davon unbeeindruckt und gewannen den ersten Satz im Schnelldurchlauf mit 11:4. Anschließend drehten die Fachbacher nochmals auf und waren beim Stand von 2:1 schon auf der Siegerstraße. Doch Nils und Christan pushten sich nochmal ins Spiel, servierten präziser und nutzten ihrerseits sich die bietenden Chancen zum Punktgewinn aus. Am Ende gewannen sie den Entscheidungssatz mit 11:6 und tüteten so den allerersten Punktgewinn gegen die SG Lahnbrück Fachbach ein.

 

War es nun ein Punktgewinn oder doch eher ein Punktverlust!? Dem Spielverlauf nach fühlte es sich am Ende eher wie ein Verlust an, hatten die Sinziger doch weite Strecken des Spieles in Führung gelegen. Ausschlaggebend war die 0:4 Bilanz am hinteren Paarkreuz. Dort besteht noch Verbesserungspotenzial. Starker Einstand hingegen von Henrik Euteneuer, der erstmals gegen Markus Mandry gewinnen konnte!

Nun freut sich die junge Sinziger Mannschaft am 23.09 auf das erste Heimspiel, welches bereits um 15 Uhr startet!

Gegen die altbekannte Mannschaft des VfL Kirchen wird es mit Sicherheit nicht weniger spannend. Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer in der alten Sinziger Jahnhalle!

 

Jugend Kreisklasse (HR):

SG Sinzig/Ehlingen III gegen TTC Karla II 6:8

Heimniederlage zum Saisonauftakt - Alle engen Spiele gingen verloren

Die Jugend III der SG Sinzig/Ehlingen traf im ersten Heimspiel am vergangenen Samstag auf die zweite Mannschaft des TTC Karla.

Beide Teams traten geschwächt an, bei den Gästen fehlte Lars Böttcher, das Heimteam musste die kurzfristig erkrankte Mara Schabo ersetzen.

Marisa Schürer und Maximilian Elbe lieferten sich im ersten Doppel mit Moritz Ulrich und Philip Hansen ein packendes Duell. Ständig ging es hin und her, bis am Ende das Auswärtsteam im fünften Satz mit 11:9 die Nase vorn hatte. Da Chantal Blees und Hannah Schmieding ihr Doppel aber sicher mit 3:0 gegen Matheo Harwardt und Nice Drolshagen gewannen, stand es zunächst 1:1.

 

Doch dann verlor Schürer ihr Einzel gegen Hansen mit 1:3, Blees unterlag Ulrich gar mit 0:3, die Gäste lagen also 3:1 vorn. Und gaben diesen Vorsprung bis zum Ende der Partie nicht mehr aus der Hand. Elbe gewann sein erstes Einzel zwar sicher mit 3:0, doch dann verlor Schmieding ihres mit 1:3. Schürer erkämpfte im zweiten Einzel einen 3:1 Sieg, doch dann unterlag Blees knapp mit 2.3.

Als im zweiten Einzel erneut punktete, keimte Hoffnung auf. Doch Schmieding konnte es ihm nicht gleich tun.

Letztlich brachten die engen Spiel die Entscheidung:

Alle Partien, die über fünf Sätze gingen, wurden verloren. Von den sieben Matches, die über vier Sätze liefen, konnte man auch nur zwei für sich entscheiden.

So brachten das Gästeteam letztlich nach fast drei Stunden einen knappen 8:6 Erfolg über die Runden.

 

Saison 2017/2018

Am 31.08.2017 startete die SG Sinzig/Ehlingen in die Saison 2017/2018. Aktuell stellt die Spielgemeinschaft 7 Jugendmannschaften und 8 Herrenmannschaften.

 

Dabei geht die erste Mannschaft als Aushängeschild des Vereins nun in die dritte Spielzeit in der 1. Rheinlandliga und die zweite Mannschaft schaffte erneut den Aufstieg in die 1. Bezirksliga Nord. Verstärkt wird das Team durch Jonas Sonntag und Niklas Schmickler aus der ersten Mannschaften, für die die Neuzugänge Henrik Euteneuer, als neue Nummer 1, und Steven Schneider ins Team gerückt sind.

 

Die dritte und vierte Mannschaft spielen gemeinsam in der Kreisliga Staffel 1. Dieses Jahr strebt die dritte Mannschaft erneut einen der vorderen Plätze an, nachdem man im letzten Jahr knapp den Aufstieg über die Relegation verpasst hatte.

 

Die fünfte Mannschaft geht in der 2. Kreisklasse auf Punktejagd und wird durch Joachim Franz aus der vierten Mannschaft verstärkt. Die sechste Mannschaft startet in der 3. Kreisklasse, die siebte Mannschaft in der 4. Kreisklasse und die achte Mannschaft in der 5. Kreisklasse.

 

In allen Herrenmannschaften werden Jugendliche oder ehemalige Eigengewächse eingesetzt und so die Philosophie des Vereins fortgesetzt. 'Auf die eigene Jugend setzen' ist hier das Motto.

 

Erneut kann die Spielgemeinschaft mit der ersten Jugendmannschaft ein Team in der höchsten Jugendliga des Verbandes, der 2. Rheinlandliga, stellen. Ebenfalls überregional vertreten wird die SG Sinzig/Ehlingen durch die zweite Jugendmannschaft in der 1. Bezirksliga Nord.

 

Mit der dritten Jugendmannschaft ist man in der höchsten Jugendliga der Region, der Regionsliga, aufgestellt. Eine Liga tiefer, also in der 1. Kreisklasse startet die vierte Jugendmannschaft.

 

In der 2. und 3. Kreisklasse gehen die fünfte und sechste Jugendmannschaft an den Start. Mit der siebten Jugendmannschaft stellt man ein Team, das fast ausschließlich aus Spielern besteht, die noch kein Punktspiel bestritten haben und das erste mal auf Punktejagd gehen werden, um erste Erfahrungen sammeln zu können.

 

Der Vorstand wünscht allen Mannschaften viel Erfolg und das Erreichen der eigenen Ziele in der neuen Spielzeit.

 

 

0 Kommentare

CFT Sinzig nahm an Festumzug teil

mehr lesen

Spielbericht vom 02.04.2017

Meister in der 2. Bezirksliga: Tobias Terschanski, Henrik Witsch, Jürgen Füllmann, Oliver Schumacher, Dennis Möhren und Robert Füllmann
Meister in der 2. Bezirksliga: Tobias Terschanski, Henrik Witsch, Jürgen Füllmann, Oliver Schumacher, Dennis Möhren und Robert Füllmann
mehr lesen 0 Kommentare

Spielbericht vom 26.03.2017

Jugend,  2. Rheinlandliga N/O

SG Sinzig/Ehlingen - SV Altenahr 3:8

SG Sinzig/Ehlingen - TTC Mülheim-Urmitz 3:8

Am letzten Spieltag der 2. Rheinlandliga N/O hatten wir Heimrecht und empfingen die Gäste vom SV Altenahr und des  TTC Mühlheim-Urmitz. Durch den krankheits bedingten Ausfall von Tomas Frings waren die Aussichten gegen beide Teams erheblich geringer geworden. Gegen Altenahr verloren wir gleich beide Doppel und das 1. Einzel und gerieten schnell mit 0:3 in Rückstand. Zwar konnten Noah Körner und Max Füllmann mit 2 knappen 3:1 Erfolgen auf 2:3 verkürzen, aber der Konter zum 2:5 folgte umgehend. Erneut Noah Körner verkürzte auf 3:5, die nächsten 3 Spiele gingen jedoch wieder mehr oder weniger klar an Altenahr. Somit 3:3 bei 12:28 Sätzen. Das zweite Spiel gegen den TTC Mülheim-Urmitz verlief ähnlich. Nach einem 1:1 in den Doppeln, Noah Körner und Max Füllmann gewannen, gerieten wir 1:3 in Rückstand. Noah Körner konnte auf 2:3 verkürzen, Mülheim zog aber sofort auf 2:7 davon. Unseren dritten Punkt erzielte diesmal Max Füllmann zum 3:7. Das erneute 3:8, diesmal bei 12:27 Sätzen ließ sich aber nicht mehr verhindern.Im Endergebnis erreichten wir in der sehr starken 2. Rheinlandliga unter 9 Mannschaften den 6. Platz mit 7:9 Punkten bei 46:44 Sätzen! Ein Erfolg, denn in 4 von 8 Spielen konnten wir aufgrund von Krankheit nicht in stärkster Aufstellung spielen.

 

Jugend 1. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen IV gegen TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler 8:5

Jugend IV sichert sich vorzeitig die Meisterschaft

Starke Teamleistung bringt den Erfolg

Die Jugend IV der SG Sinzig/Ehlingen traf im Heimspiel am vergangenen Samstag erneut auf die TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler, die man im Laufe der Woche im Pokal mit 4:1 besiegt hatte. Doch im Gegensatz zum Pokalspiel traten die Gäste dieses Mal in stärkster Besetzung auf. Bei den Doppeln der Heimmannschaft gab es Umbesetzungen, da Mara Schabo erkrankt war. An der Seite von Marisa Schürer spielte deshalb Hannah Schmieding, die beiden gewann ihr Matsch klar mit 3:0. Mit Chantal Blees spielte Ersatzmann David Sieger, die beiden waren beim 0:3 gegen die das starke Gästedoppel chancenlos. Es sollte allerdings David Siegers einzige Niederlage an diesem Tag sein, denn der gewann seine beiden Einzel und sicherte so wichtige Punkte. Gegen die Nr. 1 des TuS/PSV, Joshua Schwarz, war zwar kein Kraut gewachsen, er entschied nicht nur das Doppel, sondern drei weitere Einzel für sich. Doch entscheidend ist letztlich, wie das komplette Team aufgestellt ist.

Und da hatten die Gastgeber letztlich die Nase vorn, denn alle Spielerinnen punkteten, Marisa Schürer und Chantal Blees gewannen zwei Spiele, auch Hannah Schmieding holte einen Punkt. So stand am Ende ein 8:5 Erfolg. Der sichert nicht nur den Erhalt der Tabellenführung, sondern bedeutet schon die Meisterschaft. Denn mit 7:1 Punkten nach drei Siegen und einem Unentschieden hat das Team genug Vorsprung, dass man selbst bei einer Niederlage im letzten Spiel gegen die DJK Mayen II nicht mehr von Platz 1 verdrängt werden kann.

 

Jugend B Pokal

TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler: SG Sinzig/Ehlingen IV 1:4

Starke Marisa Schürer ebnet Weg ins Halbfinale

Hatte die Jugend IV der SG Sinzig/Ehlingen im Achtelfinale des Jugend B-Pokal noch ein Freilos, ging es am vergangenen Dienstag zum TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Gastgeber traten mit einem sehr jungen Team an und zahlten auch prompt Lehrgeld. Zwar konnte im ersten Einzel Robin Bachem gegen Hannah Schmieding noch mit 3:1 gewinnen, es sollte aber der einzige Sieg bleiben. Denn gegen Marisa Schürer stand Lars Jeub mit 0:3 verlorenem Posten. Auch Maximilian Elbe zeigte ein starkes Pokal-Debüt und sicherte gegen Florian Krasniqi in drei Sätzen den nächsten Punkt für die Gäste. Im Doppel war gegen Schürer/Schmieding kein Kraut gewachsen, die Mädchen gewannen sicher mit 3:1. Den letzten Punkt erspielte sich die starke Marisa Schürer, die Sinzig/Ehlingen fast im Alleingang zum ungefährdeten 4:1 Sieg führte.

0 Kommentare

Spielbericht vom 19.03.2017

Herren, 1. Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen - SG Lahnbrück Fachbach 5:9

Trotz der Niederlage gegen Fachbach sichert die SG durch die Niederlage der Mündersbacher mit großer Wahrscheinlichkeit die Klasse. Im letzten Heimspiel der Saison startete die SG vor einigen Zuschauern mit einem 1:2 in den Doppeln. Während Nils/Christian knapp gewinnen konnten mussten sowohl Philip/Marcel als auch Jonas/Niklas eine Niederlage einstecken. Am vorderen Paarkreuz zeigten Nils Damke und Philip Guse dann sehr starke Leistungen. Gegen das Brett eins der Gäste, Markus Mandry, einen der besten Spieler der Liga mussten zwar beide eine knappe Niederlage einstecken, dafür konnten beide im Entscheidungssatz gegen Dennis Breitenbach gewinnen. Besonders das Spiel der Einser zwischen Damke und Mandry hatte ein sehr hohes Niveau mit einigen guten Ballwechseln. In der Mitte lief es ähnlich. Auch hier konnten Marcel Hippchen und Christian Ehlers eine 2:2 Bilanz erspielen. Während hier Christian sein erstes Einzel gegen Baulig erneut mit 12:10 im fünften Satz gewinnen konnte hatte er gegen Wallroth wie bereits in der Hinrunde keinen Chance. Genau andersrum lief es für Marcel, der gegen Wallroth bereits seinen dritten Sieg verbuchen konnte, gegen Baulig aber chancenlos war. Chancenlos waren die Sinziger dann auch am hinteren Paarkreuz, wo Niklas Schmickler bei seiner 1:3 Niederlage gegen Witzky den einzigen Satzgewinn verzeichnen konnte. Jonas Sonntag hatte einen schwarzen Tag und musste beide Spiele ohne Satzgewinn abgeben.

Trotz der Niederlage ist der Klassenerhalt zu 99% geschafft, da Mündersbach gegen Waldböckelheim verloren hat und nun nur noch gegen Weißenthurm und Kirn spielt und dort mindestens drei Punkte bräuchte um uns noch einzuholen.

Zum Saisonabschluss geht‘s für die Sinziger Truppe am 01.04 um 18 Uhr in die Eifel nach Gerolstein, wo man beim letzten Auftritt in der bestehenden Aufstellung nochmal mit einem Punktgewinn die Saison abschließen möchte.

 

Herren Kreisliga, Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTC Karla III   4:9

Erneutes Nachbarschaftsduell in der Tabelle, diesmal gegen den TTC Karla III. Leider mit ungünstigen Vorzeichen für uns, denn aus privaten Gründen und wegen Krankheit mussten wir Iris Koglin und Birgit Jöbges als Ersatzspieler an die 3. Mannschaft abgeben. Aber vielen Dank an Andrea Schmickler und Rainer Fleischer, die kurzfristig unser Team vervollständigen konnten. Nach einem knappen 5 Satz Sieg von Berthold Kraus/Ralf Kess gegen Sebastian/Scholz, einer 5 Satz Niederlage von Noah Körner/Mirja Wendt gegen Uerz/KLose und einem 1:3 von Andrea Schmickler/Rainer Fleischer gegen Schneider/Meyer lagen wir 1:2 zurück. Nach Bertholds knappen 11:13 im Endscheidungssatz gegen Sebastian und Noahs 1:3 gegen Uerz stand es dann schnell 1:4 gegen uns. Zwar konnte Ralf mit 11:9 im 5. Satz gegen Klose auf 2:4 verkürzen, aber Mirja stand gegen Scholz beim 0:3 auf verlorenem Posten. Somit 2:5. Etwas überraschend konnte nun Andrea 3:1 gegen Meyer gewinnen, aber Rainer mit 0:3 gegen Schneider und im Spitzenspiel Berthold mit 1:3 gegen Uerz, ließen die Karlas auf 3:7 enteilen. Noah gelang mit einem glatten 3:0 gegen Sebastian noch etwas Ergebnis Korrektur, aber Ralf mit 1:3 gegen Scholz und Mirja mit 0:3 gegen Klose verhalfen den Karlas zu einem 9:4 Erfolg. Schade, denn in kompletter Aufstellung wäre erheblich mehr für uns drin gewesen.

 

Jugend, 5. Kreisklasse

DJK Ochtendung - SG Sinzig/Ehlingen VII   8:2

In unserem letzten Auswärtsspiel mussten wir nach Ochtendung. Nachdem wir in der Hinrunde mit 8:4 gewinnen konnten, rechneten wir uns natürlich auch diesmal gute Chancen aus. Aber "leider" erwartete uns diesmal die stärkste Aufstellung der Gastgeber. Nach ausgeglichenen Doppeln, Christian Küpper/Niklas Preis gewannen 3:0 gegen Ruggiero/Finken und Kai Siebertz/ Luica/Surges verloren 0:3 gegen Möhlig/Weber, stand es 1:1. Das sehr starke vordere Paarkreuz der Ochtendunger war aber heute zu stark für uns. Luca mit 0:3 gegen Möhlig und Kai knapp mit 2:3 gegen Weber bescherten uns einen 1:3 Rückstand. Im hinteren Paarkreuz hätten wir nun punkten müssen. Aber leider gingen beide Spiele äußerst knapp an die Gastgeber. Christian mit 2:3 gegen Finken und Niklas mit 2:3 gegen Ruggiero. Stand 1:5. Kai mit 0:3 gegen Möhlig und Luca mit 0:3 gegen Weber mussten jetzt erneut die Überlegenheit von Brett 1 und 2 anerkennen. Somit 1:7. Zwar konnte Niklas mit einem 3:1 gegen Finken auf 2:7 verkürzen, aber Christian mit 1:3 gegen Ruggiero besiegelte den verdienten, aber etwas zu hohen 8:2 Sieg des jüngsten Ochtendunger Nachwuchses. Aber bei 13:25 Sätzen wurden wir etwas unter Wert geschlagen.

 

Jugend 1. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen IV gegen TTSG Kempenich/Spessart 8:6

Knapper Auswärtserfolg bringt Mädchenteam an die Tabellenspitze

Beim Gastspiel in der Leyberghalle traf die Jugend IV der SG Sinzig/Ehlingen auf die Mannschaft aus Kempenich/Spessart. Es sollte ein zähes Ringen werden, mit gutem Ausgang für das Mädchenteam. Nach den Doppeln stand es 1:1. Marisa Schürer und Mara Schabo gewannen deutlich mit 3:0, Chantal Blees und Hannah Schmieding verloren nach 2:1 Satzführung noch mit 2:3. Nach den beiden ersten Einzeln war die Partie immer noch unentschieden, denn Schabo unterlag gegen Eric Thelen mit 1:3, dafür siegte Schürer mit 3:1 gegen Peter Schmitz. Vorentscheidend war letztlich die ausgeglichene Besetzung der Girlies, denn sowohl Blees als auch Schmieding konnten im mittleren Paarkreuz punkten, sodass die Gäste mit 4:2 in Führung gingen. Doch der Gegner wehrte sich tapfer und kämpfte sich immer wieder heran, der Spielstand von 3:5 und 4:6 spricht Bände. Als Kempenich sogar auf 6:7 verkürzen konnte, musste das 14. und letzte Spiel entscheiden. Da ließ Mara Schabo allerdings nichts anbrennen und besiegte Tim Klaes deutlich und sicher. So stand am Ende nach über zwei Stunden Spielzeit ein knapper 8:6 Erfolg für den Favoriten. Mit diesem Auswärtserfolg setzte sich das Mädchenteam an die Tabellenspitze der 1. Kreisklasse, die es bei zwei noch ausstehenden Heimspielen zu verteidigen gilt.

mehr lesen 0 Kommentare

Spielbericht vom 12.03.2017

Herren 1. Rheinlandliga

TTG Mündersbach/Höchstenbach - SG Sinzig/Ehlingen 2:9

Nach drei verlorenen Spielen in Serie wollten wir im Entscheidungsspiel um den Relegationsplatz noch einmal doppelt punkten. Und dies gelang eindrucksvoll! Nur ein Punkte trennte unsere SG von der TTG Mündersbach/Höchstenbach vor diesem Spiel. Der Gewinner würde bei nur noch drei ausstehenden Spielen mit hoher Wahrscheinlichkeit auf dem Relegationsplatz verbleiben. Entsprechend motiviert gingen die Akteure beider Teams an die Tische. Bereits zu Beginn der Doppel wurde die ein oder andere Faust gezeigt und in der ohnehin schon sehr lauten Halle ein Kampfschrei losgelassen. Die Sinziger kamen mit dem Druck am gestrigen Abend scheinbar besser zurecht. Beim 3:0 Start in den Doppeln zeigten besonders Jonas und Niklas im Doppel 3 eine bärenstarke Leistung und zerlegten ihre Kontrahenten mit 3:0! In den Einzeln lief es dann weiter wie am Schnürchen. Am vorderen Paarkreuz hatte Nils mit dem noch nicht ganz fitten Weigold ebenso wenig Probleme wie Philip mit Jan Lindner. Auch Marcel konnte seinen 11-jährigen Gegner Tobias Sältzer in drei Sätzen schlagen. Als dann auch noch Christian, nach überstandener Krankheit, ein gaaaaanz knappes Ding einfuhr, war der Drops beim Stand von 7:0 gelutscht. Zwar kamen die Gastgeber nach Erfolgen am unteren Paarkreuz noch einmal auf 7:2 heran, doch Nils und Philip machten letztendlich den Sack mit zwei 3:1 Erfolgen zu. Eine Wahnsinns-Teamleistung die mit zwei ganz wichtigen Punkten belohnt wurde.  Mit etwas Glück in den noch ausstehenden Partien könnten unsere 14 Punkte zum Klassenerhalt schon ausreichen. Da wir die Dinge aber lieber selbst in die Hand nehmen, wollen wir nächste Woche im letzten Heimspiel der Saison gegen die SG Lahnbrück Fachbach einen weiteren Sieg einfahren. Los geht‘s am 18.3 um 20 Uhr in der alten Jahnhalle. Wir würden uns freuen zum letzten Heimspiel der Saison noch einmal einige Zuschauer begrüßen zu dürfen!

 

Herren Kreisliga Staffel 1

TTSG Kempenich/Spessart - SG Sinzig/Ehlingen IV   7:9

Am Freitag stand das Auswärtsspiel beim direkten Tabellennachbar Kempenich/Spessart an. Aufgrund des Hinrundenergebnisses von 8:8 war auch diesmal ein knapper Ausgang zu erwarten. Nachdem wir durch ein Spielort/Hallen Missverständnis gerade noch rechtzeitig in Spessart ankamen, wurden wir auch noch völlig kalt erwischt. Trotz unserer bisher guten Doppel Bilanzen lagen wir überraschend schnell mit 0:3 zurück. Noah Körner/Mirja Wendt und Iris Koglin/Birgit Jöbges verloren jeweils 1:3 und Berthold Kraus/Ralf Kess knapp im 5. Satz mit 9:11. Nachdem auch Noah gegen Brett 1 der Gastgeber chancenlos war, stand es schon 0:4. Zwar konnte Berthold mit einem knappen 5 Satz Erfolg (nach 0:2 Rückstand) auf 1:4 verkürzen, aber nach einem 1:3 von Iris gegen Schneider gerieten wir mit 1:5 in Rückstand. Jetzt aber erwachte unser Kampfgeist. Ralf mit 3:1 gegen Bläser, Mirja mit 3:1 gegen Klein und Birgit mit 3:0 gegen Kresse brachten uns wieder in Reichweite. Stand nur noch 4:5. Das sehr starke 1. Paarkreuz von Kempenich/Spessart erhöhte aber postwendend den Rückstand durch zwei klare 3:0 Erfolge gegen Berthold und Noah auf 4:7. Glücklicherweise hatten die Gastgeber aber nun ihr Pulver verschossen und konnten in den restlichen 5 Spielen nur noch 2 Satzgewinne verbuchen. Ralf 3:0 gegen Schneider, Iris 3:0 gegen Bläser, Birgit 3:1 gegen Klein, Mirja 3:0 gegen Kresse  und zum Schluss das Doppel Berthold/Ralf mit einem knappen 3:1 gegen Krupp/Kresse bescherten uns nach dreieinhalb Stunden Spieldauer noch einen unerwarteten 9:7 Erfolg. Damit konnten wir die Gastgeber auch in der Tabelle überholen.

 

Jugend 2. Rheinlandliga N/O

SG Sinzig/Ehlingen I - SV Windhagen I  3:8

Zu unserer dritten Auswärtsfahrt am Sonntag ging es diesmal nach Urbach-Dernbach. Leider mussten wir aus privaten Gründen und infolge Krankheit auf Elias Kreutz und Max Füllmann verzichten. Glücklicherweise konnte uns kurzfristig Valentin Dietl aus der zweiten Jugend aushelfen. Vielen Dank. Der Start verlief ausgeglichen. Tomas Frings/Ralf Faßbender gewannen ihr Doppel mit 3:2 gegen Salet/Seifert und Noah Körner/Valentin Dietl waren beim 0:3 gegen Christ/Grave chancenlos. Nachdem Tomas gegen Grave knapp im 5. Satz verlor und Ralf gegen Christ mit 1:3, war klar das unsere Chancen ziemlich gering waren. Zwar konnte Noah mit einem klaren 3:0 gegen Seifert auf 2:3 verkürzen, aber Valentin mit 1:3 gegen Salet, Tomas mit 1:3 gegen Christ und Ralf mit 0:3 gegen Grave erhöhten den Rückstand auf 2:6. Zwar konnte erneut Noah mit einem knappen 14:12 im 5. Satz gegen Salet auf 3:6 verkürzen, aber Valentin mit 0:3 gegen Seifert und Noah mit 0:3 gegen Brett 1 Christ beendeten das Spiel zum 8:3 für die Windhagener. 

 

TSG Urbach-Dernbach - SG Sinzig/Ehlingen I   7:7

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber waren unsere Aussichten erheblich besser. Erneut verliefen die Doppel ausgeglichen. Tomas/Ralf gewannen 3:0 gegen Dircksen und Noah/Valentin verloren knapp im 5. Satz gegen Kulpe/Bohr. Und völlig ausgeglichen ging es weiter. Tomas knapp 3:2 gegen Brett 2, Ralf 1:3 gegen Brett 1, Noah 3:0 gegen Brett 4 und Valentin 0:3 gegen Brett 3. Stand 3:3. Und fast das gleiche Spiel wederholte sich. Diesmal Tomas knapp 2:3 gegen Brett 1, Ralf 3:0 gegen Brett 2, Noah knapp im 5. Satz 11:9 gegen Brett 3 und Valentin leider knapp im 5. Satz mit 9:11 gegen Brett 4. Stand 5:5. Aufrund der letzten 4 Paarungen war somit ein 7:7 äußerst wahrscheinlich. Und so kam es auch. Tomas 3:1 gegen Brett 3, Noah 0:3 gegen das unbesiegte Brett 1 Kulpe, Valentin 0:3 gegen Brett 2 und Ralf 3:1 gegen  Brett 4. Ein verdientes 7:7 Unentschieden an einem wieder sehr langen Sonntag von 09:00 bis 18:00. Der letzte Spieltag am Sonntag,den 10.03.2017, beendet mit 2 Heimspielen um 11.00 und 13:00 die Rheinlandliga Saison 2016/2017.

 

0 Kommentare

Spielbericht vom 05.03.2017

Herren Kreisliga Staffel1

SG Sinzig/Ehlingen - TTV Löhndorf  9:5

Zum Nachbarschaftsduell in der Kreisliga empfingen wir in unserer gemeinsamen Halle als Tabellen 7ter den 9ten aus Löhndorf. Und es wurde auch dem Tabellenstand entsprechend ein sehr spannendes Spiel von 3 Stunden. Durch den etwas glücklichen Gewinn von Berthold Kraus/Ralf Kess mit 14:12 im 5. Satz (nach 0:5 Rückstand) und von Iris Koglin/Birgit Jöbges mit 3:1 Sätzen, sowie der Niederlage von Noah Körner/Mirja Wendt im 5. Satz, führten wir nach den Doppeln mit 2:1. Berthold mit 3:2 gegen Roscheck und Noah mit 3:1 gegen Thiem brachten uns vorentscheidend mit 4:1 in Front, denn anschließend spielte jedes Paarkreutz ausgeglichen. Rallf 1:3 gegen Fink und Iris 3:2 gegen Felix Welsch. Birgit 1:3 gegen Seek und Mirja etwas glücklich 11:9 im 5. Satz gegen Dennis Welsch. Berthold 3:0 gegen Thiem und Noah 2:3 gegen Roscheck. Ralf 1:3 Felix Welsch und Iris 3:0 gegen Fink. Der anfängliche 3  Punkte Vorsprung konnte also ständig gehalten bzw. verteidigt werden. Der Schlusspunkt zum letztendlich verdienten 9:5 Sieg blieb Birgit mit einem 3:0 gegen Dennis Welsch vorbehalten. Somit haben wir endgültig nichts mehr mit dem Abstieg zu tun. 

 

Jugend, 2. Rheinlandliga N/O

SG Sinzig/Ehlingen - VFL Kirchen  8:0

An unserem 2. Sonntag Spieltag mussten wir zu 2 Auswärtsspielen nach Holzappel (Wirges). Im 1. Spiel gegen den Aufsteiger VFL Kirchen waren wir in stärkster Aufstellung natürlich Favorit. Durch einen klaren 3:0 Erfolg des Doppels Elias Kreutz/Tomas Frings und einen 3:2 Erfolg von Ralf Faßbender/Noah Körner führten wir auch gleich mit 2:0. Elias mit einem spannenden 11:9 im 5.Satz und Tomas mit einem 3:1 Sieg konnten auf 4:0 erhöhen. Kirchen gab sich jedoch noch nicht geschlagen. Nachdem aber Ralf im 5. Satz mit 11:9 und Noah ebenfalls im 5. Satz mit 12:10 gewinnen konnten, war der Widerstand gebrochen. Wir führten 6:0. Elias und Tomas stellten dann mit jeweils glatten 3:0 Erfolgen den etwas zu hohen 8:0 Endstand her.  

 

SG Sinzig/Ehlingen - TTF Oberwesterwald  6:8

Im 2. Spiel gegen die TTF Oberwesterwald, die zuvor 8:0 gegen die TTC Wirges II gewonnen hatten, ging es schon um eine gewisse Vorentscheidung um die Meisterschaft in der 2. Rheinlandliga. Doch leider konnten Elias Kreutz/Tomas Frings in ihrem Doppel gegen Brettt 3 und 4 der Oberwesterwälder nicht an ihre bisherige Form anknüpfen und verloren etwas leichtsinnig mit 0:3. Ralf Faßbender/Noah Körner waren gegen Brett 1und 2 bei ihrem 0:3 völlig chancenlos. Gegen einen sehr starken Gegner ist ein 0:2 Rückstand in den Doppeln schon eine schwere Hypothek.  Und im nach hinein war dieser Rückstand sehr mit entscheidend für unsere 6:8 Niederlage, denn die jeweils folgenden 2 Einzel verliefen immer ausgeglichen. Elias verlor 1:3 gegen Gehlbach, Tomas gewann etwas glücklich im 5. Satz mit 14:12 gegen Schumacher. Stand 1:3. Ralf gewann 3:0 gegen Schnell, Noah verlor 0:3 gegen Pink. Strand 2:4. Elias gegen den noch etwas geknickten Schumacher 3:0, Tomas gegen Gehlbach 0:3. Stand 3:5. Von den TTR Punkten war nun ein Sieg von Ralf gegen Schumacher eingeplant. Doch noch etwas geschwächt durch seine Krankheit in der Woche zuvor, verlor er leider 0:3 gegen Pink. Noah gewann 3:0 gegen Schnell. Stand 4:6. Die letzten 4 Einzel verliefen dann planmäßig gemäß der Stärke der 4 Spieler. Ralf 1:3 gegen Schumacher (Brett 1), Elias 3:0 gegen Pink (Brett 3), Tomas 3:0 gegen Schnell (Brett 4) und Noah 1:3 gegen Gehlbach (Brett 2) der als einziger Spieler an diesem Tag ungeschlagen blieb. Stand also 6:8, anstatt eines durchaus möglichen 8:5 für uns.

 

 

Jugend, 5. Kreisklasse

SV Eintracht Mendig - SG Sinzig/Ehlingen  8:4

Im Auswärtsspiel bei der neu zur Rückrunde gegründeten Mannschaft in Mendig stand uns ein schweres Spiel bevor, denn die Mendiger sind etwas überraschend Tabellenführer. Die Doppel verliefen ausgeglichen. Christian Küpper/Geraldo Krahm waren gegen Brett 1 und 2 chancenlos, während Kai Siebertz/Luca Surges gegen Brett 3 und 4 mit 3:1 gewinnen konnten. Nachdem Geraldo und Kai dem vorderen Paarkreuz zu deren Siegen gratulieren mussten, lagen wir 1:3 zurück. Das hintere Paarkreuz machte es nun sehr spannend. Luca konnte im 5. Satz gewinnen, Christian verlor leider etwas unglücklich 12:14 im 5. Satz. Somit 2:4 anstatt eines 3:3. Die heute unbezwingbare Nr. 1 der Gastgeber erhöhte auf 2:5, Kai konnte mit einem knappen 3:2 gegen die Nr. 2 auf 3:5 verkürzen. Luca bescherte uns gegen die Nr. 3 dann den 4. Punkt zum 4:5. Hoffnung keimte auf. Aber leider hatten wir nun unser Pulver verschossen. Die nächsten  3 Spiele gingen mehr oder weniger knapp an die Gastgeber. Somit war die nicht ganz unerwartete Niederlage mit 4:8 besiegelt. Eigentlich etwas zu hoch ausgefallen, denn mit etwas mehr Glück hätte es zu diesem Zeitpunkt auch 5:7 oder gar 6:6 stehen können.

 

0 Kommentare

Spielbericht vom 19.02.2017

Jugend 2. Rheinlandliga N/O

SG Sinzig/Ehlingen - VFL Kirchen  8:0

An unserem 2. Sonntag Spieltag mussten wir zu 2 Auswärtsspielen nach Holzappel (Wirges). Im 1. Spiel gegen den Aufsteiger VFL Kirchen waren wir in stärkster Aufstellung natürlich Favorit. Durch einen klaren 3:0 Erfolg des Doppels Elias Kreutz/Tomas Frings und einen 3:2 Erfolg von Ralf Faßbender/Noah Körner führten wir auch gleich mit 2:0. Elias mit einem spannenden 11:9 im 5.Satz und Tomas mit einem 3:1 Sieg konnten auf 4:0 erhöhen. Kirchen gab sich jedoch noch nicht geschlagen. Nachdem aber Ralf im 5. Satz mit 11:9 und Noah ebenfalls im 5. Satz mit 12:10 gewinnen konnten, war der Widerstand gebrochen. Wir führten 6:0. Elias und Tomas stellten dann mit jeweils glatten 3:0 Erfolgen den etwas zu hohen 8:0 Endstand her.  

 

SG Sinzig/Ehlingen - TTF Oberwesterwald  6:8

Im 2. Spiel gegen die TTF Oberwesterwald, die zuvor 8:0 gegen die TTC Wirges II gewonnen hatten, ging es schon um eine gewisse Vorentscheidung um die Meisterschaft in der 2. Rheinlandliga. Doch leider konnten Elias Kreutz/Tomas Frings in ihrem Doppel gegen Brettt 3 und 4 der Oberwesterwälder nicht an ihre bisherige Form anknüpfen und verloren etwas leichtsinnig mit 0:3. Ralf Faßbender/Noah Körner waren gegen Brett 1und 2 bei ihrem 0:3 völlig chancenlos. Gegen einen sehr starken Gegner ist ein 0:2 Rückstand in den Doppeln schon eine schwere Hypothek.  Und im nach hinein war dieser Rückstand sehr mit entscheidend für unsere 6:8 Niederlage, denn die jeweils folgenden 2 Einzel verliefen immer ausgeglichen. Elias verlor 1:3 gegen Gehlbach, Tomas gewann etwas glücklich im 5. Satz mit 14:12 gegen Schumacher. Stand 1:3. Ralf gewann 3:0 gegen Schnell, Noah verlor 0:3 gegen Pink. Strand 2:4. Elias gegen den noch etwas geknickten Schumacher 3:0, Tomas gegen Gehlbach 0:3. Stand 3:5. Von den TTR Punkten war nun ein Sieg von Ralf gegen Schumacher eingeplant. Doch noch etwas geschwächt durch seine Krankheit in der Woche zuvor, verlor er leider 0:3 gegen Pink. Noah gewann 3:0 gegen Schnell. Stand 4:6. Die letzten 4 Einzel verliefen dann planmäßig gemäß der Stärke der 4 Spieler. Ralf 1:3 gegen Schumacher (Brett 1), Elias 3:0 gegen Pink (Brett 3), Tomas 3:0 gegen Schnell (Brett 4) und Noah 1:3 gegen Gehlbach (Brett 2) der als einziger Spieler an diesem Tag ungeschlagen blieb. Stand also 6:8, anstatt eines durchaus möglichen 8:5 für uns.

 

Jugend 1. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen IV gegen TTC Kripp 8:2

Mit Auswärtssieg auf den zweiten Tabellenplatz

Mädchenteam findet zu alter Stärke zurück und meldet Ambitionen an.

Das erste Auswärtsspiel führte die Jugend IV der SG Sinzig/Ehlingen nach Kripp. Nach einem Unentschieden zu Hause gegen Niederlützingen sollte es zu einer Standortbestimmung für das Mädchenteam werden. Das erste Doppel konnten Marisa Schürer und Mara Schabo mit 3:1 für sich entscheiden, das zweite Doppel mit Chantal Blees und Hannah Schmieding unterlag mit 1:3, ein ausgeglichener Start also. Doch in den folgenden vier Einzeln zeigte sich bereits, wo die sportliche Reise hingeht. Schabo gewann ihre Partie gegen Daniel Noll ebenso sicher mit 3:0 wie Blees gegen Ole Lerenzen. Auch Schürer siegte nach 0:1 Satzrückstand noch mit 3:1, lediglich Schmieding gab ihr Match gegen Lorenzo Micheloni mit 1:3 ab.

Nach dem Zwischenstand von 4:2 gaben die Girlies das Heft dann nicht mehr aus der Hand und entschieden auch die folgenden vier Einzel, wenn auch teilweise knapp und zweimal in fünf Sätzen, für sich. So stand am Ende nach knapp zwei Stunden ein 8:2 Auswärtserfolg, der gegen die ersatzgeschwächten Gastgeber allerdings etwas zu hoch ausfiel. Mit dem Punktgewinn kletterte die Mannschaft auf den zweiten Tabellenplatz. 

mehr lesen 0 Kommentare

Spielbericht vom 12.02.2017

Jugend,  2. Rheinlandliga N/O

TTC Wirges II - SG Sinzig/Ehlingen I  1:8

Nachdem wir in der Hinrunde mit Ersatz 6:8 verloren, wollten wir natürlich in Stammbesetzung Revanche. Und das gelang uns auch eindrucksvoll. Durch das jeweilige 3:1 in den Doppeln von Tomas Frings/Ralf Faßbender und Noah Körner/Max Füllmann führten wir schnell mit 2:0. Im vorderen Paarkreuz gab es zwar knappe Spiele von Ralf und Tomas, aber auch 2 weitere Punkte für uns, und somit führten wir schnell mit 4:0. Im hinteren Paarkreuz verlor Max knapp mit 1:3, während Noah mit 3:0 erfolgreich war. Somit schon 5:1. Erneut Tomas, Ralf und Noah konnten mit überwiegend klaren Siegen das Endergebnis auf 8:1 für uns erhöhen.

 

TTC Ockenfels I - SG Sinzig/Ehlingen I  4:8

Im 2. Auswärtsspiel gegen den Gastgeber und Aufsteiger Ockenfels stellten wir uns auf ein schweres Spiel ein, denn Ockenfels hatte zuvor ebenfalls mit 8:1 gegen Wirges II gewonnen. Die Doppel verliefen ausgeglichen. Tomas Frings/Ralf Faßbender verloren etwas überraschend mit 1:3, während Noah Körner/Max Füllmann mit 3:0 gewannen. Das vordere und hintere Paarkreuz spielte jeweils ausgeglichen. Tomas gewann knapp im 5. Satz, Ralf verlor 1:3, Noah gewann 3:0 und Max verlor mit dem gleichen Ergebnis. Somit Zwischenstand 3:3. Jetzt konnten wir auf die Siegesstraße einbiegen. Durch überwiegend klare Erfolge von Tomas, Ralf, Noah und Max konnten wir uns auf 7:3 absetzen, und der Gesamterfolg war uns somit kaum noch zu nehmen. Zwar verlor Tomas überraschend gegen Brett 3 der Ockenfelser, dafür gewann Noah etwas überraschend gegen Brett 1. Somit ein verdienter 8:4 Erfolg und die vorläufige Tabellenführung. Aber das bedeutet in der sehr stark besetzten 2. Rheinlandliga noch nicht sehr viel.

 

Jugend 1. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen IV gegen FC Luz. Niederlützingen 7:7

Ein Unentschieden gegen die Remis-Könige

Für die IV.Jugend der SG Sinzig/Ehlingen war es das Auftaktspiel der FR. Die Gäste aus Niederlützingen bestritten hingegen schon ihr drittes Match und kamen mit reichlich Wettkampfpraxis und der Empfehlung zweier Unentschieden in die Sporthalle der Heimersheimer Grundschule.

Bei den Gastgebern gab es zunächst eine personelle Veränderung. Maximilian Elbe, der gleichzeitig mit Mara Schabo mit dem Tischtennis begonnen hat, kehrt nach jahrelanger Fußballpause in den Spielbetrieb zurück. Er verstärkt ab sofort das Girlie-Team und kam auch gleich zum Einsatz, da Chantal Blees verletzungsbedingt nur das Doppel spielen konnte.

Die Partie begann verheißungsvoll, den beide Mädchendoppel machten mit 3:0 bzw. 3:1 Sätzen kurzen Prozess. Doch dann merkte Marisa Schürer als neue Nummer 1 der IV. Mannschaft, dass oben die Luft dünner wird. Sie konnte zwar den ersten Satz gewinnen, gab dann aber gegen Martin Lingansch die beiden nächsten ab. Sie kämpfte sich zwar noch zum 2:2 Satzausgleich heran, verlor am Ende aber doch mit 2:3. Mara Schabo ging in ihrem ersten Einzel zwar ebenfalls mit 1:0 in Führung, verlor anschließend aber sang- und klanglos gegen Simon Pütz.

Als dann Maxi Elbe sein erstes Spiel gegen Sven Schneider ebenfalls abgab, wobei er mehr an seiner Nervosität als am Gegner scheiterte, hatten die Remis-Könige aus Niederlützingen den 0:2 Rückstand in eine 3:2 Führung gedreht.

Den Ausgleich schaffte Hannah Schmieding, die einen starken Tag hatte und gegen Lukas Nikolay mit 3:1 die Oberhand behielt.

Als Schürer dann im Spitzenspiel den bisher ungeschlagenen Pütz nach 2:0 Führung und 2:2 Ausgleich im fünften Satz mit 12.10 förmlich niederrang, hätte sich das Blatt wieder wenden können. Doch Schabo gab auch ihr zweites Einzel deutlich ab und auch Elbe verlor erneut. So sorgte wieder Schmieding nach dem erneuten Rückstand für den Ausgleich.

Nun stand das Match mit 5:5 auf des Messers Schneide. Elbe zeigte plötzlich, welches Potential in ihm steckt, er besiegte Pütz mit 3:1. Hätte Schürer nun ihre Partie gegen die Nr. 3 von Niederlützingen gewonnen, wäre der Sieg greifbar nahe gewesen, doch sie verlor überraschend. Dafür gewann Schabo nun ihr drittes Einzel sicher. Ebenso sicher brachte der weiter ungeschlagene Lingansch das abschließende Spiel gegen Schmieding nach Hause und sorgte so für eine gerechte Punkteteilung nach fast drei Stunden Spieldauer.

 

Jugend,  5. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen VII - TTC Karla IV   5:8

Nachdem wir bereits in der Hinrunde in Lantershofen mit 2:8 verloren hatten, waren die Gewinnaussichten im Rückspiel natürlich auch nicht so groß. Zumal wir mit Geraldo Krahm und Luca Surges zwei Kranke ersetzen mussten. Zu unserem Glück konnte auch Karla nicht mit der besten Mannschaft antreten, so dass sich ein recht spannendes Spiel entwickelte. Durch 2 relativ glatte Niederlagen der Doppel Niklas Preis/Silas Bendel und Kai Siebertz/Christian Küpper gerieten wir leider schnell mit 0:2 in Rückstand. Zwar konnten Kai und Niklas postwendend zum 2:2 ausgleichen, doch Karla konterte durch Siege gegen Christian und Silas zum 2:4. Erneut Kai und Niklas glichen zum 4:4 aus. Drei weitere Erfolge von Karla gegen Silas und 2x Christian brachte uns dann hoffnungslos mit 4:7 in Rückstand. Zwar konnte Kai mit seinem dritten Sieg nochmals zum 5:7 verkürzen, aber Niklas mit seiner ersten Niederlage machte den 8:5 Sieg der Karlas perfekt. Ein spannendes Spiel mit einem knappen aber verdienten Sieg der Gäste. Schade, denn mit stärkster Aufstellung wäre der Erfolg wahrscheinlich auf unserer Seite gewesen.

0 Kommentare

Spielbericht vom 05.02.2017

Kreisliga Herren, Staffel1

SG Sinzig/Ehlingen IV - SG Bad Breisig I    8:8

Trotz des Tabellenunterschieds, Breisig Vierter, wir Achter, rechneten wir uns Chancen aus, denn wir hatten das Hinspiel Ende Oktober in Bad Breisig nur knapp mit 7:9 verloren. Nach den Doppeln stand es vielversprechend 2:1 für uns. Iris Koglin/Birgit Jöbges verloren gegen Janta/Pfeiffer, während Berthold Kraus/Joachim Franz gegen Lohner/Hoß und Noah Körner/Mirja Wendt gegen Seul/Saraj erfolgreich waren. Berthold konnte nach 0:2 Rückstand noch 3:2 gegen Janta gewinnen, somit sogar 3:1 für uns. Breisig konterte umgehend und ging durch Erfolge von Pfeiffer gegen Noah, Lohner gegen Joachim und Iris gegen Hoß seinerseits mit 4:3 in Führung. Nach einem Erfolg von Birgit gegen Seul und einer Niederlage von Mirja gegen Saraj stand es 4:5. Jetzt gelang uns ein Zwischenspurt mit Erfolgen von Berthold gegen Pfeiffer, Noah gegen Janta und Joachim gegen Hoß stand es überraschend 7:5 für uns. Iris mit 1:3 gegen Lohner und Birgit mit 3:2 gegen Saraj hielten den Vorsprung von 2 Punkten zum 8:6. Leider hatten wir nun unser Pulver verschossen. Mirja gegen Seul und das Schlussdoppel Iris/Birgit gegen Lohner/Hoß verloren jeweils 1:3 und somit war das Unentschieden mit 8:8 perfekt. Über 3:40h ein tolles Spiel von beiden Mannschaften mit einem gerechten Ergebnis über das danach noch beide Teams bis fast 01:00  gemütlich beisammen saßen und diskutierten.

 

Kreisliga Jugend

TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler III - SG Sinzig/Ehlingen VII   5:8

Zum Rückrunden Auftakt mussten wir in Ahrweiler antreten. Nachdem wir bereits im Oktober das Heimspiel mit 8:4 gewinnen konnten, hofften wie natürlich auf einen erneuten Erfolg. Durch die Doppel Geraldo Krahm/Kai Siebertz und Luca Surges/Niklas Preis konnten wir auch mit 2:0 in Führung gehen. Ahrweiler konterte umgehend zum 2:2 durch Speicher, der heute von keinem unserer Spieler zu bezwingen war, mit 3:0 gegen Kai und Korzilius gegen Geraldo, der leider unglücklich im 5. Satz mit 9:11 verlor. Niklas mit einem 3:2 und Luca mit einem 3:0 Erfolg konnten uns wieder mit 4:2 in Führung bringen. Geraldo stand anschließend gegen Speicher auf verlorenem Posten, aber Kai mit 3:0, und erneut Luca mit 3:0 sowie Niklas mit 3:2 konnten uns uneinholbar mit 7:3 in Führung bringen. Zwar verkürzte Ahrweiler nochmal durch Rick gegen Geraldo und Speicher gegen Luca auf 7:5, aber Niklas sicherte mit seinem 3. Erfolg unseren verdienten 8:5 Auswärtssieg. Somit ein gelungener Start in die Rückrunde.

 

0 Kommentare

Verbandseinzelmeisterschaften

Tobias Krieger qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften

 

Am Wochenende des 21/22 Januar wurde, durch die Kooperation des Tischtennisverbandes Rheinland und des Rheinhessischen Tischtennisverbandes, erstmalig die höchste Veranstaltung auf Verbandsebene gemeinsam bestritten. Der TTC Mülheim-Urmitz/Bhf. als Ausrichter der R.TTV.R Einzelmeisterschaften war ein gewohnt guter Gastgeber.

 

Die SG Sinzig/Ehlingen stellte 5 Spieler, welche sich zuvor über die Regionsmeisterschaften qualifiziert hatten. An den Start für die SG gingen Philip Guse (Herren B/A), Nils Damke, Marcel Hippchen (beide Herren B), Jonas Sonntag (Herren C) und erstmalig Tobias Krieger (Herren D). Am Samstagmorgen durften sich bereits Jonas Sonntag und Tobias Krieger unter Beweis stellen. Gespielt wurde im „Rheinland-Schweizer System“.

 

Während Jonas Sonntag zu den Mitfavoriten zählte ging Tobias Krieger eher als Underdog in den Wettkampf. Nach einem ersten ungefährdeten Sieg musste Jonas Sonntag sich bereits im zweiten Spiel gegen den starken Kontrahenten Rothhaß (TTG Kalenborn/Altenahr) knapp geschlagen geben. Er kämpfte sich jedoch schnell ins Turnier zurück und gewann anschließend alle seine Spiele, bis auf das gegen den späteren Gesamtsieger Bastian Aller (TTC Wirges). Am Ende stand ein guter dritter Platz zu Buche. Herzlichen Glückwunsch.

 

Tobias Krieger startete mit 3 Siegen in Folge überraschend gut ins Turnier. Das vierte Spiel gegen das junge Talent Nico Löhlein vom 1 FSV Mainz 05, welcher bis dato auch ungeschlagen war, entwickelte sich zu einem der spannentesten und ansehnlichsten Spiele der Konkurrenz. Ein 26:24 Satzergebnis spiegelt wieder, dass diese Partie auf Augenhöhe stattfand und beide Spieler Nervenstärke bewiesen. Krieger konnte dieses faire Match knapp im fünften Satz für sich entscheiden. Trotz Niederlage im folgenden Spiel kämpfte der Starter der SG sich zu einem weiteren Sieg gegen Christoph Schmickler (TTC Kripp). Zwar gewann Tobias Krieger die Herren D  Konkurrenz nicht, konnte sich dennoch, als bestplatzierter Starter des TTVR, für die Deutschen Meisterschaften der Leistungsklasse qualifizieren. Glückwunsch zu diesem herausragenden Erfolg.

 

Anschließend fand die Herren B Konkurrenz statt. Gleich 3 Starter vertraten hier die Farben der SG. Marcel Hippchen erwischte leider eine sehr starke Gruppe und musste, trotz enormen Einsatzes bereits früh das Feld räumen. Nils Damke und Philip Guse starteten gut in das Turnier und überstanden beide die Gruppenphase. Souverän und nervenstark gelang Phillip auch der Einzug ins Achtelfinale. Hier trafen nun zwei Kämpfer aufeinander. In einem hochklassigen Spiel mit vielen schönen Ballwechseln musste Guse leider am Ende dem Gegner Thomas Bauer (TV Feldkirchen Abt. TT) gratulieren. Nils Damke spielte wie von Ihm gewohnt sehr sicher und konnte dadurch seine Achtelfinalpartie für sich entscheiden. Im Viertelfinale war dann gegen den späteren Sieger Dirk Petzold (TTG Gerolstein-Daun) leider auch für Ihn Endstation.

Philip trat Sonntag zusätzlich bei der stärksten Konkurrenz, der Herren A an. Dort konnte er leider nicht über die Gruppephase hinaus kommen. Gewann aber ein Spiel und machte auch Größen aus der Oberliga das gewinnen sehr schwer. Glückwunsch auch hier an alle drei Teilnehmer.

0 Kommentare

Spielbericht vom 29.01.2017

Herren 1. Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen - VfR Simmern II 8:8

VfL Kirchen - SG Sinzig/Ehlingen 7:9

Mit zwei Spielen über die volle Distanz und daraus 3 gewonnenen Punkten startet die 1. Mannschaft der SG erfolgreich in die Rückrunde der 1. Rheinlandliga!

 

Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Simmern starteten die Gastgeber mit einem 1:2 in den Doppeln, wobei Philip/Marcel mit ihrem glatten 3:0 Erfolg über eines der besten Doppel der Liga herausragten! Nils und Christian konnten dagegen ihre 2:0- Satzführung nicht übers Ziel bringen. Im dritten Doppel waren Jonas und Niklas dann chancenlos.

 

Im weiteren Spielverlauf ragte das vordere Paarkreuz heraus. Nils und Philip erspielten sich gegen Igor Flegel und Joachim Baustert eine starke 4:0 Bilanz! Marcel spielte in der Mitte 1:1. Einziger Schwachpunkt der Mannschaft war an diesem Tag Christian, der beide Spiele klar abgeben musste. Am unteren Paarkreuz gewannen sowohl Jonas als auch Niklas gegen den Nachwuchsspieler Justin Seckler, mussten sich aber beide Moritz von Streng geschlagen geben.

 

Im Schlussdoppel sahen die Zuschauer dann ein ständiges Auf und Ab. Am Schluss gewannen Flegel/Baustert aber verdient im Entscheidungssatz.

Am Ende eher ein Punktverlust als ein Gewinn, zum einen weil es erst der dritte Punktgewinn für Simmern in der laufenden Saison war und natürlich weil Simmern ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf ist.

 

Eine Woche später starteten die Sinziger dann beim altbekannten Gegner aus Kirchen, gegen die man in den vergangenen 3 Jahren 4 von 5 Spielen gewinnen konnte. Davon zwei mit 9:7.

Auch gestern sollte das Spiel dieses Ende nehmen, mit einem ganz ähnlichen Spielverlauf wie in der Hinrunde.

 

Mit zwei gewonnen Doppeln legte die junge Sinziger Truppe hochkonzentriert los. Dabei konnten Philip und Marcel ihre schwarze Serie gegen Rosenthal und Böer beenden bei der sie bisher dreimal im Entscheidungssatz verloren. Diesmal gewannen sie diesen Entscheidungssatz. Im anderen Doppel konnten die Kirchener beinahe ihre schwarze Serie beenden. Hatte Andre Gabriel bisher mit Oliver Weitz dreimal deutlich gegen Damke/Ehlers verloren, so erspielte er sich diesmal mit neuem Doppelpartner einen Matchball bei 2:1 und 10:9 Führung. Doch Nils und Christian blieben ruhig und gewannen den Satz mit 12:10 und den fünften dann deutlich mit 11:2! Das Doppel drei verloren Jonas und Niklas dann relativ deutlich mit 3:1.

 

Vorne mussten sich Philip und Nils dann zwar einem stark aufspielenden Steffen Rosenthal geschlagen geben, sie konnten aber beide gegen Philip Böer gewinnen.

 

In der Mitte spielte Marcel dann konzentriert und konnte gegen Oliver Weitz einen Fünf-Satz-Erfolg feiern. Gegen den Materialspieler Gabriel hatte er dann erwarteterweise mehr Schwierigkeiten, konnte zwar seinen ersten Satzgewinn gegen ihn verzeichnen, zu einem Matchgewinn reichte es aber nicht. Christian machte gegen Gabriel nach langer Zeit mal wieder ein gutes Spiel und ging mit 2:1 in Führung. Nach dem Verlust des vierten Satzes schlichen sich dann aber starke Rückschlagprobleme ein, was normalerweise ja Christians Stärke ist. Der fünfte Satz ging schließlich deutlich an den Kirchener. Die Rückschlagprobleme konnte Christian im zweiten Einzel nicht ablegen und musste sich hier deutlich 3:0 geschlagen geben.

 

Unten zeigte Jonas Sonntag dann seine derzeit starke Form und konnte erstmals gegen Peter Stolpp gewinnen. Auch im zweiten Einzel gegen den aus der Mitte nach unten gerückten Cedric Weber spielte Jonas selbstbewusst und motiviert und schraubte seine Bilanz auf 10:7 hoch!

Niklas spielte im ersten Einzel etwas unkonzentriert und seinem Gegner Weber in die Karten. Bei der 1:3 Niederlage war nicht viel zu holen für ihn. Komplett ausgewechselt zeigte er sich dann gegen Peter Stolpp im entscheidenden Spiel der Sechser. Beim insgesamten Spielstand von 7:7 zeigte er sich nervenstark und ließ sich auch von den, teilweise amüsanten, Sprüchen seines Kontrahenten nicht aus der Ruhe bringen.

Mit 3:0 ebnete er den Weg für das Schlussdoppel welches von Beginn an zugunsten der Sinziger verlief.

 

Nach dem Gewinn des ersten Satz konnten Christian und Nils den zweiten Satz nach Rückstand noch umbiegen und mit 12:10 gewinnen. Der dritte Satz ging dann mit 11:4 an die Sinziger und das nächste Marathonmatch war beendet!

 

Mit diesen zwei Punkten rückten die Sinziger zunächst sogar auf den vierten Tabellenplatz vor! Mit nunmehr 12:10 Punkten und vier Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz sieht die Tabelle schon etwas freundlicher aus.

 

Bereits nächste Woche Samstag steht mit dem Heimspiel gegen Grenzau ein ganz wichtiges Spiel gegen einen direkten Konkurrenten im Abstigeskampf an! Am Samstag den 04.02 um 18 Uhr würden wir uns freuen viele viele Zuschauer in der Jahnhalle in Sinzig zum Spiel gegen Grenzau begrenzen zu dürfen!

0 Kommentare

Frohe Weihnachten

Der CfT Sinzig wünscht allen Mitgliedern, Sportlern, Trainern, Vorstandsmitgliedern, den aktiv mitarbeitenden Eltern, Freunden und Gönnern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

0 Kommentare

Spielbericht vom 04.12.2016

Herren, Kreisliga Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTG Kalenborn/Altenahr II  2:9

Zum letzten Spiel vor Weihnachten empfingen wir das Spitzenteam aus Kalenborn/Altenahr. Da wir leider Noah Körner und Mirja Wendt an unser 3tes Herren Team abgeben mussten (die diesem dann erfolgreich beim 9:2 Sieg behilflich waren) und zudem Birgit Jöbges kurzfristig erkrankt war, waren unsere Chancen sehr minimal. Glücklicherweise konnten uns kurzfristig mit Herrmann Uth aus der 6ten und Günther Fuhrmann aus der 7ten 2 Ersatzleute aushelfen, so dass wir wenigstens 6 Spieler an die Tische bringen konnten. Nach dem Doppel Erfolg von Berthold Kraus/Ralf Kess, bei 2 Niederlagen von Joachim Franz/Iris Koglin

und Herrmann Uth/Günther Fuhrmann, gerieten wir mit 1:2 in Rückstand. 3 weitere Niederlagen von Berthold, Joachim und Ralf führten zum 1:5. Zwar konnte Iris mit einem 3:1 Erfolg noch auf 2:5 verkürzen, aber 3 weitere Niederlagen durch Herrmann, Günther und Berthold führten zu der erwarteten Niederlage von 2:9. Als Aufsteiger können wir aber mit dem 6. Tabellenplatz und 7:11 Punkten mehr als zufrieden sein. Das Abstiegsgespenst dürfte uns somit in der Rückrunde nicht mehr einholen können.

 

Jugend, 5. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen VII - TTC Kreis-Karden  3:8

Im letzten Spiel der Hinrunde empfingen wir den bereits feststehenden Staffelsieger aus Treis-Karden. Somit hingen für unser junges Team die Trauben natürlich sehr hoch. Erwartungsgemäß gerieten wie auch nach den beiden Doppeln Niederlagen von Luca Surges/Niklas Preis und Kai Siebertz/Geraldo Krahm mit 0:2 in Rückstand. Zwar konnte Kai durch einen 3:1 Sieg kurzfristig auf 1:2 verkürzen, aber postwendend erhöhten die Gäste durch ein 0:3 von Luca auf 1:3. Nun verkürzte Niklas auf 2:3, aber Geraldo musste das 2:4 hinnehmen. Durch 3 weitere Niederlagen von Kai, Luca (sehr unglücklich mit 9:11 im 5. Satz) und Niklas lagen wir aussichtslos mit 2:7 im Rückstand. Zwar gelang Geraldo noch das 3:7, aber Niklas war gegen den besten Spieler der Gäste chancenlos und somit war die 3:8 Niederlage besiegelt. Mit 2 Siegen und 4 Niederlagen hat das junge Team die Erwartungen aber voll erfüllt.

 

Jugend, 1. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen - TTSG Kempenich/Spessart 8:5

Mädchen zeigten Kampfgeist

Nach Rückstand mit Heimsieg noch Tabellendritter geworden

Mit zwei Siegen aus dem beiden letzten Partien galt das Girlie-Team der SG Sinzig/Ehlingen im letzten Spiel zu Hause gegen die TTSG Kempenich/Spessart zwar als Favorit. Doch jeder Gegner muss erst einmal besiegt sein, das zeigte auch dieses Match. Nach den Doppeln stand es ausgeglichen 1:1. Mara Schabo und Marisa Schürer gewannen standesgemäß mit 3:0 gegen Eric Thelen und Michael Witz. Dafür verloren Chantal Blees/Hannah Schmieding in fünf hart umkämpften Sätzen gegen Nick Molitor und Peter Schmitz. Als Schabo gegen die Nr. 2 der Gäste in 2:3 Sätzen unterlag und Blees gegen die Nr. 1 ebenfalls mit 2:3 den Kürzeren zog, stand es etwas überraschend 3:1 für die Gäste. Schürer erwies sich zwar erneut als unschlagbar und schlug ihren Gegner sicher mit 3:0, aber Schmieding verlor ebenso klar. Dann fand Schabo zu alter Stärke zurück und besiegte im Duell der rangersten Thelen in 3:2 Sätzen. Doch Blees konnte es ihr nicht gleich tun und gab ihre Partie mit 1:3 ab.  Beim Zwischenstand von 3:5 war nun Kampfgeist gefragt. Der erwachte in der Mädchen-Mannschaft: Erst zeigte Schürer wieder ihre ganze Souveränität und siegte mit 3:0, Schmieding kämpfte ihren Gegner mit 3:2 nieder. Erneut Schürer in einem ganz starken Auftritt gegen Thelen sorgte für die 6:5 Führung, die Schabo in wieder fünf umkämpften Sätzen auf 7:5 ausbaute. Blees sorgte schließlich nach fast drei Stunden für den umjubelten Siegpunkt. Sah es am Anfang der Hinrunde nach drei Niederlagen noch düster aus, erreichte man mit diesem dritten Sieg hintereinander und damit ausgeglichenem Punktekonto sogar noch den dritten Tabellenplatz.

0 Kommentare

Spielbericht vom 27.11.2016

Herren Kreisliga Staffel 1

TTC Karla II - SG Sinzig/Ehlingen IV   9:1

Wie erwartet gab es in Lantershofen kaum was zu holen, zumal die Gastgeber erstmals in dieser Saison mit ihrer stärksten Aufstellung antreten konnten. Durch den knappen Gewinn von Berthold Kraus/Mirja Wendt mit 11:9 im 5. Satz stand es nach den Doppel 1:2. Der Rest ist schnell erzählt, da wir nur noch 6 Satzgewinne erzielen konnten. Iris Koglin mit 1:3 gegen Hellenthal, Mirja mit 2:3 gegen Wamig und Berthold mit 1:3 gegen Gies und 2:3 gegen Drescher. Somit war die klare 1:9 Niederlage nach bereits 100 min besiegelt. Als Aufsteiger mit 7:9 Punkten und Tabellenplatz 6 können wir aber bisher sehr zufrieden sein.

 

Jugend  2. Rheinlandliga Nord/Ost

TTG Münderbach/Höchstenbach - SG Sinzig/Ehlingen  8:2

Das erste schwere Auswärtsspiel führte uns an diesem Sonntag nach Mündersbach/Höchstenbach. Leider mussten wir auf Max Füllmann verzichten, der aber nach besten Kräften von Moritz Obliers vertreten wurde. Nach einem knappen 15:13 im 5. Satz von Tomas Frings/Ralf Faßbender und einer Niederlage von Noah Körner/Moritz Obliers stand es nach den Doppeln 1:1. Die nächsten 4 Einzel mussten wir aber mehr oder weniger klar abgeben. Somit 1:5. Zwar konnte Tomas mit einem 5 Satz Sieg auf 2:5 verkürzen, die nächsten 3 Spiele gingen leider wieder an die Gastgeber. Somit war die klare 2:8 Niederlage perfekt und wir machten uns auf den Weg nach Weitefeld.

 

TuS Weitefeld-Langenbach - SG Sinzig/Ehlingen  7:7

Auch in Weitefeld-Langenbach waren wir Außenseiter und starteten mit einem 1:1 nach den Doppeln. Tomas Frings/Ralf Faßbender siegten mit 11:9 im 5. Satz, Noah Körner/Moritz Obliers verloren 1:3. Da Weitefeld aber ebenfalls mit Ersatz antreten musste, entwickelte sich bis zum Schluss ein völlig ausgeglichenes Spiel. Ralf verlor 0:3, Tomas und Noah gewannen 3:1, Moritz verlor 1:3. Zwischenstand 3:3. Nun erwischte es Tomas mit 0:3, Ralf und Noah gewannen 3:1, Moritz spielte 1:3. Somit 5:5 und es zeichnete sich ein Unentschieden ab. Jetzt gewann  Tomas 3:1, Noah und Moritz gratulierten beim jeweiligen 0:3 dem Gegner und Ralf siegte zum Schluss mit 3:0. Ein verdientes Unentschieden mit 7:7 trotz 23:27 Sätzen und 427:467 Bällen.

 

 

Jugend, 1. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen IV gegen TTC Kripp 7:4

Mit zweitem Sieg in Folge ins Mittelfeld.

Nachdem die IV.Jugend der SG Sinzig/Ehlingen vergangene Woche auswärts beim TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler endlich den erste Erfolg erringen konnte, stand nun das Heimspiel gegen den TTC Kripp an. Es begann unter schwierigen Vorzeichen, denn Hannah Schmieding musste krankheitsbedingt passen. Doch auch die Gäste hatten einen Ausfall zu verzeichnen, sodass man mit drei gegen drei Spielern antrat. Das etatmäßige Doppel Mara Schabo und Marisa Schürer verlor gegen Yannik Schmiede und Lorenzo Micheloni zwar den ersten Satz mit 7:11, behielt in den beiden nächsten Durchgängen aber mit 11:6 und 11:8 die Oberhand, sodass es nach einem sicheren Sauftaktsieg aussah. Doch die Kripper gewannen anschließend mit 13:11, sodass der fünfte Satz die Entscheidung bringen musste. Die Mädchen zitterten sich zu einem 13:11 Sieg, der erste Punkt war im Sack.

Als Schabo aber ihr erstes Einzel saft- und kraftlos mit 1:3 an den starken Schmiede abgab und auch Chantal Blees gegen Daniel Noll mit 1:3 Sätzen unterlag, hatten die Kripper die Nase vorn. Im nächsten Einzel machte es Schabo besser, fand zu alter Stärke zurück und schlug Noll mit 3:0 deutlich. Blees hatte trotz heftiger Gegenwehr gegen Schmiede mit 1:3 das Nachsehen. Als dann aber die erneut ungeschlagene Schürer sowohl gegen Micheloni in drei 12:10-Sätzen sicher gewann und den entnervten Noll nach 0:2 Satzrückstand ebenfalls mit 3:2 schlug, wendete sich das Blatt für das Heimteam. Auch Schabo punktete noch sicher gegen Lorenzo, sodass am Ende ein allerdings etwas zu deutlich ausgefallener 7:4 Sieg stand.

Mit diesem Erfolg konnte man sich im Mittelfeld der Tabelle platzieren, sodass man dem letzten Spiel gegen Kempenich/Spessart beruhigt und sorgenfrei entgegen sehen kann.

0 Kommentare

Spielbericht vom 20.11.2016

Erste Herren  erzielt drittes Unentschieden in dieser Saison gegen die TTG Gerolstein-Daun

 

Spiele über die volle Distanz werden bei der ersten Mannschaft der SG Sinzig/Ehlingen zur Gewohnheit. Man könnte meinen die junge Mannschaft der SG möchte in den Heimspielen den Zuschauern immer ein spannendes Match liefern. Leider war es nur diesmal eine hohe Führung am Anfang des Spiels die nicht nach Hause gebracht werden konnte. Aber nun der Reihe nach.

 

Die Anfangsdoppel verliefen bei allen drei Kombinationen ausgesprochen gut. Jedes Doppel konnte mit 3:1 gewonnen werden und so stand das erste Mal seit über einem Jahr 3:0 nach Doppel für die SG. Und so sollte es auch erst mal weiter gehen. Sowohl Damke als auch Guse konnten ihre Gegner am oberen Paarkreuz besiegen. Beide Spieler zeigten eine konzentrierte Leistung und konnten so in entscheidenden Momenten die Oberhand behalten. So stand es also 5:0 nach den ersten Spielen.

Im mittleren Paarkreuz kam leider kein weiterer Punkt für die SG zustande. Ehlers verlor knapp im fünften Satz, während es am Nebentisch Hippchen mit einem der besten Spieler des mittleren Paarkreuzes zu tun bekam. Hippchen schaffte es leider nicht in diesem Spiel seinen Rhythmus zu finden und so Stand am Ende ein 0:3 für den Gegner fest.

 

Am unteren Paarkreuz konnte dann Sonntag, der langsam wieder zu alter Stärke findet, einen klaren Sieg erzielen und so die Führung weiter ausbauen. Leider musste Schmickler nach hartem Kampf seinem Gegner gratulieren. Es ging nun mit großen Schritten in die entscheidende Phase des Spiels.

 

In der zweiten Runde lief es dann um einiges Schlechter. Zwei Krimis entwickelten sich  bei den beiden Spitzenspielen. Damke am Anfang gegen die gegnerische Nummer 1 dominierend, konnte er im Verlauf des Matches dies nicht weiter Nutzen und musste nach knappen Sätzen den Punkt den Gästen überlassen. Guse wurde von seinem Gegner anfangs überrollt, kämpfte sich aber nach und nach in das Spiel. Leider musste auch er seinem Gegner nach fünf Sätzen gratulieren.

 

Der Trend im mittleren Paarkreuz konnten nicht gebrochen werde. Sowohl Hippchen als auch Ehlers fanden an diesem Abend nicht wirklich zu ihrem Spiel. Trotzdem versuchten sie über Kampf und durch die immer voller werdende Halle ihre Spiele zu drehen. Leider mussten trotz allem, beide  Punkte nach Gerolstein abgegeben werden.  So stand es nach auf einmal 6:7 für die Gegner.  

 

Nun kam die Stunde unserer beiden Jüngsten. Beide Spieler zeigten konzentrierte Leistungen und gewannen ihre Spiele klar. Die Schwachstelle der letzten Saison, das untere Paarkreuz, ist wieder eine Stärke geworden. Im Schlussdoppel war man fast chancenlos im Endeffekt und so stand es nach hartem Kampf beider Mannschaften 8:8.

 

Nächste Woche kommt es zum letzten Spiel der Hinrunde gegen Lahnbrück/Fachbach. Auch hier rechnet man sich aus eine Chance haben. Der eine oder andere Spieler ist aber auch froh, erstmal eine Pause zu haben um sich zu sammeln. Bisher ist man mit der Punktausbeute trotz allem zufrieden! Nächste Woche wird dann nochmal auswärts gekämpft, in diesem Sinne…SG Olé!

0 Kommentare

Spielbericht vom 13.11.2016

Jugend 1. Kreisklasse

TuS/PSV Bad Neuenahr-AW – SG Sinzig/Ehlingen IV  6:8

Endlich der erste Sieg

Jugend IV kämpft TuS/PSV Ahrweiler nieder

Nach drei knappen Niederlagen gelang der Jugend IV im vorgezogenen Spiel beim TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler endlich der erste Erfolg. Obwohl das sieggewohnte Doppel 1 Mara Schabo und Marisa Schürer gegen Joshua Schwarz und Lars Jeub unerwartet deutlich mit 0:3 den Kürzeren zog, stand es nach den beiden Eröffnungsdoppeln 1:1. Denn Chantal Blees und Hannah Schmieding gewannen ihr Spiel gegen Robin Bachem und Joschua Igelmund ebenso klar mit 3:0.

Blees unterlag zwar erwartungsgemäß im ersten Einzel gegen Schwarz, der seine makellose Bilanz fortsetzte. Doch dann gewannen Schabo, Schmieding und Schürer ihre Partien, sodass es 4:2 für das Girlie-Team stand. Schwarz verkürzte gegen Schabo noch einmal auf 3:4, doch Blees, Schürer und Schabo konnten auch die nächsten Spiele für sich entscheiden, lediglich Schmieding gab ihr Spiel ab, sodass beim 7:4 eine Vorentscheidung gefallen schien. Schürer führte im 12. Spiel gegen den bisher ungeschlagenen Schwarz mit 2:0 Sätzen, doch der kämpfte sich auf 2:2 heran. Im fünften Satz stand das Einzel auf Messers Schneide, die frischgebackene Regionsmeisterin hatte beim Stand vom 10:9 sogar einen Matchball. Um dann doch noch mit 10:12 äußerst knapp zu unterliegen. Als dann auch noch Schmieding ihr Spiel abgab, stand es nur noch 7:6, sollte es doch noch zu einem Unentschieden kommen? Doch Blees gewann ihre Partie am Ende sicher mit 3:0, sodass am Ende ein hart erkämpfter Sieg stand, die Energieleistung der Mädchen brachte endlich die ersten Punkte auf dem Konto.

0 Kommentare

Bericht Regionsmeisterschaften 05./06.11.2016

SG Sinzig/Ehlingen: Tischtennis-Regionsmeisterschaften in Sinzig

276 Starter bei der TT-Großveranstaltung spielten bis zum frühen Morgen

 

Die SG Sinzig/Ehlingen, federführend der Club für Tischtennis Sinzig, war Ausrichter der Regionsmeisterschaften Ahrweiler/Mayen/Cochem. Aufgrund rückläufiger Teilnehmerzahlen starteten bei dieser Veranstaltung erstmals der Nachwuchs und die Erwachsenen gemeinsam. Alle Verantwortlichen wussten dass dieses Pilotprojekt, organisatorisch eine anspruchsvolle Aufgabe werden würde.

Wir als Ausrichter gingen motiviert und gut vorbereitet an den Start. Die Eltern der Nachwuchsspieler und Mitglieder des Vereins hatten mit selbstgemachten Salaten und Kuchen die Versorgung der Spieler-/innen mit Speisen und Getränken bestens vorbereitet und an den 16 TT-Platten herrschten gute sportliche Bedingungen.

Zudem boten die gestiegenen Starterzahlen die Hoffnung auf tollen Tischtennissport. Der wurde von den Aktiven auch reichlich geboten.

Unser Verein konnte bei diesen Meisterschaften einige schöne Erfolge erzielen. So wurde bei den Mädchen unser Doppel Chantal Blees/Mara Schabo Regionsmeister durch einen Finalerfolg über Scholz/Lenz (TTC Karla/TuS/PSV Bad Neuenahr). Im Einzelwettbewerb wurde Chantal Blees Vizemeisterin und Mara Schabo Dritte.

Bei den Schülerinnen A wurde Marisa Schürer sogar zweifache Regionsmeisterin. Erst gewann sie mit ihrer Doppelpartnerin Pia Stockdreher (SV Eintracht Eich) den Doppelwettbewerb, anschließend siegte sie auch im Einzelwettbewerb.

In der Doppelkonkurrenz der Schüler A erkämpfte unser Duo Valentin Dietl/Mats Peterson für die SG Sinzig/Ehlingen den Platz 3. Im Einzelwettbewerb war für Moritz Obliers und Valentin Dietl im Viertelfinale gegen starke Gegner Endstation.

In der Jugendklasse waren die Favoriten im Halbfinale unter sich. Elias Kreutz besiegte Manuell Sicken (TuWi Adenau) mit 3:2 Sätzen und Tomas Frings gewann in einem hochklassigen Spiel mit 12:10, 11:8, 12:10 gegen Gabriel Nelles (TTG Kalenborn/Altenahr). So kam es zum Finale der Nachwuchstalente und Mannschaftskameraden der SG Sinzig/Ehlingen. In der Deutlichkeit etwas überraschend siegte Elias mit 3:0 Sätzen.

Im Doppel Endspiel musste sich Elias Kreutz/Ralf Faßbender ihren Gegnern Mönch/Nelles (TTG Kalenborn/Altenahr) geschlagen geben. Tomas Frings wurde mit seinem Doppelpartner Michael Tscherepanow (TTV Oberwinter) Dritter.

 

In den Damenwettbewerben hatte von uns leider keine Starterin gemeldet. Doch unsere Herren waren Alle samt, gut unterwegs. Bei den Senioren III erkämpfte Joachim Franz den dritten Platz. In der Herren D-Klasse zeigte Tobias Krieger sein Kämpferherz. Nach vielen 5.Satz Erfolgen stand er doch für viele überraschend im Endspiel. Auch hier zeigte er ein gutes Spiel, unterlag aber dann Wolfgang Giffels (TTV Dedenbach) mit 1:3 Sätzen. Zusätzlich wurde er zusammen mit seinem Mannschaftskameraden Noah Körner, Dritter im Doppelwettbewerb. In der Herren C-Klasse erreichte Jonas Sonntag mit seinem Doppelpartner Jirphat Bunsong den dritten Rang. In dem zahlen- und leistungsmäßig sehr stark besetzten Einzelwettbewerb kämpfte er sich bis ins Endspiel gegen Frank Rothhaß (TTG Kalenborn/Altenahr) durch. Verletzungsbedingt verzichtete er schweren Herzens auf das Endspiel und so wurde, der an diesem Tag überragend spielende Frank Rothhaß, vierfacher Regionsmeister.

 

Im Einzel der Herren A/B Klasse wurde allen Zuschauern hochklassischer Tischtennissport geboten. Nils Damke wurde dort Vizemeister. In einem spannenden und mit tollen Ballwechseln gespickten Spiel, musste er sich Markus Kreuz (TTV Andernach) im fünften und entscheidenden Satz geschlagen geben. Im Halbfinale hatte Damke seinen Mannschaftskameraden Marcel Hippchen in Schach gehalten und Philip Guse hatte unglücklich mit 12:14 im Entscheidungssatz, dem späteren Regionsmeister zum Sieg gratulieren müssen. In der Doppelkonkurrenz waren die Spieler der SG Sinzig/Ehlingen unter sich. Im internen Vereinsduell siegten Nils Damke/Christian Ehlers gegen ihre Mannschaftskameraden Philip Guse/Marcel Hippchen.

 

Die SG Sinzig/Ehlingen bedankt sich nochmal recht herzlich bei allen Eltern, Aktiven, Funktionären, Zuschauern und dem Hallenwart Detlef Schäfer für die jeweilige fantastische Unterstützung.

 

Zum Schluss noch ein persönliches Wort zum sportlich organisatorischen Verlauf bei diesem Pilotprojekt. Letztendlich waren wir als Ausrichter, die verantwortlichen ehrenamtlichen Spielleiter und der Hallenwart an zwei Tagen ca. 31 Stunden in der Rhein-Ahr Halle A. Auch die startenden Spieler, Betreuer, Eltern und vor allem die Schüler und Jugendlichen verbrachten viel Zeit (auch Wartezeit) in der Halle. KEINER macht das freiwillig und niemand wollte das so. Allen Verantwortlichen war klar, dass es eine Mammutveranstaltung werden würde. Es kam teilweise zu langen Wartezeiten einzelner Spieler-/innen und es gab viele kontroverse Diskussionen unter dem Hallendach. Die Gründe sind vielseitig. Mal vermutete man, auf Grund der vielen Spielklassen, die Software sei überlastet. Zum Teil waren es einzelne Spieler, durch die erlaubten Doppelmeldungen, in zwei parallel laufenden Spielklassen. Dies waren u. a. Gründe dafür, dass manchmal an einigen Platten nicht gespielt werden konnte und sich einige Wettbewerbe in die Länge zogen. Alle Beteiligten waren sich aber einig, dass man hier eine konzentrierte Nachbereitung durchführen muss. Der Regionsvorstand wird die richtigen Schlüsse ziehen, um den Ablauf zu optimieren, damit bei den nächsten REM wieder optimale Bedingungen für die Aktiven herrschen. Noch eine Bitte an die Spieler-/innen, die verständlicherweise, teilweise sehr verärgert waren und geäußert haben, das nächste Mal nicht mehr starten zu wollen, überdenkt eure Entscheidung. Liebe Freunde des Tischtennissports, wir sollten uns auf die nächsten Regionsmeisterschaften freuen, egal ob in Sinzig oder bei jedem anderen Verein der Region.

 

Thomas Hofeditz

SG Sinzig Ehlingen

0 Kommentare

Spielbericht vom 30.10.2016

Herren Kreisliga

SG Bad Breisig - SG Sinzig/Ehlingen IV   9:7

Am ungewohnten Donnerstagspieltag mussten wir zum schweren Auswärtsspiel nach Bad Breisig, dem 4. der letzten Saison. Durch eine etwas unglückliche Niederlage mit 9:11 im 5. Satz von Mirja Wendt/Noah Körner gegen das Spitzendoppel der Breisiger, eine 1:3 Niederlage von Berthold Kraus/Ralf Kess sowie einem 3:0 Sieg von Birgit Jöbges/Iris Koglin  lagen wir mit 1:2 zurück. In den nächsten 4 Einzeln konnte lediglich Berthold einen Erfolg verbuchen. Somit leider 2:5. Nach einem energischen Zwischenspurt von Birgit, Mirja und erneut Berthold konnten wir etwas überraschend zum 5:5 ausgleichen. Und es ging ausgeglichen weiter. Noah knapp im 5. Satz zum 5:6, Ralf zum 6:6, Iris zum 6:7 und erneut Birgit zum 7:7. Leider hatten wir nun unser Pulver verschossen. Durch 2 weitere 1:3 Niederlagen von Mirja und dem Doppel Berthold/Ralf war die knappe 7:9 Niederlage besiegelt. Bei nur 30:32 Sätzen und sogar 551:549 Bällen für uns, hätten wir aber eigentlich ein Unentschieden verdient gehabt.

    

Jugend 1. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen IV – DJK Mayen  5:8

Dritte unglückliche Niederlage - Jugend IV verliert knapp gegen Mayen

 Nachdem die ersten beiden Spiele gegen die eigene Jugend III und in Niederlützingen sehr eng verloren gingen, hatte sich das Girls-Team für die Partie gegen Mayen viel vorgenommen. Es sollten endlich die ersten Punkte her. Der Auftakt gelang, Mara Schabo und Marisa Schürer gewannen deutlich mit 3:0 gegen Linus Bertram und Peter Nilles. Und auch Chantal Blees und Hannah Schmieding zeigten gegen das Gästedoppel Yannick Schmitt und Eric Ackermann eine starke Leistung, führten 1:0 und 2:1 nach Sätzen. Um am Ende dann doch mit 2:3 zu unterliegen. Dieses fehlende Quäntchen Glück, dass bei knappen Spielen oft den Ausschlag gibt, sollte an diesem Tag entscheidend sein. Schabo gewann das erste Einzel 3:2, Blees verlor es 2:3, also stand es nach vier Spielen ausgeglichen 2:2. Doch dann gaben Schürer in vier, Schmieding und Schabo in fünf Sätzen ihre Einzel ab und die Mayener lagen mit 5:2 vorne. Zwar gaben die Mädchen nicht klein bei und kämpften sich durch ein 3:1 von Blees und ein 3:2 von Schürer wieder auf 4:5 heran. Als Schmieding dann ihr nächstes Einzel mit 0:3 abgab, war die Partie vorentschieden. Schürer rang anschließend zwar noch Mayens Nr. 1 Schmitt in 5 Sätzen nieder, es sollte aber der letzte Punkt für die Heimmannschaft sein. Am Ende stand nach drei Stunden Spielzeit eine bittere 5:8 Niederlage bei 27:31 Sätzen und 551:554 Bällen.

0 Kommentare

Spielbericht vom 23.10.2016

Herren 1. Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen - TTSG Weißenthurm-Kettig 2:9

Beim Heimspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Weißenthurm gab es diesmal nicht viel zu holen. Auch wenn das Ergebnis mit 9:2 dem Spielverlauf nach etwas zu hoch ausgefallen ist, war ein Punktgewinn in weiter Ferne. Das als Spitzenspiel angepriesene Spiel zwischen Sinzig und Weißenthurm begann für die Heimmannschaft besser. Nach dem Gewinn zweier Doppel lagen die Sinziger sogar mit 2:1 in Führung. Dabei konnten sich Nils und Christian knapp in fünf Sätzen und Jonas und Niklas klar in drei Sätzen durchsetzen. Philip und Marcel mussten sich gegen das Spitzendoppel der Gäste knapp in vier Sätzen geschlagen geben. In der Folge entwickelten sich einige spannende Partien, darunter fünf weitere 5-Satz Spiele, von denen die Sinziger aber keines mehr für sich entscheiden konnten.  So zeigten sowohl Philip als auch Nils gegen ihren früheren Trainer Ingo Hansens eine bärenstarke Leistung und zwangen ihn in den Entscheidungssatz, konnten sich dort aber nicht durchsetzen. Gegen den früheren Mendiger Jan Hillesheim kamen beide nicht so gut zurecht und verloren hier in 4 Sätzen.  In der Mitte zeigten Marcel und Christian gegen Henrik Euteneuer und Mac Munk gute Leistungen, aber auch hier reichte es im Entscheidungssatz nicht zu einem weiteren Punktgewinn.  Am nächsten dran war Niklas Schmickler der sich gegen Nedim Starcevic erst mit 14:12 im fünften Satz geschlagen gab. Jonas Sonntag musste dem starken Nachwuchsspieler Gino Lukas nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren. Unterm Strich ein etwas zu deutlicher, aber hochverdienter Sieg für den Meisterschaftsfavoriten aus Weißenthurm. Dennoch stehen die Sinziger mit 7:5 Punkten weiterhin im oberen Tabellendrittel. In zwei Wochen geht es dann gegen beim direkten Tabellennachbarn Höchstenbach um weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

0 Kommentare

Spielbericht vom 16.10.2016

Herren 1. Rheinlandliga 

VfR Simmern II vs. SG Sinzig/Ehlingen 1:9

Nach der ernüchternden Niederlage gegen Kirn hat sich die erste Mannschaft wieder gefangen und einen nie gefährdeten Sieg gegen tapfer kämpfende ersatzgeschwächte Simmerner eingefahren

 

Nach den Doppeln führte man bereits mit 2:1.Guse und Hippchen fanden noch nicht zu ihrer gewohnten Stärke und verloren deutlich gegen das starke Spitzendoppel der Gastgeber.

Doch dies sollte der einzige Spielverlust an diesem frühen Sonntagmorgen bleiben. Eine spannende Partie lieferten sich Damke/Ehlers gegen Baustert/Mallmann, die erst im fünften Satz zu Gunsten der Sinziger entschieden wurde, nachdem Damke/Ehlers im vierten Satz drei Matchbälle nicht nutzen konnten.

Dafür zeigten sich Sonntag/Schmickler in Bestform und gewannen souverän ihr Doppel in drei Sätzen.

 

Am oberen Paarkreuz traf Guse in seinem ersten Einzel auf den im Vorjahr noch in der ersten Mannschaft spielenden Baustert. Dank seiner aktiven und angriffslustigen Spielweise ließ Guse seinem Gegner, trotz einer kleinen Konzentrationsschwäche im dritten Satz, kaum eine Chance und konnte somit den dritten Punkt für Sinzig holen.

Damke,der auf Grund seiner Vorjahreserfahrungen ein gewisses Feeling für die  Spielweise seines Gegners Flegel entwickelt hatte, zeigte eine solide Leistung und holte den vierten Punkt, wobei ihm im zweiten Satz vier Netzroller in Folge halfen.

 

Euphorisiert von dem bisherigen Spielverlauf zeigte sich auch die Mitte kampfstark. Ein Auf und Ab gab es bei der Begegnung Hippchen und Mayer, wobei Hippchen bei einer Führung von 10:5 den Gegner noch einmal herankommen ließ, jedoch dann die Nerven behielt und schließlich 11:9 gewann.

Nach anfänglicher Müdigkeit und dadurch verlorenem ersten Satz, kämpfte sich Ehlers in sein Spiel und gewann in vier Sätzen.

 

Mit diesem erfreulichen Zwischenstand von 6:1 begab sich nun das untere Paarkreuz an die Tische. Sowohl Schmickler als auch Sonntag ließen kaum etwas anbrennen und gaben jeweils nur einen Satz ab.

 

Jetzt fehlte nur noch ein Punkt .Damke hatte in seinem zweiten Einzel in den entscheidenden Situationen immer die passende  Antwort auf das Spiel seines Gegners und gewann in drei Sätzen.

 

Damit konnte Sinzig die nächsten zwei wichtigen Punkte holen und sich im oberen Bereich der Tabelle etablieren. Zufrieden und voller Vorfreude auf den nächsten Gegner  fuhr die siegreiche Truppe wieder nach Hause. Nächste Woche wartet mit Weißenthurm der vermeintlich schwerste Gegner auf Sinzig und trotz des Heimvorteils wird es einigermaßen schwierig werden, Punkte zu holen.

 

 

Herren, 2. Kreisklasse

SV Hatzenport-Löf III - SG Sinzig/Ehlingen V 7:7

Zu ihrem fünften Einsatz musste die 5. Mannschaft der SG in Löf antreten. Über den Gegner wusste man sehr wenig, hatte dieser doch erst ein Spiel in der Klasse absolviert. Sven Kirchhoff/Tom Frömbgen besiegten das vordere Doppel der Gegner und auch Min Han/Erek Gaudian konnten das hintere Doppel der Gastgeber bezwingen. Die Einzel setzten sich zunächst über 4:2 und 5:5 fort, da Min zwar seinen ersten Einzelsieg verzeichnen durfte, Tom jedoch gar nicht punkten konnte. In der Schlussphase konnte Sven das Noppen-Duell nicht für sich entscheiden, was zu einem 5:6 Zwischenstand aus Sicht der SG führte, den man jedoch nach starken Spielen von Tom und Erek in eine 7:6 Führung drehte. In der letzten Partie des Abends verlor Min leider ganz klar und beendete ein sehr spannendes und faires Spiel mit 7:7. 

0 Kommentare

Spielbericht vom 08.10.2016

1. Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen - TTC Grün-Weiss Kirn 3:9

Mit einer am Ende klaren und in dieser Höhe verdienten Niederlage verliert die SG das erste Spiel der Saison.

 

In den Doppel startete man gegen Kirn besser als im letzten Spiel, das man mit 9:0 in Kirn verloren hatte. Ehlers und Damke konnten, anders als in den letzten Begegnungen, gegen Mauter/Adam mit 3:0 gewinnen. Guse/Hippchen starteten sehr stark gegen das Spitzendoppel der Gäste und führten bereits mit 2:1. Poensgen/Henrich erwiesen sich am Ende jedoch gerade in den langen Ballwechseln noch einen Tick sicherer und entschieden eine sehenswerte Partie mit 3:2 für Kirn. Das Doppel Sonntag/Schmickler führte ebenfalls mit 2:1 gegen Werle/Altmaier konnte jedoch am Ende den Sack nicht zu machen und unterlag am Ende klar mit 4:11 und 2:11 in den Sätzen 4 und 5.

 

Schwere Spiele standen am oberen Paarkreuz an. Nils Damke fand selten einen Weg durch das sehr sichere Blockspiel von Johnas Henrich, der jede Chance ausnutze, die Damke ihm bot. Mit 0:3 verlor Damke gegen Henrich. Parallel dazu bekam es Philip Guse mit Steven Poensgen zu tun, der in der letzten Saison der stärkste Spieler der 1. Rheinlandliga war. Ähnlich kompromisslos wie Henrich agierte auch Poensgen gegen Guse. Sowohl im Angriff als auch im passiven Spiel nutzte Poensgen seine Chancen besser als Guse und gewann durch taktisch clevere Platzierungen und Rotationswechsel mit 3:0.

 

Die Hoffnungen ruhten nun auf dem mittleren Paarkreuz in dem man sich noch die meisten Chancen erhoffte. Doch auch dort musste man neidlos anerkennen, dass Kirn an diesem Tag zu stark war. Ehlers verlor mit 3:0 gegen Adam und Marcel Hippchen gewann zwar einen Satz gegen Mauter, konnte ihm im Endeffekt jedoch nicht wirklich gefährlich werden. Zwischenstand: 1:6.

 

Eine gute Leistung zeigte das untere Paarkreuz trotz zwei Niederlagen. Jonas Sonntag verlor mit 0:3 gegen Altmaier, jedoch zeigte er sich trotzdem kämpferisch und nicht demotiviert aufgrund des Gesamtstandes und scheiterte knapp an Satzgewinnen. Gegen Werle, der mit Sicherheit einer der stärksten Spieler am unteren Paarkreuz ist, konnte Niklas seine aufsteigende Form bestätigen und seinem Gegner ein Duell auf Augenhöhe bieten. Die Routine und Abgeklärtheit seines Gegners machten am Ende den Unterschied aus und Niklas musste seinem Gegner zum Sieg in 5 Sätzen gratulieren.

 

Überraschend konnte Nils Damke dann im Spitzeneinzel gegen Poensgen gewinnen und zumindest ein kleines Lebenszeichen aus Sicht der SG senden. In einem für die zahlreich anwesenden Zuschauer sehr ansehnlichen Spiel setzte er sich mit 3:2 durch. Ebenso spannend machte es Guse am Nachbartisch, der bereits mit 2:1 zurücklag und am Rande der Niederlage stand. Mit Mut und Kampfgeist bog Guse das Spiel noch um und verkürzte auf 3:8.

 

Im letzten Spiel des Tages wurde es jedoch erneut zu einer klaren Angelegenheit. Ehlers fand selten zu seiner Form und konnte sich angesichts des Gesamtstandes selten mit Biss und Spritzigkeit gegen seinen Gegner wehren. 0:3 lautete das Ergebnis in der Partie Ehlers gegen Mauter.

 

In der Endabrechnung stand damit ein 9:3 für die Gäste aus Kirn, das in dieser Höhe völlig in Ordnung geht und von der SG neidlos anerkannt werden muss. Insgesamt steht man mit einer 5:3 Bilanz immer noch sehr gut da und kann positiv in die nächsten Partien gehen. Der nächste Gegner ist Simmern, der die SG Sinzig/Ehlingen am kommenden Sonntag, den 16.10.2016 in Simmern empfangen wird.

0 Kommentare

Philip Guse und Marcel Hippchen gewinnen 2. Loreleycup in St. Goar

Am 03.10.2016 fand die zweite Auflage des Loreleycups in St. Goar statt, der von der TTG Biebernheim/Niederburg ausgerichtet wurde. Repräsentiert wurde die SG Sinzig/Ehlingen bei diesem Turnier durch Philip Guse und Marcel Hippchen.

 

Gespielt wurde in 3 Gruppen mit je 4 Teams a 2 Spielern, wobei sich die Gruppenersten und der beste Gruppenzweite für das Halbfinale qualifizierten. Des weiteren mussten die vermeintlich stärkeren Spieler ihren Gegner Vorsprung geben, der anhand der QTTR-Werte festgelegt wurde.

 

In ihrer Gruppe waren Guse und Hippchen an Position 1 gesetzt und konnten ihre Favoritenrolle auch bestätigen. Zwei der 3 Gruppenspiele wurden mit 3:0 gewonnen und nur in einem Spiel musste sich Philip Guse gegen einen stark aufspielenden Jugendspieler aus Boppard geschlagen geben, dem er in jedem Satz einen Vorsprung von 4 Punkten geben musste.

 

Somit hatte man sich souverän für das Halbfinale qualifiziert und musste nun gegen die Paarung Katharina Schlangen/Alexandra Schumacher aus der Oberligavertretung der ASG Altenkirchen die Favoritenrolle erneut verteidigen.

 

Bereits im ersten Spiel zwischen Philip Guse und Alexandra Schumacher zeichnete sich ab wie spannend und zugleich fair die Partie sich gestalten würde. 3 Punkte Vorsprung bekam Schumacher in jedem Satz und die beiden lieferten sich einige sehr sehenswerte Rallies und waren bis Ende des 5. Satzes stets auf Augenhöhte. Erst gegen Ende des Entscheidungssatzes konnte sich Guse entscheidend absetzten und gewann knapp mit 3:2.

 

Im nächsten Spiel betrug der Vorsprung den Marcel Hippchen Katharina Schlangen gewähren musste 2 Punkte. Ebenso spannend und mit ebenfalls sehr sehenswerten Rallies sollte dieses Spiel auch erst im 5. Satz entschieden werden. Zuvor hatte Hippchen jedoch im 4. Satz 2 Matchbälle abgewehrt, was sich als spielentscheidend erweisen sollte. Hippchen tat es seinem Teamkollegen gleich und konnte ebenfalls hauchdünn mit 3:2 gegen Katharina Schlangen gewinnen.

 

Weniger knapp verlief dann das Doppel in dem Guse/Hippchen ihren Gegnerinnen 3 Punkte Vorsprung geben mussten. Mit einem am Ende klaren 3:0 verkürzten Schumacher/Schlangen auf 1:2.

 

Auch im nächsten Einzel zwischen Guse und Schlangen sollte es in den 5. Satz gehen. Die Vorgabe lautete erneut 3 Punkte. In einem furiosen Schlagabtausch setzte sich Katharina Schlangen gegen Philip Guse durch,  der trotzdem eine sehr starke Leistung zeigt, was von den Zuschauern in St. Goar mit reichlich Beifall honoriert wurde.

 

Die Entscheidung musste nun also in der Partie Hippchen gegen Schumacher fallen. Ebenso spannend wie die vorherigen Spiele verlief auch dieses Match. Trotz 2 Punkten Vorgabe konnte Hippchen mit einem 3:1 den Siegpunkt zum 3:2 Gesamtstand verbuchen.

 

Die Finalgegner hießen nun Dario Stenzhorn (SG Frei-Laubersheim/Hackenheim/Winzenheihm) und Alexander Löser (TG Boppard), die sich zuvor gegen das Team Ingo Hansens/Theresa Gottreich durchsetzten.

 

Im Duell der Einser betrug die Vorgabe für Stenzhorn gegen Guse 2 Punkte. Anders als in den vorherigen Partien konnte Guse nun zu seiner Topform finden und ließ am Ende keine Fragen aufkommen wer dieses Spiel gewinnen würde. Mit einigen starken Ballwechseln überzeugte er und erzielte damit die 1:0 Führung im Finale.

 

Genau anders lief es bei Hippchen. War er zuvor im kompletten Turnierverlauf noch ungeschlagen im Einzel konnte er in seinem Einzel gegen Löser seine gewohnte Sicherheit nicht ausspielen. Erschwerend kam ein 4 Punkte Vorsprung für seinen Gegner hinzu, der deutlich stärker spielte als es sein QTTR-Wert vermuten ließe. Am Ende verlor er verdient mit 0:3.

 

Beim Zwischenstand von 1:1 wurde das Doppel zur Vorentscheidung. Guse/Hippchen konnten trotz einem zu gewährenden Vorsprung von 3 Punkten ihre zur Zeit sehr starke Doppelleistungen bestätigen und ein klares 3:0 zur 2:1 Führung erringen.

 

Den Turniersieg machten Philip Guse gegen Löser klar, der trotz eines Vorsprungs von 5 Punkten völlig chancenlos gegen Guse war. Mit zahlreichen krachenden Vorhandtopspins tütete Guse den entscheidenden Punkt zum Turniersieg ein

 

Ein Dank gilt dem Ausrichter TTG Biebernheim/Niederburg, der ein tolles Turnier auf die Beine gestellt hat. In zwei Jahren werden Guse und Hippchen dann versuchen bei der 3. Auflage des Loreleycups ihren Titel zu verteidigen und den Wanderpokal erneut nach Sinzig zu holen!

0 Kommentare

Spielbericht vom 02.10.2016

Jugend 2. Rheinlandliga Nord/Ost
SG Sinzig/Ehlingen I - TTC Wirges I   0:8
Gegen den Deutschen Jugend Mannschafts Meister von 2016/2016 und hohen Meisterschafts Favoriten aus Wirges standen wir natürlich vor einer schnellen 0:8 Niederlage. Zwar waren wir durch den kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfall von Ralf Faßbender geschwächt, aber auch in stärkster Aufstellung wären wir chancenlos gewesen. Erfreulicherweise konnte uns Jonas Spehr aus der Jugend III kurzfristig aushelfen und somit auch mal 2. Rheinlandliga Luft schnuppern. Nach 65 Minuten war das Spiel dann aber bereits beendet. Immerhin konnten Noah Körner/Max Füllmann bei ihrer 2:3 Niederlage im Doppel 2 Sätze gewinnen. Hätten sie den 1. Satz nicht unglücklich 11:13 verloren, wären sie als 3:1 Sieger vom Tisch gegangen.
Jugend 2. Rheinlandliga Nord/Ost
SG Sinzig/Ehlingen I - TTC Wirges II   6:8
Im zweiten Sonntags Spiel gegen die 2. Mannschaft des TTC Wirges wäre in stärkster Aufstellung ein Sieg für uns sehr wahrscheinlich gewesen. Diesmal konnte Lars Zwicker, ebenfalls aus der Jugend III, kurzfristig für den erkrankten Ralf Faßbender einspringen. Somit verringerten sich natürlich unsere Erfolgsaussichten. Trotzdem konnten wir nach einem furiosen Start  mit 2 glatten Erfolgen im Doppel durch Tomas Frings/Lars Zwicker und Max Füllmann/Noah Körner mit 2:0 in Führung gehen. Tomas erhöhte locker auf 3:0, während Noah sehr unglücklich im 1. Satz mit 11:13 und im 5. Satz mit 13:15 gegen Brett 1, Dogan, verlor. Anstatt 4:0 leider 3:1. Anschließend verlor Max knapp mit 1:3 und Lars mit 0:3. Somit Zwischenstand 3:3. Tomas gab gegen Dogan ebenfalls 2 Sätze unglücklich mit 14:16 und 13:15 ab und verlor 1:3, während Noah einen glatten 3:0 Erfolg einfuhr. Also nur 4:4 anstatt eines leicht möglichen  6:2 für uns. Durch 3 weitere Niederlagen von Max 2x und Lars lagen wir aussichtslos mit 4:7 im Rückstand. Zwar konnten Tomas mit einem glücklichen Sieg mit 13:11 im 5. Satz gegen Brett 3, Siry, und Noah mit einem erneut glatten 3:0 noch auf 6:7 verkürzen, aber Lars war gegen Brett 2 von Wirges, Hees, chancenlos. Somit war die eigentlich unverdiente Niederlage mit mit 6:8 perfekt. Das belegen auch die 25:26 Sätze gegen uns und die 493:472 Bälle für uns.! Trotz Ersatz hätten wir mit etwas mehr Glück auch 8:5 gewinnen können. Schade.
 
0 Kommentare

Spielbericht vom 01.10.2016

Herren 1. Rheinlandliga

TTC Zugbrücke Grenzau III - SG Sinzig/Ehlingen 8:8

Im nächsten Hochspannungskrimi, der erneut über die volle Distanz von 16 Spielen ging, gewinnt die SG einen weiteren wichtigen Punkt gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Auch wenn mit dem Unentschieden der erste Punktverlust in der laufenden Saison einhergeht, fühlt sich das Unentschieden eher wie ein Sieg an.

 

In den Doppeln setzten die Grenzauer, wie schon in der Relegation, auf die junge Doppelpaarung Kalt/Schwickert, gegen das Spitzendoppel der SG, Damke/Ehlers. Und erneut konnten Damke/Ehlers eine knappe 3:2 Niederlage nicht vermeiden. Anders machten es diesmal Guse/Hippchen am Nebentisch, die in der Relegation noch mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Foltanowicz/Kantner verloren. Diesmal jedoch, drehten sie diesen Spielstand um und gewannen ebenso knapp im fünften Satz. Das Doppel drei um Sonntag/Schmickler wurde nicht so knapp. Ohne echte Chance verloren sie gegen Chen/Tiemann mit 0:3.

 

In den Einzeln musste Philip zunächst gegen den starken Einser der Gastgeber, Pawel Foltanowicz antreten. Das hier nicht viel zu holen war, musste man einplanen. Doch Philip schlug sich beachtlich und rang dem vermutlich besten Spieler der Liga immerhin einen Satz ab. Nils hatte in seinem ersten Einzel gegen Chen Delong keine Probleme und gewann souverän mit 3:0.

 

In der Mitte ging es dann wieder knapp zur Sache. Marcel gewann nach Startproblemen und dem Verlust des ersten Satzes am Ende sicher gegen Vincent Schwickert. Christian lieferte sich mit Lukas Kalt ein Duell auf Augenhöhe, welches der erfahrenere Spieler der SG am Ende mit 11:9 im Entscheidungssatz gewinnen konnte.

 

Am unteren Paarkreuz zeigte Niklas Schmickler dann eine bärenstarke Leistung und gewann gegen Christian Kantner, der in der vergangenen Saison noch im vorderen Paarkreuz spielte, mit 3:2. Jonas Sonntag spielte gegen Alexander Tiemann dann zunächst auch sehr gut. Gewann den ersten Satz und lag auch im zweiten lange vorn, bis Tiemann schließlich aufdrehte und mit einem spektakulären Ball den Satz schließlich gewann. Danach war bei Jonas 'die Luft raus' und er musste die beiden nächsten Sätze deutlich abgeben.

 

Mit einer 5:4 Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Hier musste sich Nils deutlich mit 0:3 Pawel Foltanowicz geschlagen geben. Ebenso deutlich ging es zunächst im zweiten Spiel von Philip los. Aber leider für seinen Gegner Chen Delong. Nach dem Verlust der ersten beiden Sätze kämpfte der Kapitän der SG jedoch vorbildlich und steigerte sich in diesem für ihn sehr unangenehmen Spiel von Satz zu Satz. Am Ende gewann er sogar knapp mit 3:2 und holte einen ganz wichtigen Punkt für die Sinziger.

 

In der Mitte rechnete man nun mit einem Punkt, doch Christian kam mit dem schnellen und kompromisslosen Spiel von Schwickert überhaupt nicht zurecht und musste dem jungen Spieler der Grenzauer zu dessen ersten Saisonsieg gratulieren. Knapper, aber mit dem selben Ergebnis bestritt Marcel sein Einzel gegen Lukas Kalt. Bei seiner 0:3 Niederlage kam Marcel mit dem Spin seines Gegners nicht zurecht und konnte zudem einige Satzbälle nicht nutzen.

 

Am unteren Paarkreuz machte Jonas dann mit kämpferischer Einstellung eine sehr gut Partie gegen Christian Kantner. Leider hatte er das Glück in diesem Spiel nicht auf seiner Seite und musste sich mit 3:2 geschlagen geben. Besser lief es erneut für Nikals Schmickler, der sich, wie schon im ersten Einzel, auch diesmal bei knappen Spielständen traute seine Rückhand einzusetzen und damit punktete. Er gewann erneut mit 12:10 im fünften Satz und sorgte für das dritte Schlussdoppel im dritten Spiel mit SInziger Beteiligung.

 

Hatten die Spieler des Schlussdoppels in den ersten beiden Sätzen noch viel auf den Nebentisch geguckt, so galt die Konzentration ab dem dritten Satz nur noch dem Schlussdoppel. Beim Stand von 1:1 kamen dann Foltanowicz/Kantner besser ins Spiel und gewannen den dritten Satz deutlich. Auch den vierten Satz führten die Grenzauer bereits mit 7:2, ehe Damke/Ehlers mächtig aufdrehten und sich Punkt für Punkt rankämpften und schließlich den Satz sogar mit 11:7 gewannen. Die Stimmung während des Schlussdoppels war überragend. Beide Mannschaften feuerten ihre Spieler lautstark an. Im Entscheidungssatz führten Nils und Christian dann schnell mit 4:1, kamen aber zum Seitenwechsel mit 5:4 in Rückstand. Beim Stand von 4:6 drehten sie aber erneut den Spieß um und hatten schließlich beim Stand von 10:6 vier Matchbälle. Mit einem der ganz wenigen Fehler von Foltanowicz siegte das Sinziger Duo Damke/Ehlers dann erneut im Schlussdoppel und holte den umjubelten Punkt zum 8:8 Unentschieden.

 

Eine ganz starke Teamleistung, die mit einem Punktgewinn gegen die erstmals in Bestbesetzung angetreten Grenzauer belohnt wurde!

Ein großer Danke gilt erneut unserem persönlichen Mannschafts-Hooligan Tobi Krieger, der während des gesamten Spiels von fast 4 Stunden lauthals unterstützend auf der Bank saß. 

 

Mit 5:1 Punkten stehen die Sinziger momentan auf dem dritten Tabellenplatz. Am nächsten Wochenende geht es dann gegen den TTC Grün-Weiß Kirn weiter. Spielbeginn ist Samstag, 8.10, 20 Uhr in der Jahnhalle Sinzig. Mal schauen was da gegen eine der Top-Mannschaften der Liga zu holen ist. Kirn bestreitet am Nachmittag bereits ein Spiel in Weißenthurm.

 

Herren Kreisliga:  TTC Dernau

SG Sinzig/Ehlingen IV  5:9 

Zu unserem 3. Auswärtsspiel in Folge mussten wir zum letztjährigen fast Absteiger nach Dernau. Dort erwarteten uns nicht nur unbequem zu spielende Gegner, sondern auch ungewohnt gelbe Spielbälle. Nichts desto trotz konnten wir durch die Doppel Berthold Kraus/Ralf Kess und Birgit Jöbges/Iris Koglin erneut m it 2:1 in Führung gehen. Lediglich Noah Körner/Mirja Wendt waren gegen das Spitzendoppel Marquard/Creuzberg chancenlos. Zwei Erfolge von Berthold und Noah (gegen Brett 1 der Gastgeber!) bescherten uns sogar eine 4:1 Führung. Im weiteren Verlauf spielte jedes Paarkreuz ausgeglichen. Iris musste Marquard zum 3:1 Sieg gratulieren, Ralf revanchierte sich  mit 3:1 gegen Berzen. Mirja verlor 0:3 gegen Josten, Birgit gewann 3:0 gegen Josten. Somit zur Halbzeit eine 6:3 Führung. Berthold konnte auch sein 2. Einzel gewinnen, allerdings nur knapp im 5. Satz mit 11:9 gegen Fisang. Noah hingegen war beim 0:3 gegen das unbequeme Schupfspiel von Creuzberg chancenlos. Dann folgte ein 1:3 von Ralf gegen Marquard und ein klares 3:0 von Iris gegen Berzen. Stand 8:5. Das hintere Paarkreuz konnte also das Spiel für uns entscheiden. Und Birgit schaffte mit ihrem 2. Erfolg, einem hart umkämpften 3:2 gegen Josten, den erhofften 9:5 Sieg für uns. Bei einem Satzverhältnis von 29:24, also einem 9:2 Übergewicht der Dernauer, ist unser Erfolg vielleicht etwas zu hoch ausgefallen. Als Aufsteiger mit 5:5 Punkten können wir uns wirklich nicht beschweren. Allerdings sind bei den nächsten 4 Spielen die Erfolgsaussichten auch ziemlich gering.

 

Jugend, 5. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen VII - TuS/PSV Ahrweiler III  8:4 

4. Spiel unserer "Minis" und 2. Sieg. Diesmal gegen die Jüngsten aus Ahrweiler die ebenfalls noch nicht lange TT spielen. Mit jeweils klaren 3:0 Erfolgen der beiden Doppel Luca Surges/Niklas Preis und Kai Siebertz/Christian Küpper führten wir schnell mit 2:0. Kai erhöhte auf 3:0, während Niklas den 1. Punkt für Ahrweiler nicht verhindern konnte. Somit 3:1. In den folgenden 4 Einzeln konnten Kai Siebertz und Geraldo Krahm jeweils klar mit 3:0 gewinnen, während Niklas mit 1:3 und Christian knapp mit 2:3 verlor. Somit 4:2 für uns. Anschließend gewann Kai erneut 3:0, Niklas mit 3:1 und Geraldo mit 3:0. Also bereits 7:2. Durch Korzilius mit 3:1 gegen Christian und Jeub mit ebenfalls 3:1 gegen Geraldo konnte Ahrweiler nochmals auf 4:7 verkürzen. Kai war es dann vorbehalten mit seinem dritten 3:0 Sieg den 8:4 Endstand her zu stellen. Somit ist die Vorrunde fast beendet. Lediglich am 12.11. und am 03.12. stehen noch 2 Punktspiele an.

 

0 Kommentare

Spielbericht vom 25.09.2016

Jugend 2. Rheinlandliga Nord/Ost
SG Sinzig/Ehlingen I - TTF Oberwesterwald  6:8 
Im 1. Heimspiel der neuen Saison ging es gegen die Gäste vom TTF Oberwesterwald. Aufgrund deren Q-TTR Werte und ihrem vorherigen 8:6 Erfolg in Altenahr waren unsere Erfolgsaussichten ziemlich gering. Zu unserer und wohl auch deren Überraschung konnten wir durch Tomas Frings/Ralf Faßbender und Noah Körner/Max Füllmann (13:11 im 5. Satz) beide Doppel gewinnen und mit 2:0 in Führung gehen. Es folgte mit ebenfalls 13:11 im 5. Satz ein Sieg von Tomas, ein 0:3 von Ralf, ein 1:3 von Noah und ein 3:1 Erfolg von Max. Somit führten wir mit 4:2. Leider verlor jetzt Tomas mit 11:13 im 5. Satz, Ralf ebenfalls unglücklich mit 10:12, 7:11 und 12:14, Noah mit 1:3 und Max mit 0:3. Somit hatten wir einen 4:6 Rückstand, anstatt eines 5:5 oder gar möglichen 6:4 für uns. Durch 2 Siege von Noah und Tomas mit je 3:0 konnten wir zum 6:6 ausgleichen. Durch die zweite unglückliche Niederlage von Ralf mit 11:6, 11:9, 4:11, 9:11 und 7:11 und dem 0:3 von Max gegen den stärksten Gästespieler war die 6:8 Niederlage besiegelt. Schade, ein 7:7 Unentschieden hätten wir uns verdient gehabt. Es wäre sogar ein 8:4 Sieg möglich gewesen.

 

 
0 Kommentare

Spielbericht vom 24.09.2016

Herren 1. Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen - VfL Kirchen 9:7

Mit dem nächsten 9:7 Sieg setzt die erste Mannschaft ihre Siegesserie vor heimischem Publikum fort.

 

Diesmal wurde in den Doppeln besser gestartet und wir konnten uns gleich zu Beginn eine 2:1 Führung erspielen. Damke/Ehlers gewannen bereits zum vierten Mal deutlich gegen Gabriel/Weitz. Während Guse/Hippchen am Nebentisch bereits hoffnungslos mit 0:2 zurück lagen. Sie kämpften sich aber nochmal ran und erzwangen den Entscheidungssatz, den sie aber dann mit 11:7 abgeben mussten. Das zu dieser Saison neu formierte Doppel 3, mit Jonas Sonntag und Niklas Schmickler konnte im Anschluss ihren ersten Doppelerfolg bejubeln, nachdem sie sich gegen Weber/Stolpp mit 3:1 durchsetzten.

 

In den ersten Einzeln ging es dann mit Hochklasse-Tischtennis weiter! Nils Damke schien in seinem ersten Einzel zu "alter Stärke" zurück gefunden zu haben und gewann, nach etwas glücklich gewonnenem ersten Satz, souverän mit 3:0 gegen Philipp Böer. 

Philip Guse lieferte sich am Nebentisch mit dem Spitzenspieler der Gäste einen harten Schlagabtausch, den der Kirchener Steffen Rosenthal zunächst in eine 2:1- Führung ummünzen konnte. Doch Philip kämpfte weiter und gewann schließlich im Entscheidungssatz.

 

In der Mitte gab es dann die ersten deutlichen Spiele. Christian Ehlers gewann mit 3:0 gegen Cedric Weber, während Marcel Hippchen ebenso deutlich gegen den Materialspieler André Gabriel verlor. 

 

Mit einem Zwischenstand von 5:2 kam nun das untere Paarkreuz zum Zug. Doch hier lief zunächst nicht viel zusammen. Jonas Sonntag konnte gegen den sicher agierenden Peter Stolpp nur wenig ausrichten, während Niklas Schmickler gegen Oliver Weitz ein gutes Spiel ablieferte. Am Ende gingen aber beide Spiele mit 3:1 an die Gäste.

 

Am vorderen Paarkreuz lief es dann bei Nils ganz anders als im ersten Einzel. Er spielte diesmal am anderen Tisch und hatte dort starke Schwierigkeiten den Ball zu sehen. So machte er viele ungewohnte leichte Fehler und verlor am Ende mit 3:1. Philip dagegen spielte zunächst gewohnt stark weiter und hatte im dritten Satz bei 10:8 schon 2 Matchbälle. Diese nutzte er aber leider beide nicht und musste schließlich sogar in den Entscheidungssatz. Ebenso wie Philipp Böer das Spiel gegen unseren Philip drehte und schließlich mit 3:2 gewann, drehten die Kirchener den Gesamtspielstand und führten zum ersten Mal an diesem Abend mit 6:5.

 

Die Sinziger zeigten sich davon unbeeindruckt und holten ihre Führung mit zwei Erfolgen in der Mitte sofort wieder zurück. Dabei gewann Marcel Hippchen sein Spiel mit 3:0 gegen Cedric Weber. Knapper ging es im Spiel Ehlers gegen Gabriel zu. Nachdem Christian den ersten Satz in der Verlängerung gewinnen konnte verlor er die nächsten beiden deutlich, den dritten lag er gar mit 10:0 zurück. Doch er kämpfte sich gegen den unangenehmen Anti-Belag nochmal ins Spiel und gewann schließlich den fünften Satz mit 11:6.

 

Das untere Paarkreuz erspielte sich anschließend die nächsten Fünf-Satz-Krimis. Dabei zeigte Niklas gegen Peter Stolpp erneut großen Kampf, musste seinem Gegner dennoch zum Sieg gratulieren. Jonas Sonntag dagegen haderte viel mit sich selbst. Schien nach einem 2:1 Rückstand einer sicheren Niederlage entgegen zu steuern. Doch endlich fand er seinen Kampfgeist wieder und pushte sich unter dem Jubel der Fans schließlich zu einem 3:2 Erfolg. 

 

Das Schlussdoppel musste also erneut die Entscheidung bringen. Nachdem hier der erste Satz an Rosenthal/Böer und der zweite an Damke/Ehlers ging, war der dritte Satz der Schlüsselsatz. Hier führten die Sinziger schnell mit 6:2, lagen dann 7:10 zurück und gewannen am Ende mit 12:10. Davon beflügelt führten sie den ganzen vierten Satz und punkteten schließlich zum umjubelten 11:8.

 

Damit war der zweite 9:7- Erfolg in dieser noch jungen Saison perfekt und die nächsten zwei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt eingetütet.

Momentan stehen die Sinziger mit 4:0 Punkten im oberen Drittel der Tabelle. Doch die kommenden Aufgaben werden nicht leichter.

Nächste Woche steht das erste Auswärtsspiel auf dem Plan. Beim TTC Zugbrücke Grenzau 3 wird am 1.10 um 19 Uhr Angriff auf weitere Punkte gemacht!

 

Herren Kreisliga

TTC Karla III - SG Sinzig/Ehlingen IV  9:5

Diesmal ging es im Auswärtsspiel zu unseren Dauer Rivalen/Freunden der 3. Mannschaft des TTC Karla. Nach 2 gewonnenen Doppeln durch Berthold Kraus/Ralf Kess und Iris Koglin/Birgit Jöbges, bei einer Niederlage von Noah Körner/Mirja Wendt, führten wir 2:1. Das vordere und mittlere Paarkreuz spielte anschließend ausgeglichen. Berthold und Ralf konnten jeweils im 5. Satz gewinnen, während Noah und Iris ihre Einzel mit 0:3 und 1:3 verloren. Zwischenstand 4:3 für uns. Leider war es das vorerst. Die nächsten 5 Einzel gingen mehr oder weniger knapp an die Gastgeber. Somit 4:8. Zwar konnte Iris in einem 5. Satz Spiel nochmal auf 5:8 verkürzen, aber Birgit war in ihrem 2. Einzel beim 0:3 gegen Klaus Schneider chancenlos. Somit war die 5:9 Niederlage besiegelt. Bei einer Spielzeit von 3h15min ein sehr spannendes Derby, bei dem wir aber letztendlich keine wirkliche Chance auf einen Sieg hatten.

 

Jugend,  2.Rheinlandliga N/O

TTG Kalenborn/Altenahr - SG Sinzig/Ehlingen   8:4

In unserem 1. Meisterschaftsspiel der 2. Rheinlandliga Nord/Ost mussten wir in Altenahr antreten. Waren wir vom Papier her leichter Außenseiter, so konnten wir diese Prognose leider auch bestätigen. Nach ausgeglichenen Doppeln mit einem knappen Sieg im 5. Satz von Ralf Faßbender/Tomas Frings und einer klaren 0:3 Niederlage von Max Füllmann/Noah Körner stand es 1:1. Im Einzel erreichte leider nur noch Tomas Top Form und konnte alle seine 3 Einzel gewinnen. Gegen Tim Kreuzberg musste er allerdings im 5. Satz erst einen Matchball abwehren. Während Noah noch gegen Janis Galle kurz vor einem 3:0 Sieg stand, dann aber noch 2:3 verlor, gingen alle anderen Einzel mehr oder weniger klar an die Gastgeber. Ralf (allerdings durch Rückenprobleme behindert) und Max mussten jeweils klare 0:3 Niederlagen einstecken.

Endergebnis somit 4:8.

 

5. Kreisklasse Jugend

SV Oedingen III - SG Sinzig/Ehlingen VII  8:2 

In ihrem 3. Punktspiel mussten unsere Jüngsten beim SV Oedingen III antreten. Von der Papier Form her waren unsere Aussichten relativ gering, und das sollte sich leider auch bewahrheiten. Unsere Gegner waren überwiegend älter und vor allem erfahrener. Die Niederlage viel allerdings mit 2:8 bei 15:24 Sätzen etwas zu hoch aus. Lediglich Luca Surges und Jonathan Rösgen konnten bei jeweils 1 Niederlage auch je einen 3:0 Erfolg verbuchen. Kai Siebertz und Christian Küpper wehrten sich nach besten Kräften und konnten immerhin Satzgewinne für sich verbuchen. Die Oedinger Erfolge wurden nur über 3:1 oder gar 3:2 Siege erzielt. Also hätte das Ergebnis auch etwas knapper ausfallen können.

 

0 Kommentare

Spielbericht vom 17.09.2016

Herren Kreisliga

TTV Löhndorf - SG Sinzig/Löhndorf 5:9

 Im Lokalderby trafen wir nach 2 Jahren wieder auf den TTV Löhndorf, diesmal eine Klasse höher in der Kreisliga. Da Löhndorfs Spitzenspieler Weis vor der Saison nach Bonn gewechselt hatte, standen unsere Chancen in etwa 50:50 und es entwickelte sich folglich ein extrem spannendes und ausgeglichenes Spiel. Durch 2 Siege im Doppel durch Berthold Kraus/Ralf Kess und Birgit Jöbges/Iris Koglin bei einer Niederlage von Noah Körner/Franz Rosenmüller konnten wir 2:1 in Führung gehen. Im 1. Durchgang ging es nun ausgeglichen weiter. Noah, Iris und Birgit gewannen, während Berthold, Ralf und Franz die Punkte den Löhndorfern überließen. Zur Halbzeit also 5:4. Durch 2 Erfolge im vorderen Paarkreuz durch Berthold und erneut Noah konnten wir uns auf 7:4 absetzen. Da Ralf leider einen schwarzen Abend erwischt hatte, verkürzte Löhndorf auf 7:5. Den Schlusspunkt zum etwas zu hohen 9:5 Sieg setzte unsere Frauen Power durch Iris und Birgit. Wie knapp es aber tatsächlich war zeigt das Satzverhältnis von nur 32:26 für uns. 3:3 Punkte können sich als Aufsteiger sehen lassen, aber die dicken Brocken stehen uns noch bevor.

 

5. Kreisklasse Jugend

SG Sinzig/Ehlingen VII  -  DJK Ochtendung III  8:4

Im 1. Heimspiel in ihrer 1. TT Saison trafen unsere Jüngsten auf die ebenfalls neu gegründete DJK Ochtendung III. Wie vor 2 Wochen in Karla starteten wir ausgeglichen in den Doppeln. Luca Surges/Niklas Preis gewannen klar 3:0, während Kai Siebertz/Christian Küpper 0:3 verloren. Alle weiteren Spiele wurden ebenfalls mit 3:0 Sätzen gewonnen oder verloren. Die Nr. 1 der Gäste, Luca Weber, erwies sich als stärkster Einzelspieler an diesem Nachmittag und gewann neben seinem Doppel auch alle 3 Einzel und sorgte somit für die 4 Punkte der Gäste. Wir stellten aber die ausgeglichenere Mannschaft und konnten neben dem Doppel gegen die anderen 3 Einzelspieler  der Ochtendunger alle Spiele gewinnen. Somit war der 1. Sieg mit 8:4 perfekt und die Freude natürlich riesig. Unsere gewonnenen Einzel gingen auf das Konto von Kai, Niklas und Christian je 2x,  sowie 1x Luca.

 

0 Kommentare

Spielbericht vom 10.09.2016

Herren 1. Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen - TuS Waldböckelheim 9:7

Mit einem hochdramatischem Krimi startet die neu formierte erste Herrenmannschaft in die neue Saison 2016/2017 in der 1. Rheinlandliga.

Nach den Doppeln lag man bereits mit 1:2 zurück. Ehlers/Damke konnten in ihrem ersten Doppel nicht zu ihrer gewohnten Stärke finden und mussten sich mit 1:2 dem gegnerischen Doppel 2 geschlagen geben. Am Nachbartisch lief es dagegen ganz anders, denn Guse/Hippchen überrollten ihre Gegner förmlich. Nach einer schnellen 2:0 Führung gewannen sie am Ende mit 3:1. Das Doppel 3 mit Debütant Niklas Schmickler verlor in einem knappen Spiel mit 2:3 und somit stand es 1:2 nach den Doppeln.

 

Spannend ging es am oberen Paarkreuz weiter. Nils Damke leistete sich mit Heiko Kehl einen spannenden Fight über die volle Distanz, wobei beide Spieler Matchbälle hatten. Aber am Ende ging auch dieser Punkt nicht auf das Sinziger Konto und Nils musste seinem Gegner, der ihn das ein oder andere mal mit seinen Aufschlägen austricksen konnte, gratulieren. Philip Guse, der vergangene Saison noch im mittleren Paarkreuz agierte, fegte die starke gegnerische Nummer 1 quasi vom Tisch. Mit einem klaren 3:0 verkürzte er auf 2:3 und zeigte damit wozu er am oberen Paarkreuz fähig ist.

 

Ungewohnt erfolglos ging es am mittleren Paarkreuz weiter. Dort gewann man vergangene Saison noch die meisten Spiele. Christian Ehlers, der in der Saison 2015/2016 noch am oberen Paarkreuz auf Punktejagd ging, verlor überraschend gegen die gegnerische Nummer 4, da er selten zu seiner gewohnten Stärke fand und sein Gegner sicherer agierte. Parallel dazu verlor auch Marcel Hippchen, der schlecht mit der Spielweise seines ebenfalls sehr sicheren Gegners klar kam und am Ende recht klar mit 1:3 seinem Gegner gratulieren musste.

 

Gespannt war man auf das untere Paarkreuz, da dort in der vergangenen Saison selten zu Spielgewinnen kam. Leider setzte sich, zumindest in der ersten Einzelrunde, dieser Negativtrend fort. Jonas Sonntag zeigte eine gute Leistung, konnte mit seiner Spielweise seinen Gegner jedoch oft nicht genug unter Druck setzen und verlor knapp mit 1:3. Sein Debüt als Stammspieler der 1. Mannschaft gab der 18-jährige Niklas Schmickler. Gegen die gegnerische Nummer 5 überzeugte er über weite Strecken des Spiels und kämpfte sich nach einem 1:2 in den 5. Satz, den er nach zwischenzeitlichen Führungen noch bitter mit 11:9 verlor. Zwischenstand: 2:7.

 

Unbeeindruckt vom Spielstand fuhr das vordere Paarkreuz in der 2. Einzelrunde fort. Sowohl Philip Guse als auch Nils Damke konnten ihr zweites Einzel mit starken Vorstellungen für sich entscheiden und läuteten die Aufholjagd ein.

 

Besser lief es in der 2. Einzelrunde auch für das mittlere Paarkreuz. Christian Ehlers und Marcel Hippchen konnten sich besser auf die Spielweisen ihrer Gegner einstellen als noch in der ersten Einzelrunde und verbuchten die nächsten 2 wichtigen Punkte auf das Konto der SG unter dem tosenden Beifall der heimischen Zuschauer.

 

Motiviert von den Leistungen ihrer Teamkollegen steigerten sich auch Jonas Sonntag und Niklas Schmickler, unterstützt durch die begeisterten Fans, am unteren Paarkreuz. Beide kämpften bis zum Ende in knappen Spielen und konnten den Gesamtstand mit 3:1 Siegen auf 8:7 für die SG schrauben. Das war nach einem 2:7 Zwischenstand die erste Führung an diesem Abend für das junge Team.

 

Im Schlussdoppel ließen Nils Damke und Christian Ehlers dann nichts mehr anbrennen. Mit einem 3:0 machten sie den ersten Sieg in der neuen Saison perfekt. Das Endergebnis lautete in einem sehr wichtigen Spiel im Kampf um den Klassenerhalt somit 9:7 für die SG Sinzig/Ehlingen.

 

Herren Kreisliga

SG Sinzig/Ehlingen III - SG Sinzig/Ehlingen IV  9:3

Im Vereinsinternen Duell der dritten gegen die vierte Herrenmannschaft behielt erwartungsgemäß die Dritte klar die Oberhand. Trotz einiger knapper Spielausgänge und 18 gewonnener Sätze bestand keine reelle Siegchance für Team IV. Deren Siegpunkte erzielten das Doppel Iris Koglin/Birgit Jöbges und im Einzel Ralf Kess und Birgit Jöbges. Team III punktete im Doppel mit Michael Unger/Stefan Brambeer und Tomas Frings/Elias Kreutz, sowie im Einzel mit Tobias Krieger 1x und mit Elias Kreutz, Michael Unger und Tomas Frings je 2x. Somit orientiert sich erwartungsgemäß die Dritte ins obere Tabellendrittel und die Vierte ins Untere.

 

 

 

0 Kommentare

Spielbericht vom 04.09.2016

Herren Kreisliga

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTSG Kempenich/Spessart 8:8

Zu einem richtungsweisenden Spiel um den Klassenerhalt mussten wir als Aufsteiger im 1. Punktspiel gegen die TTSG Kempenich/Spessart antreten. Durch den gesundheitlichen Ausfall unseres Mannschaftsführers Joachim Franz standen die Vorzeichen allerdings weniger gut für uns. Es entwickelte sich aber ein extrem spannendes Spiel über 3 Stunden bei dem die Führung ständig hin und her wechselte. Am Ende waren beide Parteien mit dem leistungsgerechten 8:8 sehr zufrieden. Absoluter Aktivposten auf unserer Seite war Berthold Kraus mit 2 Einzelsiegen und 2 Erfolgen im Doppel zusammen mit Ralf Kess. Die restlichen Zähler steuerten im Einzel Ralf Kess, Iris Koglin und Birgit Jöbges, sowie im gemeinsamen Doppel Iris und Birgit bei. Leider wird uns aber Joachim wohl für längere Zeit fehlen.

 

Herren, 2. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen V - SV Eich II  8:4

In ihrem ersten Spiel in der starken 2. Kreisklasse musste die neu formierte 5. Herrenmannschaft gegen die 2. Mannschaft des SV Eich antreten. Der Gegner trat mit Ersatz auf den Positionen 3 und 4 an. Sven Kirchhoff und Mannschaftsführer Tom Frömbgen bezwangen das Ersatz-Doppel der Gegner klar und Franz Rosenmüller und Neuzugang Min Han konnten nach 5 spannenden Sätzen auch das 2. Doppel gewinnen.  Die Einzel setzten sich zunächst über 5:1 und 5:3 fort, denn gegen das starke Brett 1 des Gegners waren keine Punkte zu holen. Leider konnte Min im Einzel noch nicht punkten.  Sven, Franz und Tom holten jeweils 2 Einzel-Punkte, sodass das Spiel sehr erfreulich 8:4 gewonnen wurde. 

 

Jugend, 1. Kreisklasse

Knappes vereinsinternes Duell - Jugend III schlägt Jugend IV zum Saisonauftakt

SG Sinzig/Ehlingen III - SG Sinzig/Ehlingen IV 8:5

Beim ersten Spiel der HR in der 1. Kreisklasse der Jugend kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Jugendmannschaften III und IV. Dieses vereinsinterne Duell birgt immer besondere Brisanz, denn zum einen kennt man sich, man trainiert schließlich zusammen. Und zum anderen  treten Jungs gegen Mädchen an, da ist der Druck sich zu blamieren besonders hoch. Ausgeglichen präsentierten sich denn auch die beiden Doppel in der  Heimersheimer Halle. Mara Schabo und Marisa Schürer behielten in ihrem Spiel gegen Mark Gorecki und Pascal Blees mit 3:0 deutlich die Oberhand. Lars Zwicker und Jonas Spehr konnten Chantal Blees und Hannah Schmieding mit 3:2 niederkämpfen. So stand es vor den Einzeln 1:1. Doch Zwicker und Spehr gewannen im Anschluss ihre Einzel sicher mit 3:0. Auch Gorecki brachte sein Match mit 3:2 nach Hause, sodass es rasch 4:1 stand. Marisa Schürer konnte zwar auf 2:4 verkürzen, doch nachdem Zwicker und Spehr auch die beiden nächsten Einzel, beide in fünf Sätzen und hauchdünn, gewannen, war die Vorentscheidung gefallen. Die Jungs brachten die 6:2 Führung letztlich sicher nach Hause und gingen am Ende mit 8:5 als Sieger von der Platte. Wie eng und umkämpft es letztlich war, sagt der Satzstand von 28:26, die Partie dauerte dreieinviertel Stunden. Beste Spieler waren Jonas Spehr und Marisa Schürer, die an diesem Tag nicht zu schlagen waren und alle ihre Spiele gewannen.

 

Jugend, 5. Kreisklasse

TTC Karla IV - SG Sinzig/Ehlingen VII   8:2

In ihrem allerersten Punktspiel musste unsere neu formierte Jugend VII bei der ebenfalls neu gegründeten Mannschaft des TTC Karla IV antreten.  Für alle 8 Spieler war dieser erste Auftritt was ganz besonderes, sie waren sehr aufgeregt und nervös. Nach ausgeglichenem Beginn in den Doppeln stand es 1:1. Luca Surges und Niklas Preis gewannen knapp, während Geraldo Krahm und Christian Küpper ihren Gegnern gratulieren mussten. Die nächsten beiden Einzel verliefen ebenfalls unentschieden. Während Luca knapp gewann, verlor Niklas ebenso knapp. Somit 2:2. Die folgenden 6 Einzel verliefen auch sehr ausgeglichen, aber jeweils mit dem besseren Ende für Karla. Somit stand am Ende leider eine viel zu hohe 2:8 Niederlage zu Buche, bei der aber alle mit viel Eifer und Freude bei der Sache waren.

 

0 Kommentare

Nachwuchstalent der SG Sinzig/Ehlingen wird Zweite bei Bezirksranglistenturnier

Großer Erfolg für Marisa Schürer

 

Dass die SG Sinzig/Ehlingen auf ihre Nachwuchsarbeit stolz sein kann, bewies das Bezirksranglistenturnier am 12.Juni 2016 in Speicher.

Marisa Schürer (Jahrgang 2002) hatte sich für das Turnier qualifiziert, bei dem die besten Tischtennistalente aus den Regionen Ahrweiler-Mayen-Cochem, Trier-Wittlich und Eifel gegeneinander antraten.

Die Heimersheimerin hatte einen Lauf und gewann bei den Schülerinnen A alle sechs Spiele gegen ihre Konkurrentinnen. 

Lediglich beim „showdown“ gegen Katia Bruckmann im letzten Match zog sie in 2:3 Sätzen den Kürzeren.

Sie beendete das Turnier hinter der ungeschlagenen Siegerin vom TTF Konz mit 6:1 Siegen auf dem zweiten Platz.

Durch diesen Erfolg ist Marisa beim Verbandsvorranglistenturnier am 26. Juni 2016 in Altenahr startberechtigt.

Dort treffen die qualifizierten Spielerinnen der Bezirksranglisten Nord und West aufeinander.

0 Kommentare

Spielbericht Relegation 30.04.2015

SG Sinzig/Ehlingen - TTSG Wittlich 9:3

SG Sinzig/Ehlingen - TTC Zugbrücke Grenzau 9:6

 

Es ist geschafft! Die 1. Mannschaft hat den Klassenerhalt in der 1. Rheinlandliga perfekt gemacht!

 

Aber erst einmal der Reihe nach. Am 30. April musste die 1. Mannschaft der SG Sinzig/Ehlingen in Kirn zur Relegation antreten, wobei es dieses mal nicht um den Aufstieg ging, sondern um den Verbleib in der 1. Rheinlandliga. Im Modus Jeder gegen Jeden traten also die SG Sinzig/Ehlingen, als Achtplatzierter der 1. Rheinlandliga, und der TTC Zugbrücke Grenzau 3 sowie die TTSG Wittlich, als Zweitplatzierte der 2. Rheinlandliga Nord/Ost bzw. Süd/West, an.

 

Im  1. Spiel ging es also gegen die TTSG Wittlich, die zuvor bereits mit 9:5 gegen Grenzau verloren hatten.

 

In den Doppeln starteten wir besser als man es von uns gewohnt ist. Das Doppel Nils Damke/Christian Ehlers konnte mit einem sicheren 3:0 den ersten Zähler für die SG holen. Am Nachbartisch lagen Philip Guse und Marcel Hippchen ebenfalls schnell mit 2:0 in Führung, mussten jedoch noch in den Entscheidungssatz. Zuvor ließen sie im vierten Satz bereits mehrere Mathbälle liegen, was dem 3:9 Rückstand im 5. Satz einen noch bittereren Geschmack gab. Unbeeindruckt konnten sie aber nach einem Riesenkampf und 9 Punkten in Folge (!) den 5. Satz mit 12:10 gewinnen und die SG mit 2:0 in Führung bringen. Das Doppel 3 mit Jonas Sonntag und Jonas Morschhausen konnte im 1. Spiel leider weiterhin nicht zu ihrer Doppelstärke finden und verlor am Ende klar mit 3:1.

 

Am oberen Paarkreuz ging es ebenso gut weiter. Nils Damke gewann ungefährdet gegen die Nummer 2 der Gegner und Christian führte gegen die sehr stark eingeschätze Nummer 1 der Gegner mit 2:0 Sätzen. Christian konnte das Spiel trotz weiteren zwischenzeitlichen Führungen nicht nach Hause bringen und somit lautete der Zwischenstand 3:2.

 

Im mittleren Paarkreuz konnten Philip Guse und Marcel Hippchen wieder einmal ihre gute Form bestätigen. Philip tat sich noch etwas schwer mit dem Spiel seines Gegners und konnte am Ende nach gutem Kampf mit 3:1 souverän gewinnen, aber Marcel ließ seinem Gegner zu keinem Zeitpunkt die Hoffnung auf den Sieg und gewann deutlich mit 3:0.

 

Nun war das untere Paarkreuz gefragt. Beide Spiele sollten in den 5. Satz gehen und eines davon konnten wir auch gewinnen. Jonas Morschhausen spielte mit einer vorbildlichen Einstellung, obwohl er mit 0:2 zurücklag und gewann am Ende stark mit 3:2. Jonas Sonntag fehlte leider in den entscheidenden Momenten noch das nötige Selbstbewusstsein und so verlor er sein Einzel.

 

Was nun folgte war unfassbar. Nils Damke gewann mit 3:0 gegen die Nummer eins von Wittlich und nahm damit die letzten Hoffnungen der Gegner. Er machte sein bis dahin bestes  Spiel der Saison. Christian gewann sein Einzel, das sehr ausgeglichen war, unter dem Jubel der zahlreich mitgereisten Fans mit 3:2 und holte somit den 8. Punkt für die SG.

 

Den Deckel machte letztendlich Philip Guse zu und verschaffte damit Sinzig/Ehlingen auch das bessere Spielverhältnis im Vergleich zu Grenzau.

 

Um 17 Uhr ging es dann in das entscheidende Spiel gegen Grenzau.

 

In den Doppeln lief es sehr unglücklich für die SG. Christian Ehlers und Nils Damke verloren knapp mit 3:2 gegen Kalt/Schwickert und Guse Hippchen verloren nach einem guten Match mit 11:9 im 5. Satz gegen das Spitzendoppel Foltanowicz/Kantner. Das Doppel 3 mit Jonas Sonntag und Jonas Morschhausen hingegen wuchs über sich hinaus. Ganz klar fegten sie die Gegner mit 3:0 vom Tisch und setzten ein Ausrufezeichen.

 

Ausgeglichen lief es wieder am oberen Paarkreuz. Christian verlor gegen Foltanowicz, was jedoch zu erwarten war, da er mit ihm einen der besten Spieler im Rheinland als Gegner hatte. Ebenso zu erwarten war der Sieg von Nils Damke, der jedoch am Ende mit 5 Sätzen knapp ausfiel. Sein Sieg ist bezeichnend für die Zuverlässigkeit, die er mit seinen 20 Jahren bereits aufweist.

 

Eine Punkteteilung gab es auch im mittleren Paarkreuz. Marcel Hippchen verloren bitter nach zwischenzeitlich verspielten Satzbällen mit 3:1 gegen Lukas Kalt und Philip Guse gewann problemlos gegen Schwickert mit 3:0.  Zweifelsohne gehört Philip mit solchen Leistungen in der nächsten Saison ins obere Paarkreuz.

 

Das untere Paarkreuz sollte einer der Schlüsselpunkte an diesem Tag werden. In der 1. Runde gab es hier jedoch leider auch eine Punkteteilung, da lediglich Jonas Sonntag nach einer sehr ansprechenden Leistung gewann. Jonas Morschhausen musste in seinem 1. Spiel leider noch seinem Gegner zum Sieg gratulieren.

 

Im Duell der Einser war Nils gegen Foltanowicz nicht so chancenlos wie man vermuten würde. Er nahm dem Ausnahmespieler der Gegner sogar einen Satz ab und bot den Zuschauern vermutlich eines der besten Spiele an diesem Relegationstag. Zu einem Sieg reichte es am Ende natürlich dann leider nicht. Christian Ehlers bewies Nervenstärke und gewann das wichtige Duell der Zweier nach sehr starker Leistung mit 3:1.

 

Erneut punktete das mittlere Paarkreuz. Schwickert war Hippchen genauso mit 0:3 klar unterlegen wie gegen Guse zuvor und Lukas Kalt musste sich nach einem klasse Spiel von beiden Akteuren am Ende mit 2:3 gegen Philip Guse beugen.

 

Somit fehlte nur noch ein Punkt um den Klassenerhalt mit einem Unentschieden bereits perfekt zu machen. Doch damit wollte sich das untere Paarkreuz nicht zufrieden geben. Am Ende gewannen sowohl Sonntag als auch Morschhausen ihr Spiel und machten einen 9:6 Sieg gegen Grenzau perfekt!

 

Unfassbar! Wir haben es geschafft! Vielen Danke an alle Zuschauer, die uns die ganze Saison über treu angefeuert haben und einen ganz besonderen Dank an Jonas Morschhausen, der in der nächsten Saison leider studienbedingt nicht mehr zu Verfügung stehen wird. Nun geht es in die spielfreie Zeit und sicher bald in die Vorbereitung für die 1. Rheinlandliga!

 

 

0 Kommentare

Spielbericht 10.04.2016

Kreisliga Herren Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen III - TTV Löhndorf I 9:1

Zum Serienabschluss kam es zum Stadtderby in der Kreisliga. Da Aufsteiger Löhndorf schon früh den Klassenerhalt geschafft hatte und wir auf einem sicheren 5.Tabellenplatz stehen, wurde es ein entspannter Tischtennisabend. Es kam zu einigen spannenden und umkämpften Spielen, aber letztendlich erspielten wir einen deutlichen Sieg. Nach den Doppelpaarungen stand es 3:0 für uns. Oliver Schumacher/Markus Füllmann, Thomas Hofeditz/Nico Sion gewannen sicher, Michael Unger/Stefan Brambeer rangen die stark spielenden Benedikt Weiß/Julian Thiem mit 11:9 im Entscheidungssatz nieder. Anschließend gewannen Schumacher, Füllmann, Unger, Sion und Hofeditz ihre Spiele relativ sicher. Für den Ehrenpunkt der Gäste sorgte Dennis Welsch mit seinem Sieg gegen Stefan Brambeer. Schumacher zeigte im letzten Einzel, wie schon die gesamte Serie, nochmal eine souveräne Leistung und ließ Benedikt Weiß keine Chance. Mit 20:16 Punkten liegt man zum Abschluss der Saison, wie schon in der Vorserie, auf dem 5.Platz. Bei einem kleinen Imbiss und einem Schluck zu trinken, ließ man den Abend gemeinsam ausklingen.

 

1.Kreisklasse Herren: 

SC Niederzissen II - SG Sinzig/Ehlingen IV   5:9

Als bereits feststehender Meister der 1. Kreisklasse, Staffe1  am letzten Spieltag ein lockeres Auswärtsspiel in Niederzissen. Das es relativ knapp wurde lag an der tatkräftigen Mithilfe von Tobias Krieger und dem Mannschaftsführer Joachim Franz. Beide erwischten einen rabenschwarzen Abend und erspielten die 5 Gegenpunkte für Niederzissen. Neben ihrer 3. Doppel Niederlage der Saison gab es auch jeweils ein 0:2 in den Einzeln. Der Rest der Mannschaft gab sich aber keine Blöße. Elias Kreutz/Tomas Frings und Ralf Kess/Noah Körner gewannen jeweils ihr Doppel und hielten sich auch alle 4 in den Einzeln mit 2 Siegen schadlos. Durch die überragende Rückrunde mit 8:0 Siegen bei 72:21 Spielen errang das jüngste Team der Klasse (mit 4 Jugendlichen im Einsatz) völlig verdient die Meisterschaft. Herzlichen Glückwusch.

 

Jugend A-Pokal, Halbfinale
TuWi Adenau - SG Sinzig/Ehlingen   3:4 
Nachdem wir im Viertelfinale den eigentlichen Favoriten die TTG Kalenborn/Altenahr überraschend mit 4:1 besiegen konnten, war der Pokalsieg fest eingeplant. Allerdings erwies sich Adenau als sehr harter Brocken. Die ersten 4 Spiele verliefen erwartungsgemäß. Sven Kirchhoff verlor knapp gegen Brett 1 Manuel Sicken, dafür gewannen  Elias Kreutz und Tomas Frings ihre Spiele jeweils klar 3:0. Also 2:1 für uns. Die Vorentscheidung zum 3:1 erzielten dann Elias/Tomas im Doppel. Das 4:1 war durch Elias fest eingeplant, der aber leider gegen Manuel unerwartet mit 0:3 den kürzeren zog. Somit 3:2 und danach das 3:3 durch eine erneut knappe Niederlage von Sven. Dafür gelang Tomas ein äußerst knapper Sieg zum 4:3. Das Endspiel war geschafft.
 
Jugend-A-Pokal, Finale
TTV Andernach - SG Sinzig/Ehlingen   1:4
Im Endspiel gegen  Andernach waren wir ebenfalls Favorit, und der Spielverlauf entwickelte sich bis zum 3:1 identisch wie im Halbfinale. Sven Kirchhoff gratulierte Erick Eckstedt, Elias Kreutz besiegte im 5. Satz Johannes Willeke, Tomas Frings gewann gegen Raphael Jäger und unser Doppel Elias/Tomas war erfolgreich gegen Erick/Raphael. Im anschließenden Spitzenspiel gab sich nun Elias keine Blöße und besiegte Erick klar mir 3:0. Somit war der erhoffte/erwartete Pokalsieg in der höchsten Pokalklasse perfekt. Herzlichen Glückwunsch an die drei.
0 Kommentare

Spielbericht 03.04.2016

Herren 1. Rheinlandliga

VfL Kirchen - SG Sinzig/Ehlingen 9:5

Im letzten Auswärtsspiel der Saison ging es für die SG beim Vfl Kirchen nur noch ums Prestige. Sechs Punkte Abstand auf den rettenden 7. Tabellenplatz, und fünf Punkte Vorsprung auf den 9. Platz. An der Tabellensituation in der 1. Rheinlandliga konnte weder ein Sieg noch eine Niederlage für die Sinziger etwas ändern. Dennoch wollte man die bisher verlustpunktfreie Statisktik gegen die Westerwälder aufrecht erhalten und startete somit motiviert ins Spiel. Durch die Siege von Nils Damke/Christian Ehlers und Jonas Sonntag/Jonas Morschhausen, bei einer knappen 5-Satz Niederlage von Philip Guse/Marcel Hippchen gingen die Sinziger mit 2:1 in Führung.  Am vorderen Paarkreuz zeigte Nils gegen den Materialspieler Andre Gabriel eine solide Leistung und punktete sicher zum 3:0 Erfolg. Christian Ehlers dagegen läuft bereits seit Wochen seiner Form hinterher und konnte sie auch gegen Steffen Rosenthal nicht wiederfinden. 0:3 ging dieses Spiel an Kirchen. In der Mitte zeigte Marcel gegen den favorisierten Kirchener Philipp Böer eine starke Leistung, verlor jedoch denkbar knapp mit 8:11 im Entscheidungssatz. Philip Guse siegte am Nebentisch sicher gegen Oliver Weitz. Am unteren Paarkreuz versuchten beide Jonas' alles um einen weiteren Punkt auf dem Konto der Sinziger zu verbuchen. Doch gegen ihre Gegner Cedric Weber und Peter Stolpp mussten beide eine 1:3 Niederlage einstecken. Vorne bot das Spiel der Einser dann einiges. In den ersten beiden Sätzen hatte Nils keine Chance, danach aber drehte er mächtig auf, wehrte im 4. Satz vier Matchbälle ab und führte auch im Entscheidungssatz mit 7:2. Doch Steffen Rosenthal bot einen hervorragenden Kampf. Und bezwang Nils Schließlich mit 11:9. Im Spiel der Zweier konnte Christian zu keinem Zeitpunkt beweisen dass er gut gegen Material spielen kann. Ohne Selbstvertrauen und Sicherheit in seinen Schlägen verlor er klar mit 0:3. Philip Guse gegen Philipp Böer hieß das nächste Duell. In der vergangenen Saison ein klarer Punkt für die Sinziger. Gestern jedoch ein Punkt für Kirchen. Philipp Böer machte keine leichten Fehler und traf mit der Vorhand fast alles. Marcel Hippchen verkürzte anschließend noch einmal auf 5:8.

Doch Jonas Sonntag konnte gegen Cedric Weber nicht nachsetzen. Somit war die erste Niederlage gegen Kirchen, in dieser Besetzung besiegelt. 

Jetzt heißt es nochmal alle Kräft zu mobilisieren um im letzten Saisonspiel am kommenden Samstag gegen die TTG Mündersbach/Höchstenbach versöhnlich aus der Saison zu gehen. Hierzu laden wir alle Tischtennis Begeisterten zum letzten Heimspiel der Saison, am Samstag den 09.04. um 18 Uhr in die Jahnhalle in Sinzig ein. Da es gleichzeitig das vorerst letzte Heimspiel von Jonas Morschhausen wird, ist danach eine Abschieds/- Saisonabschlussfeier geplant. Für reichlich Verpflegung wird also gesorgt sein.

 

Jugend, 2. Rheinlandliga N/O
TTC Ockenfels - SG Sinzig/Ehlingen  8:2
In den beiden letzten Spielen hatte die 1. Jugend die Chance die Meisterschaft in der 2. Rheinlandliga N/O zu gewinnen. Leider trat der TTC Ockenfels zum 1. Mal in der Rückrunde in stärkster Aufstellung an und somit somit war an einen Sieg nicht zu denken. Bereits nach den Doppeln lagen wir 0:2 zurück. Und im vorderen Paarkreuz gingen erwartungsgemäß auch alle 4 Spiele an den Gegner. Lediglich im hinteren Paarkreuz konnten wir durch Sven Kirchhoff und Tom Frömbgen mit je einem Sieg ausgeglichen spielen. Somit war die hohe 2:8 Niederlage perfekt. Sie war aber unter diesen Umständen nicht zu vermeiden.
 
SG Sinzig/Ehlingen - DJK 1920 Ochtendung   8:4
 Im 2. Spiel ging es nun darum den 2. Tabellenplatz zu verteidigen. Durch die Doppel Elias Kreutz/Tomas Frings und Sven Kirchhoff/Max Füllmann führten wir diesmal mit 2:0. Nun wechselten sich Siege von Elias und Sven sowie Niederlagen von Tomas und Max bis zum 4:2 ab. Zwei weitere Erfolge von Elias und Tomas führten zum vorentscheidenden 6:2 für uns. Über 6:3, 7:3, 7:4 blieb es Elias vorbehalten mit seinem 3. Sieg die Vizemeisterscheft zu sichern. Herzlichen Glückwunsch. Vielen Dank auch an die Ersatzspieler Tom Frömbgen, Max Füllmann und Noah Körner ohne die dieser tolle Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

 

 

 

Jugend 1.Kreisklasse

SV Hatzenport-Löf – SG Sinzig/Ehlingen IV 0:8

Lehrgeld beim Meister bezahlt

Letztes Saisonspiel in Hazenport-Löf ging mit 0:8 verloren

 Zum letzten Spiel  fuhr die IV. Jugend am Freitag an die Mosel, um beim SV Hazenport-Löf seine sportliche Visitenkarte abzugeben. Dass beim Meiser nichts zu holen ist, war von vorn herein klar. Dennoch spiegelt das Endergebnis von 0:8 nicht den wahren Verlauf der Partie wieder. Mara Schabo und Marisa Schürer traten gegen Andreas Schunk/Luca Schwartz an, die bisher in sechs Partien sechsmal gewonnen hatten. Die Mädchen konnten das Spiel in den ersten beiden Sätzen jedoch offen gestalten und waren nicht chancenlos. Doch das Hazenporter Doppel setzte sich dann doch mit all seiner Routine deutlich durch. Ähnlich bei Chantal Blees und Hannah Schmieding gegen Joshua Göbel und Lorenz Schrader, die eine Bilanz von vier Siegen in vier Spielen vorzuweisen hatten. Den ersten Satz konnten die Gastgeber mit Ach und Krach 12:10 gewinnen, bevor sie sich dann doch klar mit 3:0 Sätzen durchsetzen. Anders sah es dann in den folgenden Einzeln aus. Schabo gab ihr Match ebenso sang- und klanglos mit 0:3 ab wie Blees. Konnten Sinzigs Nr. 3 und 4 punkten? Lange sah es bei Schmieding so aus, sie lag mit 1:0 und 2:1 Sätzen in Führung. Doch Schwartz glich zum 2:2 aus, sodass der fünfte Satz entscheiden musste. Den gewann mit Glück und Geschick – ein Time out zum richtigen Zeitpunkt – letztlich das Heimteam mit 16:14. Auch bei Schürer war es knapp. Sie verlor die beiden ersten Sätze mit 9:11, gewann selbst den dritten mit 11:7. Doch auch bei ihr reichte es am Ende nicht und sie unterlag mit 1:3. Trotzdem wurde es noch einmal spannend. Denn Schabo legte sich gegen Göbel plötzlich mächtig ins Zeug. Sie holte den ersten Satz, verlor die beiden nächsten, glich zum 2:2 aus. Die Entscheidung im fünften Satz fiel auch hier glücklich und dank Time out mit 12:10 für die Moselaner. Blees versuchte es in der achten Partie ebenfalls mit heftiger Gegenwehr, konnte den 1:1 Satzausgleich erzwingen, verlor im vierten dann doch mit 11:13. Der Meister zeigte deutlich, wie man Konzentration und Biss Spiele entscheidet. Außerdem merkte man den Mädchen die lange Trainings- und Wettkampfpause an, im entscheidenden Moment auch das Quäntchen Glück.

Trotzdem können die Girlies stolz sein, sie beenden die Saison mit einem Platz im gesicherten Mittelfeld und ausgeglichener Bilanz bei drei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen.

0 Kommentare

Spielbericht 20.03.2016

1.Bezirksliga Nord

SG Sinzig/Ehlingen II – TTC Torney 0:9

Freude herrschte in der Heimersheimer Turnhalle am Samstag beim der Spiel der Zweiten in der 1. Bezirksliga nach dem Match nur beim Gegner, denn Torney machte mit dem Sieg die Meisterschaft und den Aufstieg perfekt. Die Ehlinger hingegen waren gegen den hoch favorisierten Tabellenführer ohne Chance und müssen in den noch kommenden letzten zwei Spielen den Kampf um den noch möglichen Relegationsplatz weiterführen. Das 0:9 fiel gegen Torney etwas zu hoch aus, doch auf Augenhöhe kamen die Gastgeber nie. Ohne Niklas Schmickler und Henrik Witsch, die durch Abiball und Zwischenprüfung verhindert waren, waren die Doppel gesprengt. Zwar sprangen Michael Unger und Olli Schumacher ein, vermochten ein 0:3 in den Eingangsdoppel nicht zu vermeiden. Jürgen Füllmann bot dann an der Spitze einen harten Kampf auf hohem Niveau gegen Zielkowski, verlor gegen einen der besten Spieler der Klasse aber, wie so oft in dieser Saison, knapp mit 2:3. Auch Dennis Möhren und Olli Schumacher hatten Siegchancen, ohne jedoch letztlich punkten zu können. In Bestbesetzung und Hochform haben die Sinzig/Ehlinger gegen jeden Gegner eine echte Siegchance. Ersatzgeschwächt fehlt dann gegen Spitzenmannschaften allerdings zu viel.


Kreisliga Herren Staffel 1

TTG Kalenborn/Altenahr II - SG Sinzig/Ehlingen III 9:7

Die Dritte musste sich in Kalenborn/Altenahr knapp geschlagen geben. Zu Beginn war nur das Doppel Elias Kreutz/Tomas Frings erfolgreich. Diesem 1:2 Rückstand lief man das gesamte Spiel hinterher, denn in der ersten Einzelrunde, konnte jedes Team, je einen Sieg pro Paarkreuz erzielen. Markus Füllmann unterlag Jonas Mönch, weil er mit seinem Angriffsspiel gegen den Noppenspieler nicht durchkam. Oliver Schumacher musste seine ganze Routine einsetzen um gegen Tim Kreuzberg erfolgreich zu sein. Hofeditz verlor im „Altherrenduell“ gegen Manfred Latz, Unger machte ein sehr starkes Spiel und gewann gegen Marius Mönch. Am hinteren Paarkreuz unterlag Tomas Frings, aber Elias Kreutz siegte überlegen. In der zweiten Einzelrunde ging das Wechselspiel weiter. Schumacher, Unger und diesmal Thomas Frings gewannen ihre Spiele. So stand es vor dem Schlussdoppel 7:8. Leider fanden Schumacher/Füllmann auch hier nicht die richtigen Mittel gegen den Noppenbelag von Mönch und so fuhr man nach fast 3 ½ Std Spielzeit, ohne Punkte heim.

 

TuS/PSV Bad Neuenahr/Ahrweiler II - SG Sinzig/Ehlingen III 1:9

So ist der Tischtennissport! Der TUS/PSV II hatte just vor einer Woche beim gleichen Gegner Kalenborn/Altenahr II mit 9:5 gewonnen, wo wir am Mittwoch 7:9 verloren hatten. Und dann gewinnen wir, in dieser Höhe völlig überraschend, mit 9:1 in BNA. Zu Beginn gewannen Thomas Hofeditz/Tobias Krieger ihr Spiel gegen das Einserdoppel Stefan Dievernich/Guido Ott hauch dünn mit 13:11 im Entscheidungssatz, danach setzten sich auch Markus Füllmann/Nico Sion und Elias Kreutz/Tomas Frings gegen ihre Gegner durch. So stand es 3:0 nach Doppelpaarungen und in der Folge lief fast alles wie am Schnürchen. Nur Nico Sion, „geschwächt durch den Abiturstress/-feiern“, unterlag am vorderen Paarkreuz gegen Abwehrspieler Dominik Klein. Im weiteren Verlauf siegten Hofeditz und Krieger jeweils im Entscheidungssatz, während Füllmann, Kreutz und Frings ihre Spiele überlegen mit 3:0 Sätzen gewinnen konnten. Am letzten Spieltag, der nach Ostern stattfindet, kommt es noch zum Stadtduell gegen Löhndorf. Da für die Teams die Saison gelaufen ist, können Beide locker aufspielen und man wird die Saison gemeinsam ausklingen lassen.

 

0 Kommentare

Spielbericht 12.03.2016

Herren 1. Rheinlandliga

TTC Grün Weiss Kirn - SG Sinzig/Ehlingen 9:0

 

Herber Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt

 

Die erste Mannschaft der SG Sinzig/Ehlingen hatte sich für die letzten 3 Spiele viel vorgenommen und wollte nochmal alles geben um den direkten Klassenerhalt zu sichern. Leider hat der TTC Grün Weiß Kirn direkt einen Strich durch die Rechnung gemacht. In der Hinrunde gab es noch ein gerechtes 8:8. Nun hieß es nach nicht einmal 2 Stunden 0:9. Von den Einzelergebnissen gibt es keinen Spieler der besonders hervorzuheben ist durch das klare Ergebnis. Erwähnenswert ist das es in vielen Matches Möglichkeiten gab ein Spiel zu gewinnen, aber auch in den 3 Fünf Satz Matches war das Glück nicht auf der Seite der Sinziger. Die erste Mannschaft hatte keinen schlechten Tag, sondern lag es eher daran das Kirn besonders stark gespielt hatte in der heimischen Halle. Egal wie sehr die SG kämpfen wollte hatten die Kirner immer eine bessere Antwort. 

Nun bleibt nur noch eine theoretische Chance auf den direkten Klassenerhalt, dadurch das die Ergebnisse der letzte Wochen in der Liga fast alle gegen die SG gelaufen sind. Dadurch muss man sich wohl mit dem Relegationsplatz zufrieden geben und hat so zwar keinen großen Druck mehr in den letzten beiden Spielen, muss dafür aber absolut Topfit sein am Relegationswochenende ende April um doch noch den Klassenerhalt zu sichern. Trotzdem wird die erste Mannschaft alles weiter geben um nochmal zu zeigen das sie in die 1.Rheinlandliga gehören.

 

Kreisliga Herren Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen III - SG Bad Breisig I 6:9

Im immer wieder erfreulich spannenden Derby, hatten die Gäste das bessere Ende für sich. Nach den Doppelpaarungen lagen wir mit 2:1 in Führung. Oliver Schumacher/Markus Füllmann und Michael Unger/Stefan Brambeer waren siegreich. Am vorderen Paarkreuz zeigten Schumacher und Füllmann souveräne Leistungen und siegten deutlich mit 3:0 Sätzen. In der Mitte unterlag Unger mit 10:12 im 5.Satz. Brambeer spielte klug und konnte sein Spiel gewinnen. Am unteren Paarkreuz wusste man, dass es sehr schwer würde, Punkte zu holen. So kam es wie erwartet, Hofeditz wie auch Kess, mussten ihre Spiel abgeben. Durch seinen zweiten und deutlich herausgespielten Einzelerfolg zeigte Schumacher, dass er zu alter Stärke zurück findet. In der Folge konnten die Breisiger aber fünf Spiele in Serie gewinnen und drehten das Spiel. Besonders am hinteren Paarkreuz lief es für uns unglücklich. Zwar konnten Thomas und Ralf, jeweils einen 0:2 Rückstand egalisierten, unterlagen aber dann Beide sehr knapp im Entscheidungssatz. Wie eng es zuging, zeigt eine kleine Kuriosität am Rande. Obwohl wir mit 6:9 Spielen verloren, hatten wir mit 30:29 (!) das bessere Satzverhältnis, als die glücklichen Gewinner. So eine Konstellation kommt im Tischtennis nicht so oft vor.

 

1.Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTG Kalenborn/Altenahr III 9:4

Obwohl die Gäste mit zweifachem Ersatz angereist waren, leisteten sie starken Widerstand. Überraschend musste das Doppel Joachim Franz/Tobias Krieger gegen Gabriel Nelles/Kevin Nelles seine zweite Saison Niederlage hinnehmen. Durch die Doppel Erfolge von Elias Kreutz/Tomas Frings und Ralf Kess/Sven Kirchhoff gingen wir 2:1 in Führung. Das vordere Paarkreuz spielte wie erwartet zum 3:2 weiter. Elias gewann, Tobias verlor. Ein starker Zwischenspurt durch Tomas, Joachim, Ralf und Sven führte zum 7:2. Im Spiel der beiden in der Rückrunde noch ungeschlagenen Spitzenspieler Elias und Gabriel zog diesmal Elias den Kürzeren, im Gegensatz zu seinem 3:0 Sieg im Jugend A Pokal 2 Tage zuvor. Dafür gewann Tobias glatt zum 8:3. Völlig überraschend musste jetzt auch Tomas im 5. Satz mit 10:12 gegen Kevin seine 1. Saisonniederlage einstecken. Somit blieb es dem Mannschaftsführer Joachim vorbehalten den 9:4 Endstand zu sichern.

 

Jugend 1.Kreisklasse

TTC Kripp – SG Sinzig/Ehlingen IV 8:1

Derbe Auswärtsniederlage beim TTC Kripp

Ersatzgeschwächt und dezimiert war die Jugend IV Sinzig/Ehlingen chancenlos. Das zweitletzte Spiel der FR führte die IV. Jugend am Samstag zur 1. Mannschaft des TTC Kripp. Das Auswärtsmatch stand unter keinen guten Vorzeichen, denn die etatmäßige Nr. 3 Marisa Schürer fehlte krankheitsbedingt und die Nr. 4 Hannah Schmieding verletzt. Zwar rückte wie im Pokalspiel Pascal Blees nach, doch das zweite Doppel und drei Einzel mussten kampflos abgegeben werden, da war man chancenlos. Zumal die Kripper um die starke Nr. 1 Ralf Faßbender in Bestbesetzung antraten. Fast sah es nach der Höchststrafe und einem 0:8 aus, doch ausgerechnet im Spiel gegen Kripps Nr. 2 Sam Hoffmann, der gegen Mara Schabo noch mit 3:1 die Oberhand behalten hatte, zeigte Chantal Blees, dass es auch anders geht und holte mit einem deutlichen 3:0 den Ehrenpunkt. Nun steht nur noch eine Partie aus und die führt am 1. April ausgerechnet zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Hatzenport-Löf. Auch wenn dort mit einer Niederlage zu rechnen ist, haben die Girlies, die noch immer auf dem zweiten Tabellenplatz stehen, in ihrer ersten Saison in der 1. Kreisklasse eine bärenstarke Leistung hingelegt.

 

5.Kreisklasse

TTV Andernach IV - SG Sinzig/Ehlingen VII 7:7

Nach dem knappen 8:6 Sieg in der Hinrunde wussten wir das uns ein schweres Auswärtsspiel erwarten würde. Durch Julian Vogt/Jonas Gemein und vor allem durch Jonathan Rösgen/Kai Siebertz konnten wir etwas überraschend beide Doppel zur 2:0 Führung gewinnen. Nun ging es abwechselnd weiter. Julian und Jonas gewannen, Jonathan und Kai gratulierte ihren Gegnern. Also 4:2. Das wiederholte sich zum 6:4. Jetzt aber verloren etwas überraschend Julian und Jonas, dafür konnte Kai sein Spiel gewinnen. Somit in einem spannenden und völlig ausgeglichenem Spiel ein 7:7 Unentschieden bei 25:25 Sätzen. Zusätzlich steht die Mannschaft im Jugend C-Pokal etwas überraschend am 10.04. in Ahrweiler im Halbfinale und hat somit bereits den 3. Platz erreicht.

 

Jugend A-Pokal

TTG Kalenborn/Altenahr I - SG Sinzig/Ehlingen I 1:4

Bereits im Viertelfinale des Jugend A-Pokals kam es zum vorweggenommenen Endspiel der beiden Mannschaften aus der 1. und 2. Rheinlandliga. Zwar trat Altenahr ohne ihre Nr. 1, Jonas Mönch an, das änderte aber an deren Favoritenstellung kaum etwas. Und obwohl uns Tomas Frings im 1. Spiel gegen Tim Kreuzberg mit 1:0 in Führung brachte, lag ein Sieg noch in weiter Ferne. Nachdem aber auch Elias Kreutz knapp gegen Gabriel Nelles gewinnen konnte, führten wir etwas überraschend mit 2:0. Im 3. Spiel stand Sven Kirchhoff gegen Marius Mönch auf verlorenem Posten. Somit 2:1. Als im nach folgendem Doppel Elias/Tomas gegen Marius/Tim mit 3:1 Sätzen gewinnen konnten, war eine Vorentscheidung zu unseren Gunsten gefallen. Den 4:1 Endstand brachte schließlich Elias mit einem überlegenen 3:0 Erfolg über Tim nach Hause. Ein super Auftritt der drei. Herzlichen Glückwunsch.

 

Aus für Jugend IV im Viertelfinale

Heimniederlage gegen Andernach II

Nach einem Freilos im Achtelfinale stand am 09. März das erste Pokalspiel für die Jugend IV auf dem Plan. Zu Hause empfing man die zweite Mannschaft des TTV Andernach. Gegen diesen Gegner hatte man schon das erste Spiel der FR in Andernach mit 3:8 verloren. Doch da die halbe Mannschaft krankheitsbedingt ausfiel – Marisa Schürer und Hannah Schmieding standen nicht zur Verfügung – stand die Revanche unter keinen guten Vorzeichen. Zwar drehte Mara Schabo nach 0:1 Satzrückstand das erste Match gegen Lukas Ortner noch und gewann 3:1, doch Chantal Blees war gegen Andernachs Nr. 1 Peter Willeke chancenlos und unterlag 0:3. Das dritte Einzel bestritt Pascal Blees, der eingesprungen war. Auch er lag mit 0:1 zurück und konnte zum 1:1 ausgleichen, verlor dann aber doch mit 1:3. Konnte das anschließende Doppel die Wende bringen? Schabo und Chantal Blees mussten sich erst einspielen und gaben die beiden ersten Sätze mit 8:11 ab. Im dritten Durchgang schienen sie das Blatt wenden zu können, doch am Ende stand leider ein unglückliches 13:15. Damit lagen die starken Gäste mit 3:1 Spielen vorn. Mara Schabo schien schon etwas entmutigt, als sie gegen Willeke mit 0:3 unter Wert den Kürzeren zog. So stand am Ende eine deutliche 1:4 Niederlage und das Aus im Pokal.

7 Kommentare

Spielbericht 05.03.2016

Herren 1. Rheinlandliga

SV Eintracht Mendig - SG Sinzig/Ehlingen 2:9

Mit einem deutlichen Sieg beendete die erste Mannschaft am Wochenende ihren Negativtrend. Nachdem man in der Hinrunde noch denkbar bitter mit 7:9 den Kürzeren gegen die SV Eintracht Mendig zog, konnte man nun mit einem 9:2 beide Zähler holen.

 

In den Doppeln setzte man nach dem Fauxpas des letzten Meisterschaftsspiels wieder auf die altbewährte Doppelaufstellung. Dies sollte der Schlüssel für einen guten Start in das Match sein. Lediglich die Paarung Philip Guse/Marcel Hippchen verloren gegen das Spitzendoppel der Gastgeber, hatten jedoch auch einen Matchball im 4. Satz. Sowohl Nils Damke/Christian Ehlers als auch Jonas Sonntag/Jonas Morschhausen zeigten eine starke Doppelleistung und brachten die SG somit mit 2:1 in Führung.

 

Nils Damke hatte im Anschluss selten Schwierigkeiten gegen seinen Gegner und gewann verdient mit einem klaren 3:0. Auf Christian wartete Henrik Euteneuer, der ihm schon das ein oder andere mal den Zahn ziehen konnte. Wie eingeplant war es ein sehr schwieriges Spiel für Christian in dem er sich am Ende nach gutem Kampf geschlagen geben musste.

 

Im mittleren Paarkreuz war die Partie Philip Guse vs. Patrick Assenmacher ebenso umkämpft wie das Match Marcel Hippchen vs. Jonathan Bogolowsky. Als wegweisend für die Partie erwies sich, dass Philip nach hartem Kampf und einem super Tischtennisspiel im Entscheidungssatz gegen Assenmacher gewann und Marcel am Nachbartisch in einem sehr umkämpften und sehr spannenden Spiel Bogolowsky mit 3:1 bezwingen konnte. Zwischenstand: 5:2 für die SG.

 

Sehr erfreulich war, dass das untere Paarkreuz sich an diesem Tag in Bestform zeigte und die Negativserie durchbrechen konnte. Jonas Sonntag spielte wie befreit und konnte durch taktische Cleverness und die nötige Ruhe gegen Dieter Uenzen seinen ersten Sieg in der Rückrunde verbuchen und der SG einen wichtigen Zähler beisteuern. Jonas Morschhausen wurde parallel dazu von Claus Court gefordert. Das Spiel ging über die volle Distanz und Jonas musste sich mächtig strecken um dann am Ende nach einem 1:2 Rückstand noch mit 3:2 unter dem Jubel der zahlreich mitgereisten Zuschauer den 7. Zähler zu ergattern.

 

Das vordere Paarkreuz nutzte die Gunst der Stunde und machte mit 2 Siegen den Deckel zu. Hatte Christian phasenweise noch Probleme mit seinem Gegner und konnte "nur" mit 3:1 gewinnen, bot Nils am Nachbartisch eine Machtdemonstration. Bei seinem 3:0 Sieg lies er die gegnerische Nummer 1 hilflos wirken, da er schlichtweg ein perfektes Spiel machte.

 

Durch den deutlichen Sieg gegen einen Konkurrenten im Abstiegskampf konnte man somit zwar wichtige 2 Punkte holen, jedoch liefen die anderen Ergebnisse in der Liga kurioserweise sehr zu Ungunsten der SG. Das muss die Erste jedoch unbeeindruckt lassen, da man mit Siegen in den nächsten Spielen, die definitv im Bereich des Möglichen liegen, alles noch selber in der Hand haben kann!

 

Herren 1.Bezirksliga Nord

TTC Rheinbrohl – SG Sinzig/Ehlingen II 6:9

Die zweite Mannschaft der SG lebt in der ersten Bezirksliga noch und hat mit dem überraschenden Sieg gegen den Tabellenvierten Rheinbrohl die Chance auf den Relegationsplatz 8 erhalten. Leider gewann der Mitkonkurrenz Koblenz gegen Mülheim, so dass der Ein-Punkterückstand erhalten bleibt. Gegen angriffsstarke Rheinbrohler hatte sich die SG etwas ausgerechnet, denn beim knappen 7:9 der Vorrunde war man bereits auf Augenhöhe. In Rheinbrohl stachen zu Beginn die Doppel, denn Füllmann/Füllmann konnten das starke Nr.1 Doppel Scharrenbach/ Freyhardt nach kämpferischer Leistung denkbar knapp 12:10 im fünften Satz besiegen. Auch Terschanski/Witsch gewannen 3:2. Zum Garant für den Sieg wurden dann Robert Füllmann und Henrik Witsch mit einer 4:0 Bilanz am unteren Paarkreuz, wobei Füllmann nach wie vor in der Rückrunde ungeschlagen blieb. In der Mitte holten Schmickler und Möhren jeweils einen Punkt. Hochklassig und knapp ging es auch vorne gegen sehr starke Gastgeber zu. Terschanski konnte mit weichem variablen Spiel gegen Spitzenmann Scharrenbach gewinnen. Füllmann hatte beim Spitzeneinzel das Glück nicht auf seiner Seite und verlor nach hartem Kampf 9:11 im Entscheidungssatz. Der eine Punkt vorne reichte aber, um den letztlich unerwartet klären Erfolg der Sinzig/Ehlinger zu feiern.

 

Kreisliga Herren Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen III - TTSG Kempenich/Spessart 9:2

Gegen den Tabellenvorletzten zeigte die Dritte eine überzeugende Leistung. Schon in den Doppelpaarungen ließ man den Gästen keine Chance. Durch klare Siege von Oliver Schumacher/Markus Füllmann, Michael Unger/Stefan Brambeer und Nico Sion/Thomas Hofeditz ging man mit einem 3:0 in die Einzelspiele. Schumacher hatte in seinem ersten Spiel Startschwierigkeiten und konnte sich, nach Satzrückstand, erst im Entscheidungssatz durchsetzen. Füllmann hingegen ließ seinem Gegner Ralf Gros keine Chance. In der Mitte mussten dann überraschend Unger, nach einer 2:0 Satzführung und auch Sion Niederlagen einstecken. In der Folge gab es aber nur noch überlegene 3 Satzsiege. Erst waren Brambeer und Hofeditz erfolgreich und durch ihre jeweils zweiten Einzelerfolge machten Schumacher sowie Füllmann den Sieg perfekt.

 

Herren 1.Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTC Karla IV 9:2

Im vorentscheidenden Spiel um die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse Staffel 1 empfingen wir den noch ungeschlagenen Tabellenführer TTC Karla IV. Nachdem wir in der Vorrunde zu Spielbeginn mit 0:5 regelrecht überfahren wurden und mit 4:9 verloren, wollten wir uns nach Möglichkeit revanchieren. Hochmotiviert und voll konzentriert konnten wir diesmal durch 3 Doppel Siege von Kreutz/Frings, Krieger/Franz und Kess/Körner mit 3:0 in Führung gehen. Nach einem 1:1 im Spitzenpaarkreuz, Elias Kreutz gewann, während Tobias Krieger Domenic Wamig gratulieren musste, stand es 4:1 für uns. Die Mitte konnte durch Siege von Tomas Frings und Joachim Franz den Vorsprung auf 6:1 ausbauen. Nachdem das hintere Paarkreuz durch ein 3:1 von Noah Körner gegen Mario Fuchs, bei einer Niederlage von Sven Kirchhoff gegen Justus Ulrich, den 5 Punkte Vorsprung zum 7:2 halten konnte, war unser Sieg vorprogrammiert. Durch 2 weitere Erfolge von Elias und Tobias stand das unerwartet hohe 9:2 Endergebnis fest. Die Revanche für die unsere bisher einzige Niederlage war eindrucksvoll gelungen und die alleinige Tabellenführung erobert.

 

Jugend 5. Kreisklasse

SC Niederzissen II - SG SinzigEhlingen VII 8:5

 Nach dem 7:7 in der Hinrunde war uns klar, dass die Aufgabe in Niederzissen sehr schwer werden würde, zumal David Müller kurzfristig ersetzt werden musste. Entscheidend war am Ende das Niederzissen mit Oligschläger einen ungeschlagenen Spieler in seinen Reihen hatte. Die Doppel verliefen ausgeglichen. Vogt/Gemein verloren und Rösgen/Siebertz gewannen. Über 1:1, 2:2, 3:3 und 4:4 gerieten wir leider mit 4:6 ins Hintertreffen. Somit war eine Vorendscheidung getroffen. Zwar konnten wir noch auf 5:6 verkürzen, aber die 5:8 Niederlage war nicht mehr zu vermeiden. Im Einzel siegte Julian Vogt 2x, Jonas Gemein und Kai Siebertz je 1x.

0 Kommentare

Spielbericht vom 27.02.2016

Herren 1. Rheinlandliga

TTF Konz - SG Sinzig/Ehlingen 9:4

Neun zu sieben. So hieß noch das Hinrundenergebnis gegen die TTF Konz. In der Rückrunde sollte es für die erste Mannschaft der SG Sinzig/Ehlingen nicht so gut laufen.

 

Da man in den letzten Spielen vergeblich auf Erfolge wartete, hoffte man mit einer veränderten Doppelaufstellung besser in das Spiel zu starten. Alle 3 Doppel gingen an die Gastgeber und somit lag man bereits mit 0:3 zurück.

 

Am oberen Paarkreuz sah es zunächst ebenfalls schlecht aus. Christian musste eine erwartete Niederlage gegen Max Reinert, den Spitzenspieler aus Konz, hinnehmen und Nils lag bereits mit 1:2 zurück. Im Verlauf des Spiels wurde Nils dann aber immer sicherer und konnte nach gutem Kampf den ersten Punkt der SG einfahren.

 

Im mittleren Paarkreuz konnte die gute Form von Philip Guse und Marcel Hippchen erneut bestätigt werden. Gegen Marc Weber spielte sich Marcel nach einem 1:2 Satzrückstand zurück in das Spiel und konnte es letztendlich im Entscheidungssatz gewinnen. Am Nachbartisch demonstrierte Philip warum er in der Mitte ungeschlagen ist in der Rückrunde. 3:1 gewann er gegen Aron Emmerich und ließ ihm dabei zu keinem Zeitpunkt Hoffnungen auf den Sieg.

 

Jonas Morschhausen zeigte am unteren Paarkreuz eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu seinen letzten Spielen. Gegen Tim Weiß bot er eine ansprechende Partie mit vielen guten Ballwechseln. Nach einer zwischenzeitlichen 2:1 Satzführung musste die Entscheidung im 5. Satz fallen. Jonas verpasste leider den Start in den Entscheidungssatz und lag früh zurück, was ihn am Ende das Spiel kosten sollte. Gegen Thomas Bruckmann, einen Abwehrspezialisten, musste sich Jonas Sonntag beweisen. Auch Jonas ließ in einigen Bällen aufblitzen zu was er im Stande ist, jedoch konnte er trotz zwischenzeitlichen Führungen keinen Satz gewinnen.

 

Mit einem 3:6 Zwischenstand ging es also in die 2. Einzelrunde. Das Duell der Spitzenspieler entwickelte sich zum besten Spiel an diesem Abend. Nils Damke konnte lange Zeit mächtig gegenhalten, ehe er dann mit 1:3 gegen die sehr starke Nummer 1 der Gegner verlor. Gegen Nico Schmitt machte Christian ein ebenso umkämpftes Spiel wie Nils zuvor. Einen 1:2 Rückstand egalisierte er mit einem hauchdünnen 12:10, konnte im 5. Satz jedoch zu keinem Zeitpunkt sein Spiel abrufen und verlor somit mit 2:3 Sätzen.

 

Wie bereits erwartet konnte man in der Mitte mit einem Punkt von Philip rechnen. Gegen Marc Weber gewann er ebenfalls mit 3:1 und holte damit erneut 2 Siege an diesem Tag. Gegen Aron Emmerich fand Marcel dann leider selten zu seinem Spiel und konnte trotz guten Ansätzen keinen Satz gegen Emmerich gewinnen.

 

 

Damit war der Schlusspunkt bereits gesetzt. 4:9 heißt das ernüchternde Ergebnis. Noch immer wartet man in der Rückrunde auf einen Erfolg. Gegen Konz hatte man sich trotz einem überraschenden Hinrundensieg nicht auf einen erneuten Sieg eingestellt, jedoch fiel das Ergebnis zu deutlich aus der Sicht der SG aus. Am 05.03 gilt es dann im Kellerduell gegen die SV Eintracht Mendig zu punkten. Come on SG!

 

Herren 1.Bezirksliga Nord

Olympia Koblenz- SG Sinzig Ehlingen II 9:2

Eine herbe Schlappe im Abstiegskampf der Bezirksliga erlitt die Zweite in Koblenz. Beim entscheidenden Kampf um den Relegationsplatz der Spielklasse unterlag der bisherige Tabellenachte dem neunten aus Koblenz klar und deutlich. Dabei spielten die Koblenzer erneut ihren klaren Heimvorteil in der alten Halle am deutschen Eck aus. Extrem tiefe Decke, sehr langsame Platten und eine Luft zum Schneiden ließ die Gäste nie zu ihrem Spiel finden und führte bereits zu einem 0: 3 in den Anfangsdoppeln. Im weiteren Spielverlauf hatte man das Gefühl, dass die Koblenzer den Abstiegskampf lebten, während die Sinzig-Ehlinger sich eher teilnahmslos ihrem Schicksal ergaben. Lediglich Jürgen und Robert Füllmann gewannen ein Einzel, was deutlich zu wenig war. Mit dieser klaren Niederlage ist die Zweite auf einen Abstiegsplatz abgerutscht und angesichts des schweren Restprogramms sind die Chancen sehr gesunken, diesen in den letzten vier Spielen noch zu verlassen.

 

Herren 1.Kreisklasse

TTC Karla V - SG Sinzig/Ehlingen IV 1:9

Nachdem wir in der Vorrunde im Heimspiel nur knapp mit 9:5 gewinnen konnten, fuhren wir mit einigem Respekt nach Karla. Voll konzentriert ließen wir aber gleich in den Doppeln nichts anbrennen und fuhren 3 glatte Erfolge durch Franz/Krieger,  Kreutz/Frings und Kess/Körner ein. Nachdem das vordere Paarkreuz unentschieden spielte, Elias Kreutz gewann Und Tobias Krieger verlor, stand es 4:1. Es folgten mehr oder weniger sichere Siege von Joachim Franz, Tomas Frings, Noah Körner, Ralf Kess und erneut Elias Kreutz zum doch etwas überraschend hohen 9:1 Auswärtssieg. Wir scheinen also gerüstet für das Spitzenspiel nächste Woche gegen den Tabellenführer TTC Karla IV.

 

Jugend 1. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen IV – TTC Karla III 8:3

Jugend IV bleibt ganz vorn

 Die fünfte Partie der FR fand in der heimischen Turnhalle statt, zu Gast war der TTC Karla III. Die beiden  Doppel Mara Schabo/Marisa Schürer und Chantal Blees/Hannah Schmieding sorgten mit zwei deutlichen 3:0 Siegen für einen beruhigenden 2:0 Vorsprung. Schabo gewann ihr erstes Einzel mit 3:1, Blees war allerdings gegen Jonas Kreitlein chancenlos. Eine sichere Bank wie meist Schürer mit einem deutlichen 3:0 in ihrem ersten Einzel. Als Schmieding dann in ihrem ersten Einzel 1:3 verlor und auch Schabo gegen Kreitlein das Nachsehen hatte, waren die Gäste plötzlich auf 3:4 heran gekommen. Sollte das Spiel noch einmal kippen? Doch nacheinander gewannen Blees, Schürer und Schmieding mit 3.1 und die Führung wurde auf 7: 3 ausgebaut. Der an diesem Tag unschlagbaren Schürer war es vorbehalten, gegen Kreitlein nach 1:2 Satzrückstand noch mit 3:2 zu gewinnen und damit den Sack zum 8:3 Endstand zuzumachen. Das Girlie-Team hat sich nun endgültig in der Tabellenspitze festgesetzt und jetzt schon eine unerwartet souveräne Saison gespielt.

 

Jugend 5.Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen VIII – TTV Andernach IV 8:4

Immer noch Tabellenführer! Unerwartet hat unsere 8.Jugend gegen die 4. Mannschaft von Andernach gewonnen, die allerdings in geänderter Aufstellung zur Herbstrunde angetreten war. Nach den Eingangsdoppeln, die mit Gleichstand von 1:1 zu Ende gingen, konnten wir in der ersten Runde durch Jerry Dorp, Nils Klapperich und Pablo Henschke mit 4:2 in Führung gehen, wobei auch Finn Bertram die Chance hatte, sein Spiel zu gewinnen. Dies machte F. Bertram dann in der zweiten Einzelrunde besser und auch J. Dorp und N. Klapperich konnten ihre Spiele wieder erfolgreich gestalten. Somit hatten wir durch die 7:3-Führung mindestens schon ein Unentschieden erreicht. In der dritten Einzelrunde machte dann J. Dorp für den 8:4-Sieg alles klar.

Spielbericht vom 21.02.2016

Kreisliga Herren Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen III - TTC Karla III 9:3

Ein deutliches Ergebnis, was aber den spannenden Spielverlauf nicht wieder gibt. Das Derby begann mit zwei Doppelerfolgen von Oliver Schumacher/Markus Füllmann und Michael Unger/Stefan Brambeer, die einen 0:2 Satzrückstand noch in einen Erfolg umwandelten. Am oberen Paarkreuz erhöhten Schumacher und Füllmann auf den Zwischenstand von 4:1, wobei Letzterer erst im Entscheidungssatz erfolgreich war. In der Mitte hielt man diesen knappen Vorsprung, durch einen weiteren 5.Satzerfolg von Brambeer. Der kurzfristig eingesprungene Tobias Krieger, der den erkrankten Nico Sion ersetzte, gewann deutlich mit 3:0, dabei konnte er den zweiten Satz, nach einem 4:10 Rückstand, noch mit 12:10 gewinnen. Nach einem klaren Sieg vom sehr stark spielenden Schumacher, gewann Füllmann ebenfalls sein zweites Spiel. Kämpferisch überzeugend und mit einer deutlichen Leistungssteigerung, siegte er mit 3:2, nach einem 0:2 Satzrückstand. Den Siegpunkt holte Unger mit taktisch klugen Spiel gegen den Noppenspieler Klaus Scholz.

 

Jugend 1. Kreisklasse
SG Sinzig/Ehlingen IV – TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler 8 : 4
 Das vierte Match in der FR in der heimischen Turnhalle begann damit, dass TuS/PSV Bad Neuenahr krankheitsbedingt nur zu dritt antreten konnten. Diesen Nachteil von drei kampflos verlorenen Spielen konnten die Gäste nicht wett machen, obwohl die starke Nr. 1 Joshua Schwarz alle Einzel gewann. Doch nachdem das Doppel Mara Schabo/Marisa Schürer für die ersten Punkte gesorgt hatte, sorgten Schabo mit zwei gewonnenen Einzeln und Schürer sowie Chantal Blees mit je einem siegreichen Einzel für die nötigen Punkte, um die Partie sicher mit 8:4 für sich zu entscheiden. Nach dem etwas holprigen Saisonstart steht das Girlie-Team damit zunächst an der Tabellenspitze, was nach dem Aufstieg nicht zu erwarten war. Das nächste Heimspiel gegen TTC Karla III am kommenden Samstag dürfte zur endgültigen Standortbestimmung werden.

 

0 Kommentare

Spielbericht vom 10.-13.02.2016

Herren 1. Rheinlandliga

TTG Daun-Gerolstein - SG Sinzig/Ehlingen 9:5

Mit großen Erwartungen und Druck im Nacken, der der aktuellen Tabellensituation geschuldet ist, reiste man in das verschneite Gerolstein. Bis dato war die Punkteausbeute in der Rückrunde leider mager. In 3 Spielen konnte man lediglich einen Punkt verbuchen.

 

In den Doppeln schien es zu Beginn gut zu laufen. Sowohl Christian Ehlers/Nils Damke als auch Philip Guse/Marcel Hippchen spielten stark auf und gingen schnell in Führung. Letztendlich konnte aber nur die Paarung Ehlers/Damke ihr Spiel verdient mit 3:0 gewinnen und Guse/Hippchen mussten am Ende einer engen Partie über 5 Sätze den immer stärker werdenden Dirk Petzold/John Voßkämper gratulieren. Das Doppel 3 mit Jonas Sonntag und Jonas Morschhausen konnte leider immer noch nicht zu ihrer Normalform finden und verlor mit 0:3 Sätzen.

 

Am oberen Paarkreuz musste man in der ersten Runde leider 2 Niederlagen hinnehmen. Christian Ehlers verlor in einem spektakulären Spiel hauchdünn mit 2:3 gegen die Nummer 1 der Gastgeber. Am Nebentisch verlor Nils Damke, der in diesem Spiel leider zu keinem Zeitpunkt zu seinem Spiel fand, gegen John Voßkämper, der eine starke Vorstellung bot.

 

In der Mitte hingegen lief es wieder genauso glatt wie in den letzten Spielen. Philip Guse, der zur Zeit auf absoluter Topform spielt, erkämpfte sich, nachdem er bereits mit 0:2 zurücklag, den Sieg gegen Gunnar Große Meininghaus. Beide Spieler zeigten dabei ihre besten Schläge und boten den Zuschauern ein super Spiel. Am Nebentisch musste Marcel Hippchen gegen Jan Lerch ran. Es war von Anfang an ein umkämpftes Spiel, das zu keinem Zeitpunkt den späteren Sieger erahnen ließ. Gegen Ende des 5. Satzes schien es dann so, als ob Daun-Gerolstein die Führung weiter ausbauen würde, das Jan Lerch mit 10:8 führte. Marcel konnte jedoch, wie so oft in dieser Saison, einen kühlen Kopf bewahren, 2 Matchbälle abwehren und am Ende mit 12:10 im 5. Satz das Spiel noch zu Gunsten der SG entscheiden.

 

Das untere Paarkreuz kämpfte leider nicht nur gegen die Gegner, sondern auch gegen sich selber. In Normalform wäre man den Gegnern zumindest ebenbürtig gewesen, doch an diesem Tag fanden sowohl Jonas Morschhausen als auch Jonas Sonntag nicht zu ihrer gewohnten Leistung. In der ersten Runde verloren beide Spieler der SG Sinzig/Ehlingen mit 0:3 gegen ihre Gegner.

 

Die zweite Einzelrunde sollte dann etwas besser für das obere Paarkreuz laufen. Nils Damke verlor zwar gegen Dirk Petzold nach einem Spiel auf höchstem Niveau, aber die Ballwechsel die beide Akteure in 5 Sätzen zeigten waren ein Bestätigung dafür, dass sie zurecht zu den Besten der Liga gehören. Christian Ehlers sollte in seinem 2. Spiel auch eine Schippe drauflegen. Gegen John Voßkämper, den er bereits im Hinspiel besiegen konnte, spielte Christan vor allem taktisch überlegt und in den entscheidenden Momenten entschlossen. So wandelte er einen 1:2 Satzrückstand in einen 3:2 Sieg zugunsten der SG um. Mit einem 15:13 im entscheidenden Satz konnte Christian unter Beifall seiner Teamkollegen und den mitgereisten Fans auf 4:7 verkürzen.

 

Nun ging es in die entscheidende Phase. Philip ging in seinem Spiel klar als Favorit an den Tisch und konnte sich trotz des Spielstandes und dem damit verbundenen Druck behaupten. Wieder zeigte er warum er aktuell zu den besten Spielern in der Mitte gehört. Im mittleren Paarkreuz steht er derzeit 6:0 und hat in der Rückrunde nur am oberen Paarkreuz zwei Spiele abgeben müssen. Parallel spielte Marcel gegen Gunnar Große Meininghaus. Es war klar, dass Große Meininghaus in diesem Spiel der Favorit ist und Marcel eine Überraschung gelingen müsste um die Hoffnungen auf ein Unentschieden oder sogar einen Sieg am Leben zu erhalten. Die ersten beiden Sätze gingen leider knapp weg und so lag er bereits mit 0:2 zurück. Im dritten Satz konnte er dann beim Stand von 8:10 erneut 2 Matchbälle abwehren und durch Kampfgeist einen Satzgewinn verbuchen. Im 4. Satz ging es ähnlich spannend zu. Beide Spieler hatten in diesem Satz Satzball bzw. Matchball. Am Ende setzte sich Große Meininghaus nach einem guten Spiel verdient mit 13:11 durch. Zwischenstand 5:8.

 

Den Schlusspunkt sollte an diesem Tag eine Niederlage von Jonas Sonntag setzen. Auch in seinem 2. Einzel konnte er leider nicht zeigen zu was er im Stande ist und verlor am Ende mit 0:3 Sätzen gegen die Nummer 5 der Gastgeber.

 

Am Ende steht somit eine ernüchternde 5:9 Niederlage für die SG. Mit nunmehr 10:16 Zählern steht man auf dem Relegationsplatz und die Abstiegsplätze rücken gefährlich nah. Trotz den nichterfüllten Erwartungen darf man aber nun nicht hadern, sondern das Spiel abhaken und auf die nächsten Partien konzentrieren. Wenn man die Leistungen der Vorrunde abrufen kann, ist noch alles in eigener Hand. Come on SG!

 

 

Herren 1. Bezirksliga Nord 

TTV Andernach - SG Sinzig/Ehlingen II 9:3 

Ohne Chance war die 2. in Andernach. Beim 3:9 ging von Anfang an vieles schief. Henrik Witsch fehlte krankheitsbedingt. Dadurch mussten die eingespielten Doppel umgestellt werden. J. Füllmann/Sion waren ohne Chance und die Kombination Terschanski/Schmickler hatte beim 11:13 im fünften Satz großes Pech. Lediglich Robert Füllmann und Dennis Möhren könnten ihr Doppel gewinnen. Gegen das starke vordere Paarkreuz der Gäste fanden Jürgen Füllmann und Tobias Terschanski nie zu ihrem Spiel. Gegen den stärksten Spieler der Klasse Kreutz führte Füllmann 2:0 in Sätzen und 10:6 im Entscheidungssatz. Trotz der 4 Matchbälle ging das Spiel und alle anderen Spiele vorn noch verloren. Lediglich Niklas Schmickler und Robert Füllmann könnten noch ein Einzel gewinnen. Damit war ein ‚Abend zum Vergessen‘ für die Ehlinger gelaufen.

 

 

Herren Kreisliga Staffel 1

TTC Dernau I - SG Sinzig/Ehlingen III 2:9

Der Tabellenletzte hatte keine Chance

Beim Tabellenletzten landete die Dritte einen deutlichen Sieg. Doch der Beginn war ganz eng. Beide Eingangsdoppel gingen in den Entscheidungssatz und während Oliver Schumacher/Markus Füllmann ihr Spiel mit 13:11 Punkten siegreich beendeten unterlagen Michael Unger/Stefan Brambeer 13:15. Thomas Hofeditz/Nico Sion brachten uns durch einen sicheren Sieg mit 2:1 in Führung. Am vorderen Paarkreuz gewannen Schumacher und Füllmann ihre Partien jeweils überlegen mit 3:0 Sätzen. Sion erwischte nicht seinen besten Tag und fand kein Mittel gegen das „uralt Material“ von Franz Josef Creuzberg, aber Unger verteidigte durch seinen deutlichen Erfolg unseren Vorsprung. Am unteren Paarkreuz waren an diesem Tag Brambeer und Hofeditz nicht zu gefährden, als im Anschluss Schumacher und Füllmann auch ihre zweiten Einzel gewinnen konnten, war der klare Sieg eingefahren.

 

 

Herren Kreisliga Staffel 1 

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTV Oberwinter   9:4
Nachdem die Vierte in der Vorrunde Ersatz geschwächt nur mit Mühe und Not ein 8:8 in Oberwinter erreichen konnte, wollten man natürlich diesmal beide Punkte. Durch die Doppel Siege von Franz/Krieger und Frings/Kreutz, bei einer unnötigen Niederlage von Kess/Kirchhoff, führten man 2:1. Durch relativ einfache Siege von Kreutz, Krieger, Frings und Franz stand es schnell 6:1. Nun kamen die beiden Ersatzspieler von Oberwinter an die Reihe. Eigentlich hätte es danach 8:1 stehen müssen. Aber sowohl Kess als auch Kirchhoff vergaben leichtsinnig ihre Sieg-Möglichkeiten und verloren beide knapp. Also nur noch 6:3. Während anschließend Kreutz seine weiße Weste behalten konnte, musste Krieger seinem Gegner gratulieren. Somit 7:4. Den Schlusspunkt zum 9:4 setzte mit 2 weiteren klaren Siegen die ungeschlagene Mitte mit Frings und Franz.

Jugend Kreisliga

TTC Karla - SG Sinzig/Ehlingen III 1:8

Nachdem man im ersten Rückrundenspiel bereits gegen die SG Sinzig/Ehlingen II ran musste, hatte man mit der 1. Jugend des TTC Karla das zweite Top-Team der Liga vor der Brust. In den Doppeln zeigt man phasenweise wozu man im Stande ist, jedoch verloren Jonas Kirchhoff/Mats Peterson und Valentin Dietl/Moritz Obliers jeweils mit 1:3. In den Einzeln ging es schwer weiter. Lediglich Moritz Obliers konnte sein 1. Einzel mit 3:0 gewinnen, sodass es nach knapp einer Stunde bereits 1:8 stand. In den nächsten Spielen kann man sich mehr ausrechnen, muss jedoch auch die eigenen Leistungen noch steigern.

 

Jugend 1. Kreisklasse
SG Sinzig/Ehlingen IV – TTSG Kempenich  7 : 7
Nach Unentschieden mit ausgeglichenem Punktekonto.

Das dritte Match  in der FR startete für die Jugend IV erneut in der heimischen Turnhalle. Die Gäste aus Kempenich/Spessart erwiesen sich dabei als ebenbürtiger Gegner, der nie aufgab. Nach den Doppeln stand es wie so oft 1:1, Chantal Blees und Hannah Schmieding gewannen  mit 3:1 dafür hatten Mara Schabo und Marisa Schürer diesmal das Nachsehen und verloren in 2:3 Sätzen. Nach den beiden ersten Einzeln stand es 2:2, Blees hatte gegen Timothy Sowka, der an diesem Tag alles seine Spiele gewann, keine eine Chance und  gab das Spiel mit 0:3 ab. Dafür machte Schabo kurzen Prozess und gewann sicher mit 3:0. Doch Schürer kämpfte ihre Gegnerin mit 3:2 nieder, Schmieding machte es weniger spannend und behauptete sich sicher mit 3:0, sodass es nun 4:2 für das Heimteam  stand. Doch die Gäste gaben nicht auf und entschieden die beiden nächsten Einzel sicher mit 3:0, Schabo und Blees standen auf verlorenem Posten m, wieder stand es Unentschieden. Schürer versuchte nun gegen die Nr. 1 von Kempenich/Spessart alles, aber vergeblich, plötzlich lagen die Gäste erstmals in Front. Schabo gewann ihr nächstes  Einzel sicher und das 6:6 war geschafft. Als Blees ebenfalls mit 3:0 die Oberhand behielt, war ein Funke Hoffnung da, nun das Spiel doch noch nach Hause zu bringen. Aber Schmiedung verlor das entscheidende 14 Spiel gegen den starken Eric Thelen  in 1:3 Sätzen, sodass am Ende ein gerechtes 7:7 Unentschieden stand. So sieht die Zwischenbilanz nach drei Spielen ausgeglichen aus, einmal verloren, einmal gewonnen, einmal unentschieden, kein schlechter Auftakt in dieser Klasse!

 

Jugend 1. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen IV – DJK Mayen  8 : 4
In der 1. Kreisklasse angekommen.

Das zweite Spiel in der FR fand für die Jugend IV (bereits am Mittwoch) in der heimischen Turnhalle statt. Die Gäste aus Mayen hatten als Visitenkarte einen Auftaktsieg im Gepäck. Nach den beiden Doppeln stand es 1:1, Chantal Blees und Hannah Schmieding verloren ihr Match mit 1:3, dafür waren Mara Schabo und Marisa Schürer wie meist eine sichere Bank und siegten deutlich mit 3:0. Ausgeglichen sah es auch nach den beiden ersten Einzeln aus. Blees hatte gegen Mayens Nr. 1 nicht wirklich eine Chance und  gab das Spiel mit 1:3 ab. Dafür machte Schabo kurzen Prozess und gewann sicher mit 3:0. Dass die Stärke der Mädchenmannschaft ihre Ausgeglichenheit ist, bewiesen Schürer und Schmieding, die ihre Einzel mit 3:0 bzw. 3:1 für sich entschieden, sodass es nun 4:2 für Sinzig/Ehlingen stand. Als dann Schabo, Blees und auch Schürer  ihre nächsten Einzel jeweils mit 3:0 gewannen, war das Spiel schon vorentschieden. Die Gäste kämpften sich zwar noch auf 4:7 heran, aber Schabo machte im dritten Einzel den Sack zu und gewann souverän mit 3:1. So stand am Ende ein unerwartet sicherer 8:4 Sieg. Das Girlie-Team scheint nach etwas holprigem Start jetzt in der 1. Kreisklasse angekommen zu sein. 

0 Kommentare

Highlightvideo der 1. Mannschaft

0 Kommentare

Spielbericht vom 29.-31.01.2016

Herren 1. Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen – SG Lahnbrück Fachbach  6:9

SG Sinzig/Ehlingen – VfR Simmern II 8:8

Mit lediglich einem gewonnen Punkt endete der Doppelspieltag für die erste Mannschaft der SG. Nach der Genesung von Christian Ehlers hatte man sich aus den zwei Heimspielen etwas mehr ausgerechnet. Doch am Ende kann/muss man mit einem Punkt zufrieden sein.

Die Fachbacher traten ohne ihre Nummer 3, Marc Baulig an. Das Hinspiel ging schon denkbar knapp mit 9:7 verloren, daher ging der Sinziger Trupp optimistisch an die Tische und startete gleich mit einem 2:0 in den Doppeln. Nils/Christian gewannen mit 3:2 und Philip/Marcel schlugen das Doppel 1 der Gäste mit 3:1. Das Doppel 3 ging anschließend mit 3:1 an die Gäste von der Lahn. In den anschließenden Einzeln gab es viel Licht und Schatten auf Seiten der Sinziger. 

Am vorderen Paarkreuz musste Nils wie bereits im Hinspiele beide Spiele abgeben. Diesmal verlor er beide bitter im Entscheidungssatz. Bei Christian war am Samstag deutlich der Trainingsrückstand anzusehen. Er verlor seine Spiele deutlich. 

Die Mitte strahlte dagegen eine unbändige Spielfreude und Siegeswillen aus. Während Philip seine beiden Spiele souverän mit 3:0 und 3:1 gewann musste Marcel sich mächtig strecken und gewann mit vorbildlichem Kampfgeist seine ersten beiden Spiele in der Mitte, im Entscheidungssatz.

Am hinteren Paarkreuz erwischten beide Jonas' nicht ihren besten Tag. Jonas Sonntag musste seine Spiele mit 3:2 und 3:1 abgeben. Jonas Morschhausen mit 3:1 und 3:0.

Mit nur einem überragenden Paarkreuz lässt sich leider kein Spiel gewinnen. So mussten wir uns für Sonntag alle reinhängen um nicht auf den Relegationsplatz abzurutschen.

Die Gäste aus Simmern machten es am Sonntag genau andersherum wie die Fachbacher und brachten ihre bisher noch nicht eingesetzte spielstarke Nummer 3, Manuel Lohmann mit. Mit dieser Aufstellung war Simmern klarer Favorit, auch wenn Sinzig dass Hinspiel mit 9:4 gewinnen konnte.

Und das zeigte sich auch von Beginn an. Das neu formierte Doppel Lohmann/Henrich schlug gleich zu Beginn das Spitzendoppel der Sinziger Damke/Ehlers mit 3:1. Auch Philip/Marcel hatten diesmal gegen das Doppel 1 mit 3:1 das Nachsehen. Doch die beiden Jonas' zeigten im Doppel 3 schließlich dass auf sie Verlass ist, wenn es drauf ankommt, und spielten ein hervorragendes Doppel, welches sie mit 3:1 gewinnen konnten. 

Nils zeigte sich schließlich von seinen beiden Niederlagen des Vortages gut erholt und siegte sowohl gegen Andreas Fahning mit 3:0, wie auch eggen Igor Flegel mit 3:1. Auch Christian erwischte eine deutlich bessere Tagesform und schlug zunächst den Einser der Gäste mit 3:2. Auch gegen Fahning lag Ehlers bereits mit 2:0 in Front. Doch Fahning drehte auf, erhöhte den Druck und drehte das Spiel noch zu einem 3:2 Erfolg. In der Mitte zerlegte Philip seine Gegner diesmal sogar ohne Satzverlust. Eine bärenstarke Leistung, besonders gegen Manuel Lohmann. Marcel dagegen musste gegen ebendiesen Manuel Lohmann eine klare 0:3 Niederlage einstecken, ehe er gegen Martin Müller eine weiteren 3:2 Erfolg verbuchen konnte. Am unteren Paarkreuz spielten mit Henrich und Dieterich sicherlich zwei der Stärksten Spieler dieses Paarkreuzes. Jonas Sonntag gelang leider nicht ein Satzgewinn gegen diese beiden. Auch Jonas Morschhausen musste gegen Henrich eine 3:0 Niederlage hinnehmen. Doch beim Stand von 7:7 ging er gegen Jens Dieterich an den Tisch und holte mit einem 3:1 Erfolg den so wichtigen 8. Punkt für Sinzig. Zu diesem Zeitpunkt lagen Nils und Christian im Schlussdoppel bereits mit 0:2 zurück. Doch mit der Unterstützung der Zuschauer holten sie auf und glichen zum 2:2 aus. Beim Stand von 9:9 und eigenem Aufschlag sah es schon gut aus, doch zwei gute Rückschläge von Flegel sicherten den Gästen einen Punktgewinn.

Dem Spielverlauf nach, indem wir stets in Rückstand waren, können wir mit einem Punkt gegen Simmern zufrieden sein. Gegen Fachbach wäre mit einer besseren Tagesform vielleicht etwas mehr zu holen gewesen.

Mit 10:14 Punkten befinden wir uns nun auf dem 8. und somit dem Relegationsplatz. Höchstenbach und Kirn mit jeweils 10:12 Punkten direkt vor uns und Zewen und Mendig mit 6:14 und 6:16 Punkten hinter uns. In den kommenden Auswärtsspielen ist also weiterhin Spannung garantiert.

 

Herren Kreisliga Staffel 1

Keine Chance gegen die Top-Teams

SG Sinzig/Ehlingen III - TTF Remagen 2:9

Zum Rückrundenstart traf man auf die beiden absoluten Spitzenteams der Kreisliga. Gegen Remagen musste man mit dreifachem Ersatz antreten und so war man von vorne herein chancenlos. Das Doppel Markus Füllmann/Stefan Brambeer brachte uns zu mindestens mit 1:0 in Führung. Im ersten Einzel spielte Füllmann dann stark auf und konnte gegen Pascal Grüne gewinnen, was den zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleich bedeutete. Im Anschluss hatte man aber keine Chance mehr auf einen Punktgewinn. 

SG Sinzig/Ehlingen III - SC Niederzissen 1:9

Gegen Niederzissen trat man dann mit der vermeintlich stärksten Formation an und wollte es dem Spitzenreiter nicht zu leicht machen. Aber die Gäste zeigten eindrucksvoll, warum sie auf Platz Eins stehen. Zwar konnte man in fast allen Spielen mithalten und musste sich erst im vierten oder sogar fünften Satz geschlagen geben. Aber genau um diese Kleinigkeit waren die Jungs aus dem Brohltal auch jeweils besser. Nachdem 0:3 Rückstand aus den Doppelpaarungen, mussten sich Schumacher und Füllmann in den Spitzenpaarungen jeweils knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben. In den folgenden Einzeln war man aber immer unterlegen. So blieb es Stefan Brambeer vorbehalten, wenigstens den Ehrenpunkt zu erzielen. Nach Karneval folgen dann die Paarungen, in denen die Erfolgsaussichten größer sind.

0 Kommentare

Spielbericht vom 23.01.2016

1. Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen I - TTC Grün-Weiss Zewen  4:9

In der Tischtennis-Rheinlandliga kann Aufsteiger SG Sinzig/Ehlingen gegen Schlusslicht Grün-Weiss Zewen einfach nicht gewinnen. In der Jahnhalle gab es gegen das Team von der Mosel erneut eine 4:9-Niederlage. Allerdings mussten die Sinziger ihre Nummer zwei, Christian Ehlers, ersetzen, der wegen Rückenproblemen nicht an die Tische gehen konnte. 

    „Wir haben uns zu sehr unter Druck gesetzt und das Aufrücken auch nicht wirklich vertragen“, analysierte Mannschaftsführer Philip Guse. Durch das Fehlen von Ehlers fiel auch das Sinziger Spitzendoppel mit Nils Damke auseinander. So konnten in den Anfangsdoppeln nur Marcel Hippchen und Philip Guse gewinnen - es stand 1:2. In den Einzeln punkteten Nils Damke und Jonas Morschhausen. Einen starken Eindruck hinterließ Ersatzmann Nilas Schmickler, der beide Einzel unten gewann, wobei das zweite Spiel wegen der klaren Niederlage nicht mehr zählte. „Es gab viele knappe Entscheidungen, und wir hatten unsere Chancen, aber die Routiniers aus Zewen waren zu clever und zu stark“, so Philip Guse weiter. Mit nunmehr 9:11 Zählern muss das junge Team aus Sinzig nun auch etwas auf das Tabellenende achten, Denn zum Relegationsplatz besteht nur noch ein Punkt Abstand.

 

1. Bezirksliga Nord

SG Sinzig/Ehlingen II - TTG Kottenheim/Bell  6:9

Eine knappe aber letztlich verdiente Niederlage gab es für die Zweite beim Rückrundenauftakt in der 1. Bezirksliga gegen Kottenheim. Dabei sah es zu Beginn so aus, als könne die SG dem Absteiger aus der 2. Rheinlandliga zum Saisonauftakt ein Bein stellen. Nach den Doppeln und den ersten Einzeln führte die Ehlinger sogar mit 5:2. Terschanski/Witsch und Möhren/Schmickler gewannen ebenso, wie Jürgen Füllmann, Tobias Terschanski vorne und Dennis Möhren in der Mitte. Leider konnte das untere Paarkreuz mit Henrik Witsch und Robert Füllmann nicht nachziehen. Auch Niklas Schmickler, der nachmittags als Ersatz in der ersten Mannschaft noch zwei Einzel gewonnen hatte, blieb abends blass und gewann kein Spiel. Da nur der glänzend aufgelegte Dennis Möhren noch ein zweites Einzel gewinnen konnte, war die verdiente Niederlage dann perfekt.

 

1. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTF Remagen  9:1

Trotz krankheitsbedingtem Ausfall von Brett 2 Tobias Krieger der erwartete Erfolg im 1. Heimspiel der Rückrunde.  Mit 4 jugendlichen Spielern aber wesentlich klarer als erwartet. Durch die 3 Doppelerfolge von Kreutz/Frings, Kess/Buchta und vor allem Franz/Körner (spielten erstmals zusammen) gegen das Spitzendoppel der Gäste Larscheid/Kopplin führten wir schnell 3:0. In diesem Eiltempo ging es durch Siege von Kreutz, Frings, Franz und Kess bis zum 7:0 weiter. Lediglich Patrick Buchta musste sich seinem Gegner Scharrenbroich mit 1:3 beugen.  Körner in einem langem 5 Satz Spiel  und erneut Kreutz beendeten dann das Spiel zu unserem 9:1 Sieg.

 

1.Kreisklasse Jugend

TTV Andernach - SG Sinzig/Ehlingen IV  8:3

Vermeidbare Auftaktniederlage

Zum ersten Spiel in der FR musste die IV. Jugendmannschaft nach Andernach reisen. Gegen die dortige Jugend II gab es am Samstag eine etwas unglückliche Niederlage, die zudem noch knapper war, als das Ergebnis von 3:8 aussagt. Nach den beiden Doppeln stand es 1:1, Chantal Blees und Hannah Schmieding verloren ihr Match deutlich mit 0:3, dafür gewannen Mara Schabo und Marisa Schürer ihr Spiel ebenso deutlich mit 3:0. Ganz anders sah es nach den beiden ersten Einzeln aus. Konnte Blees noch den ersten Satz gewinnen, stand sie gegen Andernachs Nr. 1 anschließend auf verlorenem Posten und gab das Spiel mit 1:3 ab. Einen rabenschwarzen Tag erwischte Schabo, die in drei zwar jeweils hart umkämpften Sätzen mit 0:3 unterlag. Doch auf Schürer und Schmieding war Verlass, beide gewannen ihre Einzel mit 3:0 bzw. 3:1, sodass  das Spiel mit 3:3 wieder ausgeglichen war. Leider konnten Schabo und Blees nicht nachziehen und verloren ihr Match jeweils sang- und klanglos mit 0:3. Also lag es wieder an der Nr. 3 und 4, für den Ausgleich zu sorgen. Aber sowohl Schmieding als auch Schürer hatten Pech. Beide verloren in fünf Sätzen sehr knapp und unglücklich, statt 5:5 stand es also 3:7 für die Gastgeber und die Partie war gelaufen. Schabo, die genau wie Blees nie Normalform erreichte, verlor auch das letzte Spiel des Tages mit 0:3.
Fazit: in der 1. Kreisklasse weht ein anderer Wind, da müssen 100 Prozent abgerufen werden, sonst bezahlt man Lehrgeld.

0 Kommentare

Spielbericht vom 11.-13.12.2015

Herren 1. Rheinlandliga

SG Sinzig/Ehlingen – SV Eintracht Mendig  7 : 9

Mit 7:9 verliert die erste Mannschaft der SG Sinzig/Ehlingen ihr erstes Heimspiel seit dem 20.12.2014

Fast ein ganzes Jahr konnte man regelmäßig die Punkte zu Hause behalten. Doch am gestrigen Abend verlor man nach einem fast 4-stündigen Tischtennis Krimi gegen den Lokalrivalen aus Mendig denkbar knapp mit 12:10 im Entscheidungssatz des Schlussdoppels. Gleich zu Beginn setzte Mendig mit zwei deutlichen 3:0-Erfolgen in den Anfangsdoppeln ein Ausrufezeichen. Das bis dahin, in den Doppeln, schlechteste Team der Liga stellte ihre Doppel etwas um und wurde gleich dafür belohnt. Weder Nils/Christian noch Philip/Marcel kamen auch nur in die Nähe eines Satzgewinns. Besser lief es dann im Doppel 3, welches Jonas Morschhausen und Jonas Sonntag mit 3:1 für sich entscheiden konnten. Am vorderen Paarkreuz schlug Nils dann deutlich Jonathan Bogolowsky, gegen den er in der Liga bisher noch nie gewinnen konnte, mit 3:0. Christian hatte in den ersten beiden Sätzen noch zu viel Respekt vor seinem Angstgegner Henrik Euteneuer. Nach dem Gewinn des dritten Satzes kämpfte er sich nochmal heran. Am Ende war es aber zu spät und das Spiel ging mit 3:1 an Mendig. In der Mitte musste Philip sein Spiel unerwartet deutlich mit 0:3 an Daniel Dechert abgeben. Dabei wurde jeder Satz nur mit 2 Punkten Unterschied zugunsten des Mendigers entschieden. Jonas Morschhausen spielte sich nach einem 0:2-Satzrückstand zurück ins Spiel und versuchte alles um den Punkt für die Mannschaft zu holen, musste aber am Ende sein Spiel im Entscheidungssatz abgeben. Nachdem nun auch Jonas Sonntag sein Spiel gegen Dieter Uenzen mit 0:3 verlor, lagen die Sinziger schon etwas hoffnungslos mit 2:6 hinten. Doch unser Sechser Marcel Hippchen läutete wie so oft schon die Aufholjagd ein. Mit einem deutlichen 3:0 über den stärker eingeschätzten Claus Court verkürzte er den Rückstand auf 3:6. In der zweiten Einzelrunde sollten wir nun besser aufgestellt sein. Nils Damke holte in einem hochklassigen und sehr ausgeglichenen Spiel der Einser mit 3:2 und einem krachenden Matchball den Punkt für Sinzig. Christian besiegte nach dem Verlust des ersten Satzes, am Ende mit 3:1 Jonathan Bogolowsky. Philip konnte mit seinem Sieg gegen Patrick Assenmacher sogar kurzfristig den Ausglich zum 6:6 erzielen. Doch Jonas Morschhausen musste bei seiner 0:3 Niederlage gegen Daniel Dechert die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Ebenso erging es Jonas Sonntag, der auch nicht seinen besten Tag erwischte. Nachdem es nun 6:8 stand, lag Marcel Hippchen im letzten Einzel auch schnell mit 0:2 und 8:10 zurück. Doch das abschließende Einzel hat Marcel in dieser Saison bisher noch nicht verloren und das sollte auch heute nicht passieren. Mit einer furiosen Aufholjagd und einem hauchdünnen Endergebnis von 14:12 im fünften Satz, gewann der junge Sinziger, von einer tollen Atmosphäre getragen, dieses spannende Einzel. Das Schlussdoppel sollte nicht weniger spannend werden. Wie bereits im gesamten Spiel liefen auch hier die Sinziger immer einem Rückstand hinterher. Zum Schluss gewinnt das neu formierte Spitzendoppel der Mendiger, Euteneuer/Bogolowsky mit 12:10 im Entscheidungssatz. Im Endeffekt ein knapper aber verdienter Sieg für die Mendiger, die ihre 2:1 Führung aus den Anfangsdoppeln bis zum Schluss durchbringen konnten. Bitter für die Sinziger dass die furiose Aufholjagd im gesamten Spiel nicht belohnt wurde. Doch man hat sich nix vorzuwerfen. Die Sinziger gaben trotz eines 2:6-Rückstandes nie auf, haben weiter gekämpft und kamen, auch dank ihrer treuen Fankulisse einem Punktgewinn sehr nah. In der Endabrechnung stehen wir mit 9:9 Punkten in der Mitte der Tabelle, womit man zufrieden sein kann. Vom 3. bis zum 7. Tabellenplatz sind es nur 2 Punkte Unterschied, was wieder für die Ausgeglichenheit in der Liga spricht. Zur Rückrunde wird es also nicht weniger spannend. Es müssen weiter Punkte gegen den Abstieg gesammelt werden. Gleich zu Beginn der Rückrunde kommt am 23.01.16 der TTC Grün-Weiß Zewen zu Besuch in die Jahnhalle, gegen die wir in der Hinrunde beim 4:9 ganz schön „alt“ ausgesehen haben. Wir bedanken uns bereits jetzt für die zahlreichen Unterstützer der Mannschaft, was auch in der 1. Rheinlandliga eine absolute Ausnahmestellung ist.

 

Herren Kreisliga Staffel 1

Löhndorf I - SG Sinzig/Ehlingen III  2:9

Dritte gewinnt das Stadtderby

Durch den Aufstieg des TTV Löhndorf, kam es nach vielen Jahren wieder zu einem mit Spannung erwarteten Stadtderby in der Kreisliga. Das es letztendlich nicht zu einem engen Match wurde, lag unter anderem daran, dass wir erstmals in der Serie mit unserem besten Team antreten konnten. Nach den Doppelpaarungen gingen wir mit 2:1 in Führung. Michael Unger/Nico Sion unterlagen den stark spielenden Benedikt Weiß/Dennis Welsch, aber Oliver Schumacher/Markus Füllmann und Stefan Brambeer/Thomas Hofeditz gestalteten ihre Spiele erfolgreich. Anschließend gewann Schumacher sein Spiel überlegen und nach dem knappen und hart erkämpften 5.Satzerfolg von Füllmann gegen Weiß liefen die weiteren Spiele fast wie von selbst. Mit dieser Führung im Rücken, erhöhten Sion, Unger und Hofeditz durch ihre Siege auf 7:1. Tobias Roscheck konnte dann durch seinen Sieg gegen Brambeer noch einmal verkürzen. Am Spitzenpaarkreuz spielten dann Schumacher und Füllmann ihre Stärken souverän aus und holten die noch nötigen Punkte zum Erfolg. Mit nun 10:8 Punkten liegt man zum Abschluss der Vorserie auf dem 5.Platz und kann in Ruhe Weihnachten feiern.

 

Herren 1. Kreisklasse Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen IV - TTC Karla IV  9:5

Im letzten Spiel der Vorrunde und zum Abschied von Bernward Kirfel (wechselt zur Rückrunde nach Ramersbach) wollten wir uns natürlich keine Blöße geben. Mit einer 2:1 Führung durch Doppelerfolge Franz/Krieger und Kess/Kirchhoff fing es auch gut an. Im 1. und 2. Paarkreuz ging es dann ausgeglichen weiter. Franz und Kess siegten, Krieger und Kirfel mussten ihren Gegnern gratulieren. Es stand 4:3. Nachdem das hintere Paarkreuz durch Kirchhoff und Körner den Vorsprung auf 6:3 vergrößern konnte, ging es nun wieder ausgeglichen weiter. Diesmal siegten Krieger und erneut Kess, während Franz und Kirfel verloren. Wir führten 8:5. Den Schlusspunkt zum verdienten 9:5 Erfolg setzte Sven Kirchhoff, der damit seine Einzelbilanz auf 6:0 Siege ausbaute. Zudem stellten wir mit Franz/Krieger das beste Doppel der Vorrunde mit 9:1 Siegen. Bei 1 Punkt Rückstand auf den Herbstmeister Karla V ist für die Rückrunde sogar noch die Meisterschaft möglich.

0 Kommentare

Spielbericht vom 04.-06.12.2015

Herren Kreisliga Staffel 1

SG Sinzig/Ehlingen III - TTG Kalenborn/Altenahr II  6:9

Die Dritte konnte leider wiederholt nicht mit der besten Formation antreten und musste sich dem jungen aufstrebenden Team aus Kalenborn/Altenahr knapp geschlagen geben. Zu Beginn war nur das Doppel Markus Füllmann/Thomas Hofeditz erfolgreich. Diesem 1:2 Rückstand lief man das gesamte Spiel hinterher, denn in der ersten Einzelrunde, konnte jedes Team, je einen Sieg pro Paarkreuz erzielen. Füllmann unterlag Jonas Mönch, weil er an diesem Abend nicht das richtige Mittel gegen den Noppenspieler fand. Unger machte ein sehr starkes Spiel und gewann überraschend deutlich gegen Ingo Klaffki. In der Mitte ging es absolut spannend zu, Nico und Thomas führten jeweils mit 2:0 Sätzen, mussten dann aber den Satzausgleich hinnehmen. Sion verlor leider das gesamte Match, während Hofeditz den Entscheidungssatz wieder gewinnen konnte. Am hinteren Paarkreuz glich Tobias Krieger zum 4:4 aus, aber durch die Niederlage von Patrick Buchta blieben die Gäste in Führung. Als dann beide Spitzeneinzel verloren gingen, wobei Unger mit 9:11 im fünften Satz unterlag, war eine kleine Vorentscheidung gefallen. Zwar konnten Sion und Hofeditz durch ihre Siege nochmal verkürzen, aber Hinten kippte das Spiel dann endgültig. Nach der Fünfsatz Niederlage von Krieger und dem Spielverlust von Buchta stand der Gästeerfolg fest. Bleibt zu hoffen, dass man im letzten Spiel gegen Löhndorf, nochmal mit dem kompletten Team antreten kann.


Herren 1. Kreisklasse Staffel 1

TTG Kalenborn/Altenahr III - SG Sinzig/Ehlingen IV   4:9

Nach einem guten Start durch 2 Doppelerfolge von Franz/Krieger und Kess/Buchta, sowie einer unglücklichen Niederlage im 5. Satz mit 12:14 von Kirfel/Körner, führten wir 2:1. Nachdem Franz und Krieger den Vorsprung zum 4:1 ausbauen konnten, deutete sich bereits ein relativ klares Endergebnis an. Die Mitte konnte den Vorsprung verteidigen: Kirfel siegte 3:0, Kess verlor knapp im 5. Satz mit 9:11. Es stand 5:2. Das 3. Paarkreuz spielte ebenfalls ausgeglichen: Körner siegte 3:1, Buchta verlor knapp 2:3. Und das 1. Paarkreuz tat es ihnen gleich: Franz siegte 3:0, Krieger verlor 1:3 und somit führten wir 7:4. Den Schlusspunkt zum 9:4 setzte nun das 2. Paarkreuz durch einen 3:0 Erfolg von Kess und ein 3:1 von Kirfel. Der 2. Tabellenplatz konnte erfolgreich verteidigt werden.

 

Jugend 2. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen V – SV Hatzenport/Löf II   3:8

Erste Niederlage – und doch Meister

Unsere 5. Jugend trat am Samstag zum letzten Heimspiel als Tabellenführer an. Doch die Gäste vom SV Hazenport-Löf II traten in Bestbesetzung an, während beim Heimteam die aktuelle Nr. 1 Chantal Blees wegen einer Zahn-OP fehlte. Dafür rückte Timo Schröder in den Kader, der seine Sache trotz dreier Niederlagen sehr engagiert und ordentlich machte. Betreuer Gregor Schürer hatte das stärkere Doppel Mara Schabo / Marisa Schürer aus taktischen Gründen auf 2 gesetzt, ein Schachzug, der sich auszahlte. Denn Schabo/Schürer gewannen ihre Partie 3:0, während Doppel 1 Hannah Schmieding / Timo Schröder gegen Luca Schwarz und Niklas Kranz mit 1:3 unterlagen.  Schabo siegte im ersten Einzel sicher 3:0 gegen Kranz, während sich Schürer nach 0:2 Sätzen gegen Schwarz zwar noch auf 2:2 heran kämpfte, dann aber doch noch 2:3 verlor. Also stand es nach vier Spielen 2:2, alles noch offen. Doch dann gewannen die Gäste von der Mosel die nächsten vier Einzel, sodass man 2:6 hinten lag. Schmieding holte gegen Perkert zwar noch einen umjubelten 3:2 Sieg, doch zu mehr reichte es nicht mehr. Am Ende stand ein deutliches und verdientes 8:3 für Hazenport.  Doch das Mädchenteam war nicht traurig über die erste und einzige Niederlage, sondern freute sich über die errungene Vizemeisterschaft. Als dann die Nachricht kam, dass das gleichzeitig spielende Team unserer 4. Jugendmannschaft ebenfalls verloren hatte, gab es Freudentänze der Girlies, denn das bedeutete den Meistertitel. Die vier Mädchen haben eine ganz starke Saison gespielt und werden nun aufsteigen, Glückwunsch!


Jugend 5. Kreisklasse

SG Sinzig/Ehlingen VII - SC NIederzissen II   7:7

Im letzten Spiel ihrer 1. Saison machte es die 7. Jugend noch mal extrem spannend. Nach den Doppel stand es 1:1: Gemein/Müller siegten 3:0 während Siebertz/Gorecki unglücklich  mit 10:12 im  5. Satz verloren. Das 1. Paarkreuz mit Rösgen und Sibertz musste ihren Gegnern gratulieren und es stand 1:3. Das 2. Paarkreuz konterte aber mit Gemein und Müller sofort zum 3:3. So ging es weiter: das 1. Paarkreuz verlor zum 3:5, das 2. Paarkreuz konterte zum 5:5. Nun stand Gemein gegen den Spitzenspieler der Gäste, der alle seine Spiele gewann,  auf verlorenem Posten. Dafür gewann Rösgen sein 1. Spiel zum 6:6. Nach erneutem Rückstand zum 6:7 setzte Müller mit seinem 3. Sieg den Schlusspunkt zum verdienten 7:7 Unentschieden. Das bedeutet in der Endabrechnung einen hervorragenden 3. Tabellenplatz. Glückwunsch.!

0 Kommentare

Spielberichte 27.11. - 29.11.2015

1.Rheinlandliga

VfR Simmern II – SG Sinzig/Ehlingen  4 : 9

Erste Herren besiegt Eindrucksvoll ihre Auswärtsschwäche in Simmern!


Wie letzte Woche schon angekündigt: Die Hoffnung stirbt zuletzt! Die erste Herrenmannschaft der SG Sinzig/Ehlingen konnte ihre ersten 2 Auswärtspunkte gegen Simmern II einfahren. Und das mit einer guten Leistung. Die Anfangsdoppel hatten es schon gezeigt. Ehlers/Damke konnten wie gewohnt ihr Doppel souverän meistern und klar mit 3:0 gewinnen. Am Nebentisch die erste Überraschung. Guse/Hippchen zeigten eine sehr starke Leistung gegen das Spitzendoppel vom VFR Simmern II, welches sie schlussendlich mit 3:1 gewinnen konnten. Leider nicht nacheifern konnte das letzte Doppel Morschhausen/Sonntag, das relativ klar an den Gegner mit 3:0 ging.

Am oberen Paarkreuz ging es von Anfang an spannend los. Die Sätze waren von Anfang an stark umkämpft, aber diesmal haben die Spieler der SG Sinzig/Ehlingen Nerven bewiesen. Ehlers kam nach Startschwierigkeiten immer besser in das Spiel und besiegte so knapp mit 11:9 im fünften Satz die gegnerische Nummer 1. Damke schaffte es auch immer wieder, gerade in den langen Ballwechseln, seinen Gegner unter Druck zu setzen sodass auch hier am Ende ein Sieg zu Buche stand.

Im mittleren Paarkreuz starteten beide Spieler, mit einer 4:1 Führung im Rücken, sehr stark. In beiden Spielen ging man nahezu zeitgleich in eine 2:0 Führung. Während anschließend Guse souverän sein Spiel zu Ende bringen konnte, spielte bei Morschhausen leider der Kopf nicht mehr mit. Die Konzentration nahm durch verschiedene Gründe stark ab, wodurch das Match komplett gedreht wurde und am Ende leider knapp mit 3:2 verlor.

Am unteren Paarkreuz konnte Sonntag gegen seinen stark aufspielenden Gegner wenig ausrichten und musste ihm am Ende leider zu einem klaren Sieg gratulieren. Im anderen Spiel des unteren Paarkreuzes war es von Anfang an eine sehr spannende Partie. Beide Spieler haben einige Ballwechsel für die Galerie gespielt und waren absolut sehenswert. Am Ende konnte sich Hippchen vor allem auch hier durch die stärkeren Nerven und die höhere Sicherheit mit 3:2 durchsetzen.

Danach ging es in die zweite Runde. Leider konnte Ehlers nicht an seine gute Leistung aus der 1. Runde anschließen und musste eine 3:0 Niederlage hinnehmen. Er kam gegen seinen Gegner nie wirklich ins Spiel. Das Duell der beiden Einser war nach Anfangsschwierigkeiten ein solider Punkt von Damke. Vor allem in diesem Spiel zahlte sich aus, daß Damke immer sehr ruhig und überlegt bleibt.

Das mittlere Paarkreuz konnte nun den Sieg klar machen. Guse gewann auch sein zweites Einzel mit einer starken Leistung 3:0. Bei Morschhausen saß immer noch die Niederlage aus dem ersten Spiel im Kopf was sich klar bemerkbar machte. Er musste sogar Matchbälle abwehren aber er zeigte am Ende das er hier den Schlusspunkt setzen wollte und konnte am Ende knapp mit 12:10 im fünften Satz gewinnen. Das Endergebnis war 9:4.

Die Auswärtsschwäche war besiegt! Von Anfang an ist man konzentriert geblieben und hat gezeigt wozu dieses junge Team im Stande ist und das sie auf jeden Fall in die 1. Rheinlandliga gehören. Somit hat man wieder etwas Abstand von den Abstiegsplätzen. Wir bedanken uns auch bei den mitgereisten Fans!

Nächste Woche geht es in einem Heimspiel gegen Mitaufsteiger Kirchen ran. Wir hoffen wieder auf viele Zuschauer die uns unterstützen !

 

1.Bezirksliga Nord

TV Moselweiß – SG Sinzig/Ehlingen II  5:9

Gegen Ende der Rückrunde kommt die zweite Mannschaft in der 1. Bezirksliga langsam in Schwung. Mit dem 9:5 Erfolg des Wochenendes setzte man sich bei jetzt sieben Pluspunkten im Mittelfeld fest. Ursache für den so nicht erwarteten Erfolg ist die gewonnene Stabilität in den Doppeln. Terschanski/Witsch und Möhren Schmickler sorgten bei einer knappen Fünfsatzniederlage von Füllmann/Kreuz für eine 2:1 Führung zu Beginn. Auch das vordere Paarkreuz kommt mehr und mehr in Schwung. Jürgen Füllmann nach langer Verletzungspause und Tobias Terschanski nach studienbedingter Auszeit finden langsam zur Normalform und können vorne gegen die meist sehr starken Gegner die Situation zumindest ausgeglichen gestalten. Zwei Siege gegen den Spitzenspieler der Gastgeber Elsen sorgten auch diesmal wieder für einen Grundstock. Niklas Schmickler war erneut die gewohnte Bank am unteren Paarkreuz. Einen prima Einstand nach mehrwöchiger Verletzungspause hatte auch Robert Füllmann mit gleich zwei Einzelsiegen. Dennis Möhren und Henrik Witsch trugen je einen Einzelsieg zu einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung bei und machten den Auswärtssieg perfekt.

 

1.Kreisklasse Herren

TTV Oberwinter - SG Sinzig/Ehlingen IV  8:8

Nach einem guten Anfang durch 2 Doppel Erfolge von Franz/Krieger und Kess/Buchta führten wir 2:1. Leider zog sich dabei Franz im 4. Satz eine Muskelzerrung im rechten Oberschenkel zu. Dadurch gehandikapt musste er beiden Gegnern zum Sieg gratulieren.

Dafür gewann Krieger im oberen Paarkreuz beide Einzel. In der Mitte spielten wir ebenfalls ausgeglichen. Kess und Kirfel gewannen je 1x. Da das hintere Paarkreuz nur 1 Spiel durch Buchta gewinnen konnte, lagen wir vor dem letzten Doppel leider mit 7:8 zurück. Obwohl Franz nur überwiegend Stand TT spielen konnte, gelang mit Krieger ein überraschender Doppel Sieg zum verdienten 8:8 Unentschieden.

 

5. Kreisklasse Jugend:

TTC Karla V - SG Sinzig/Ehlingen VII  8:4

Aufgrund des Tabellenstandes eine etwas überraschend hohe Niederlage gegen Karla V. Nach den beiden Doppel Niederlagen von Cajus Gorecki/David Müller und Julian Vogt/Kai Siebertz war aber klar, dass wir einen schweren Stand haben würden. Nachdem Gorecki, Vogt und Müller ebenfalls ihren Gegnern gratulieren mussten, lagen wir hoffnungslos mit 0:5 zurück. Durch 2 Siege von Siebertz und Vogt verkürzten wir auf 2:5. Karla konterte sofort zum 2:7. Zwar konnten Müller und Vogt noch mal auf 4:7 verkürzen, letztendlich war aber die 4:8 Niederlage nicht mehr zu vermeiden.

0 Kommentare